Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 171 Antworten
und wurde 14.899 mal aufgerufen
 Shows und Musiksendungen der 60er, 70er und 80er
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Träumerle


Beiträge: 921

20.10.2013 06:22
#121 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Spreu vom Weizen...genau....heutzutage singen viele deshalb gar nicht mehr live.....weil sie es gar nicht können....Ich habe noch in Erinnerung, wie sich Wim Thoelke mal entschuldigte für die Tonqualität, weil eine Band live aufgetreten ist. Ich glaube viele von Heute könnten nach dem Hitparadensystem gar nicht mehr auftreten........

Oldie-Tante


Beiträge: 118

20.10.2013 23:29
#122 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Zitat von Trekgirl im Beitrag #119
Oh wow, vielen Dank für die superausführlichen Hintergrundinfos, Lutz! Ja, es wird heute oft leichtfertig und geradezu inflationär mit Begriffen wie "Star" oder "Kult" umgegangen, aber die Hitparade darf man mit diesen Labeln sicher berechtigterweise schmücken. Was für jüngere Generationen gar nicht mehr nachvollziehbar ist: damals saß wirklich die halbe Nation (mindestens! ) bei den gleichen Programmen am Fernseher, und zwar in trauter Eintracht durch alle Schichten und Altersgruppen. In meiner Erinnerung spielt für viele Sendungen gerade dieses Gemeinschaftsgefühl eine große Rolle, was trotzdem nicht heißt, daß alle denselben Geschmack hatten (wie ja dieser Thread auch zeigt!).

@Oldie-Tante: Meine Oma war damals Ende 50, und sie lebt leider nicht mehr. Man kann die Altersgruppe damals aber nicht mit der heutigen vergleichen, dazwischen liegen Welten! Mir kommen viele ältere Menschen heute viiiiieeeeel jünger vor (auch von ihrer Einstellung her) als die vergleichbare Generation damals.
Hm, und in Sachen Marianne Rosenberg: Mach doch mal einen Thread auf, wen man damals bei der Hitparade besonders gut fand. :-)




Das stimmt vollkommen, dass man die damalige Altersgruppe nicht mit der heutigen vergleichen kann, aber sowas von! Sprich; wer damals 50 oder 60 - oder wie auch immer - alt war, der sah aber auch wirklich so aus ! Bei meinen Eltern war dies auch der Fall. Ich selbst bin ja in den frühen 60er Jahren geboren, aber so sehe ich auch lääängst nicht aus. Will mich zwar jetzt eigentlich nicht selbst loben, aber "un"eigentlich bin ich "insgeheim" halt doch stolz, dass ich immer um einiges jünger geschätzt werde ! Und ja, auch mir kommen viele ältere Menschen heutzutage viel, viel jünger vor - und das ist auch gut so. Vor 20, 30 Jahren war das auch noch anders. Ich erinnere mich da z.B. noch an ehemalige Arbeitskolleginnen Mitte/Ende der 80er(!) Jahre: Die waren damals zwischen 40 und 50 - aber da war nix mehr mit Pop- und Rockmusik. Ganz im Gegenteil - die mochten Volksmusik ! Und was ich auch - zum Glück - in der heutigen Zeit immer wieder feststelle: Die Pop-, Soul-, Reggae-, Funk- und Rockmusik-Möger/innen werden auch immer älter.

Ach ja, und was ich noch nicht mochte in Hecks Hitparade: "Charlie, lass' Dir einen Bart stehen" von Daffi Cramer (der Text und der ganze seichte Singsang gefällt mir einfach nicht!) sowie "Wenn die Trommel ruft" und "Angelique, mein Täubchen" von Erik Silvester. Finde ich ebenfalls irgendwie dümmlich und albern.

Übrigens finde ich Deine Idee, einen Strang aufzumachen, welche Lieder wir mochten von damals (egal, ob von D. T. Heck oder von Ilja Richter). Werde ich dieser Tage doch glatt tun!

Trekgirl



Beiträge: 60

21.10.2013 00:39
#123 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Zitat von Lutz Zander im Beitrag #120
Die Interpretin die Du meinst hieß Ariane und ist am 22.01.1972 in der 30. ZDF-Hitparade mit ihrem Titel "Meine kleine Welt" als erste Neuvorstellung auf dem Startplatz 6 aufgetreten. Ich habe mir diesen Auftritt gerade noch einmal angesehen und kann Deine Einschätzung insoweit bestätigen. Die Frau schien wirklich sehr nervös und ihre Stimme war stellenweise wirklich sehr leise, was aber auch am Ton gelegen haben kann.
Aber wie dem auch immer gewesen ist. Das war eben auch das schöne und interessante an der damaligen Hitparade. Wer tatsächlich nicht richtig ordentlich Live singen konnte, der brauchte dort ein zweites mal gar nicht erst wieder antreten. So trennte sich eben auch ganz automatisch die Spreu vom Weizen.


Oh, wie hast du denn das so schnell recherchiert? So viel Spürsinn ist ja schon Sherlock-Holmes-verdächtig! Oder hast du das alles auf Band? Ich habe früher Statistik geführt für alle Sendungen und viele auch auf Kassette aufgenommen, aber falls diese Dokumente überhaupt noch existieren, lagern sie irgendwo im Keller meiner Eltern oder so (müßte ich glatt mal suchen gehen).
Ich wollte gar nicht am Liveformat oder gar an der armen Sängerin rummeckern, das gehörte einfach dazu, daß nicht jeder Auftritt so perfekt war, auch nicht bei den Routiniers. Ich erinnere mich an diverse Patzer und Unpäßlichkeiten, vermutlich völlig ungerechtfertigterweise gehäuft bei Chris Roberts, der anscheinend öfter mal erkältet war und irgendwie belegt klang und mindestens einmal sogar ein Blackout hatte und den Text nicht mehr wußte ("Telefone, Schreibmaschine, la la la la la la la la..." ). Damals wurde auch mal viel Wirbel gemacht, als Denny Christian (sp?) nicht zu einer dudeligen Drehorgel "Rosamunde" mitsingen konnte, was ich überhaupt nicht schlimm fand, es sollte doch nur ein Gag sein. Bei aller Unvollkommenheit ist mir bis heute Livemusik am liebsten, auch wenn sich mein Musikgeschmack doch sehr gewandelt hat, das ist vielleicht ein Überbleibsel aus der Hitparadenzeit.

\\//,
Trekgirl

frankqn



Beiträge: 223

21.10.2013 02:06
#124 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Ja, auch bei uns zu Hause war die Hitparade Pflicht, für einige Familienmitglieder eine angenehme, für mich war es eher Zwang. Auch heute, wenn ich mir die Wiederholungen ansehe, muss ich manchmal wegzappen, weil es einfach nicht mehr geht. Es ist wie bei einem Unfall: man kann nicht hinsehen aber auch nicht wegsehen.

Lustig fand ich dann die neue deutsche Welle bzw. das, was nach der totalen Kommerzialisierung davon übrig geblieben war (Kinderliedchen in Faschingskostümen). In der Hitparade wurde sie endgültig zu Tode geritten. Aber zu dieser Zeit war ich dann schon aus dem "Gröbsten" raus und wohnte glücklicherweise nicht mehr bei meinen Eltern, unterlag also nicht mehr der Hitparadenpflicht.

Ihre extreme Beliebtheit in den frühen Jahren bezog die Sendung hauptsächlich aus dem Mangel an Konkurrenz, glaube ich. So erklärt sich auch der spätere schleichende Untergang. Da halfen dann auch keine Regeländerungen mehr.

Weiß jemand, warum für Feddersen und Hallervorden die Live-Regel außer Kraft gesetzt wurde? Ich habe das dieser Tage erst wieder gesehen und mich gewundert.

Gruß
Frank

Petra



Beiträge: 7.158

21.10.2013 07:46
#125 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Früher habe ich es geliebt, heute kann ich es auch nur noch schlecht sehen - hätte ich niemals gedacht. Liegt aber eher an der Art der Sendung und ihrem Präsentator als an der Musik. Damals war die Zeit des Schlagers, wir haben es alle gehört und ich kann das meiste heute noch auswendig :-)

Ich bitte darum, keinen neuen Thread zu eröffnen. Einer reicht vollkommen, und da es hier schon lange nicht mehr nur um die Interpreten geht, die man nicht mochte, ist das auch in Ordnung so, auch die beliebtesten zu besprechen (in der ZDF-Hitparade, bitte verliert die Sendung nicht aus den Augen, es geht nicht um Musik im allgemeinen, das wäre ein Off-Topic-Thema, und die sollen ja sparsam abgehandelt werden!).

In diesem Forum soll es immer noch vorwiegend um TV-Serien gehen. Musik nur in Verbindung mit der dazugehörigen Sendung, bitte keine allzugroßen Ausschweifungen in den "Nur-Musik"-Bereich.

cessnaritter



Beiträge: 2.438

21.10.2013 07:57
#126 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Zitat von frankqn im Beitrag #124
Ihre extreme Beliebtheit in den frühen Jahren bezog die Sendung hauptsächlich aus dem Mangel an Konkurrenz, glaube ich. So erklärt sich auch der spätere schleichende Untergang. Da halfen dann auch keine Regeländerungen mehr.


Gruß
Frank


Da möchte ich widersprechen. Anfang bis in die zweite Hälfte der 70er Jahre war die Hitparade bzw. die Musik dort durchaus auch für einen Teil der Jugendlichen bis 16 interessant. Werden heutzutage schon Kinder ab 6 (meistens durch ihre Eltern und das allgemeine Umfeld) darauf konditioniert, scheinbar aus eigenem Antrieb den allerneuesten musikalischen, aber trotzdem altersuntypischen Trends zu folgen, war meine Generation durchaus noch bereit, deutschen Schlager nicht in Bausch und Bogen zu verdammen. Selbstverständlich gab es da Abstufungen und ein Tony Marschall mit seiner Tralala-Hoppsassa-Masche war in meiner Altersgruppe weniger angesagt als Juliane Werding oder andere mit Texten, die zumindest äußerlich ansatzweise die Probleme der Zeit widerspiegelten (Drogen, Umweltverschmutzung usw).

Aber da es in diesen Jahren (Mitte der 70er) "in" war, wieder die Tanzschulen zu frequentieren (meistens gingen erst die Mädchen in der Klasse und zogen dann die Jungen nach), in denen nach den aktuellen Schlagern getanzt wurde, die damals noch echte Melodien hatten und keinen Einheitssound aus dem PC, kam man auch dort an den Tageshits kaum vorbei. Bei manchen 70er-Jahre-Schlagern habe ich heute noch die Stimme der Tanzlehrerin im Ohr, die den Takt ansagte.

Lutz Zander



Beiträge: 446

27.10.2013 10:31
#127 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Zitat von Trekgirl im Beitrag #123
Oh, wie hast du denn das so schnell recherchiert? So viel Spürsinn ist ja schon Sherlock-Holmes-verdächtig! Oder hast du das alles auf Band?

\\//,
Trekgirl


So ist es. Ich habe fasst alle noch verfügbaren Sendungen (bis auf die verschollenen Ausgaben 02 -25 aus den Jahren 1969 bis 1971 natürlich) mittlerweile auf DVD. Vieles davon noch VHS was ich schrittweise digitalisiere. Von den noch existierenden frühen Sendungen 01/1969 und ab der 26. Folge 1971 habe ich mir allerdings beim Programmservice des ZDF jeweils "Mitschnitte für den privaten Gebrauch" bestellt, da ich diese nicht unbedingt mit diesem blöden bescheuerten Rahmen von ZDF-Kultur archivieren wollte. Auch solche Sendungen die im TV stets nur gekürzt gezeigt werden (wie z.B. die Ausgaben 26/1971 bei der der komplette Beginn herausgekürzt wurde, oder den Sendungen 118 vom 11.06.1979 und 122 vom 08.10.1979, aus denen für die TV-Wiederholungen jeweils sämtliche Auftritte von Peter Alexander entfernt wurden), habe ich als vollständige und ungekürzte Mitschnitt von dort bekommen. Im Fall der September Sendung von 1971 ist sogar die Original-Programmansage von Renate Oelschläger (ZDF) und Eva-Maria Klinger (ORF) mit erhalten geblieben, weil diese beiden Ansagerinnen an diesem Abend durch den ersten gemeinsamen deutsch-österreichischen Fernsehabend, Live von der IFA in Berlin geführt haben. Ab der Ausgabe 63 von 1974 habe ich bereits alle Sendungen die vormals im ZDF-Theaterkanal gezeigt wurden in bestmöglicher Qualität auf DVD archiviert.
Ach übrigens soweit es die Statistik der ZDF-Hitparade betrifft, kann ich Dir auch diese Seite hier empfehlen:
http://www.hitparadenforum.info/
Diesbezüglich braucht man also nicht unbedingt ein Sherlock Holmes zu sein und Du bräuchtest immerhin deshalb nicht mehr unbedingt im Keller Deiner Eltern nach Deiner eigenen Statistik zu suchen. ;-)

Lutz Zander



Beiträge: 446

29.10.2013 22:15
#128 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Zitat von frankqn im Beitrag #124
Weiß jemand, warum für Feddersen und Hallervorden die Live-Regel außer Kraft gesetzt wurde? Ich habe das dieser Tage erst wieder gesehen und mich gewundert.

Gruß
Frank


Die Lösung ist ganz einfach Frank. Die beiden waren der Meinung das sie einfach nicht Live singen können, da sie ja in allererster Linie Schauspieler wären und keine Sänger. Deshalb haben Feddersen und Hallervorden ja auch, als sie zum ersten Mal in die Hitparade eingeladen wurden, einen Auftritt in dieser Sendung dankend abgelehnt. Als aber in der Folgezeit ihr gemeinsamer Titel "Die Wanne ist voll" sich zum Superhit entwickelte, konnten die beiden einfach nicht anders, als dann letztendlich doch in der Hitparade aufzutreten. Und um den Regeln der Sendung zu entsprechen brauchten die beiden bei jedem ihrer drei Auftritte, auch nur die erste Strophe wirklich Live darbieten und der Rest des Songs lief dann ab dem ersten Refrain als Vollplayback weiter. Und um sich nicht dem Vorwurf einer ungerechten Form von Mauschelei aussetzen zu müssen, wurde damals als offizielle Begründung von Dieter-Thomas Heck erklärt, das dies aber die absolute Ausnahme bleiben wird und man diesen Weg des Kompromiss zwischen Live und Vollplayback auch nur deshalb gewählt hat, weil Feddersen und Hallervorden mit einem damals noch üblichen Handmikrofon mit langem Kabel in der Hand, ihre einstudierte Choreographie zum Titel, den Zuschauern sonst nicht hätten zeigen können. Und tatsächlich sah das ganze schon ein bisschen Akrobatisch was die beiden da vollführt haben. Ich denke aber ehrlich gesagt, das die Erklärung nur der Versuch war, den Kompromiss des teilweisen Playback-Gesangs, zum einen gegenüber den Zuschauern und zum anderen den übrigen in den jeweiligen Sendungen auftretenden Künstlern, irgendwie plausibel zu rechtfertigen.

schokomaus 10 ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2013 07:31
#129 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

hallöchen,
schönes thema: ich liebte zwar die hitparade, aber auch ich hatte so meine sänger, die ich für die toilettenpausen nutzte: mareile mattheu, michael holm, uli martin, batha ilic, heino....! einige lieder fand ich ja ganz gut, aber manches ging gar nicht. auch heute kann ich nicht verstehen, daß einige mädchen für diese sänger und sängerinnen schwärmten.
lg

sabine arndt



Beiträge: 34

07.11.2013 13:51
#130 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

sag ja nix gegen michael holm! für den hab ich geschwärmt! aber peter orloff, bata illic und ganz schlimm!! ulli martin! iiiiiiiiiiiihhhhhhhhhhh!!! soviel schmalz!! aber meine mutter fand ihn toll.

schokomaus 10 ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2013 20:39
#131 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

sorry, liebe sabine...nix gegen den michi...aber ich mochte ihn als mann nicht leiden..war eher der costa cordalis-anschmachter

Ghosty


Beiträge: 109

07.11.2013 20:49
#132 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Costa Cordalis? Sein Song "Pan" hat mir sehr gefallen. Naja, ich mochte immer schon mythologische Dinge. Habe damals die griechischen Sagen regelrecht verschlungen. Da musste mir dieses Lied natürlich gefallen. Und ich fand dass Costa Cordalis geradezu perfekt für diesen Song war.

Petra



Beiträge: 7.158

07.11.2013 20:53
#133 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Puh, Costa Cordalis. Bin zwar auch kein Michael-Holm-Fan, aber mit dem würde ich lieber einen Urlaub verbringen als eine halbe Stunde mit Costa Cordalis. Sorry, liebe Heidi - aber Geschmäcker sind nun mal verschieden. Ich konnte die Abneidung gegen Costa Cordalis lange nicht begründen, seine Lieder waren ja sehr erfolgreich, er ist auch ein guter Sänger ... Es lag irgendwie an seinen Augen, die fand ich ausdruckslos und kalt. Eine Freundin von mir hingegen meinte, das sei ein Grieche, das wäre die Leidenschaft ... :-) Wenn das Leidenschaft ist, kann ich drauf verzichten :-)

Wenn wir alle das gleiche wollten, wäre es langweilig.

sabine arndt



Beiträge: 34

08.11.2013 06:26
#134 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

costa cordalis?? nä, mochte ich auch nicht. ist wohl auch nicht meine vorstellung von leidenschaft. ich mochte weder ihn noch seine lieder noch seinen gesang. da war mal ganz kurz ein sänger aufgetaucht, manfred morgan mit zuerst kam die sonne, den fand ich auch gut. der hatte so was. ich weiß zwar nicht was, aber irgendwas war da. außerdem grinste der immer so niedlich. und michael holm? doch, den mochte ich leiden. und die stimme mochte ich. und der ist auch mit anstand alt geworden. stell heute mal costa cordalis und michael holm nebeneinander. dann weißt du alles. aber wenn man sich den a... ins gesicht spritzen lässt, braucht man sich nicht wundern, wenn das gesicht im a.... ist. und so sieht er auch aus.

Lutz Zander



Beiträge: 446

14.11.2013 00:18
#135 RE: Wen mochtet Ihr als Interpreten in der ZDF-Hitparade überhaupt nicht? Thread geschlossen

Zitat von Trekgirl
Zu den Interpreten, die ich damals nicht mochte, ist mir noch ein besonders passendes Beispiel eingefallen. Bei den Neuvorstellungen gab es mal eine junge Sängerin - den Namen weiß ich nicht mehr -, die ihre erste Platte vorstellte, irgendwas wie "Meine kleine Welt ist nicht wie deine kleine Welt" oder so. Die arme Frau war so furchtbar nervös, daß sie kaum das Mikro halten konnte, und hat den Song halb gehaucht, halb gestammelt, einfach nur schrecklich. Einerseits tat sie mir leid, weil sie so offensichtlich großes Lampenfieber hatte. Andererseits fand ich den Auftritt wirklich furchtbar, man konnte kaum hinsehen. Und nein, sie hat sich nicht plaziert.


Zitat von Lutz Zander
Die Interpretin die Du meinst hieß Ariane und ist am 22.01.1972 in der 30. ZDF-Hitparade mit ihrem Titel "Meine kleine Welt" als erste Neuvorstellung auf dem Startplatz 6 aufgetreten. Ich habe mir diesen Auftritt gerade noch einmal angesehen und kann Deine Einschätzung insoweit bestätigen. Die Frau schien wirklich sehr nervös und ihre Stimme war stellenweise wirklich sehr leise, was aber auch am Ton gelegen haben kann.
Aber wie dem auch immer gewesen ist. Das war eben auch das schöne und interessante an der damaligen Hitparade. Wer tatsächlich nicht richtig ordentlich Live singen konnte, der brauchte dort ein zweites mal gar nicht erst wieder antreten. So trennte sich eben auch ganz automatisch die Spreu vom Weizen.



Hier habe ich noch ein Bild von dieser Interpretin gefunden:



Aber auf die eingeblendete Autogrammadresse zu schreiben, das lohnt glaube ich nicht mehr. ;-)

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor