Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 2.646 mal aufgerufen
 Adventsvierteiler und Weihnachtsserien - Vom Seewolf zu Anna
Petra



Beiträge: 7.155

09.11.2010 20:59
Marc di Napoli und Cristian Sofron auf Facebook antworten

Ist jemand von Euch Facebook-Mitglied? Die beiden Schauspieler sind jedenfalls Mitglieder und schreiben - nicht wie so viele andere - selbst dort ihre Kommentare. Ich verstehe kein Wort, weil alles französisch, aber es war nett, Cristian Sofrons auf Marc di Napolis Pinwand "Bonjour mon ami" zu lesen. Der junge Service blitzt noch auf seinem Foto durch.

Also - für französisch sprechende User eine gute Gelegenheit, mit den beiden in Kontakt zu kommen.

Mariposa



Beiträge: 784

11.11.2010 13:31
#2 RE: Marc di Napoli und Cristian Sofron auf Facebook antworten

Danke fuer die Info, Petra. Bin weder Facebook-Fan noch Facebook-Mitglied, daran aendern auch die beiden Zwei-Jahre-Ferien-Veteranen nichts. Und Franzoesisch-Sprachkenntnisse nuetzen ebensowenig.

Manchmal glaube ich schon fast, dass man ohne Facebook in der grossen, weiten Welt kaum noch mitreden kann.

Mit lieben Gruessen aus der grossen, weiten Welt
MARIPOSA

Petra



Beiträge: 7.155

11.11.2010 15:32
#3 RE: Marc di Napoli und Cristian Sofron auf Facebook antworten

Facebook-"Fan" bin ich auch nicht, erst fand ich es ganz lustig, mittlerweile fast ein wenig langweilig. Wie ich schon mal an anderer Stelle schrieb, Youtube-Videos kann ich mir auch auf der Original-Seite ansehen (und da kann ich sie mir selbst aussuchen), und dass jemand schlecht geschlafen oder gut gelaunt ist oder gerade Weihnachtseinkäufe erledigt hat, finde ich auch nicht so spannend. Meine eigenen Postings kommen mir auch immer so belanglos vor und ich denke immer: "Wen interessiert das wohl, dass du einen neuen Fernseher hast?" Ich weiß auch nicht, ob ich dabei bleibe, noch schaue ich täglich rein, aber vielleicht habe ich irgendwann mal die Faxen dicke und melde mich ab.

Für Prominente ist das natürlich eine gute Art der Werbung oder Gelegenheit, sich mal wieder ins Gespräch zu bringen. Und wenn du viele Freunde in anderen Ländern hast, ist es nett, sie auf diese Art und Weise zu "sehen". Trotzdem würde ich jederzeit jede Kommunikation in einem Forum vorziehen. Wenn du auf Reisen bist, ist es allerdings auch eine gute Gelegenheit, mitzuteilen, wie es einem geht, Fotos hochzuladen und Freunde teilhaben zu lassen.

Facebook ist mittlerweile wirklich das führende "soziale Netzwerk". Aber nichts, was man zum Leben braucht. Es kommt auch immer drauf an, wie man es nutzt - gibst du alles frei, kann jeder sehen, was du postest, oder nur deine Freunde? Welche Infos gibst du frei, kann man dich erkennen? Bei mir ist nur der Name und ein Foto, auf dem man mich nicht unbedingt erkennen kann, für Außenstehende zu sehen. Und wenn jemand mit mir "befreundet" sein will, muss ich ihn kennen und ihn bestätigen.

Das Stöbern macht aber Spaß - wie gesagt, so findet man eben die beiden genannten und weiß, was sie heute machen. Das ist das Spannende wiederum an Facebook.

Swiftnick ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2010 11:56
#4 RE: Marc di Napoli und Cristian Sofron auf Facebook antworten

Facebook ist für mich das ideale Tool, um mit Freunden und Verwandten in den USA problemlos in Verbindung zu bleiben.
Die meisten kennen sich untereinander, deshalb ist es ganz praktisch.
Andere Facebook-Mitglieder, die nicht zu dieser Gruppe gehören, nehme ich nicht auf.
Ich schreibe dort ausschließlich Englisch und habe mich mit einer Abwandlung meines Nachnamens angemeldet.

Danke für den Hinweis zu Marc di Napoli und Cristian Sofron.
haben dich die beiden als Freund hinzugefügt?

Petra



Beiträge: 7.155

12.11.2010 12:13
#5 RE: Marc di Napoli und Cristian Sofron auf Facebook antworten

Nein, ich habe nur geguckt, sls "Freunde" will ich sie gar nicht, so was kommt mir immer ein wenig groupiemäßig vor ;-) Vor allem könnte ich es ohnehin nicht verstehen, da ich kein Französisch spreche, insofern also auch sinnlos. Ich habe Ekki und Aude Landry in meiner Liste, und die verstehen mich auch ... Allerdings scheint zumindest Marc auch Fans als Freunde aufzunehmen. Seine Pinnwand ist aber auch öffentlich, insofern ist eine "Freundschaft" noch nicht mal unbedint ein Vorteil.

Elaine



Beiträge: 285

13.11.2010 12:38
#6 RE: Marc di Napoli und Cristian Sofron auf Facebook antworten

Zitat von Petra
... aber es war nett, Cristian Sofrons auf Marc di Napolis Pinwand "Bonjour mon ami" zu lesen. Der junge Service blitzt noch auf seinem Foto durch.



Nett, das zu lesen!!
Vllt melde ich mich an Ende doch noch bei facebook an, bloß um das selbst zu sehen!
Dabei bin ich überhaupt kein Fan von facebook: Mich gruselt ´s bei deren Auffassung von Daten"schutz", und wenn ich mich anmelden sollte, dann nur ganz inkognito und ganz viel Optionen, was andere sehen dürfen, abgeschaltet.

Petra



Beiträge: 7.155

13.11.2010 13:03
#7 RE: Marc di Napoli und Cristian Sofron auf Facebook antworten

"Inkognito" finde ich persönlich nicht gut. Bei Facebook sollte man mit richtigem Namen angemeldet sein, damit man ggf. auch von netten Leuten erkannt wird. Wie das "Unternehmen Facebook" mit Datenschutz umgeht, ist die eine Sache, das meiste aber hat man selbst in der Hand: man kann alle Infos freigeben und darf sich dann nicht wundern, wenn man ständig "belästigt" wird, oder nur ein paar (z. B., wer deine Freunde sind), oder auch gar keine. Theoretisch brauchst du nur deinen Namen anzugeben, mehr nicht. Noch nicht mal ein Bild ist nötig. Alles andere kannst du verstecken. Dann findet dich allerdings wahrscheinlich auch niemand.

Neu sind jetzt auch "Gruppen" bei Facebook, du kannst also praktisch eine Gruppe gründen und dort nur aufnehmen, wen du willst, die Kommunikation und was dort läuft, bleibt verborgen für andere Facebook-Mitglieder. Hat für mich allerdings einen etwas elitäten Beigeschmack, andererseits kannst du so z. B. auch Familienmitglieder zusammenbringen, für die sich deine Freunde gar nicht so interessieren.

«« James Cook
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor