Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 824 mal aufgerufen
 Adventsvierteiler und Weihnachtsserien - Vom Seewolf zu Anna
cessnaritter



Beiträge: 2.438

11.12.2011 20:46
Kurze Frage zu Tante Polly (Lina Carstens) antworten

Leider habe ich im Internet nichts dazu gefunden, vielleicht weiß es ja jemand. Wer synchronisierte Lina Carstens eigentlich in dem Weihnachtsvierteiler von 1968?

cessnaritter



Beiträge: 2.438

11.12.2011 21:28
#2 Habe die Antwort schon ;-) antworten

Bin doch noch auf die Idee mit dem Synchronforum gekommen... es ist Tilly Breidenbach. Aber vielleicht weiß ja jemand, warum sie sich nicht selbst synchronisierte. Das war ja kein unbekanntes Gebiet für sie.

Mariposa



Beiträge: 784

17.12.2011 16:20
#3 RE: Habe die Antwort schon ;-) antworten

Hallo lieber Cessna, da lässt sich doch ein gewisser Faible für "Tante Polly" bei Dir erkennen.

Ich finde auch, dass Lina Carstens die Idealbesetzung für die Rolle war. Sie hatte so etwas Strenges aber doch gleichzeitig Mütterliches ansich, genauso wie meine Grundschullehrerin. Jungs brauchen halt so was mütterlich Strenges oder streng Mütterliches ...

Dabei bringe ich Dich eher mit blutjungen, tänzerisch begabten Mädchen namens "Flipper" - entschuldige ... natürlich Delfine ... aus französischen Ballettserien in Verbindung. Du weißt schon, die Sorte, die sich allzugerne hinter verbotenen Türen hervor wagt oder sich dahinter versteckt ...

Ich hatte den Vierteiler bei Erstaustrahlung gar nicht gesehen, kannte und schwärmte damals halt nur von einem vierbeinigen Poly ...

Die Neuverfilmung kenne ich nur von Beschreibungen bzw. der Vorschau. Ich möchte der neuen Tante Polly ihre Reize nicht absprechen, aber mir ist sie entschieden "zu jung" für diese Rolle. Es kann halt nur eine geben ...

Vielleicht wäre Lina Carstens mit eigener Stimme wesentlich teurer gekommen. Und deswegen hat sie die Sprechrolle nicht gekriegt ...

MARIPOSA

cessnaritter



Beiträge: 2.438

17.12.2011 23:06
#4 RE: Habe die Antwort schon ;-) antworten

Faible ist vielleicht übertrieben, aber bei der Erstausstrahlung des Vierteilers habe ich natürlich keine wirklichen Gedanken über das Alter von Lina Carstens gemacht. Aber ich hatte eine (Groß-)Tante, die ich sehr liebhatte,und die mich u.a. bei den üblichen Kinderkrankheiten (Masern, Scharlach) bei sich aufgenommen hat, denn unsere Wohnung lag direkt hinter dem Laden, den meine Eltern hatten und daher durfte ich dort im Krankheitsfall nicht bleiben. Die Tante Hanna bewahrte mich also vor dem Krankenhaus. Und ansonsten hatte sie den gleichen rauhen Charme wie Tante Polly, aber man konnte auch wunderbar mit ihr spielen.
Deswegen habe ich ihr auch in bisher drei meiner Romane ein kleines literarisches Denkmal gesetzt. (So, diese Möglichkeit der uauffälligen Schleichwerbung hätte ich dann auch genutzt...grins).

Aber mit der Ballettratte hast Du ganz recht. Ich war ja doch sehr erleichtert, als die Geschichte am Ende für Delfine gut ausging (auch wenn ich den Namen ja doch recht sonderbar fand). Aber trotzdem schauderte es mich noch nach Jahren ein wenig, als ich vor der Pariser Oper stand und zum Dach hochblickte, um eine Tür zu entdecken, die verboten aussah.

Und Du hast natürlich recht. Heike Makatsch als Tante Polly mag logisch stimmen, aber einfach emotional ein ganz eindeutiges "No Go", um es neudeutsch zu formulieren.
Und so robust wie Tante Polly ist, dank ihres Schmerzentöters, wird sie es auch sicherlich noch erleben, wie Tom und Becky Thatcher heiraten, dann kann sie deren Kinder auch noch erziehen. Das wäre doch mal eine Überlegung wert, eine entsprechende Fortsetzung zu schreiben, oder?


P.S. Ob es witklich teurer gekommen wäre, wenn sich Lina Carstens selbst synchronisiert hätte. Hat sie denn nicht sowieso ihre Rolle auf Deutsch gespielt?

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor