Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.354 mal aufgerufen
 Aktuelles im TV
Seiten 1 | 2
Jenzi



Beiträge: 1.213

19.03.2011 13:16
Mad Men antworten

Das ist eigentlich eine Serie aus dem Jahr 2007 und gar nicht nostalgisch. Aber die serie spielt 1960 in einem großen Werbebüro und ist einfach großartig- Tolles Drehbuch, tolle Schauspieler, tolle Wendungen- eine richtig gelungene serie, die den Zeitgeist von damals voll einfährt und faszinierend und spannend ist- Herrlich, mit welcher Sorglosigkeit überall geraucht und Alkohol getrunken wird, das Frauenbild der frühen 60er im american way of life und die Verlogenheit, die auch oft durch Familienserien dem TV Zuschauer vorgegaukelt wurde. Dazu ein fantastisches Opening mit einer sehr Zeitbezogenen Titelmusik.Unbedingt anschauen. Leider läuft die serie nirgendwo und ist nur auf DVD zu bekommen. Aber es lohnt sich!
Ich bin gerade wie derweil bei Harry Potter vfoll auf MAD MEN Droge und versuche alle Folgen aufzutreiben!
Allen trotz der zur Zeit eher weniger erfreulichen Weltlage ein sonniges Wochenende
Jenzi

Petra



Beiträge: 7.155

19.03.2011 14:16
#2 RE: Mad Men antworten

So, habe mal ein neues Forum angelegt und das ins Off-Topic verschoben. Obwohl die Serie in den 60ern spielt, ist sie natürlich keine Nostalgie.

Bitte strapaziert dieses neue Forum nicht allzusehr (keine Kritik an dir, Jenzi - im Gegenteil, es paßt tatsächlich sehr gut in dieses Forum!), es soll schließlich um TV-Nostalgie gehen ;-)

"Mad Men" habe ich regelmäßig auf Fox aufgenommen (jetzt drei Staffeln) und werde mir das irgendwann mal (lach) ansehen. Es gibt ja mehrere Meinungen zu der Serie, die einen sagen "großartig" (so wie du), die anderen empfinden es als ein wenig langweilig. Wie gesagt, ich konnte mir noch keine Meinung bilden. Nur eines: die Ausstattung ist tatsächlich phantastisch, man scheint die Mode und wohl auch den Zeitgeist voll eingefangen zu haben. Lediglich der Hauptdarsteller scheint mir nicht sehr charismatisch zu sein, aber das kann ja täuschen - man muss ihn wohl länger spielen sehen ...

Auf ZDF Neo lief die Serie auch, das hat mir aber zu lange gedauert. Fox bringt öfter mal einen "Marathon" am Samstagabend, wo vorher ausgestrahlte Serien des Senders "am Stück" wiederholt werden. Aber ohne Fox sieht es tatsächlich nicht so gut aus.

Jenzi



Beiträge: 1.213

19.03.2011 18:33
#3 RE: Mad Men antworten

Sorry. Klar. Ist keine Nostalgie-Serie. Ich bin zufällig über einen Schauspieler bei den Proben zu "Boeing-Boeing" drauf gestossen und seit der ersten Folge macht sie mir schlaflose Nächte...und anderen Filmen und Serien Konkurrenz. Könnte immer gleich die nächste Folge schauen!Den Hauptdarsteller finde ich eigentlich ganz spannend, aber da gehen die Meinungen sicher weit auseinander. Die Frauen in der Serie sind da allerdings doch recht einer Meinung!Leider kriege ich ausserhalb der großen Sender immer zu wenig mit und habe so sicher schon die ein oder andere gelungene Perle neuer Serien verpasst.Den Namen "Fox" höre ich gar zum 1. Mal. Von ZDF Neo hab ich schon was mitgekriegt. Aber der Vollmond dürfte ja bald vorbei sein und so könnte ich mich so langsam wieder dem Aufarbeiten von "Renn Buddy Renn" und "Al Mundy" widmen.Wetten das?

Träumerle


Beiträge: 917

19.03.2011 19:21
#4 RE: Mad Men antworten

vielleicht passt das auch in diese heutige bekloppte zeit, wo doch alles nach nur 2 folgen schon kult ist......früher war kult ganz was anderes...

Petra



Beiträge: 7.155

19.03.2011 19:49
#5 RE: Mad Men antworten

Ist kein Free-TV, ich hab's im Kabel-Digital-Home-Paket - und ist mein derzeitiger Lieblingssender ;-) Serien noch und nöcher, sowohl aktuelle als auch mittelalte.

Die erste Staffel gibt's ja jetzt auf DVD, und die zweite läßt wahrscheinlich nicht lange auf sich warten.

Jenzi



Beiträge: 1.213

20.03.2011 13:47
#6 RE: Mad Men antworten

Ich glaube, die gibts schon, wenn ich meinen Kollegen, der mich gerade mit Episoden füttert, richtig verstanden haben.
Ich würde die Serie im übrigen auch nicht als Kult bezeichnen, ich bin da völlig Träumerles Meinung, sondern nur als eine äußerst gelungene Reihe.
Aber was ist Kult- also wirklich Kult und nicht nur so dahergesprochen undals Kult bezeichnet?
z.B der Rockpalast im WDR oder Raumschiff Orion...
Was meint ihr? Vielleicht mal wieder ne spannende Diskussion wert? Oder?

Petra



Beiträge: 7.155

20.03.2011 16:51
#7 RE: Mad Men antworten

Oh, ich glaube, die Diskussion hatten wir schon dutzende Male ;-) Und nie sind wir uns einig geworden ... Kult kannst du nicht wirklich definieren. Ich würde beide Beispiele von dir z. B. nicht als Kult betrachten. Vieles wird auch einfach mit Nostalgie verwechselt, denke ich. Der Wiki-Artikel hier

http://de.wikipedia.org/wiki/Kult_%28Status%29

spricht jedoch eindeutig von "Star Trek" als Kult - und das läßt sich nicht leugnen anhand der vielen Fans, der Conventions in aller Welt ...

Dass von jeder Fernsehserie als "Kult" gesprochen wird, nervt mich schon lange. Abgesehen davon, habe ich mich auf meiner eigenen Homepage schon davon anstecken lassen ;-)

frankqn



Beiträge: 223

10.07.2012 14:18
#8 RE: Mad Men antworten

Hallo, es ist hoffentlich nicht schlimm, dass ich einen so alten Zweig nochmal ausgrabe.

Eine Sache kann nur Kultstatus erreichen, wenn sie eigentlich schlecht bzw. mit Mängeln, gleich, welcher Art behaftet ist. Nur so kann es überhaupt erst zu einer verklärten Erinnerung kommen. Gutes war immer gut, ist immer gut und bleibt immer gut, Gutes braucht keinen Kultstatus. Der Begriff Kult wird meist als Umschreibung für das Revival von eigentlich Unvollkommenem bis hin zu eigentlich Unerträglichem verwendet. Kult ist der Charme des Unvollkommenen.

Gruß
Frank

Brigitte



Beiträge: 513

10.07.2012 20:26
#9 RE: Mad Men antworten

Hm. Interessante These. Allerdings denke ich gerade an "Mit Schirm, Charme und Melone", das ja auch Kultstatus hat. Und die Serie würde ich nicht als schlecht empfinden oder als mit großen Mängeln behaftet sehen. Sie war zeitgebunden, so wie eine Serie von heute es ist, und wirkt in manchen Dingen unfreiwillig amüsant, wenn wir sie 40 Jahre später sehen. Aber sie ist gut.

Wenn ich mir dann vorstelle, dass ich mit 80 im Altenheim mitbekommen werde, wie junge Pfleger über Serien aus den 2012er Jahren lästern...

Petra



Beiträge: 7.155

10.07.2012 21:06
#10 RE: Mad Men antworten

Es gibt sicher Serien, die schlecht sind und trotzdem Kultstatus haben. Mit Kult verbinde ich jedoch vor allem die Fans, denn die machen letzten Endes eine Serie wirklich zum Kult. Und dann ist es auch egal, ob die Serie gut oder schlecht ist.

- Star Trek
- Bonanza
- Mit Schirm, Charme und Melone
- Raumpatrouille
- Twin Peaks
- Ausgerechnet Alaska
- Ally McBeal
- Die Simpsons
- Fünf Freunde
- Die Vorstadtkrokodile (ist ein Film, keine Serie)
- Auf der Flucht
- Lost
- The Walking Dead
- Dallas
- sicher auch der gute, alte Derrick
u. v. m.

sind m. E. Kultserien. Twin Peaks konnte ich nie was abgewinnen, die Simpsons mag ich nicht, Fünf Freunde ist schlecht umgesetzt und sehr banal, bei den Vorstadtkrokodilen kriege ich einen Gähnkrampf, Emma und Steed waren ebenfalls nie mein Fall und die Begeisterung um The Walking Dead konnte ich nie nachvollziehen. Trotzdem sind die genannten Serien alle Kult. Weil sie eine breite Fanbase haben. Daneben gibt es auch noch viele "kleine" Serien, die eine sehr treue Fangemeinde haben und als Geheimtipp gelten. Diese sind im kleinen auch irgendwo Kult. Ja, am ehesten würde ich Serien als Kult bezeichnen, um die eben "Kult" gemacht wird. Egal, ob berechtigt oder unberechtigt. Aber deine Theorie ist wirklich interessant und nicht ganz von der Hand zu weisen.

Würde mich mal interessieren, welche du als Kult bezeichnen würdest (denn die wären ja nach deiner Theorie schlecht oder zumindest charmant unvollkommen :-))

frankqn



Beiträge: 223

11.07.2012 11:42
#11 RE: Mad Men antworten

Ja, Brigitte, genau diese unfreiwillige Komik ist es, die den Kult ausmacht. Es ist nicht das "gut gemacht" oder gute schauspieleriche Leistungen, es ist das Unrealistische, das Trashige, was die Avengers kultig macht. Ich persönlich finde auch die alten Godzilla-Filme z. B. auch absolut kultig. Wie oft ich dabei schon gefeiert habe... :)

Selbiges gilt noch mehr für Star Trek oder Raumpatrouille. Die Kulissen allein schon... Die anderen Serien, die du, Petra aufführst, ordne ich für mich nicht als kultig ein. Aber irgendwie liegt das wohl auch im Auge des Betrachters.

Es gibt ja auch noch Kultiges aus anderen Bereichen, da trifft meine Theorie auch oft zu. Die Beatles, Marilyn Monroe, James Dean, Abba - bei ihnen liegt die Unvollkommenheit im Unvollendeten. Nur deshalb sind sie heute noch in aller Munde.

Eigentlich ist das gar nicht meine Theorie, irgendwer sagte neulich mal im TV, Kult sei eine Umschreibung für mies oder so ähnlich. Das hat mich dann tagelang beschäftigt, und letztlich musste ich für mich zustimmen.

Kaschi


Beiträge: 3.062

11.07.2012 12:28
#12 RE: Mad Men antworten

Hm. Da die Avengers (zu Emmas Zeiten) nichts, aber auch gar nichts ernst nahmen kann ich da nur gewollte, aber keine unfreiwillige Komik erkennen. Wenigstens fällt mir dazu auf die Schnelle nichts ein.

Bei Raumpatrouille sieht das völlig anders aus.

cessnaritter



Beiträge: 2.438

11.07.2012 13:31
#13 RE: Mad Men antworten

Gerade auch im Bereich Film gibt es einige, die den Kultstatus erfüllen. Ein einziges Beispiel nur: Die Feuerzangenbowle von 1944 mit Heinz Rühmann. Ich mag diesen Film sehr, er ist gut gemacht (Rühmann war Perfektionist), und er ist seit vielen Jahren "Kult" bei einer Generation, die jünger ist als ich und nicht mal ich habe zur Entstehungszeit des Film gelebt, geschweige denn diejenigen, die den Film zum Kult gemacht haben.
Trash kann zum Kult werden, aber Trash ist keine Voraussetzung für Kult.
Auch Hitchcock ist Kult, die James-Dean-Filme oder Marilyn-Monroe-Filme sind es und die sind zum größten Teil einfach großartig.

edit: Kult braucht Fans, die eine Sache zum Kult erheben, mehr nicht. Es spielt die Qualität keine Rolle.

Jenzi



Beiträge: 1.213

11.07.2012 18:20
#14 RE: Mad Men antworten

Da würde ich mich anschliessen. Kult wird etwas durch die Menschen, die ihn damit betreiben. Wenn ich nur daran denke, was heute ein Kult um Abba gemacht wird. Oder sagtman, was das für ein Kult ist. Gerade gestern abend durfte ich das wieder auf einer Sommerveranstaltung erleben. Und ehrlich gesagt, so arrogant das auch klingen mag. Aber in meinem Freundeskreis galt Abba damals gleichrangig mit Gunter Gabriel, oder seichten Pop-Bands der späten 70er wie Bay city Rollers, Smokey und und und. Viele dieser Menschen feiern heute mit genau dieser Abba-Musik ihre Parties ab, die dadurch Kulttstatus erreichen und man feiert sich selbst und seine Zeit irgendwie auch. Ich will mich da gar nicht ausschliessen, auch wenn die wirklich großen Bands jener Jahre mein Herz immer noch mehr rühren.
Ähnlich ist es auch mit mancher Serie. Den Guten wie den schlechten. Wie gesagt: Heute finde ich Jason King viel spannender und anspruchsvoller als den von mir damals über alles geliebten Al Mundy. Percy Stuart und manche Vorabendserie sind unansehbar geworden. Schrecklich finde ich zu meinem Bedauern heute " Renn Buddy Renn"- immer noch sehr komisch " Pistolen und Petticoats" Oder nehmen wir die Kult-Comics. Die alten Lucky Luke und Asterix Abenteuer waren, blieben und sind gut! Und trotzdem bei ihren Lesern Kult_
Qualität ist ein Aspekt, aber Cessna hat in meinen Augen recht: Kult braucht Fans, die eine Sache zum Kult erheben!

Das gilt übrigens seit über 40 Jahren auch für "Columbo"- DEN Kult-Kommissar und seit vielen Jahren für den "Tatort" Und der hat schliesslich alle Facetten vom schlechten Film bis zum großartigen Klassiker in seinem Katalog anzubieten!

Petra



Beiträge: 7.155

11.07.2012 18:42
#15 RE: Mad Men antworten

Wobei Kult nichts mit Alter zu tun hat. Es gibt auch neue Kultserien, siehe Simpsons, Lost, The Walking Dead. Heute schon Kult (bei Lost verständlich, ich habe vor kurzem alle sechs Staffeln gesehen und bin wieder bei der ersten Staffel, die erste Serie, die ich ein zweites Mal sehen möchte) - viele, viele Fans, viel Merchandising etc. Wobei ich das Bohei die gelben Männchen und die Zombies nie verstehen werde.

Aber so was ist - wie so oft - Geschmacks- und Ansichtssache.

Jenzi: Abba, genau! Die hätte ich zwar damals schon nicht mit Gunter Gabriel verglichen, aber mehr als nette Musik war das nie. Sogar ziemlich simpel und immer gleich klingend. Wieso Abba plötzlich zum Kult wurde, habe ich nie verstanden. Fans eben :-)

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor