Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 153 Antworten
und wurde 16.692 mal aufgerufen
 Adventsvierteiler und Weihnachtsserien - Vom Seewolf zu Anna
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Elaine



Beiträge: 292

26.03.2016 08:17
#136 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Nun ist Karneval schon längst vorbei, aber würde vielleicht eine Osterprozession über einen gewissen Hochschul-Campus helfen, die närrische Laune aufrechtzuerhalten?
Zugegeben, die Google-Fotografen haben mit Schleichwegen für das einfache Fußvolk gegeizt, sind nur mit dem Auto über den Parkplatz gekurvt, haben die "Dienstboten"-Eingänge auf der Südseite und nicht das Portal, das wahrscheinlich auf der Nordseite liegt, dem andächtigen virtuellen Spaziergänger präsentiert - aber frau ahnt doch, wo ´s lang geht...

Mariposa



Beiträge: 790

01.04.2016 23:24
#137 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Danke schön Elaine, dass Du die Initiative ergriffen hast.

Osterprozessionen sind sicher eine prima Sache. Inzwischen ist auch Ostern wieder vorbei und am 1. April gibt es andere Traditionen.

April, April … der macht was er will … und ich werde auch machen was ich will und den geheimnisvollen Thread geringfügig “entfremden”. Hoffentlich ohne allzuweit vom Kernthema abzudriften. Wir wollen uns ja an die Regeln halten …

Eine Osterprozession hätte ich mir hier auf dem Campus gegen die Schließung des Botanischen Gartens der Saar-Universität gewünscht. Ich liebe und besuche botanische Gärten in aller Welt. Mit Vorliebe die in Christchurch NZ und Las Palmas de Gran Canaria. Direkt “vor meiner heimatlichen Haustür” kann ich keine Pflanzenstudien mehr betreiben, weil die Uni den Garten nach 64 Jahren einfach dicht gemacht hat. Somit ist das Saarland das einzige Bundesland ohne Botanischen Garten. Nichts worauf man stolz sein müsste.

Selbst der Filmregisseur der geheimnisvollen Insel hatte einen gewissen Faible für “Ausflüge in die Botanik”. Ich denke da an eine meiner Lieblingsszenen, als der kleine Harbert aus dem kamerun'schen Dschungelgrün auf den fast kahlen lanzarotensischen Berg trifft. Da wurde für den Szenenübergang wohl fleißig mit Philodendren aus Familienbesitz nachgeholfen …


Nachdenkliche Grüße
MARIPOSA

Mariposa



Beiträge: 790

01.04.2016 23:39
#138 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Ich muss auch bei sporadischen Besuchen immer wieder feststellen, dass nicht nur das Forum-Orakel sondern auch Google zuweilen “seltsame Blüten” treibt. Bin ich doch beim ersten flüchtigen Click auf “Osterprozession” bei mir in der Straße und im nachösterlichen Vorgarten gelandet. Sehr mysteriös! Warum führen die finalen Google-Earth-Kameraschwenks eigentlich “gen Himmel”?

So wie in der geliebten Serie auch einige Kameraeinstellungen nach “oben” führen. Im französischen und spanischen Intro z.B. oder als Rauch aufsteigt. Sicheres Zeichen dafür, dass Cyrus Smith mit primitiven Mitteln Feuer machen konnte und die Schiffbrüchigen der Lüfte was Warmes in den Bauch bekommen.

Bei rasenden Kamerafahrten werde ich oftmals ganz dusselig im Kopf und im “richtigen Leben” verirre ich mich öfters, obwohl ich mich eigentlich nicht verirren kann. Da bleiben als Alternative oft nur der Holzweg oder gleich der Rückweg.

Ich habe mir öfters schon durch den Kopf gehen lassen, wie es wohl wäre, ein Interview mit einer leibhaftigen Romanfigur zu führen. Muss ja kein “Interview mit einem Vampir” sein. Dürfte aber der Darsteller einer Romanfigur sein, was immer schwieriger wird, weil sich viele Lieblinge aus Kindertagen so nach und nach alle nach “ganz da oben” verabschieden.

Vielleicht hat sich ja jemand mit Phantasienamen und/oder -bildchen hier im Forum eingeschmuggelt, um “mitlesen”, “mitfliegen” oder “mitflattern” zu können

Das Leben selbst schreibt oft die seltsamsten Drehbücher. Ich denke da an “Die Zürcher Verlobung”, wo Lilo Pulver als Aushilfs-Zahnarzthelferin und Romanautorin eine Story kreeiert, später auf einer Reise mit Figuren aus dem richtigen Leben sowie eigenen Phantasiegestalten konfrontiert wird, um am Ende nicht ihren Freund oder gar den angehimmelten Schwarm sondern den brummeligen Filmregisseur zu ehelichen. Ob dieser “Ausflüge in die Botanik” mochte weiß ich nicht, aber er hatte einen Sohn und der einen Hund namens Püppi und somit heiratete Lilo damals gleich eine Familie … lange bevor "Ich heirate eine Familie"

Mit geheimnisvollen Grüßen
MARIPOSA

Mariposa



Beiträge: 790

17.04.2016 08:59
#139 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Habe soeben in den Medien erfahren, dass unsere Webmasterin und ich schon wieder als 'Tiefdruckgebiete' unterwegs sind .

Dann habe ich mir ja selbst meine Tulpen zerschlagen .

Die Dr.-Schiwago-Gedächtnis-Osterglocken im Vorgarten haben den Hagel besser überstanden .

LG MARIPOSA
(im richtigen Leben: ein Wintertief)

... dabei wäre PETRA und ich doch schon mal als Winterfurien im Einsatz. Noch gar nicht so lange her. Da müssen wir ja bleibenden Eindruck hinterlassen haben

Petra



Beiträge: 7.165

17.04.2016 15:27
#140 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Das schöne ist, dass wir ja bald abgelöst werden :-) Außerdem, wer uns kennt, weiß, was wir für Sonnenscheinchen sind.

Mariposa



Beiträge: 790

17.04.2016 20:57
#141 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Passend zu Heintjes 'Einmal wird die Sonne wieder scheinen' heute Mittag in unserem Dritten. Da war wohl Holländer-Tag angesagt. Zuerst die reizende Schwiegertochter Avje in MS FRANZISKA und dann Heintje ... hat gepasst wie die Faust aufs Auge. Paul Dahlke war in beiden Filmen zu sehen.

Da sieht man so richtig, wie die Zeit vergeht und wie nostalgisch die alten Schinken geworden sind.

Nostalgische Gruesse
MARIPOSA ☆☆☆

Mariposa



Beiträge: 790

21.05.2016 09:13
#142 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Ich beziehe mich auf meine Zweifel und unser 'Gespräch' vom 25.02.2008.

Und da habe ich doch glatt den JAVIER getroffen

Sah trotz feinem Anzug sehr männlich und etwas verwegen aus.

Und beim Friseur war er seit NO COUNTRY FOR OLD MEN auch ... der tolle Cousin

Schon was fuers Auge !!!

Bleibt ja alles in der Familie !!!

¡Queda todo en la familia!

Glückliche und zufriedene Grüsse ... mehr oder weniger 'live' vom roten Teppich in Cannes ...

MARIPOSA ☆☆☆

Jenzi



Beiträge: 1.213

24.05.2016 23:01
#143 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Maravillosa, cara Mariposa ! Hast Du denn auch Woody Allen getroffen?Aber toll, so eine Reise im Mai nach Cannes! Beneidenswert! Liebe Grüße ins schöne Saarland
Und das tolle Plakat mit der großen Treppe aus " Die Verachtug" von Godard.

Hast Du denn auch ein paar Filme gesehen!?

Nostalgische Grüße

Jenzi!

Mariposa



Beiträge: 790

13.11.2016 01:49
#144 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Für Freunde der geheimnisvollen Insel, die des Spanischen mächtig sind, kann beim spanischen Fernsehen direkt etwas zu dem Einzelfilm

LA ISLA MISTERIOSA Y EL CAPITAN NEMO

abgerufen werden.

Ansonsten wären es nur schöne, sehenswerte Bilder zur Erinnerung ...

http://www.rtve.es/alacarta/videos/histo...tacion/3763407/

An dieser Stelle noch ein aufrichtiges Dankeschön an RTVE.

Nächtliche Grüße
MARIPOSA

Elaine



Beiträge: 292

25.12.2016 14:34
#145 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

... nicht, dass ich etwa wirklich Spanisch könnte, aber ein paar Bröckchen konnte ich doch heraushören und erahnen.
Lustig, wenn plötzlich alle Darsteller Spanisch sprechen! Ob da auch jeder Darsteller ursprünglich bei den Dreharbeiten in seiner eigenen Sprache reden durfte und der Film nachher synchronisiert wurde? Ist wohl anzunehmen...
Und haben etwa ein paar Fotos aus der der Filmbeschreibung auf tv-nostalgie.de für die ersten Filmausschnitte Pate gestanden??

Mariposa



Beiträge: 790

29.12.2016 23:10
#146 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

... hat ja lange genug gedauert, bis ich sie habe Spanisch sprechen hören, aber mittlerweile bin ich dran gewöhnt. Trotzdem waren bzw. sind mir die Synchronstimmen von Kapitän Nemo (Wolf Ackva) und Harbert (Stefan Schwade) vertrauter. Mit den Original-Stimmen musste ich mich erst einmal arrangieren.

Die Serie wurde in Spanisch, Französisch und Italienisch gedreht; es handelte sich um eine internationale Truppe. Einige Mitwirkende waren mehrsprachig. Der Regisseur konnte sich mit allen fließend verständigen. Soviel ich weiß, wurde synchronisiert. War ja damals noch Franko-Spanien.

Die Biografien einiger Mitwirkender lesen sich auch wie Abenteuergeschichten. Könnte man glatt 'ne eigene Serie draus machen.

Deutschen Text als Muttersprachler hätte nur Gerard Tichy sprechen können.

**************************************************************************

Es wäre vermessen anzunehmen, dass einige Fotos aus TV-Nostalgie bei "denen vom Fernsehen" inspirierend gewirkt oder gar Pate gestanden haben. Andererseits gab es vor Ausstrahlung am 19. Oktober und auch während und danach verstärkt "Clicks" von spanischer Seite inklusive Lanzarote. Genau genommen strotzt die Serie von hervorragenden Aufnahmen und Einstellungen. Was mir selbst sehr gut gefallen hat, wird auch bei den Spaniern gut angekommen sein. Ich erinnere mich an die Großaufnahme von Ayrton (da sieht er aus wie die kanarischen Ureinwohner), eine Piratenszene auf dem Schiff und - nicht zu vergessen - die Würfelszene mit Harbert, wo er so schön "verstrahlt" guckt, als hätte er tatsächlich 'ne Überdosis Strahlen ab bekommen.

Bei der eigentlichen Diskussion über Abenteuerserien im spanischen Fernsehen war dann auch meine Lieblingsszene (mit entsprechendem Kommentar) zu sehen, das hat mich RIESIG gefreut. Vor allem wie "beiläufig" es rübergebracht wurde. Was die in die paar Minuten Sendezeit alle "reingepackt" haben ... ganz große Klasse ... Hut ab!!! Sogar die Verne-Romane, die ebenfalls reinspielten (20.000 MEILEN UNTER DEM MEER, DIE KINDER DES KAPITÄN GRANT sowie DAS KARPARTENSCHLOSS) wurden kurz erwähnt.

Und dass die befremdliche Mischung vom Erzähltalent des französischen Schriftstellers Jules Verne, dem großen cineastischen Können des spanischen Filmregisseurs Juan Antonio Bardem und dem ausdrucksstarken Spiel des ägyptischen Schauspielers Omar Sharif herrührt. Kann ich alles voll unterschreiben.

**************************************************************************

Was ich bei der Dokumentation ein wenig vermisst habe, war der Bade-Auftritt von "Höschen-Harbert" als er in neckischen Beinkleidern im kamerunschen Dschungel die Seemannskiste von Kapitän Nemo einholen ging. Hätte ich mich nicht schon im dritten Teil in ihn "verguckt", spätestens im vierten wäre es dann passiert. Da hat er im zarten Alter von 14 Jahren doch glatt der später so berühmten "Verwandtschaft" die Show gestohlen; so "sexy" kam das rüber. Bleibt ja alles in der Familie. Vorbild für den kleinen Harbert war wohl der große Kapitän Nemo, der auch in seinem Vorleben eine sexy Höschen-Szene an einem Swimmingpool hatte.

Jetzt habe ich mich i.S. LA ISLA MISTERIOSA verquatscht, wo doch "zwischen den Jahren" ZWEI-JAHRE-FERIEN und MICHAEL-STROGOFF-Memorial-Woche ist. Genau 40 Jahre ist es her, dass das ZDF uns dieses herrliche Geschenk im Doppelpack machte. Waren das spannende Fernsehzeiten.

Dankbare Grüße
MARIPOSA




Mariposa



Beiträge: 790

07.01.2017 22:21
#147 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Liebe Insel-Freunde,

Lanzarote bringt man zwar eher mit dem Caesar-Manrique'chen Feuerteufel in Verbindung aber in meinen Text hat sich der Fehler eingeschlichen.

Spätestens seit TIMM THALER bringe ich Lanzarote verstärkt mit dem Teufel (in Form eines großartigen Horst Frank als Baron Lefouet) in Verbindung


Geschrieben hatte ich:

"Die Serie wurde in Spanisch, Französisch und Italienisch gedreht; es handelte sich um eine internationale Truppe. Einige Mitwirkende waren mehrsprachig. Der Regisseur konnte sich mit allen fließend verständigen."


Und nun berichtige ich mich:

Film und Serie waren eine französisch-italienisch-spanische Co-Produktion. Die Regie-Anweisungen vom spanischen Regisseur waren auch in fließendem Französisch und Englisch. Also nicht ITALIENISCH, obwohl ein Darsteller (Gabriele Tinti), ein Pirat (Rik Battaglia) sowie Komponist und Kameraman italienischer Herkunft waren.

Lieben Wochenendgruß und sorry für mein Versehen. Hatte schon gepostet, bevor es mir aufgefallen ist.

MARIPOSA

Lutz Zander



Beiträge: 452

12.01.2017 16:29
#148 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Zitat von Horace im Beitrag #116
Es ist schade, dass es leider keine bessere DVD Version der geheimnissvollen Insel gibt.


Jetzt gibt es sie. Seit 16. Dezember 2016 ist die 6-teilige Serie mit Omar Sharif, herausgegeben von PIDAX, nun auch bei uns Deutschland auf DVD erhältlich.
Zur qualitativen Umsetzung und Ausstattung der DVD kann ich aber leider (noch) nichts genaues sagen.
Bei Amazon kann jeder interessierte Fan aber seine Bestellung aufgeben.

https://www.amazon.de/Jules-Verne-geheim...19JGGFEG5KJ8FH1


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Mariposa



Beiträge: 790

06.05.2017 23:43
#149 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Hier ein Hinweis für diejenigen Insel-Freunde, die den Text auf der eigentlichen TV-Nostalgie Seite in einer anderen Sprache aufrufen.

Wenn die Titel der einzelnen Folgen durch ein Sprachprogramm übersetzt werden, werden die Titel der deutschen Folgen halt wortwörtlich übersetzt.

Diese weichen bei vier Folgen aber von den französischen bzw. den spanischen ab.

Im Französischen heißen die einzelnen Folgen der L'ILE MYSTERIEUSE:

1. L'évasion (die Flucht)
2. Les naufrages de l'air (die Schiffbrüchigen der Lüfte)
3. Le territoire interdit (das verbotene Gebiet)
4. L'abandonne (der Verlassene, Ausgesetzte)
5. Le drapeau noir (die schwarze Flagge)
6. Le secret de l'ile (das Geheimnis der Insel)

Daran angelehnt sind auch die spanischen Bezeichnungen der einzelnen "Capitulos". Diese werden ins französische Intro eingesprochen.

1. La evasión
2. Los náufragos del aire
3. Territorio prohibido
4. El abandonado
5. La bandera negra
6. El secreto de la isla

Statt wortwörtlich LA ISLA MISTERIOSA wurde die Filmüberschrift im gesprochenen Text mit LAS AVENTURAS DEL CAPITAN NEMO angegeben.


Obwohl von einem namhaften spanischen Regisseur in Szene gesetzt und hauptsächlich in Spanien gedreht erfolgte die Erstausstrahlung der Serie (nicht des Spielfilms) in Spanien erst sehr spät, beginnend am 14. Juli 1976. Warum die Serie dermaßen zeitversetzt ins spanische Fernsehen kam, darüber kann nur gemutmaßt werden.

Sieht ganz so aus, als bliebe das eines der Geheimnisse der geheimnisvollen Insel

Mit geheimnisvollen Grüßen
MARIPOSA

Mariposa



Beiträge: 790

06.09.2017 22:27
#150 RE: Die geheimnisvolle Insel antworten

Liebe DVD-Fans,

könnte es sein, dass der Bonus der Ende letzten Jahres neu aufgelegten PIDAX DVD einen Trailer zu BIS ANS ENDE DER WELT beinhaltet?

Wer hat denn bei der Kombination Pate gestanden?


Dabei fällt mir ein, dass ich schon länger ein Foto der Piratenbande einstellen wollte.

Es scheiterte bisher immer am Hochladen.

¿Wer findet und kennt außerdem den einzigen heute noch lebenden Piraten der geheimnisvollen Insel?

Die Waffen Kapitän Nemos konnten ihm wohl nichts anhaben.




Rätselhafte Grüße

MARIPOSA

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor