Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 151 Antworten
und wurde 15.770 mal aufgerufen
 Adventsvierteiler und Weihnachtsserien - Vom Seewolf zu Anna
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Lutz Zander



Beiträge: 446

17.02.2015 12:58
#106 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Diesbezüglich erinnere ich mich noch gut an die folgende Ansage, die stets im Falle eines Filmriss im TV erfolgte:

"Meine Damen und Herren.
Leider haben wir eine kleine Panne. Wir hoffen aber, das es gleich weiter geht.
Bitte haben Sie etwas Geduld!"

Wenn dann der Film wieder gestartet wurde, dann konnte es mitunter auch vorkommen, das der Filmton A-Synchron zum Filmbild zu hören war. In solchen Fällen war eine solche Filmgeber-Maschine mit Stummfilm und Cord-Magnetband im Einsatz. Um solchen Dingen, wie zum Beispiel einen unvorhergesehenen Filmriss während der TV-Ausstrahlung zu verhindern, gingen die Fernsehsender im Laufe der Zeit dann zunehmend auf das Überspielen des kompletten Filminhaltes auf MAZ-Videomaterial über. Damit konnte solchen unvorhergesehenen Störungen durch Filmrisse u.s.w. einigermaßen zuverlässig vorgebeugt werden.

Horace



Beiträge: 480

19.02.2015 13:05
#107 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Schon interessant, wie damals Filme abgespielt wurden und welche Möglichkeiten zur Verfügung standen (danke für die Bilder). Wurde eigentlich von den Fernsehsendern auch das "U-Matic" Format verwendet ? Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass es die technisch bessere Variante im Vergleich zum alten VCR Format war.

Filmdoktor



Beiträge: 28

19.02.2015 15:51
#108 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Um jetzt eine ausführliche Erklärung mir zu sparen…verweise ich Dich lieber Jürgen auf folgenden Wiki-Eintrag….Gruß, Holger
http://de.wikipedia.org/wiki/U-matic

Horace



Beiträge: 480

19.02.2015 16:33
#109 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Hat sich ja laut wiki erstaunlich lange gehalten. Selbst habe ich eine U-Matic Maschine nie gesehen. Wie ich dem entnehme, scheint man damit lediglich Werbe- und Dokufilme aufgezeichnet zu haben.

Filmdoktor



Beiträge: 28

21.02.2015 02:18
#110 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

So und nun zeige ich euch in einen von mir speziell angefertigten Video, was bei der DVD „Die geheimnisvolle Insel“ Langfassung (268 min)angeblich uncut, gegenüber der Originalserie an Szenen fehlt. Die Rückblenden im 1. Teil der Originalserie werden auch behandelt. Auch die richtige Schnittfassung von der Rettung oder Auffindung von Smith wird ungekürzt und komplett gezeigt. Die Serie wurde im Format 1,37:1 gedreht, auf der DVD liegt sie im Format 1,66:1 vor, das ist schon falsch. Aber ich denke das lag nicht an der DVD-Firma, sondern das Ausgangsmaterial war schon auf Breitwand kopiert. Bei 1,37:1 kann es aber vorkommen, dass ungewollte Gegenstände mit auf dem Film kommen, zum Beispiel das Micro das zu tief ins Bild gehangen wurde mit der Angel…oder die Kamera ist zu sehen. Hier besonders im 3. Teil „fehlende Szenen“, ist sie zu sehen, unten im Bild als Schatten, mit Filmcassette und Kompendium. Deshalb kaschierte man 1,37:1 Filme etwas, dass so etwas eben nicht passiert. Ich behandele in dem kleinen Video nur den 1. 2. und 3. Teil . Ich möchte hiermit nur die Unterschiede verdeutlichen, es sind keine Kommerziellen Absichten vorhanden. Das Material bleibt auch weiterhin urheberrechtlich geschützt. Gruß, Holger

PS: Das Film-Material wurde in einer absichtlich geringen Auflösung gewandelt auch der Ton, kommerzielle Nutzung ist und bleibt untersagt!


Petra



Beiträge: 7.158

21.02.2015 10:17
#111 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Eine Bitte: Videos bitte mehr als sparsam hier einbetten. Wenn es sein muss und das ganze relativ kurz ist, okay (soll aber kein Videothread dann werden nach dem Motto "Und kennst du das noch? Und das? Und das?"), aber längere Videos wie deines, Holger, dann bitte nur verlinken (steht auch in den Regeln, aber die sind lang und unübersichtlich, ich weiß). Wer interessiert ist, folgt dem Link. Danke.

Filmdoktor



Beiträge: 28

21.02.2015 14:37
#112 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Oh sorry Petra, dass hatte ich nicht bedacht, das würde ich auch sofort ändern, nur ich kann leider nicht mehr editieren, ich habe es versucht. Ich werde es mir natürlich hinter die Ohren schreiben…Gruß, Holger

Petra



Beiträge: 7.158

21.02.2015 16:34
#113 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Fürs erste Mal kein Problem :-)

Filmdoktor



Beiträge: 28

07.03.2015 17:07
#114 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Hallo Fans der geheimnisvollen Insel, ich zeige euch heute mal ein Bild, wo die Kamera im Schatten zu sehen ist. Es gab Filmkameras mit verschiedenen „Suchern“. Das heißt der Kamera-Mann orientierte sich über eine im 45°Grad-Winkel zur optischen Achse rotierenden Sektorenblende( lenkt das aktuelle Film Bild in der Dunkelphase auf eine Mattscheibe), das dann mit Vergrößerungslinsen im Bildsucher betrachtet werden kann. Das so erzeugte Dunkelphasen-Bild stimmte mit dem tatsächlichen Film Bild parallaxenfrei, lichtgetreu und auch in der Schärfe zu 100% überein. Die genaue Einstellung der Bildgröße, und ein gutes Abschätzen der Lichtverhältnisse waren damit gleichzeitig realisiert. Der Vorteil, er sieht alles was auch der Film „sieht“. Oder er hatte einen nicht Parallaxen-Freien „Sucher“ also ein Durchsichtsfenster das neben der Kamera angebaut war. Der Nachteil, hier konnten unerwünschte Sachen am Rande des Bildes auf den Film gelangen, die der Kamera-Mann vorher nicht gesehen hatte. Ich tippe hier aber trotzdem auf eine Kamera wo er alles genau sehen konnte. Das die Kamera trotzdem zu sehen ist, kann es verschiedene Gründe geben. Entweder er hat es wirklich nicht gesehen, und der Fehler kam erst nach der Entwicklung des Negatives zu Tage, oder man wusste es, und nahm es in Kauf. Man kann aus dem Bild aber noch viel mehr entnehmen, zum Beispiel die rötliche Färbung, das kommt daher, weil das Material nicht ordnungsgemäß gelagert wurde, die chemischen Prozesse im Material selbst lassen das Bild langsam aber sicher immer rötlicher werden. Positiv-Film ist nichts weiter wie Umkehrfilm, auch bekannt im Volksmund als DIA-Film, was wohl viele noch von zu Hause oder der Schule kennen. Aber das sollte mal genügen, ich bin schon wieder zu weit in die Materie gedrungen. Gruß, Holger

Ursprüngliche Quelle des Bildes: ORTF Cite Films

Angefügte Bilder:
35mm_v_28mm.JPG  
Mariposa



Beiträge: 787

08.03.2015 11:48
#115 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Danke für die Erklärung! Interessant zu wissen aber solche Fehlerchen stören mich persönlich nicht. Wenn man mir gesagt hätte, es sei die Spitze des Felsen oder es sei ein "importierter Rabe" aus dem Rabenkrater mitten in die Einstellung geflogen - ich hätte es geglaubt.

Wenn ich mir so die Unzulänglichkeiten, Unplausibilitäten und "Kloppse" in anderen Lieblingsserien angucke, ich denke da vor allem an ZWEI JAHRE FERIEN und MICHAEL STROGOFF da sind die - bei aller Liebe und Begeisterung - wesentlich auffälliger und (für mich) störender. Unter Staudtes Regie wurde viel sorgfältiger und wesentlich durchdachter gearbeitet, später hat sich bei den Vierteilern einiges eingeschlichen, was nicht zusammen passt.

Auf meine "alten Tage" lerne ich tatsächlich noch viel dazu. Meine Technik-Kenntnisse sind Anfang bis Mitte der Neunziger Jahre einfach stehen geblieben, mir sind die heutigen Filme viel zu schnell, laut und "hetzig". Lieber alles Szene für Szene, ganz ausgiebig und mit vielen wunderschönen Einstellungen ...

Deswegen liebe ich ja diese Serie so besonders. Mut zur Langsamkeit aber keinerlei Verlust an Spannung. So 'ne Spannung Woche für Woche aufrecht zu erhalten und noch zu steigern kriegt heutzutage niemand mehr hin.

In den letzten Jahren sind mir eigentlich nur 2 Kino-Produktionen (keine Serien) äußerst positiv in Erinnerung geblieben, zum einen: DIE ANDERE HEIMAT Mammutwerk von Edgar Reitz (wobei aber auch familiärer Background und Location-Präsenz eine gewisse Rolle spielt) und MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER, was mich total überrascht hatte, weil ich damit eigentlich gar nichts am Hut hatte, bevor ich zufällig auf die Darsteller getroffen bin. Die waren so cool drauf und nett, da bin ich neugierig geworden, war direkt "hin und weg" ...

Aber zurück zur Insel. Mich ärgert primär und permanent in der DVD- und Spielfilm-Fassung, dass Intro und Abspann verloren gegangen sind. Ich war immer ganz happy, etwas aus den Stichen im Film wiederzufinden. Hobby von mir schon seit Kinderzeiten! Und dann wurden die Szenen im Spielfilm so unglücklich aneinander geschnitten, jeder Hobby Filmer kriegt es besser hin. Bei dieser Sequenz nach der Landung auf Insel, als sie sich was für ihre leeren Bäuche gesucht haben, da macht der arme Harbert Bewegungen wie ein Spastiker. Und dass im dritten Teil (meinem Lieblingsteil) dann schöne Einstellungen im Dschungelgrün außer Acht gelassen wurden und später, als Ex-Schiwago dem Kleinen genauso professionell wie malerisch den Puls fühlt, das ist meiner Meinung nach eine Schlüssel-Szene, die unbedingt auch in der Kinofilm-Fassung hätte gezeigt werden müssen.

Na ja mit der Raumpatrouille-Serie und der Einzelfilm-Version "RÜCKSTURZ INS KINO" war's später genauso. Die ersten Teile hopp-hopp auf ein Mindestmaß reduziert und aneinandergefriemelt und der letzte Teil in allen Einzelheiten. Mit der DDR-Fassung des Seewolfs ebenfalls, was wären uns da Szenen aus Humphrey van Weydens Kindheit verloren gegangen und auch die mit meiner geliebten Maud.

Genug geärgert an einem solch' schönen Sonnentag, ich habe meine Erinnerungen (dank Filmdoktor & Co.) wieder - das zählt ...

Nostalgische Grüße
MARIPOSA

Horace



Beiträge: 480

18.03.2015 18:30
#116 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Es ist schade, dass es leider keine bessere DVD Version der geheimnissvollen Insel gibt. Ich habe sie mir letztens noch mal angeschaut - auch inspiriert durch den laufenden Thread. Der Vergleich ist schon interessant (danke dafür). "Rücksturz ins Kino" hatte ich schon erfolgreich verdrängt. Das ist nicht wie ich die Handlung der Serie in Erinnerung behalten möchte. Deswegen schaue ich mir ausschließlich die Originalfolgen an.

Mariposa



Beiträge: 787

28.03.2015 20:29
#117 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Weiß jemand von Euch, was aus dem Sprecher des kleinen Harbert "Stefan Schwade" geworden ist? Und wie er aussieht, wie alt er ist?

Vielleicht ist das auch ein Pseudonym, weil ich im Netz nur einen Orthopäden mit diesem Namen finde. Kann mir nicht vorstellen, dass er Arzt geworden ist.

Na ja, bei Omar Sharif war ich schon sehr froh, dass er von Arzt auf Kapitän umgeschult wurde .

Sonst hätte die Serie keinen solchen Zauber auf mich ausgeübt. Und sein "Kapitänspatent" hat ihm dann ja auch später in "18 Stunden bis zur Ewigkeit" einen weiteren Job besorgt.

Gerard Tichy (mit vollem Namen: Gerhard Johannes Alexander Tichy Wondzinski) hätte den Cyrus Smith aufgrund seiner deutschen Herkunft genauso gut selbst sprechen können.

Wer hat überhaupt synchronisiert? Waren das westdeutsche oder ostdeutsche Synchronsprecher? Bei dem Faible des Regisseurs für den Osten típpe ich fast auf Ostdeutsche.

Den dritten Teil des Sechsteilers hatte ich am 22. August 1978 abends in Altenwalde bei Cuxhaven nochmals gucken können. Wurde fast zu einem Höhepunkt meines Kurzurlaubs. War das ein Tag! Ich kam gerade von einem Tagesausflug zur Insel Helgoland zurück, unterwegs ist uns genialerweise noch die Gorch Fock unter vollen Segeln begegnet und beim Abendessen habe ich vor lauter Aufregung dann eine Schweinerei mit meinem Fleischkäse und der Ketchupflasche veranstaltet.

Stefan Schwade hat jedenfalls auch später noch einmal seine Stimme hergegeben für einen Road-Movie (nennt man das so?) mit Karl Malden und einer (Tiger-)Katze unterwegs in Amerika. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich seine Stimme erkannt hatte.

Bei der DDR-Zweiteiler-Fassung vom Vierteiler-Seewolf kann ich mit den Stimmen gar nix anfangen - das ist total ungewohnt, wenn einem die anderen Stimmen lieb und vertraut sind.

Wochenendgrüsse aus dem Saarland
MARIPOSA

Filmdoktor



Beiträge: 28

29.03.2015 11:03
#118 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Grüßt euch, tja was ist mit Stefan Schwade, nein er ist kein Arzt, sondern Synchronsprecher siehe hier diesen Link: http://www.hoerspielland.de/hl-2.1.178.html?layout=4
Die Geheimnisvolle Insel wurde durch die Münchner Synchron-Firma Manfred R. Köhler synchronisiert! Die Synchronarbeiten wurden im Jahre 1973 begonnen, und 1974 beendet. Jedoch wie bereits schon längst bekannt, lief die Geheimnisvolle Insel mit dieser Synchronfassung zuerst in der DDR. Überhaut lief diese Serie erst in den RGW-Staaten. RGW = Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe..
Ich hoffe ich konnte helfen. Gruß, Holger

Petra



Beiträge: 7.158

29.03.2015 11:07
#119 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Thread im Off-Off-Topic, dessen Text ich hier einfüge (hier oder bei Winnetou gehörte er rein, bitte keine Extra-Todesthreads eröffnen, wenn es sich vermeiden lässt). Danke.

"Und wieder ist einer von uns gegangen Rik Battaglia er, der Winnetou erschoss, und den Finch in der geheimnisvollen Insel spielte. In über 100 Filmen spielte er mit, meistens den „Bösewicht“. Er spielte in einer Zeit, wo die Welt des Films noch eine andere war. Ruhe in Frieden Rik, wir werden Dich nicht vergessen….. Gruß, Holger" (Beitrag von Filmdoktor).

Mariposa



Beiträge: 787

29.03.2015 15:35
#120 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Der Filmdoktor weiß doch fast auf alles eine Antwort, zumindest bei dieser Serie.

Vielen Dank, lieber Filmdoktor.

Dass "unser" Finch-Bösewicht auch den edlen Apachen auf dem Gewissen hatte, wusste ich gar nicht.

Einmal Bösewicht - immer Bösewicht.

Bin nur zuletzt in Marseille einem Straßennamen begegnet, der mir als Name aus dem Abspann bekannt vorkam. Deswegen konnte ich den Straßennamen behalten, sonst wäre ich planlos herumgeirrt.

Ein gutes Langzeitgedächtnis hat schon seinen Vorteil, wenn das Kurzzeitgedächtnis nachlässt.

Sonntägliche aber verregnete Grüße

MARIPOSA

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor