Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 3.830 mal aufgerufen
 Bekannte Serienschauspieler von früher
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Jenzi



Beiträge: 1.213

20.06.2011 10:37
#31 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Bei Lex Barker allerdings auch Kara Ben Nemsi, während bei Ralf Wolter mir tatsächlich mehrere Rollen ins Gedächtniss rücken- und bei N-tschotschi- Gesundheit- allerdings auch immer gleich Marie Versini in den Sinn kommt.

frankqn



Beiträge: 223

20.06.2011 21:11
#32 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Anthony Perkins - Norman Bates

Leopoldine ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2011 22:15
#33 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Hans-Peter Korff = Onkel Heini

Kathinka


Beiträge: 94

28.06.2011 08:03
#34 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Und aus gegebenem Anlass:
Peter Falk = Columbo

Brigitte



Beiträge: 513

28.06.2011 19:35
#35 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Richard Chamberlain = Ralph de Bricassart aus "Die Dornenvögel"

Ja, ich weiß, dass er auch Anderes gedreht hat, Abenteuerfilme und so. Aber irgendwie hab ich ihn immer nur als diesen entsagungsvollen, leidenden Priester in Erinnerung *g*. (Meine Kollegin wurde damals von ihrem Mann "Madame de Bricassart" genannt, weil sie so verschossen in Richard Chamberlain war...)

Jenzi



Beiträge: 1.213

29.06.2011 11:14
#36 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

larry Hagmann , aus aktuellem Anlass..

Ma J o R Healey....Bezaubernd!

Petra



Beiträge: 7.161

29.06.2011 16:00
#37 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Hm, mein bezaubernder Jenzi ...

- wieso aus aktuellem Anlass? Gerade nachgeschaut, er lebt noch ... Puh.
- hieß er nicht Nelson? Healey war doch ein anderer ...
- und bei allem Verständnis, dass du den guten Major lieber magst als J.R. Ewing - aber ... auch objektiv gesehen, dürfte diese Rolle wohl ungleich bedeutender und bekannter sein als die des Majors. Frag mal 100 Leute, was sie mit Larry Hagman verbinden, ich wette, mindestens 90 sagen "J.R. Ewing" bzw. "Dallas".

Hm, gerade gesehen - war das ein Wortspiel (da das J und das R groß geschrieben sind)?

Chantal2000 ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2011 21:49
#38 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Ja, Hagman war Major Nelson. Aber es stimmt schon, als fiesen J.R. kennt man ihn heute viel besser. Ist mit dem "aktuellen Anlass" vielleicht diese Next-Generation-Serie zu Dallas gemeint, die es bald geben soll? Dort sollen ja wieder ein paar der alten Serienstars in späteren Jahren mitspielen.

Jenzi



Beiträge: 1.213

01.07.2011 11:04
#39 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Liebe Petra....

Genau. Natürlich, wollte ich J.R nicht in die Flasche stecken- ausgerechnet zum 30 jährigen Serienstart von "Dallas", Hab ich zwar so gut wie nie gesehen, da ich in den frühen 80ern die Kärner Jahre meines Berufes durchlebte und am Abend so gut wie nie zu Hause war, aber natürlich weiß ich um seine Popularität.
Und natürlich hiess er Major Nelson, aber gabs den anderen nicht auch in der Serie? Habs nie wieder gesehen. Aber die Titelmusik ist natürlich unsterblich in meinem Kopf und Herzen verankert, die von Dallas allerdings auch. Hab sogar mal ne Szene im Stil von Loriots " Lord..." für eine 80er Revue geschrieben.Eine kurze Zusammenfassung der ersten 123 Folgen und 7 Jahre... Was bisher geschah

Chantal2000 ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2011 12:49
#40 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Ja, einen Major Healey gab es auch bei Jeannie, das stimmt, aber ich wüsste jetzt nicht mehr, wer ihn gespielt hat. Schon so lange her.

Brigitte



Beiträge: 513

01.07.2011 18:04
#41 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Wikipedia hilft: Major Roger Healey = Schauspieler Bill Daily, Jahrgang 1928 (wie meine Mutter *g*).

... Ach, das ist ja interessant: er hat als stand up Comedian angefangen, und es schließlich bis zum Personaldirektor von NBC gebracht. Und die Manager von NBC fanden, dass er durch sein Auftreten gut für sitcoms geeignet war, und dann durfte er spielen. Bei "Alf" hat er den Psychologen Larry gespielt. Derzeit führt er in einem örtlichen Kindertheater Regie

Horace



Beiträge: 480

11.06.2015 14:33
#42 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Ich finde keine passendere Kategorie, aber "Dracula" war sicherlich trotz seiner Rolle als "Saruman" in Herr der Ringe, die Rolle seines Lebens. Christopher Lee ist im Alter von 93 Jahren verstorben.

http://www.zeit.de/kultur/film/2015-06/s...r-lee-gestorben

Kathinka


Beiträge: 94

11.06.2015 18:27
#43 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

mann, zur Zeit geht´s ja Schlag auf Schlag mit den Helden unserer Kindheit.

Ghosty


Beiträge: 109

11.06.2015 19:12
#44 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

Ja, kann man wohl sagen. Nach Edith Hankhe, Pierre Brice und James Last nun auch noch Christopher Lee. Oh, was habe ich ihn als Dracula geliebt. Ich finde heute noch, dass kaum jemand besser in diese Rolle gepasst hat. Wenn ich an Dracula denke, habe ich immer ihn vor Augen. Obwohl ich andere Darsteller nicht ablehne, war er für mich einfach unvergleichlich darin. Er war derjenige, der meine Vorliebe für Gruselfilme und -Literatur zu verantworten hat.
Ruhe in Frieden, Christopher Lee.

Träumerle


Beiträge: 922

12.06.2015 21:28
#45 RE: Die Rolle ihres/seines Lebens antworten

ja genau, wieder ein Held unserer Kindheit und Jugend weg....Für mich der einzig wahre Graf Dracula. Er hat ja auch wohl in zig großen Filmen damals mitgespielt: "Der rote Korsar", "Ivenhoe" , "Panzerschiff Graf Spee", "Scotts letzte Fahrt"..und und und aber in den 60ern damals waren wir eben noch sehr jung und unsere Helden zumeist auch schon zwischen 20 und 50...und das ist dann ja auch schon wieder einiges her....Er ist ja zumindest 93 Jahre alte geworden...das wird ja auch nicht so einfach jeder.....

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« "Zalu" .....
Edith Hancke »»
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor