Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.087 mal aufgerufen
 Familienserien - von Salto Mortale zu den Waltons
Karin


Beiträge: 233

07.04.2011 22:37
Ulrich und Ulrike antworten

Habe heute per Email von TV-wunschliste die Info erhalten, dass ab Montag, dem 23.05.2011, die Serie "Ulrich und Ulrike" wiederholt wird!!!!!!!!!Uhrzeitangabe war leider noch keine dabei. Ich hoffe, dass es zu einer Zeit gesendet wird, in welcher der "werktätige Mensch" auch vorm TV Platz nehmen kann!!! Ansonsten sollte ich mir doch vllt. endlich mal einen DVD-Rekorder zulegen?!?


Meine Gebete wurden erhört!!! JUBEL / FREU... Ich bin AUSSER mir!!!

@ Petra: Ich hoffe, dass Du Recht hast und anschließend auch die DVD auf den Markt kommt!!!


Freudige/glückliche Grüße: Karin

Petra



Beiträge: 7.155

08.04.2011 09:13
#2 RE: Ulrich und Ulrike antworten

DVD ist geplant, habe ich gehört. Mit der Wiederholung will man wahrscheinlich den Verkauf forcieren.

Brigitte



Beiträge: 513

09.04.2011 13:42
#3 RE: Ulrich und Ulrike antworten

Ach Du Donner, das ist lange her - aber ich erinnere mich, war das vielleicht so von Ende der 60er? Ich werde mir mindestens eine Folge ansehen...

Karin


Beiträge: 233

09.04.2011 19:50
#4 RE: Ulrich und Ulrike antworten

@Brigitte: Erstausstrahlung war 1966

Musste eben voll erschrocken feststellen, dass wir gar kein "ZDF.kultur" haben, auch im Programmheft konnte ich nichts entsprechendes finden, so habe ich dann mal gegoogelt und erfahren, dass sich der ZDF-Theaterkanal im Mai umbenennt in ZDF.kultur. Gemäß den Ankündigungen dort, werden wohl werktags zwischen 13.00 u. 15.00 Uhr solche alten Schätzchen wiederholt, wie auch "Disco", "Dalli Dalli" oder "Der Bastian".

Elisabeth


Beiträge: 93

16.11.2015 19:31
#5 RE: Ulrich und Ulrike antworten

Ich hatte die Serie "Ulrich und Ulrike" damals gesehen und sie hatte mir sehr gut gefallen. Nun habe ich mir vor kurzem die DVDs zur Serie "Ulrich und Ulrike" gekauft und in den letzten Tagen angesehen. Die einzelnen Folgen fand ich jetzt immer noch sehr unterhaltsam und kurzweilig, aber es wurde sehr viel "heile Welt" gezeigt.
Ja, so war es damals: Da waren die Frauen noch fast alle "nur" Hausfrauen und hatten oft gar keinen Beruf erlernt, außer vielleicht einen Kochkurs und einen Schreibmaschinenkurs nach ihrem Schulabschluss gemacht.
Besonders aufgefallen ist mir jetzt, wie naiv Hannelore Borns die Rolle der Ulrike mit dieser kindlichen Sprachmelodie dargestellt hat. Waren die jungen Frauen (Ulrike spielte eine 20-Jährige) in den 60er Jahren alle wirklich so naiv?
Ulrich, der männliche Gegenpart, wurde von Mathias Fuchs gut dargestellt. Allerdings wurde besonders mit dieser Rollenfigur eine heile Welt projiziert: Ein junger, gutaussehender Mann, sehr höflich und gebildet (studiert Jura), verdient sich sein Studium natürlich nebenher selbst, promoviert dann sofort bereits nach dem 1. Staatsexamen (?), so dass eine Topp-Karriere bereits vorprogrammiert ist, was natürlich seiner künftigen Familie besten Wohlstand bescheren wird. So stellten sich wohl alle Mütter von Töchtern ihren Schwiegersohn vor und alle jungen Frauen ihren Mann.

Sehr gefreut hat mich, in Nebenrollen die früheren Ohnsorg-Stars Erna Raupach-Petersen und Henry Wahl zu sehen, die das Vermieterehepaar von Ulrich gespielt hatten.

Aber es war schön, die Serie wieder einmal zu sehen!

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor