Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 4.138 mal aufgerufen
 ...und nicht so richtig in die anderen Kategorien paßt...
Seiten 1 | 2
Mariposa



Beiträge: 767

08.02.2011 18:48
#16 RE: Schulfernsehen antworten

Aus aktuellem Anlass und aus Neugierde habe ich nochmals nach unserem Ex-Fernsehpauker gegoogelt und bin prompt fündig geworden.

Wer sich für Schulfernsehen interessiert und den Spiegel-Artikel nachlesen möchte, der kann das mit folgendem Link tun:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43176378.html

Für diejenigen, denen es nur um Ludwig Graf geht: Er lebte oder lebt in Baden-Baden und im Jahre 1971 war er 30 Jahre alt. Da lagen wir mit unseren Schätzungen ja gar nicht so daneben. Der Ludwig könnte auch als Autor für ein wissenschaftliches Buch tätig gewesen sein, aber in dieser Hinsicht bin ich (bis jetzt mal) noch nicht wirklich weiter gekommen. Buch-Autoren müssten meiner Meinung nach im Web stärker präsent sein, als Ludwig Graf das ist. Da macht er sich sehr rar.

Der Spiegel-Artikel wurde erst am 2. Februar eingestellt, also nachdem das Rätselraten hier im Forum eingesetzt hatte. Dem Heinzelmännchen oder dem Heinzelweibchen, der ihn ausgegraben und eingestellt hat unbekannterweise schon mal ein herzliches Dankeschön.

Und noch ein paar Auffälligkeiten:

Im Saarland, in Vöelklingen-Ludweiler gibt es die Graf-Ludwig-Gesamtschule. Dass der gräfliche Ludwig so bekannt ist, dass gleich eine Gesamtschule nach ihm benannt ist ;-)))

Abschließend noch ein Tipp für die weiblichen Graf-Fans. Es gibt auch noch einen www.-Hinweis: Ludwig Graf - Ihr Body-Vital-Trainer. Das wärs doch !!!

Viel Spaß beim Recherchieren oder vielleicht beim Trainieren oder was auch immer
MARIPOSA

Berggeist1963 ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2011 08:57
#17 RE: Schulfernsehen antworten

Für die Zusatzinfos und den Link herzlichen Dank von mir!

Mariposa



Beiträge: 767

09.02.2011 17:44
#18 RE: Schulfernsehen antworten

Gern geschehen, vielleicht gelingt es uns doch noch irgendwie und irgendwann, irgendetwas Verlässliches zusammenzupuzzeln ...

Vielleicht hatte auch unsere stinklangweilige Englisch-Schullektüre "Detectives at work" doch einen Sinn

Also beim Fernsehlehrer hätte ich mich auch damit anfreunden können

MARIPOSA

Testbild


Beiträge: 3

05.03.2017 21:25
#19 RE: Schulfernsehen antworten

In meiner Schulzeit wurde praktisch niemals das Schulfernsehen in der Schule eingesetzt. Ich kenne das Schulfernsehen praktisch nur von zuhause, wenn ich entweder krank war oder Ferien hatte. Und Videorecorder kamen vor meiner Oberstufenzeit (späte 90er Jahre!) in der Schule so gut wie zum Einsatz. Standard war bis weit in die 90er der 16mm-Projektor mit den FWU-Filmen. Daher habe ich erst einmal gestaunt, als ich vor einigen Jahren erfahren habe, das die VCR-Recorder in den 70er Jahren vor allem in Schulen eingesetzt wurden. Und tatsächlich ist es so, dass auf vielen bespielten VCR-Kassetten, die heute noch irgendwo auftauchen, Schulfernsehen zu finden ist.

Ghosty


Beiträge: 97

05.03.2017 23:09
#20 RE: Schulfernsehen antworten

Bei Schulfernsehen denke ich immer an eine Serie über Außerirdische, die öfter im Fernsehen kam. "Les Gammas, les Gammas!" hieß sie. Allerdings habe ich so etwas auch nie in der Schule gesehen, sondern zu Hause. Und so hat es neben mir auch meine Mutter gesehen. Nach der jeweiligen Folge wurden dann immer "neue und unbekannte Wörter" erklärt. Witzigerweise hatte ich damals im Saarland zwar Französisch in der Schule, aber da ist eigentlich so gut wie gar nichts hängen geblieben. Ich glaube heute würde ich von der Serie nichts mehr verstehen können.

Mariposa



Beiträge: 767

07.03.2017 13:49
#21 RE: Schulfernsehen antworten

Hallo, lieber TESTBILD. Erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.

So am Rande interessiere ich mich auch für Deine Interessengebiete, mein Fokus liegt aber auf etwas anderem.

Ich habe das Schulfernsehen MATHEMATIK (Mengenlehre) in der fünften Klasse miterleben dürfen. In der Schule Fernsehen zu gucken, war eine andere Welt. Geschadet hat es uns nicht, wir waren vielmehr PIONIERE. Heutzutage bin ich froh, dass wir "auserwählt" wurden, etwas Besonderes erleben zu dürfen.

Später kam dann noch SOZIALKUNDE hinzu. Das fand ich dann nicht mehr so prickelnd, fehlte doch der tolle Fernsehlehrer und der Reiz des Neuen. Sozialkunde wurde aufgezeichnet und abgespielt und - in der Tat - das spannendste an der Sache war, ob das Band bzw. der Videorekorder durchhielt.

Als ich mir von meinem Ersparten im Jahre 1983 dann selbst einen Videorekorder zulegte, war es kein VHS sondern ein Video 2000. Fand ich prima, mit den Wendekassetten. Später, beim VHS-Rekorder habe ich dann die Funktion LP (Longplay) überstrapaziert. Das hat sich im Laufe der Jahre NICHT bewährt.

Als ich dann beim Offenen Kanal des Saarlandes "Blut geleckt" hatte, habe ich mir für die Produktion von Videofilmen dann einen Super VHS zugelegt, den gibt es heute noch ...

LG MARIPOSA

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor