Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 12.085 mal aufgerufen
 Shows und Musiksendungen der 60er, 70er und 80er
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Kaschi


Beiträge: 3.062

17.02.2007 23:51
Beat Club und Musikladen antworten

Der Beat Club und der Musikladen, beide produziert von Mike Leckebusch, waren für mich die wichtigsten Musiksendungen in der Teenagerzeit.

Ersteren habe ich nicht von Anfang gesehen. 1965 beim Beat-Club-Start war ich gerade mal 7 Jahre alt; erst ab Anfang der 70er war ich dabei, dann aber mit Begeisterung. Und im anschließenden Musikladen (ab Ende 1972) wurden ja oftmals Oldies aus dem Beat Club gezeigt. Außerdem begann Radio Bremen schon früh mit der Wiederholung von Folgen aus den 60er Jahren. Spontan erinnert: Who, Bee Gees, Deep Purple: "Highway Star", Ike+Tina Turner: "Proud Mary" und "Nutbush City Limits" und "River deep - mountain high", June Carter+Johnny Cash: "Jackson", Donovan, Rattles mit Achim Reichel, Lords, Hollies, Walker Brothers, Remo Four: "Peter Gunn", Jimi Hendrix, Eric Burdon, Kinks, Ten Years After: "Hey little schoolgirl", Steppenwolf: "Born to be wild", Black Sabbath: "Paranoid", Ginger Baker, Cream, Richie Havens, Marsha Hunt, T.Rex, Ufo: "Boogie" ... Stones und Beatles per Einspieler (damals noch eine absolute Seltenheit)!
Und Uschi war klasse!

Der Musikladen war für mich zunächst auch erste Sahne, bis etwa 1975! Live-Musik (Rock, Dixieland, Folk, Country), dazu damals so genannte Blödelbarden (Insterburg und Co., Schobert und Black, Ulrich Roski) und (manchmal etwas dämliche) Cartoons bildeten eine muntere, lebendige Mischung, präsentiert von Uschi Nerke und Manfred Sexauer. Auf die Schnelle fallen mir ein: Dubliners, Chris Barber, Old Merrytale Jazzband, Tina Turner, Bachman Turner Overdrive, Alexis Korner, Johnny Rivers, Klaus Doldinger, Stevie Wonder, Mama Lion, Randy Newman, Schnuckenack Reinhardt, Roxy Music, Slade, Meat Loaf, Melanie ...
Die späteren Musikladen-Phasen (Disco-Mucke mit freizügigen Go-Go-Girls - die Musik alleine brachte es wohl nicht mehr, dann New Wave) waren meine Sache nicht mehr wirklich.

Santana ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2007 00:05
#2 RE: Beat Club und Musikladen antworten
Für den Beat-Club war ich (Jahrgang 65) damals noch zu jung. Allerdings wurden Zusammenschnitte des Beat-Clubs ja schon des Öfteren auf den 3. Programmen wiederholt, sodass ich dann doch noch in den Genuss von selbigen kam.

Den "Musikladen" habe ich nie sehr gerne gesehen (weiß auch nicht warum).

Meine absolute Lieblings-Musiksendung in den 70ern war Ilja Richters "Disco". Ja, ich weiß seine Gags waren grottenschlecht, es wurde Vollplayback gesungen und Heino & Co. traten auch hin und wieder auf, aber ich liebte die Disco trotzdem heiß und innig. Anfang der 80er Jahre gings aber rasant Bergab mit der Disco und soweit ich mich erinnern kann wurde sie 1982 eingestellt.

Wenn das ZDF mal wieder auf dem Nostalgietrip ist und die "Disco-Kultnacht" sendet bin ich immer mit Begeisterung dabei und die Gags finde ich noch schrecklicher wie damals.
Wolfgang ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2007 17:33
#3 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Musikladen, da hatte ja Nancy Wood (Renate Kern) ihren ersten Auftritt in Deutschland. Nicht einmal Mike Leckebusch kannte sie vorher. Ich habe noch, kurz vor ihrem tragischen Tod, einige Platten direkt bei ihr bestellt, die sie dann auch noch signiert hatte

Sorry, falls es geschmacklos aussieht, das Smilie ist natürlich nur für die Signierungen.

Jörg L. ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2007 18:39
#4 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Für den Musikladen und den Beatclub war ich auch noch zu jung (1965 geboren), meine ersten Musikkontakte machte ich wie wohl die meisten mit der Disco, und mit Szene (wurde immer die Jahreszahl angehangen...Also Szene '77) moderieren tat das son Irrer Namens Thomas Gottschalk mit seinem englischen Sidekick Anthony.

In der Sendung habe ich zum ersten Mal AC/DC, Kiss und viele andere Rock-Bands gesehen. Das meiste kam natürlich vom Band.

hat noch einer diese Sendung gesehen?

Jörg

Santana ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2007 20:36
#5 RE: Beat Club und Musikladen antworten

An die Szene kann ich mich nur ganz dunkel erinnern. Meine, dass sie Freitags in der ARD lief.
Das Thomas Gottschalk die Szene moderiert hat, wusste ich auch nicht.

Jörg L. ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2007 15:56
#6 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Genau, Freitags!
Damit startete quasi mein Wochenende! Lief so um 17:00.

Das "Uns Tommy" das moderiert hatte weiß kaum jemand. Als er dann wenige Jahre später Wetten dass übernahm habe ich nur gedacht, da isser schnell wieder weg...

Santana ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2007 18:03
#7 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Thomas Gottschalks erste Sendung an die ich mich erinnern kann, war "Telespiele". Die Sendung lief in den 3. Programmen und damals war Gottschalk so ganz anders als die Moderatoren, die man bisher kannte. Er war halt jünger und viel lockerer als die anderen.

Kann sich hier noch jemand an Gottschalks musikalisches Meisterwerk "Rappers Deutsch" (Cover-Version von "Rapper's Delight"/Sugar Hill Gang) erinnern. Es war damals die erste deutschsprachige Rapp-Nummer und er performte sie zusammen mit Manfred Sexauer und Frank Laufenberg. Die drei nannten sich GLS United und die ganze Nummer war grottenschlecht.

Und das schlimmste, ich bin auch noch im Besitz dieses "Meisterwerkes" (auf CD) - SCHÄM

Rüedu ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2007 17:31
#8 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Hei Kaschi,

Beat Club,Musikladen habe ich von Anfang an gesehen.Jg 55.
Wir konnten bei uns gerade zwei Fernsehsender empfangen,einen aus Deutschland und ein Schweizer.
Ab und zu musste man die Antenne richten damit es auch klappte.
In der Schweiz hatten wir auch ein Musikprogramm "Hits a Gogo" war damals auch sehr gut.
Wenn du alte Videos sehen möchtest gehe mal auf You Tube,wenn du es noch nicht kennst.

Gruss aus der Schweiz

Kaschi


Beiträge: 3.062

15.03.2007 19:37
#9 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Nachdem nun auch "Eric Clapton" den Weg in dieses Forum gefunden hat, kann ich vielleicht mal zum Besten geben, daß bei manchen Bands im Beat Club oder Musikladen spätere Prominente zu entdecken sind. Etwa bei "Bonnie und Delaney" um 1968 ein unscheinbarer Gitarrist, eben Eric Clapton. Oder Robert Palmer bei "Vinegar Joe", um 1974. Prominenz ganz anderer Couleur findet sich schon 1965 bei der Bremer Beatband "The Mushroams": der spätere Bundesligaprofi von Werder Bremen und Nationalspieler Dieter Zembski war dort eifrig am Klampfen, bevor er seine andere Karriere begann.

Santana ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2007 19:47
#10 RE: Beat Club und Musikladen antworten
Zu diesem Thema fällt mir die griechische Gruppe "Aphrodite's Child" ein.
Bei "Aphrodite's Child" wirkte Jon Vangelis mit, der in den 80er Jahren einen Riesenhit mit "I'll find my way home" hatte und in den 90ern mit dem Columbus-Soundtrack "Conquest of Paradise" weltweit bekannt wurde.

Der Leadsänger bei "Aphrodite's Child" war Demis Roussos, der bekanntlich in die Schlagerszene wechselte und dann solche Hits wie "Goodbye my Love goodbye" und "Schön wie Mona Lisa" hatte.

Na, da hat er als Leadsänger von "Aphrodite's Child" doch viel mehr meinen Geschmack getroffen, ich erinnere nur an so tolle Werke wie "Spring, Summer, Winter and Fall", "It's five o'clock" und "Rain and Tears".
Kaschi


Beiträge: 3.062

15.03.2007 19:52
#11 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Auch Graham Bonney war unmittelbar vor seiner deutschen Schlagerzeit ("Wähle drrrei, drrrei, drrrei au'däm Tällefoun...") im Beat Club dabei, noch mit englischen Songs.

Santana ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2007 20:11
#12 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Das einzige in englisch gesungene Lied, was ich von Graham Bonney kenne ist "Supergirl" und auch das hat er ja in Deutsch gesungen.

Und Barry Ryan ist eher den umgekehrten Weg gegangen: Mit dem internatiolen Hit "Eloise" angefangen und danach mit "Zeit macht nur vor dem Teufel halt" ins Schlagerfach gewechselt.

Wobei er sich eigentlich mit seinem Ausflug ins Schlagerfach in prominenter Gesellschaft befindet, denn auch die Beatles nahmen mal zwei ihrer Lieder in Deutsch auf. Aus "She loves you" wurde "Sie liebt Dich" und aus "I want to hold your hand" wurde "Komm' gib mir deine Hand". Ich bin noch im Besitz dieser Original-Beatles-Schlagersingle.

Kaschi


Beiträge: 3.062

15.03.2007 20:59
#13 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Hier gibt es eine Übersicht über die einzelnen Sendungen des Beat Clubs mit den jeweiligen Songs:

http://www.tv.com/beat-club/show/8970/ep...&tag=tabs;guide

Und hier das gleiche zum Musikladen:

http://user.cs.tu-berlin.de/%7Ezechlinm/...spielliste.html

Michelle ( gelöscht )
Beiträge:

02.04.2007 21:01
#14 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Huhuu,
eigentlich bin ich wegen Fury hier gelandet aber das Forum ist wirklich interessant.
Vor allem für Oldies wie mich und an den Beatclub kann ich mich noch erinnern, als wäre er erst vor ein paar Tagen gelaufen.

Im zarten Alter von 12 Jahren, war der Samstag Nachmittag DER Treffpunkt der Woche.
Ein Fernsehgerät war damals noch etwas Besonderes, er stand nur in wenigen Wohnzimmern und wurde von den Eltern besser gehütet als das eigene Kind. (Äähhhhm, ich bin ein Ossi und das war wirklich so)
Also trafen wir uns jede Woche bei einem Anderen und belagerten das Wohnzimmer.
So 5 - 10 Möchtegernteenies saßen oder lagen auf dem Fußboden herum und bestaunten mit offenem Mund, ihre Idole.
In verschwommenen schwarz/weiß natürlich und vorher wurde immer ausgelost, wer mit dem Herumtragen der Zimmerantenne bestraft wurde.

Die Hits, die uns der RIAS oder der SFB ansonsten nur kurzgequasselt und in halber Länge präsentierte, konnten wir nun fast in voller Länge hören und vor allen Dingen - SEHEN.
Was waren das doch alles für süße Jungens, die da die Hits präsentierten.
Dave Dee hatte es mir besonders angetan - und 1992 habe ich ihn sogar persönlich kennen gelernt und er hat sich halb tot gelacht, über meine Teenagerschwärmerei.

Wir saßen jedenfalls wie gebannt vor der Flimmerkiste und ließen uns kein Wort und keinen Ton entgehen.
Im Nachhinein staune ich immer noch, für welche Billiggagen die Stars von damals angetreten sein müssen.
Kein großer Hit, keine Beatgruppe, die uns der Beatclub nicht präsentieren konnte und das sogar am laufenden Band.

Musikladen war dann auch nicht mehr so mein Ding, da hat mir Ilja Richters Disco noch besser gefallen.
Na ja und irgendwann haben sich die Interessen natürlich auch geändert.

Lang, lang ist's her.

Grüße ans Forum und sicher bis bald.
Michelle



Kaschi


Beiträge: 3.062

02.04.2007 22:12
#15 RE: Beat Club und Musikladen antworten

Schöne Erinnerungen, Michelle! Ich hoffe, Du bist nicht zu oft ausgelost worden zum Antenne-Balancieren!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor