Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 151 Antworten
und wurde 15.766 mal aufgerufen
 Adventsvierteiler und Weihnachtsserien - Vom Seewolf zu Anna
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Jenzi



Beiträge: 1.213

16.04.2012 14:16
#91 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Ja, habs gestern in der Süddeutschen gelesen und gleich an Dich gedacht! Geheimnisvolle Grüße an Dich und " weiß nicht, wohin" Klänge an Omar von Arabien!

Mariposa



Beiträge: 787

20.04.2012 21:16
#92 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Danke schön !!!

Ich freue mich immer wenn an mich gedacht wird und besonders, wenn in solch' einem Zusammenhang an mich gedacht wird ...

Ein schönes Wochenende wünsche ich

MARIPOSA

Elaine



Beiträge: 287

20.04.2012 21:27
#93 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Zitat von SteffiSand
... ...



Sieht seeehr nach Hollywood aus... Blöde Frage: Aber gibt ´s "Die Geheimnisvolle Insel" von 1975 eigentlich auf DVD?

Mariposa



Beiträge: 787

27.04.2012 20:37
#94 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Ja, die gibt es glücklicherweise, aber leider nicht mit dem Original-Intro aus dem Sechsteiler. Ich meine jetzt das Intro mit den schönen, alten Stichen, die ich so liebe.

Da haben sie wohl "geknausert" .

Die ansich tolle Filmmusik wurde ebenfalls "verfremdet", weil ein Blubbern zu hören ist, das da nicht hingehört.

Hatte mich im Galeria-Kaufhof damals auf die Suche nach ZWEI JAHRE FERIEN gemacht und bin auf DIE GEHEIMNISVOLL INSEL gestoßen. Auch nicht schlecht !!!

Übrigens ist ein Mitglied des Bardem-Clans im Herbst in neuen James Bond als Film-Bösewicht zu sehen. Ob er da auch so einen Deppen-Haarschnitt trägt wie in NO COUNTRY FOR OLD MEN .

Vielleicht lässt sich die schöne Penelope dann ja von ihm scheiden .

Liebe Grüße
MARIPOSA

Mariposa



Beiträge: 787

30.08.2012 19:16
#95 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

LIEBE FREUNDE DER GEHEIMNISVOLLEN INSEL,

ich freue mich immer wieder aufs Neue und bin ganz berührt, wenn "Außenstehende" Interesse und Begeisterung für die alten Szenenfotos aus der Bardem'chen Verfilmung zeigen und daraus etwas zaubern. So ist es auch in diesem YouTube-Clip passiert

http://www.youtube.com/watch?v=6jVEOlPVR...ayer_detailpage

Die Idee ist sehr gut umgesetzt, man kann für wenige Minuten "abtauchen", ein "Wiedersehen" mit den Darstellern in jungen Jahren feiern und das auch noch zur wunderschönen Musik von Gianni Ferrio. Bravo !!! Weiter so!

Da war wohl ein Fan von Effekten am Werk. Ist vielleicht ein klein wenig zuviel Rein-Raus-Gezoome in die Bilder aber die Idee zählt.

Ein liches Dankeschön unbekannterweise an den Künstler oder die Künstlerin

Lieben Gruß
MARIPOSA

Mariposa



Beiträge: 787

17.02.2014 17:59
#96 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Kürzlich bin ich zwischen Kartoffelschälen und Kuchen backen beim Googeln auf ein richtiges Juwel gestoßen: ein Interview mit Kapitän Nemo (Omar Sharif) bezüglich seiner Erfahrungen während der lange zurückliegenden Dreharbeiten zur geheimnisvollen Insel.

Fans des Sechsteilers, von Omar Sharif oder den Kanarischen Inseln können sich das bei Youtube unter „L’ile mysterieuse & bonus“ angucken und in Erinnerungen schwelgen. Der ca. 10minütige Beitrag ( allerdings nicht mehr ganz neu und in französischer Sprache) ist ansprechend gemacht und eine wahre Fundgrube. Filmszenen werden kurz eingeblendet und „Kapitän Nemo“ kommentiert sie aus eigener Sicht.

So bedauert er, dass man sich heutzutage keine Zeit mehr nimmt, um Szenen ausgiebig zu besprechen und dass sich diese Unterlassungssünde im Endergebnis auch zeigt. Er geht auf den Mythos von „seinem“ Haus auf Lanzarote ein, eine Falschmeldung, die verbreitet wurde, um Touristen anzulocken.

Schon früh sei er auf die Bücher Jules Vernes aufmerksam gemacht wurde und er wiederum hätte sie später seinem Sohn und seinen Enkeln ans Herz gelegt.

Es sei ihm leicht gefallen einen zurückgezogen lebenden und geheimnisvollen Kapitän zu spielen, weil das seinem Charakter im wirklichen Leben entspricht. Er hätte Kapitän Nemo eine orientalische Note verliehen, während James Mason in „20.000 Meilen unter dem Meer“ einen durch und durch britischen U-Boot-Kapitän gemimt hätte.

Wem das immer noch nicht genug Geheimnisvolle-Insel-Nostalgie ist, der kann einen Blick in unsere Bildergalerie werfen. Ich habe die Rubrik Abenteuerserien um weitere Bilder ergänzt.

Nostalgische Grüße
MARIPOSA

Filmdoktor



Beiträge: 28

29.01.2015 19:17
#97 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Na ja diese Serie hat damals Millionen Kinder und Jugendliche begeistert, wenn auch in bestimmten Ländern schon damals ab 1974 Kürzungen vorgenommen wurden. Ich habe mich 40 Jahre mit der Serie beschäftigt, und es gibt immer wieder Gründe über genau diese Serie zu schreiben. Sie lief erstmalig im November 1974 im ehemaligen DDR-Fernsehen, dann ab Januar 1975 in der ARD. Obwohl der Synchronton, von Manfred R.Köhler aus München stammt, lief sie erst in der DDR und das ungekürzt. Geplant war die Serie ursprünglich mit einer Stunde Laufzeit bei 6 Teilen. Da in der ARD aber auch Kürzungen vorgenommen wurden z.b. die Bombenszenen unter dem Piratenschiff, oder die Geschichte mit den Schimpansen Jupiter, ergab sich dann auf alle Folgen wo auch gekürzt wurde, eine Laufzeit von ca. 53 min pro Folge. Die DVD was es gibt ist nicht der 6 Teiler, sondern nur ein Zusammenschnitt der Serie die an einigen Stellen auch vom Ton her falsch synchronisiert und geschnitten ist. Da fehlt zur Originalserie sehr viel, man bedenke auch dass man einige Szenen bei der DVD hört aber nicht sieht! Auch die Reihenfolge der Szenen ist zur Original-Serie falsch. Es wäre gut, wenn sich mal eine DVD oder Film-Verwertungs-Gesellschaft finden würde, endlich mal die ungekürzte Version der Serie heraus zu bringen. Im Ausland kann man Sie gelegentlich noch kaufen, in Deutschland, Schweiz, Österreich aber nicht. Ich habe mir meine auch in Spanien besorgt, war ein Abenteuer für sich, erzähl ich mal an anderer Stelle. Ich hab den ungekürzten Ton noch vom damaligen DDR-Fernsehen gehabt, und hab einfach die Span. Tonspur mit der Deutschen ausgetauscht….so das war’s erstmal von mir Gruß, Holger

SteffiSand



Beiträge: 130

09.02.2015 17:52
#98 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Also lohnt sich die aktuelle DVD nicht wirklich, oder? Wenn viele Sachen falsch synchronisiert wurden, usw...

Filmdoktor



Beiträge: 28

09.02.2015 21:51
#99 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Lohnen tut es sich immer, da es ja nix anderes gibt als die 268 min Version. Die falsch synchronisierten Szenen wo plötzlich Nab -Pencrofft spricht, oder plötzliche Musikeinblendungen, oder Szenen die man hört aber nicht sieht, sind nur kurz und sehr wenige. Das kam daher, da mehr Tonmaterial als Bildmaterial vorlag. Das was es gibt ist die Französische –Version mit ca. 44 min pro Folge ohne Zusammenfassungen der vorhergehenden Teile. Der Sprecher aus dem Off ist nur Fragment weise zu hören. Es fehlen viele Szenen, man merkt es an den Musikunterbrechungen. Auch die Reihenfolge im ersten Teil stimmt überhaupt nicht! Die Original-Serie wird in Rückblenden erzählt…bei der DVD ist das nicht so. Aber kaufen kannst Du sie trotzdem, man hat sich bezüglich der Bildqualität viel Mühe gegeben. Bei meiner Serienfassung ist das Bild etwas dunkler (unrestauriert),ist aber nicht weiter störend, da die Original 35mm Film-Vorlage eine andere war, als bei der DVD die es zu kaufen gibt….Gruß, Holger

Filmdoktor



Beiträge: 28

11.02.2015 18:30
#100 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Nicht zu vergessen es gibt noch die Italienische Version mit 318 min mit Zusammenfassungen, und die Französische Version mit 288 min. In Deutschland auf DVD 268 min… (nur)…ich fass es nicht!
Original 360 min!
Es gibt eine deutsche Version der ARD (gekürzt) mit Zusammenfassungen von ca.318 min, seit 40 Jahren nicht mehr gesendet! Sie ist um 42 min kürzer als das Original. Gruß, Holger

Horace



Beiträge: 480

11.02.2015 22:17
#101 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Ich habe die deutsche Fassung, und was mir auffiel war, dass der Ton nicht wirklich gut - teilweise sogar holprig ist. Zudem gab es besonders zu Beginn recht unelegante harte Schnitte. Aber ich wollte die Box trotzdem haben - und die geniale Musik tut ihr übriges. Gute Aufnahmequalität wie wir sie heute kennen, war zu dieser Zeit nicht garantiert. Selbst in den 80er war der Bild- und Tonstandard nicht durchweg gut - leider.

Filmdoktor



Beiträge: 28

12.02.2015 00:11
#102 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Das der Ton holprig war, liegt nicht an dem Studio, der Studioton ist sehr hochwertig, und mit 38 cm pro Sekunde Bandgeschwindigkeit aufgenommen wurden. Der Ton auf der DVD ist vermutlich eine Amateuraufnahme im VHS –Format, merkt man auch am leiern und Aussetzern. Wäre nicht das erste Mal, dass sich eine DVD –Firma …seltene private Ton-Aufnahmen lizensieren lässt, da das Original nicht mehr vorhanden ist, oder der entsprechende Fernsehsender keine Herausgabe des Materials möchte. Gute Aufnahmequalität war zu der Zeit nicht garantiert??? Na aber??? Gedreht wurde auf 35 mm Film, das wird es zum größten Teil noch heute, und die Qualität ist der elektronischen Pixelaufnahme immer noch überlegen! Man machte damals nur halt immer Analoge Kopien die entwickelt werden mussten. Ein Original-Abzug vom Kamera-Negativ …kommst Du locker auf 4 k.Man muss es aber vernünftig machen. Glaube mir, ich hab in meinem Leben nix anderes gemacht. Die Insel-Serie ist im Zweibandverfahren gesendet wurden damals. Das heißt der Film lief stumm, also ohne eigene Tonspur, das hat den Vorteil, dass mehr Bildinhalt auf dem Film passt. Der Ton lief mittels Synchronsteuerung auf ein perforiertes 35 mm breites Magnetband. Die DVD die Du hast, ist der Vorspann so hört es sich an, (berühmte Klebestelle) auf dem Film aufgespielter Licht Ton (optische Tonsignale) und der Deutsche Ton kam vermutlich vom VHS –Band…man hat den Film mit einer Profi-Filmabtaster Maschine in den Computer eingelesen, und die VHS und Lichttonsignale mit kopiert, ich denke so ungefähr war es auch…aber das würde ja jetzt zu weit führen…nur mal so am Rande…grins…Gruß, Holger

Horace



Beiträge: 480

12.02.2015 21:56
#103 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Glaube ich Dir natürlich, lieber Holger. Wenn ich mir z.B. die DVD zu "Spiel mir das Lied vom Tod" anschaue, würde ich nie auf die Idee kommen dass der Film von 1968 ist. Die Bild- und Tonqualität ist super. "Gesprengte Ketten" - ebenfalls tolle Qualität - ja, da hat man offensichtlich das Masterband zur Verfügung gehabt. Schaut man sich teils Serien aus den 70er/80er an, muss man sich oft mit verrauschtem Bild herumschlagen. Z.B. fällt mir Halloween 1+2 ein. Das Bild vom ersten Teil ist fast schon eine Zumutung.
Ich habe mir damals die "Zurück in die Zukunft Trillogie" auf DVD angeschafft. Bild- und Tonqualität waren eher mäßig - besonders der Ton rauschte ordentlich. Mittlerweile gibt es wohl eine qualitativ bessere BD Version.
Vor ein paar Jahren habe ich mir die "Miami Vice" Boxen zugelegt. Besonders die erste Staffel war ein technisches Ärgernis, wobei mich hier ebenfalls wieder die harten, plumpen Schnitte störten, die teils zu Tonfehlern beim Szenenwechsel führte. Da wurde den Schauspielern kurz bevor sie den letzten Satz ausgesprochen hatten, förmlich das Wort abgeschnitten. Ich hasse diese wüsten Schnittorgien.
Jedenfalls sieht und hört sich die Qualität von "Die geheimnisvolle Insel" wirklich wie eine VHS Kopie an.

BTW Über Jahre hinweg hieß es, dass "S.R.I und die unheimlichen Fälle" zum einen aus lizenzrechtlichen Gründen nicht auf DVD erscheinen könne und zum zweiten nur als Randspurkopie vorläge, und der Aufwand für das Übertragen in ein gängiges Format zu aufwändig wäre. Weißt Du zufällig was man unter diesen Randspurkopien versteht ? Mittlerweile ist es ja gelungen die Serie auf DVD zu produzieren - danke PIXAR.

Gruß Jürgen

Filmdoktor



Beiträge: 28

13.02.2015 04:21
#104 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Na ja den Begriff verwendeten wir für den Amateurfilm im „Randspur-Verfahren“ Ich denke die meinen dasselbe wie ich. Es gab früher sogenannte Magnetspurfilme. Am linken und rechten Rand des Filmes waren bräunliche Magnetspuren angebracht, bei 70 mm Film sogar in 6 Kanal-Ton, und das in den 60 er Jahren des letzten Jahrhunderts. Meine Eltern haben damals schon 3 D-Filme und 6 Kanal -Ton in 70 mm gesehen…das Verfahren war aber zu teuer, und setzte sich Letzt endlich nicht durch. Es gab auch 35 mm 4 Kanal –Tonfilme. Am Rand des Filmes ist praktisch sowas ähnliches wie ein „Kassettenband“ aufgeklebt. Der Herstellungsprozess ist aber weitaus komplizierter, hier nur mal das es auch ein jeder versteht. Dazu braucht man aber auch wieder spezielle Filmprojektoren. Das Verfahren hatte sich aber im Profi-System nicht durchgesetzt. Die Magnetspur löste sich vom Film, da der Film im Laufe der Jahre einen Schrumpfungsprozess unterlegen ist, besonders S/W Filme die auch einen sehr hohen Silber-Anteil inne haben. Filmmaterial besonders welches aus Tri-Acetat, neigt bei unsachgemäßer Lagerung und Alterung zu Verlust des Weichmachers. Mit zunehmendem Säuregehalt im Film migriert der Weichmacher aus der Trägerschicht und verflüchtigt sich. Feuchtigkeit löst die Hydrolyse der Celluloseester (sind Derivate der Cellulose) aus, wobei Essigsäure frei wird. Aber die Qualität war damals sehr gut, bei 70 mm Film…hat Digital noch einen sehr weiten Weg…bei 35 mm Film sieht das aber schon anders aus, der wird langsam aber sicher durch Digital-Kameras (RED oder ähnliche ) abgelöst…so ändern sich die Zeiten, sorry ich bin wieder zu weit ins Detail gegangen…Gruß, Holger

Filmdoktor



Beiträge: 28

16.02.2015 21:45
#105 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Um es nochmal zu verdeutlichen, was den 35 mm Film bei der geheimnisvollen Insel betrifft, unten ein paar Bilder. Es gab 3 Möglichkeiten beim 35 mm Film den abzuspielen. Erstens mit Licht-Ton. Zweitens mit Magnet-Ton (Randspurverfahren). Drittens Film stumm, mit extra laufenden Magnet-Cord-Band, mittels Synchroneinrichtung. Unten im Bild eine Maschine ,die die Filme damals so im Fernsehen abgespielt hat. Es kommt noch viel mehr, zum Beispiel die Kamera ist zu sehen, oder Bilder vom Set, aber alles hübsch der Reihe nach…grins…es geht bald weiter…Gruß,Holger

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor