Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.761 mal aufgerufen
 ...und nicht so richtig in die anderen Kategorien paßt...
Seiten 1 | 2
cessnaritter



Beiträge: 2.438

24.11.2010 22:40
Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Der Tod von Heinz Weiss, der ja von 1983 bis 1999 Kapitän auf dem Traumschiff war, hat mich daran erinnert, daß ich in den 80er Jahren das Traumschiff sehr gerne sah. Daß es ein amerikanisches Vorbild gab, wußte ich damals noch nicht.
Zu Anfang waren die einzelnen Folgen auch so wie das amerikanische Original aufgebaut,was mir aber erst Ende der 80er Jahre klar wurde, als das Love Boat über die deutschen Bildschirme bei SAT1 schipperte (das waren noch schöne Zeiten *seufz). Drei verschiedene Handlungsstränge, die sich mit Humor am Ende natürlich lösten.

Eines Tages aber gab es eine Folge, in der es bitterernst wurde. In einem der Handlungsstränge ging es um meiner Erinnerung nach um Zwillingsbrüder, von denen dann einer über Bord fiel. Schluß mit Lustig.... von da ab war das Traumschiff für mich gestorben...

Wenn ich dann später noch ab und zu mal einen Blick "an Bord" warf, kamen mir die Geschichten alle so fürchterlich melodramatisch oder mit unglaublich aufgeblasenen Beziehungsproblemen daher.
Hatte sich mein Geschmack geändert oder wurden die Geschichten plötzlich anders?

Und bei welchen Serien seid ihr plötzlich "ausgestiegen" und warum?

Aotearoa Trucks



Beiträge: 49

25.11.2010 21:36
#2 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Hallo
Bei Western von gestern speziell Zoro und Der Bastian. Als Kind hab' ich den Western von gestern Folgen speziell Zoro immer entgegen gefiebert und sie mir dann auch auf DVD besorgt. Was eine Entäuschung lach ;-) Ich weiss nicht warum aber heute find ich die sowas von langweilig. Drei Engel für Charlie fällt mir da auch noch ein. Früher heisser Gesprächsstoff in der Schule aber heute gähnend langweilig. Keine Ahnung warum andere alte Serien kann ich nicht oft genug sehen. Starksy & Hutch oder Vegas seh ich heut' noch gern.
Gruß John

cessnaritter



Beiträge: 2.438

25.11.2010 21:59
#3 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Danke schon mal für die Antwort. Wobei ich eigentlich darauf hinaus wollte, bei welcher Serie ihr schon damals plötzlich das Interesse verloren habt.

Wobei mir auch noch eine andere Variante einfällt. Als die Waltons sonntags im ZDF zu sehen waren, gehörte das für mich zum Pflichtprogramm.
Später bei den Privaten mit vorher wohl noch nicht gesendeten Folgen (z.T. mit neuen Synchronstimmen), und als dann auch noch John Boy "ausgewechselt wurde, waren die Geschichten aus Waltons Mountain kein Thema mehr für mich.

Petra



Beiträge: 7.161

25.11.2010 22:08
#4 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Bei mir war es bei den Waltons das Gegenteil. Ich fand die Geschichten um die großen Kinder spannender, und ein Fan von John Boy war ich nie wirklich. Da waren mir die Synchronstimmen erst mal herzlich egal.

"Damals" habe ich nicht so schnell das Interesse verloren. Mir fällt nichts ein.

Zementa


Beiträge: 130

03.02.2011 22:58
#5 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Stimmt @cessnaritter, an die Folge erinnere ich mich auch. (Wurden die Zwillinge nicht von Volker Brand(t) gespielt, der eigentlich hauptsächlich synchronisiert?)
Und irgendwie wurde das mit dem über Bord gegangenen Zwilling auch so einfach hingenommen, so nach dem Motto: Huppsa, naja, nu' isser weg.
Ich stimme dir zu, das fand ich auch shyce.

Meine Serie allerdings, die ich irgendwann nicht mehr gucken konnte, war DALLAS. Und das, obwohl ich Dallas-Junkie war.
Irgendwann wurde es zu schräg. Und damit meine ich jetzt nicht nur Pamelas Traum . Und das ist ja nun DER Klassiker der schrägen Soap-Auflösungen . Zusätzlich kamen dann noch aus allen Ecken illegitime Verwandte gekrochen, es gab schwachsinnige Entführungen, dann das Auftauchen des verstorbenen und komplett veränderten Jock Ewing (war er's denn nun eigentlich wirklich?), zwischendurch mal eine Miss Ellie-Darstellerin, die das komplette Gegenteil von Barbara Geddes war, und ... und ... und.
Nee, das war auch für den härtesten Fan zuviel

cessnaritter



Beiträge: 2.438

03.02.2011 23:15
#6 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Ja, das war Volker Brandt, richtig... und ich war auch so ein hartgesottener Dallas-Fan, für den ein Dienstag ohne Dallas ein trauriger Dienstag war... aber irgendwann,(spätestens in der Staffel, in der J.R. von so einer seltsamen Hinterwäldler-Familie entführt worden war???) war auch bei mir die Luft raus und das Interesse an den Ewings war erloschen.

Karin


Beiträge: 233

04.02.2011 20:10
#7 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Vor gefühlten 100 Jahren habe ich mal gerne Bücher von Konsalik gelesen.
Die Zwillings-Geschichte auf dem "Traumschiff" entstammt exakt seinem Buch "Promenadendeck", nur wurde das im Buch noch vielmehr ausgeschmückt. Da hab ich damals nicht schlecht gestaunt, als das fürs "Traumschiff" übernommen wurde.

Mit "DALLAS" kann ich mich nur meinen Vorschreibern anschliessen. Als die Serie mit immer neuen "wichtigen" Charakteren bestückt wurde oder gnadenlose Umbesetzungen kamen, war mir das ganze auch zu sehr konstruiert und ich kam mir nur noch vera... und blöd vor. So hatte sich das ganze dann für mich erledigt.
Diese Unsitte des Austauschs von Darsteller oder Ersetzen der Syncron-Stimme, gabs ja auch bei anderen Serien und das ist etwas, was ich ÜBERHAUPT nicht ab kann.

Träumerle


Beiträge: 922

04.02.2011 22:14
#8 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

also was ich früher nie verpasst habe war "hart aber herzlich"...heute interessiert die serie mich nicht mehr so.......im gegensatz zu vielen anderen serien......

Berggeist1963 ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2011 10:31
#9 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

An den "Waltons" hatte ich bereits nach der ersten Folge das Interesse verloren - auch eine Art Rekord. Das war mir bei der Erstausstrahlung alles schon alles viel zu langweilig und mit hohem Gähnfaktor versehen. Das Gleiche gilt auch für "Unsere kleine Farm".

Bei "Bonanza" bin ich nach den "Personalwechseln" von der Fahne gegangen. Da war es irgendwie nicht mehr dasselbe wie vorher für mich.

Von den aktuelleren Serien habe mich nach den wechseln der Synchronstimmen von Marge Simpson, Grandpa Simpson und Rektor Skinner von den "Simpsons" etwas "distanziert".

Petra



Beiträge: 7.161

05.02.2011 10:53
#10 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Sowohl bei den Waltons als auch bei der kleinen Farm braucht man schon ein paar Folgen. Speziell die kleine Farm ist eher eine Kinderserie. Als es bei uns anlief, war mir die Hauptfigur Laura einfach zu klein (und zu doof, was auch an der grauenhaften Synchro von Melissa Gilbert lag). Aber später, als die Mädchen größer wurden, gefiel es mir eigentlich ganz gut.

Bei den Waltons hat mich die Konzentration auf John-Boy sehr gestört. Aber andererseits war er ja die Hauptfigur, er erzählte diese Geschichte. Trotzdem gefielen mir die späteren Folgen ohne John-Boy besser (was bei den meisten umgekehrt ist!). Die Waltons sind im Rückblick sicher eine meiner Lieblingsserien, und sie sind entgegen der landläufigen Meinung alles andere als kitschig. Vieles kann man sicher nicht nachvollziehen, es ist eben auch sehr amerikanisch, und der religiöse Faktor läßt sich auch nicht verleugnen, aber mir haben die Geschichten, die ja, ebenso wie die kleine Farm, einen realen Hintergrund hatten, gut gefallen.

Im September werde ich im übrigen durch die Blue Ridge Mountains nach Tennessee fahren ;-))

Bei der Gelegenheit: sieht das Dragonfly Inn aus den Gilmore Girls nicht genauso aus wie das Walton-Haus? Würde mich nicht wundern, wenn es das sogar wäre.

Mariposa



Beiträge: 790

05.02.2011 13:18
#11 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Obwohl ich es gerne geguckt habe, hatte ich mit Dallas auch so meine Probleme, weil ich doch nicht ausstehen kann, wenn einfach Schauspieler ausgetauscht werden.

Das ganze ist dann eskaliert, als ich längere Zeit in Kalifornien nahe der mexikanischen Grenze gewohnt habe. Einmal wöchentlich abends gab es die brandaktuellen amerikanischen Folgen (wobei ich Pamelas Stimme lang nicht so interessant fand wie im deutschen Fernsehen) und nachmittags wurden dann auf einem mexikanischen Kanal ehemalige Folgen wiederholt mit spanischer Synchronisation, was sich für mich schrecklich anhörte, weil das temperamentvolle Spanisch nicht zu den Mundbewegungen passte.

Später zurück in Deutschland waren die "neuen" Folgen für mich auch nicht mehr so neu und irgendwann habe ich endgültig den Handlungsfaden verloren. Fragt sich, ob es zu dem Zeitpunkt überhaupt noch einen Handlungsfaden gab und Schauspieler und Drehbuchautoren nicht einfach machten, was sie wollten. Den Eindruck hatte ich nämlich.

Muss mich wieder um mein Backwerk kümmern, es gibt Haselnuss-Möhren-Torte, da kann man noch ein wenig übrig gebliebene Zutaten aus der Weihnachtsbäckerei verschaffen.

Einen lieben Gruß
MARIPOSA

cessnaritter



Beiträge: 2.438

05.02.2011 17:06
#12 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Klingt ja lecker... ich versuche gerade (nun zum dritten Mal nach zwei Fehlversuchen mit dem alten Herd) im neuen Herd/Backofen den Königskuchen zu backen, den mein Opa zu meiner Kinderzeit immer zauberte... (Nostalgiebezug!!! )

Mariposa



Beiträge: 790

05.02.2011 21:10
#13 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

So lecker war die Creation gar nicht, hat wohl irgend etwas mit der Mischung nicht so ganz gestimmt. Fürs Koch-Fernsehen reicht es nicht. Im Sommer die Zucchini-Torte war schon viel zu feucht und heute mit dem Gemüse, das war auch etwas knatschig. Die Rest-Möhren enden morgen als Beilage zum Kalbsragout, da passen sie besser hin als in die Torte. Ich habe übrigens auch einen Holzfeuerofen mit Nostalgiebezug in der Waschküche stehen, wenn ich am Wochenende Zeit zum Holznachlegen habe, wird darauf gekocht. Habe immer noch etwas Rest-Christbaum zu verfeuern ...

Aber nun zurück zu DALLAS und den WALTONS. Die Zeitschrift COSMOPOLITAN brachte damals so eine Fun-Artikel-Reihe mit Dallas- und Waltons-Bezug, wo die Serien auf nette Art und Weise auf die Schippe genommen wurden. Erinnert sich da noch jemand drann? Mein damaliger Chef hatte sich NIE für Cosmopolitan interessiert, die Magazine aber im Schreibtisch gehortet, als wir mal was Dienstliches gesucht haben.

In den COSMOPOLITAN-Folgen sagt Miss Ellie immer zu Jock: "Darüber hättest Du vorher mit mir reden sollen" und Jock antwortet postwendend: "Ein Mann trifft seine Entscheidungen allein". So fingen die Dialoge an. Plem-Plem-Pam widerum will mit ihrem Bobby endlich mehr Zeit verbringen und er nimmt sie gefälligkeitshalber mit auf eine Reise. Das passt grad gut, weil er im Zielgebiet etwas dringend Dienstliches zu erledigen hat. Muss wohl irgendwo am Meer gewesen sein, weil Bobby damals schon Erfahrungen als Mann aus dem Meer gesammelt hatte. Plem-Plem-Pam soll einen Salat zubereiten mit Ewing-Salatöl und für Sonnenöl werben, mit nichts bekleidet als Ewing Sonnenöl. Oder sie soll sogar nackt den Salat zubereiten, um für Ewing-Produkte zu werben. (Das war zu dem Zeitpunkt, wo sie wegen Nacktaufnahmen in die Schlagzeilen geraten war.) Und J.R. fährt mit seiner Familie zu den Waltons, um einmal Urlaub auf dem Bauernhof zu verbringen. Zum Schluss sitzen sie alle beim Krämer im Kram-Laden und gucken - glaube ich - DALLAS. Dabei hatte der Krämer sich den Fernseher zugelegt, damit sie im Dorf nicht verblöden und dann gucken sie halt Dallas. Ach so, Ray Krebs macht ganz in Sonnen-, Wind- und Sternenenergie, möchte aber in Castrop-Rauxel ein Atomkraftwerk kaufen. Mag sein, dass ich jetzt was durcheinanderbringe, aber COSMOPOLITAN brachte wirklich eine solche Reihe und ich hatte Spaß damit ...

Wäre schön, wenn wir noch mehr Inhalt zusammen bekämen ...
MARIPOSA

the Q ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2011 05:13
#14 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

@mariposa: Habe mich gerade sehr köstlich an deinem Beitrag erfreut.

Ich habe mir immer gewünscht, daß Plem-Plem-Pam (genial) aus ihrem völlig
bescheuerten "Traum" erwacht, Dumm-Dumm-Bobby unter der Dusche steht, sich
umdreht und in einer regionalen norddeutschen Vorabendsendung sagt:

"Guten Abend Hamburg"

Das nur am Rande.

Ausstieg.

Ausgestiegen bin ich bei "Raumschiff Voyager".
(Warum wohl?)

Mariposa



Beiträge: 790

07.02.2011 18:26
#15 RE: Serien, die plötzlich euer Interesse verloren haben antworten

Schön, the Q, dass wenigstens mein Beitrag köstlich war, wenn es die Möhren-Haselnusstorte schon nicht war. Aber da kannst du machen nichts ...

Mir ist jetzt wieder Pamelas Werbespruch eingefallen. Sie sollte sagen: Ich heiße Pamela Ewing, ich bin 36 Jahre alt und ich nehme Oil of Ewing. J.R. hofft, dass Pamelas Grips für diesen einfachen Satz ausreicht ha-ha-ha ...

Ich weiß nicht ob sich jemand noch an die Oil of Olaz-Reklame erinnern kann, Oil of Olaz für die Haut ab 30. Ich war damals noch weit unter 30 und habe das Zeugs nicht vertragen, Oil of Olaz meine ich, nicht Oil of Ewing ...

Dallas war eigentlich immer noch ein Thema, als ich Anfang der Neunziger den US-Bundesstaat Colorado für mich entdeckte und dorthin gewechselt bin. Die Pferde die ich ritt stammten von den Southfork-Stables in der Nachbarschaft und die warben mit: "A little bit of Dallas in Durango". Wir hatten auch immer viele Feriengäste aus Texas, die im "Wilden Westen" reiten oder raften wollten. Später, als die Dreharbeiten für Cityslickers - Großstadtcowboys dort in der Gegend begannen, geriet Dallas aber schnell in Vergessenheit und die Southfork-Stables in Durango sind inzwischen auch längst "History" ...

Mit genauso historischen wie nostalgischen Grüßen
MARIPOSA

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor