Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.645 mal aufgerufen
 Western - Bonanza im Big Valley am Fuß der blauen Berge
Eiwennho


Beiträge: 137

12.03.2013 20:34
Casey Jones der Lokomotivführer Antworten

Über diese Serie gibts nur sehr wenig im Netz, naja man muss schon ein etwas älterer TV Junkie sein um noch etwas darüber zu wissen. Fang ich halt mal damit an. Casey Jones ging bei uns am 6.3.1960 auf Sendung und zwar mit der Folge "Brandstifter gesucht". 10 Folgen lang war ich dann dabei wo sie bis zum 14.5.1961 in unregelmäßigen Abständen ausgestrahlt wurden. Seitdem sind für mich Westernabenteuer und Eisenbahn immer die schönsten geblieben. Erst danach kamen die wo Indianer mitspielten, beides zusammen war natürlich der große Hit. Nur mit Kühetreiben konnte ich nie was anfangen hatten damals ja noch selber welche. Es waren tolle Geschichten mit Prügeleien und Schießereien und auch die Familie samt Hund kam nicht zu Kurz. Der Scherz Verlag brachte auch 1961/62 2 Bücher zur Serie heraus die ich allerdings erst in Späteren Jahren mein eigen nennen konnte. Sie hielten dann erstmal die Erinnerung an diese Serie aufrecht. Da ich bei dieser Serie wirklich keine DVDs der 10 deutschen Folgen sehe, ist zu lange her,hab ich mir die 30 Folgen doch tatsächlich im Orginal besorgt. Wobei für mich immer eigentlich das Orginal die bei uns gesendete Version mit der deutschen Syncro ist. (So ists Halt Pete) War aber auch echt billig. a ich mangels ausreichender Englischkenntnisse den Dialogen kaum Folgen kann hab ich paralell dazu die Bücher gelesen, in den Büchern sind je zehn Folgen der Filme enthalten, man muss nur herausfinden welche Geschichte zu welchem Film passt. Und so hab ich mit wachsenden Vergnügen mir allererste TV Erinnerungen ins Haus geholt. Ist auch schon über 52 Jahre her.
Zu Weihnachten 1959 hab ich von Märklin so eine Anfangspackung bekommen. Mit einer kleinen Dampflok drinnen und zwei grüne metallene Personenwagen dazu, sie konnte immer nur sich im Kreis bewegen.
Aber nach der ersten Folge von Casey Jones war das natürlich seine Lok und in meiner Fantasie dampfte sie von da ab immer durch den Wilden Westen.
Grüsse Eiwennho

Petra



Beiträge: 7.293

12.03.2013 22:14
#2 RE: Casey Jones der Lokomotivführer Antworten

Leider kann ich zur Serie nichts beitragen, nie gesehen. Okay - ich war damals noch nicht auf der Welt, ich habe also eine Entschuldigung :-) Allerdings war ich vor zwei Jahren im Casey Jones Village in Jackson, Tennessee. Da habe ich ein wenig über den echten Casey Jones gehört.

Horace



Beiträge: 507

13.03.2013 13:47
#3 RE: Casey Jones der Lokomotivführer Antworten

Ich kann mich an die Serie zwar nicht aus dem deutschen TV erinnern, da sie selbst für mich zu alt war , aber Anfang/Mitter der 70er war ich mit meinen Eltern bei meiner Tante in England. Dort konnte ich dann im morgendlichen Kinderprogramm "Casey Jones" in O-Ton bewundern. Ich fand die Serie ganz spannend, habe sie dann aber aus den Augen verloren, als wir wieder nach Deutschland zurückgekehrt sind. Der Vorspann mit Titelmelodie ist mir in den Ohren geblieben. Ja, war ein Held auf Schienen der Casey mit seiner Lock.

Eine Märklin H0 hatte ich auch. Allerdings auch nur das Oval. Die hatte ich von meinen älteren Cousins abgestaubt. Als ich sie später erweitern wollte, musste ich feststellen, dass das nicht so einfach ging, weil bei meinen alten Schienen in der Mitte eine Leitung lief, über die die Lok ihren Strom bekam. Das hatte Märklin dann wohl irgendwann geändert.

Eiwennho


Beiträge: 137

18.03.2013 20:14
#4 RE: Casey Jones der Lokomotivführer Antworten

Tja Petra, es gab also tatsächlich auch vor deiner Geburt tolle Serien im Fernsehen.
Ja wenn sie in den 70ern noch in England noch gelaufen ist hätten unser Fernsehbosse das doch auch nochmal wiederholen können, vor allem da ja damals auch noch viele Schwarzweiß Fernseher in den Wohnstuben standen.
Hätte also viele nicht gestört dass das noch ein SW Film war. Und die Bänder wären wieder gesichert worden.
Aber mit der Bildqualität bin ich ganz zufrieden nur der Ton behagt mir nicht so.
Ja Horace, ich hab dann oft zum geburtstag oder Weihnachten eine Ergänzung zu meinem kleinen Oval dazu bekommen so das ende der 60er eine ganz schöne Anlage zuhause war. Aber da war sie dann auch schon out.
Und da das so eine ganz normale deutsche Landschaft war mit allem Trum und Dran, ich aber immer von einer Westernanlage geträumt habe, habe ich damals ein Fetzentrauma erlitten.
Und so bin ich heute dabei mir meinen damaligen Wunschtraum zu erfüllen und bau mir nun eine Westernbahn im Maßstab 1/32 1/25 auf 20 qm auf. Ja manche sterben immer jung.

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz