Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 3.415 mal aufgerufen
 Shows und Musiksendungen der 60er, 70er und 80er
Seiten 1 | 2
Gandalf ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2010 11:31
Klimbim antworten
Maxdome ( gelöscht )
Beiträge:

13.10.2010 21:10
#2 RE: Klimbim antworten

Eine der langweiligsten Sendungen der 70er Jahre. Den Humor mußte man mit der Lupe suchen.

Träumerle


Beiträge: 917

13.10.2010 21:27
#3 RE: Klimbim antworten

????? verstehe ich nicht.....immerhin besser als so mancher mist, der heutzutage gesendet wird......auf pro 7 oder sonstwo.....oder so abgedroschene amikacke, die sogar ihre eigenen lacher dabei haben, damit die leute wissen wo sie lachen sollen, bzw. lachen sollen wo man es angedacht hat.
Da mach ich mir nen Schlitz ins Kleid und find das wunderbar...........

cessnaritter



Beiträge: 2.438

13.10.2010 22:34
#4 RE: Klimbim antworten

Für die damalige Zeit war "Klimbim" geradezu revolutionär und sehr wohl zum Lachen, in Anflügen beinahe skurril-britischer Humor.

Träumerle


Beiträge: 917

14.10.2010 21:19
#5 RE: Klimbim antworten

das war doch auch kult.......und zwar so ein kult der nach jahren entstand.......und nicht so ein kult, den manche leute heutzutage schon anzetteln, wenn eine folge gelaufen ist......eben echter kult

Maxdome ( gelöscht )
Beiträge:

14.10.2010 21:54
#6 RE: Klimbim antworten

Klimbim war eine Art Trash. Jetzt nach jahren ist es eine Art Kultform geworden. Ich persönlich fand die Serie damals schon sehr,sehr albern. Das einzige erregende an der Serie war E.Volkmann als Mutter der klimbim Familie. Und auch sonst strahlte sie den sex in den Folgen aus. Sie war es eigentlich,weshalb ich mir damals als Jugendlicher die serie ansah.

cessnaritter



Beiträge: 2.438

14.10.2010 22:03
#7 RE: Klimbim antworten

Das ist deine persönliche Meinung. Für viele Gaststars scheint es kein Trash gewesen zu sein. (ich erinnere mich auf Anhieb daran, daß selbst ein wirklicher Weltstar wie Curd Jürgens in einem Sketch mitwirkte.
"Klimbim" war Wegbereiter für den chaotischen Humor der 70er Jahre, von dem auch ein Didi Hallervorden und andere Spaßmacher jener Zeit profitiert haben.
Wieviel Staffeln gab es von Klimbim? Ich meine, es müßten mindestens 3 gewesen sein.

Maxdome ( gelöscht )
Beiträge:

14.10.2010 22:12
#8 RE: Klimbim antworten

An C.Jürgens kann ich mich auch dunkel erinnern. Verlor er nicht seine Zähne in einem Sketch ?

Jenzi



Beiträge: 1.213

14.10.2010 23:36
#9 RE: Klimbim antworten

Ich muss Dir da recht geben, ein peinlicher Sketch, bei dem ich mich geschämt habe, wie mit dem großen Schauspieler umgegangen wurde. Mich schüttelst. Ich konnte aber auch mit Klimbim im Allgemeinen nix anfangen uund beim Verweis auf Pro 7 und RTL finde ich beim Schlitz im kleid persönlich nur einen vorgezogenen Schmarrn als Vorreiter eines Unfugs, den wir in der Tat heute viel zu oft ertragen müssen.
Allerdings selten so schlimm wie im Falle des normannischen Kleiderschrankes. Das war in meinen Augen schon an den Grenzen des Menschenverachtens.In Zeiten der political correctnes würden sich Filmemacher sowas nicht mehr trauen.Gott sei Dank!

Maxdome ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2010 14:14
#10 RE: Klimbim antworten

Ganz meiner Meinung. Die Sendung war ein einziger Schmarrn. Ich kann es bis heute nicht verstehen,daß dieser Hirnriss damals zu besten Sendezeit ausgestrahlt wurde.Ich denke mal,mit diesem Blödsinn nahm damals so ganz langsam die Verdummung des Zuschauers ihren Anfang. Klimbim war Kasperltheater der übelsten Sorte.Allerdings hatte die Sendung immer gute Einschaltquoten,was die Sache um so trauriger macht.Wären es nur minder bemittelte Kinder,die eingeschaltet hätten,so wäre es zu begreifen. Aber es waren größenteils Erwachsene,die unter der Woche ganz normal ihrer Arbeit nachgingen,und Familie hatten.Es ist einfach unbegreiflich.

Petra



Beiträge: 7.155

15.10.2010 15:04
#11 RE: Klimbim antworten

Zitat von Jenzi
Ich muss Dir da recht geben, ein peinlicher Sketch, bei dem ich mich geschämt habe, wie mit dem großen Schauspieler umgegangen wurde. Mich schüttelst. Ich konnte aber auch mit Klimbim im Allgemeinen nix anfangen uund beim Verweis auf Pro 7 und RTL finde ich beim Schlitz im kleid persönlich nur einen vorgezogenen Schmarrn als Vorreiter eines Unfugs, den wir in der Tat heute viel zu oft ertragen müssen.
Allerdings selten so schlimm wie im Falle des normannischen Kleiderschrankes. Das war in meinen Augen schon an den Grenzen des Menschenverachtens.In Zeiten der political correctnes würden sich Filmemacher sowas nicht mehr trauen.Gott sei Dank!



Oh Jenzi, fast alles, was RTL und Co. ausstrahlen, ist menschenverachtender und peinlicher als Klimbim es je sein konnte. Ich trage zwar keine rosarote Brille bei Klimbim, es war oft hanebüchener Klamauk, der da ablief, aber als "revolutionär" für die damalige Zeit würde ich es auch bezeichnen. Bevor ich mir 10 Minuten Mario Barth gebe, lieber Klimbim in der Endlosschleife.

Ich glaube nicht, dass alle Zuschauer damals minderbemittelt waren oder einen schlechten Geschmack hatten/haben, die das gern ansahen. Es war zuum Teil einfach nur albern, und Albernheit täte uns mitunter allen gut.

Jede Zeit hat ihren ganz eigenen Humor. Der von Klimbim oder Dieter Hallervorden, der - wie cessna schon schrieb, ähnlich angelegt war - war sicher nicht der beste, aber bei weitem auch nicht der schlechteste.

Was den "normannischen Kleiderschrank" angeht: ich bin sicher, dass ihn keiner gezwungen hat, da mitzumachen. Curd Jürgens war ein Weltstar, der es gar nicht nötig hatte, bei Klimbim aufzutreten. Wenn er es trotzdem tat, spriccht das eigentlich für Klimbim.

Kaschi


Beiträge: 3.062

15.10.2010 18:19
#12 RE: Klimbim antworten

Menschenverachtend war "Klimbim" mit Sicherheit nicht, auch nicht ansatzweise. Aber albern. Ich hab's mir damals nur selten angeguckt. Das war mir zu viel Klamauk, hätte eher ins Kinderprogramm gepasst, gleich nach den "Vätern der Klamotte".

Lasst uns aber nicht übersehen, dass die Anatomie von Elsbeth und Ingrid keine unwesentliche Rolle gespielt haben dürfte beim unbestreitbaren Erfolg von "Klimbim" ...

cessnaritter



Beiträge: 2.438

15.10.2010 19:25
#13 RE: Klimbim antworten

Das bestreitet auch niemand, Kaschi ;-) Besonders Ingrid Steeger leidet ja eigentlich bis heute darunter, daß sie das Image der Sex-Ulknudel der Nation nie mehr ablegen konnte.
Und um auch das klarzustellen: Ich bin nie der eingefleischte Klimbim-Fan gewesen, aber wenn ich die Wahl habe zwischen einem der heutigen "Comedians" und dem Klassiker aus den 70ern, fällt mir die Entscheidung nicht schwer.

Ich bekenne mich auch dazu, sämtliche Privatsender von meiner Fernbedienung verbannt zu haben. Selbst die simpelste Unterhaltungsshow von früher à la Klimbim, die mal von Zeit zu Zeit über die "Dritten" (Programme, nicht Zähne )wandert, hat mehr Niveau als die Knalltüten von heute.

Ich habe gerade mal gegoogelt und habe festgestellt, zwischen 1973 und 1979 waren es sogar fünf Staffeln und hier mal ein paar Gaststars, die es alle vermutlich nicht nötig hatten, bei einer Trahsendung mitzuwirken:

Silvie Vartan
Gilbert Bécaud
Siegfried Wischnewski
Ingeborg Hallstein
Benno Kusche (Opernsänger)
Curd Jürgens (wie bereits erwähnt)
und auch der andere, der Udo

Gunther Philipp
die Kessler-Zwillinge (ebenfalls deutsche Weltstars)
Horst Janson
Heidelinde Weis
Willy Millowitsch
Hans Rosenthal
Dieter Hildebrandt (!)
Hazy Osterwald
Dietmar Schönherr
Wencke Myhre
Ernst Huberty
Horst Frank
Ursula Noack
Guido Baumann
Horst Buchholz (schau an, noch ein deutscher Weltstar)
Hans-Jörg Felmy
Theo Lingen
Maria Schell (!) zumindest ein deutschsprachiger Weltstar
Karin Dor
Harald Juhnke
Hanni Vanheiden

und noch viele weitere. Gut, bei dem einen oder anderen könnte man sagen, ist eben ein Medienmann/frau oder nicht so gut im Geschäft und mußte das mitmachen. Aber im Großen und Ganzen gehörten die meisten zum Adel der deutschen und internationalen Unterhaltungsbranche.


Edit: 1975 gabs den Adolf-Grimme-Preis in Silber . Der wurde damals sicher noch nicht inflationär für jeden Mist vergeben.

Jenzi



Beiträge: 1.213

16.10.2010 01:04
#14 RE: Klimbim antworten

Ok Ok...Ich rudere ja schon zurück-(Bei RTL ist wirklich vieles menschenverachtend und einfach nur saublöd) trotzdem mochte ich die Klimbim- Reihe nicht-und der Auftritt vom alten Curd ist mir wirklich zuletzt mal wieder in der langen ARD Nacht sehr peinlich übel aufgestossen. Wie weit Curd Jürgens sein Auftritt wirklich so bewusst war.. Nun ja- Aber es gab auch ein paar andere wirklich illustre Gäste,die Spass verstanden, das muss ich zugebenUnd was Kaschi über die weibliche Besetzung sagen möchte..da ist in meinen Augen was dran..und einige diesbezügliche Gags...Später waren da ja noch 2 himmlische Töchter Rosa Rot zu bewundern----
Also, ich habe damals lieber über den Klimbim von Didi oder dem Jargon der"Zwei" gelacht- aber das ist selbstverständlich Geschmackssache.
Beim Curt bleibt bei mir so n Geschmäckle allerdings haften.

Träumerle


Beiträge: 917

16.10.2010 06:05
#15 RE: Klimbim antworten

also ich sage: lieber ingrid und co. als oliver pocher, stefan raab..und konsorten....und so manche "comedians"

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor