Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 2.606 mal aufgerufen
 Off-Off-Topic
Seiten 1 | 2 | 3
Doppelhuggo ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2013 11:50
#16 RE: HD und Dolby Digital antworten

Hallo Brigitte.

Es mag ja sein, dass es Dich nicht interessiert Sendungen aufzuzeichnen. Deswegen blieb auch bei mir, nach Deiner Auslassung der "Aha-Effekt" aus. Der Eine machts und der Andere machts nicht. Das ist wie mit den berühmten Äpfeln und Birnen. Es stand ja zu keinem Zeitpunkt meinerseits zur Debatte, das bei Dir ein Bedürfnis entstrehen sollte, mehr aus dem Fernsehen aufzuzeichnen. Auch keine Gesprächsmitschnitte und auch nicht von 400 Urlaubsfotos.
Es ist doch okay, wenn Du das alles nicht brauchst.
Ich aber schreibe die Leute an, die das abr wollen.
Es ist so, wenn ich ein VW Käfer Fan wäre und ein Opel Fahrer fragt, warum er VW Käfer Fan sein sollte? Die ganze Lyrik ist gut, aber sie hat nichts mit meiner technischen Frage zu tun.
Aber es ist trotzden herzerfrischend zu lesen, wie genügsam und zufrieden man sein kann. Auch eine Variante.

Doppelhuggo ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2013 12:18
#17 RE: HD und Dolby Digital antworten

Hallo Elaine.

Du bringst meine Gedanken mit auf den Punkt.
Es gibt ja zwei Arten von Nostalgikern und Sammlern, oder Nostalgischen Sammlern.
Die einen warten auf Editionen und suchen sich aus, was gefällt oder gefallen könnte und andere, dazu gehöre ich, zeichnen eben auf, wovon sie meinen, dass es gefällt. Sei es Dokus, Berichte, Shows oder TV Spielfilme. DAS ist ja auch Unterhaltung pur. Für mich zumindest. Ich möchte ja gar nicht S.I.R. und habe noch nie auf Yancy Derringer gewartet.
Das, was mir die Industrie anbietet, ist nicht mein Geschmack.

Dies hier ist ja eine spezielle Seite über das Nostalgie Fernsehen und da, so denke ich, gehört alles mit hinein, was mit dem Fernsehen zu tun hat und keine Werbung von DVD Boxen von Pidax.

Turnen mit Adalbert Dickhut, Sport, Spiel, Spannung, Die 6 siebengscheiten, Tick Tack Quiz, oder das Quiz mit Heinz Maegerlein: Hätten Sie´s gewusst? Alles Sendungen aus meiner Kinderzeit.

Auch heute gibt es noch sehenswerte Sendungen, die es sich für mich aufzuzeichnen lohnt und die ich mir auch immer mal wieder ansehe. Diese Sendungen wird es nie auf DVD geben. Ich könnte sie mir auch gar nicht alle kaufen. Aber auf DVD, in Spindeln archiviert, kann ich mir schon leisten. Aber diese Aufzeichnungen wird es dann mittels neuester Tehnik nicht mehr geben. Nur noch auf Festplatte und mit einem Verfallsdatum. DAS ist es was ich hier in diesem, absolut dafür geeigneten Forum ansprechen möchte. Fernsehen rundum und nicht auf Lassie Boxen und Fury begrenzt.
Ich möchte auch weiterhin Shows aufzeichnen können und das soll mir mit der "besseren" Technik verwährt werden. Name: CI+

Was wäre ich ohne die tollen Rudi Carrell Shows, "Donnerlippchen" und "Geld oder Liebe" mit Jürgen von der Lippe, oder "Verstehen Sie Spaß?" mit Kurt Felix? Alle schön auf VHS. Wie man es gewohnt war.

Wegen dieser und solcher Fernsehschätze verzichte ich gerne dabei auf HD und 3D weil ich diese Sendungen ja seinerzeit nur normal sehen konnte, möge man mir dieses Stückchen Nostalgie doch erhalten. Ich möchte sie in gar keiner anderen Qualität sehen und jeder, der diese Sendungen selbst hat, weiß das und bedauert es auch nicht, das sie in "schlechter Qualität" sind.

Ich habe noch mindestens 20 sehr gute VHS Recorder, von 19 Fernsehern ist nur einer ein Flachbild (und fast nie eingschaltet) der Rest sind Röhren TVs. Für mich hat das digitale Zeitalter noch nicht endgültig begonnen.
Bei mir kann man sicher wirklich von einem TV Nostalgiker sprechen, der seit 1959 fernsieht. Der einiges, oder vieles weiß und sich gerne alte Sendungen ansieht. Da erschreckt es mich natürlich, wenn ich in die technische Zukunft blicken muss und kann mit Tipps, wie auf Veröffentlungen dankend warten, wirklich nichts anfangen.

Horace



Beiträge: 477

06.05.2013 16:41
#18 RE: HD und Dolby Digital antworten

Ich denke, man muss das Ganze aus zwei Perspektiven betrachten. Doppelhuggo ist derjenige, der ausgestrahltes Fernsehmaterial, das ihn interessiert, in einer Endlosschleife sichern will, und dabei Einschränkungen für die Zukunft fürchtet. Vermutlich sind die Befürchtungen auch nicht unbegründet.
Dann gibt es noch die Exoten wie mich, die unbedingt die Schätzchen aus der Vergangenheit sichern wollen. Leider fehlt mir das ursprüngliche Datenmaterial dazu, weil ich damals als Kind nicht die technischen und finanziellen Möglichkeiten hatte, und zudem nicht absehen konnte, dass mich die TV-Erinnerungen meiner Kindheit und Adoleszenz Jahrzehnte später nochmals interessieren würde. Wie wir ja bereits mal diskutiert haben, steht nicht im Fokus, ständig alte Serien, Filme oder Shows anzusehen. Für mich zählt die Möglichkeit, es dann tun zu können, wenn ich es will. Ich habe mir auf VHS irgendwann mal diverse EWG, Wünsch Dir Was, Am laufenden Band gesichert. Letzters war dann irgendwann durch die Ausstrahlung auf EinsLive digital im Web verfügbar. Ähnlich verhält es sich mit "Spiel ohne Grenzen". Es gibt diverse Clips oder auch ganze Sendungen (eher selten), die man sich im Internet besorgen kann. Schöner finde ich es allerdings, wenn ich aus meinem Regal eine Kaufbox ziehen kann. Deswegen habe ich meine VHS-Aufnahmen von "Die 2" gegen die DVD-Box von Koch Media ausgetauscht. 8 DVDs mit allen Folgen und Extras für 29,99 Euro fand ich durchaus fair, und ich muss mir nicht mehr Gedanken darüber machen, wie lange meine verschleißanfällige VHS Technik noch überleben wird Bei S.R.I habe ich mich wirklich gefreut, weil ich diese Serie seit meiner Kindheit nicht mehr gesehen und die Problematik der Lizenzen etc. verfolgt habe. Eigentlich hatte ich das Thema schon als nicht mehr umsetzbar abgehakt. Die Freude darüber, dass es jetzt doch klappen wird, hat nichts mit unterwürfiger "Demut" zu tun. Ich finde es einfach klasse, dass es Labels gibt, die das Risiko einer nicht kostendeckenden Vermarktung auf sich nehmen, um einem kleinen Kreis von Interessenten ein Nischenprodukt anzubieten, das sie von den Öffentlich Rechtlichen nicht erwarten durften.

PS Es heißt S.R.I. und nicht S.I.R. Letzteres ist etwas völlig anderes.

Horace



Beiträge: 477

07.05.2013 09:48
#19 RE: HD und Dolby Digital antworten

Es sollte natürlich Eins Festival und nicht EinsLive lauten. Letzteres ist auch etwas völlig anderes.

Petra



Beiträge: 7.155

07.05.2013 17:28
#20 RE: HD und Dolby Digital antworten

Hier wird nicht geworben, hier wird aufmerksam gemacht auf Neuveröffentlichungen. Wenn sich da jemand freut über eine alte Serie, die endlich auf DVD rauskommt, ist das keine Werbung. Es ist nicht jedermanns Sache, auf Hunderten von Spindeln selbst beschriftete DVDs zu stapeln und die auch noch zu katalogisieren. Natürlich ist es günstiger, vom Fernsehen aufzunehmen, aber ich leiste mir auch den Luxus, die Aufnahme durch eine Original-DVD-Box zu ersetzen, wenn sie denn endlich rauskommt. Dafür habe ich keine 30.000 Aufnahmen, sondern nur 500. Es gibt Leute, die kriegen Zustände, wenn sie ein Logo im Bild sehen - kann ich nicht verstehen, aber die sind halt so. Manche mögen kein Rauschen oder warten auf das perfekte Bild - jeder hat so seine Vorlieben.

Sicher wird es in den nächsten Jahren Einschränkungen geben, was die analoge Aufnahmefähigkeit angeht. Die gibt es zum Teil ja heute schon. Man darf aber nicht vergessen, dass es noch nie ein Recht auf Aufzeichnungen gab. Sie waren (und sind auch noch) privat erlaubt, rechtlich eingeschränkt werden konnten sie aber immer schon. Dass es jahrzehntelang keine Möglichkeit gab, dies zu tun, ist eine andere Sache. Sky z. B. hat überhaupt kein Interesse daran, dass Zuschauer aufnehmen und die Sendungen auf externen Medien sichern. Als vor etwa einem Jahr für ein paar Tage in vielen Kabelnetzen plötzlich kein DVD-Recorder mehr funktionierte, weil Sky das verhinderte, war das Geschrei groß. Auch ich habe damals gesagt, dass ich kündige, wenn es so bleibt. Nach zwei Tagen war der Spuk vorbei, eine Stellungnahme gab es nicht mal von denen. Aber die können und dürfen das. Auf ihren eigenen Festplattenreceivern konnte man die Sendungen aufzeichnen. Das soll auch so bleiben - schon heute gibt es Festplattenrecorder mit 2 TB Speicherplatz, Sky stellt die jedem Kunden zur Verfügung. Du kriegst die Filme nur nicht auf eine DVD. Irgendwann musst du auch bei 2 TB mal löschen. Man zahlt bei Sky fürs Sehen - nicht fürs Aufnehmen. Das muss auch das Argument der ZDF-Kultur-Redaktion gewesen sein, denn das "Geschrei", als die ihren Rahmen um diverse Nostalgiesendungen legten, war natürlich nur in der Aufzeichnung begründet. Aber auch bei ZDF Kultur hat man kein Recht auf Aufzeichnung.

Ich verstehe, dass du, Doppelhuggo, hauptsächlich ein Sammler bist - den Nostalgiker kann ich nicht hauptsächlich erkennen. Nostalgiker sammeln natürlich auch - aber eben nur ihre Lieblingsserien. Aber dass jemand 30.000 Lieblingsfilme und -serien hat, kann ich nicht so recht glauben. Der Fokus liegt auf dem Hobby Sammeln bzw. Video. Bei 20 VHS-Recordern und fast ebenso vielen Fernsehern (habe ich das richtig verstanden, wie groß ist deine Wohnung?) kann man das zu Recht annehmen. Dazu kommen ja auch noch die DVD-Recorder. Und dann eine Video-Kamera, mit der du weiterhin aufnehmen willst. Für einen "Otto-Normal-Nostalgiker" nur schwer zu verstehen.

Wie Elaine schon schrieb, hier hat jeder andere Schwerpunkte. Was uns verbindet, ist die Liebe (bzw. die Erinnerung) an das Fernsehen von früher, und das ist der Schwerpunkt dieses Forums.

Lutz Zander



Beiträge: 441

07.05.2013 19:21
#21 RE: HD und Dolby Digital antworten

Zitat von Petra im Beitrag #20
Man zahlt bei Sky fürs Sehen - nicht fürs Aufnehmen. Das muss auch das Argument der ZDF-Kultur-Redaktion gewesen sein, denn das "Geschrei", als die ihren Rahmen um diverse Nostalgiesendungen legten, war natürlich nur in der Aufzeichnung begründet. Aber auch bei ZDF Kultur hat man kein Recht auf Aufzeichnung.



Ich glaube dass ZDF-Kultur mit dem Rahmen noch ein anderes weiteres Ziel verfolgt.
Solche Sendungen wie "Disco", "Hitparade", "Ein Heim für Tiere", "Unser Charlie" oder "Tierarzt Dr. Engel" sind teilweise ganz oder in Ausschnitten auch als Kauf-DVD verfügbar. Natürlich hat das ZDF und die herausgebenden DVD-Produzenten in erster Linie das Interesse, diese Kauf-DVDs an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Das ist das eine.
Und zum anderen kann man die "Disco" oder die "Hitparade" auch als ungekürzte DVD-Mitschnitte für den privaten Gebrauch beim ZDF-Programmservice bestellen.
Ich habe mir z.B. auf diesem Wege jene Ausgaben der "Hitparade" besorgt, die im TV (teils aus rechtlichen Gründen) stets nur gekürzt zu sehen waren und sind.
Mancher Fan bestellt sich nun dort vielleicht auch noch andere Ausgaben die ihm in seiner Sammlung noch fehlen, weil er diese eben ohne Rahmen sehen möchte.
Es gibt ja auch Serien wie z.B. "Bony und sein Kommissar" von 1993 die bis heute nie mehr ausgestrahlt wurden. Hätte es den Programmservice nicht gegeben, ich hätte die 13 Folgen der Serie und den dazugehörigen 90 minütigen Pilotfilm wohl nie mehr im Leben wieder gesehen.
Ich könnte mir im Falle der "Hitparade" auch denken, dass man die einzelnen noch im ZDF-Archiv verfügbaren Folgen (außer Folge 02 bis 25) bei ZDF-Kultur auch deshalb mit Rahmen zeigt, weil man sich das zusätzliche finanzielle Geschäft mit den "DVD-Kopien für den privaten Gebrauch" nicht entgehen lassen möchte.
Denn eine Mitarbeiterin des ZDF-Programmservice hat mir auf Nachfrage bestätigt, dass sich die einzelnen Sendungen der "Hitparade" noch immer einer regen Nachfrage erfreuen. Was aus meiner Sicht sicher auch eine Folge des Rahmens bei den TV-Ausstrahlungen ist.

Petra



Beiträge: 7.155

07.05.2013 19:37
#22 RE: HD und Dolby Digital antworten

Du glaubst wirklich, dass die beim ZDF ein Zusatzgeschäft mit dem Mitschnittservice machen? - Ich glaube eher, dass die keinen Cent damit machen. Hört sich wahnsinnig viel an, was die für eine DVD verlangen. Aber der Verwaltungsapparat ist bei denen auch riesig. Das Suchen der Bänder, das Kopieren auf DVD - sicher machen das Praktikanten, aber trotzdem: ich glaube, da kommt gar nichts rum. Ich glaube auch nicht, dass die Nachfrage so riesig ist (rege bedeutet ja nicht riesig). Deswegen etliche Zuschauer mit einem Rahmen verärgern?

Die wollten bloß nicht nachgeben. Hätte ich bei den vielen Beispiel-Protestbriefen, die ich gesehen habe, auch nicht getan. Regelrecht beschimpft worden sind die - mit dem Fernsehrat wurde gedroht, mit persönlicher Freiheit argumentiert ... also sorry: da wäre bei mir auch der Ofen aus gewesen. Zumal die Idee nicht mal unoriginell war mit dem Rahmen.

Doppelhuggo ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2013 22:39
#23 RE: HD und Dolby Digital antworten

Hallo Petra.

So können wir zwei auch mal gleich selbst miteinander kommunizieren.
Es mag für Dich sicher nur schwer vorstellbar sein, das jemand solch ein Equipment besitzt, aber dieses hat sich auch erst im Laufe der Jahre angesammelt. Als Video herauskam fand ich die vielen Möglichkeiten schon toll. Unabhängiges Fernsehen! Speichern können und immer wieder ansehen.
Wegen der Knappheit der Bänder ein Tauschen von Aufzeichnungen. Welch eine Faszination.
Schon 1983 hatte ich sämtliche System und konnte praktisch alles abspielen. Wieder eine neue Variante. Da machte das Fernsehen mir Spaß, das sich nie allein auf Serien beschränkte. Monitor, Report und Grzmek. Alles war da. Shows und reine Musiksendungen. Mit mehreren Recordern konnte man sich ein Musikband zusammenstellen nur mit der Lieblingsmusik. Welch eine Vielfalt.
Man verdiente ja Geld und die Industrie baute immer besser. Ich entwickelte mich mit dieser Technik technisch mit. Neue Fernseher. Kleine Bildschirme, die als Monitore dienten. !990 kam noch das Kabelfernsehen hinzu und da machte sich mein Gerätepark nützlich. Die Unverbesserlichen. PS, Derrick und Tatort. Alles in guter Qualität, dank Antennenanlage, die für Radio und Fernsehkaufhäuser reichte, denn das normale TV Kabel hätte nicht ausgereicht. Alles perfekt verkabelt. Das alles machte Riesenspaß. Aufzeichnen, ansehen, löschen und was schön war; behalten umkopieren und rein ins Archiv.
Besonders die Suche nach alten Aufnahmen. alten Dokus und alten Serien war spannend. Wer konnte schon so viel aufnehmen und wer konnte es ich leisten zu archivieren?
Mein Vater sah gerne Berichte vom Krieg. Also machte ich ihm die Freude und nahm alles auf. Manches kam so spät, das mein Vater es nicht hätte sehen können. Ich war für meine Aggregate weithin bekannt und so kam es, das mir manch einer sein Gerät billig anbot. TV und Video.
Video, Fernsehen und die Nostalgie waren mein Hobby geworden. Ich kaufte Geräte und verkaufte. An TV Filmen gab es überhaupt kein Interesse.
Nur an Hollywoodfilmen und die mochte ich wieder nicht. Aber es war ja mein Hobby. So beinhaltet meine Sammlung, die ich seit 1981 mehr zufällig begonnen habe ein Volumen von tatächlichen 30.000 Aufnahmen. Natürlich nicht nur Spielfilme.
Wie ich schon sagte, das alte Fernsehprogramm und die Sendungen haben mich interessiert. Daher habe ich mich auch nie für aktuelle Sachen so interessiert, das ich mir sie als aktuelle Raubkopie zugelegt hätte. Damals war man ja versessen auf jeden neuen Film auf Video, meist noch, bevor sie in die Kinos kamen. Das alles lag mir gar nicht und viele konnten DAS nicht mal verstehen, nach dem Motto: Ei, Du sammelst doch Filme - wieso DIE nicht?
Es machte mir Spaß, wie ich die immer größere Technik beherrschte und abends vor 4 Monitoren saß und mir meine Wunschsendungen ansah und zusammenkopierte. Welch ein Fehler oft, was ich nacher merkte. Zerstückelte ich, für ein "Witzeband" Giselas Schlüters Zwischenmahlzeit und pickte mir nur die Gags heraus. So arbeite ich mit meinem Hobby bis heute und habe mich insofern weiterentwickelt, das ich auf DVD Recorder aufzeichne. Es macht immer noch Spaß.
Unabhängig vom aktuellen TV Programm zu sein und auch von der Industrie. Habe ja mein eigenes Archiv und glaube mir, liebe Petra. Daran kann man sich gewöhnen. Ob interessante Dokus von Guido Knopp, Jean Pütz, Ranga Yogeswar und auch zeitgechichtliche Dokumentationen. Alles ist griffbereit für mich zu holen und mancher TV SEher würde sich darüber freuen.
Ich erinnere mich noch an den den Tag des 11.Septembers 2001. Wie immer nahmen einige VHS Recorder programmierte Sendungen auf. Dann kam beim ZDF in der Sendung: Streit um drei eine Laufbandeinblendung: Soeben wurde gemeldet, das eich Sportflugzeug in eines der Twin Tower in New York geflogen ist. Es hat eine Rauchentwicklung gegeben und man berichte weiter. Dann kam wieder diese Einblendung, wo noch niemand etwas von dem ganzen Ausmaß der Tragödie ahnte; Es scheinen in ein paat Stockwerken zu brennen und das es sich hierbei möglcherweise um eine etwas größere Maschine gehandelt haben könnte. Die Meldungen - dann auf allen Kanälen - wurden immer dramatischer. Bis die Sender ihre aktuellen Programm einstellten und ab da nur noch live berichtet wurde.
Oder wärend der "Wetten Daß... Sensung 1995, wo auch im Laufband das Attentat auf den israelischen Ministerpräsidenten Rabin bekannt gegeben wurde. Auch die Attentate auf die Kennedy Brüder habe ich als Kind schokiert am Fernseher mitverfolgt. Wie konnte man denn auf einen Präsidenten chießen? Damals war es ja noch eine technische Meisterleistung Bilder von Übersee auf unsere Schirme zu bringen.
Alles das und noch viel mehr mache das Fernsehen in seiner Art aufregend, spannend und abwechslungsreich. DANN könnte es so manch einem Forenteilnehmer auch gefallen. Na, wenn mein Hobby nichts mit Nostalgie zu tun hat und Freude an allem alten, dann weiß ich es nicht. Es müssen ja nicht immer die alten Serien sein, die, sieht man sie sich heute an, einfach nur noch langweilig sind. Nein, ich gestalte mir das Fernsehen von gestern spannend. Ohne HD und ohne Flachbildschirm. So habe ich mich mal gewagt in eine illustre Runde einzubringen, als ich dieses Forum fand und sicher viele Teilnehmer erwartete und denke, ich habe da auch mal an einem Thema mitgewirkt, das sicher nicht so leicht auszuschöpfen ist, denn ich kann ja bestimmt vieles zu alten Sendungen und dem Fernsehen beitragen und mitreden.

Horace



Beiträge: 477

08.05.2013 16:17
#24 RE: HD und Dolby Digital antworten

@Doppelhuggo

ich finde Deine kompromißlose Art des Sammelns durchaus sympathisch. Allerdings erfordert es ein recht zeitintensives Auseinandersetzen mit dem Hobby. Wenn man sich die Zeit dafür nehmen kann und will - warum nicht ? Ich sehe hier auch nicht eine Abgrenzung zwischen "richtig" und "falsch". Jeder betreibt sein "Hobby" so wie er mag. Natürlich fände ich es auch interessant, einen kompletten Fernsehblock aus 1973 mal zu sehen - incl. Ansagen, Nachrichten und Werbung. Authentischer gehts dann nicht mehr, und vermutlich würde man die Fernsehvergangenheit intensiver denn je erleben (mit allen Vor- und Nachteilen aus der Retroperspektive). Das können Kaufmedien natürlich nicht bieten. Mich würden die 70er verstärkt interessieren. Das kann man heute nur noch punktuell bedienen. Und ja, es sind weniger die Klassiker wie Disco oder Hitparade, die man regelmäßig vorserviert bekommt. Z.B. fällt mir adhoc "Nadine und die Olympiade" ein, Sechs Wilde und ein Krümel, Dr. Dolittle (mit Schweinebacke), Strandpiraten etc. Auch die großen Unterhaltungsshows würde ich gerne mal in einer Wiederholung sehen. Carell hat man ja mittlerweile schon mehrfach wiederholt. Gerne würde ich auch mal unsere bekannten Showmaster in ihren älteren Sendungen sehen. Peter Frankenfeld kenne ich nur aus "Musik ist Trumpf" oder als Gast in anderen Shows. Seine Showmasteraktivitäten aus den 50er/60er sind mir nicht bekannt. Oder "Der goldene Schuß". Daran habe ich nur noch schwache Erinnerungen (Vico Torriani). Ein wenig Fernsehhistorie betreiben zu können, wie war denn ein Fernsehnachmittag- oder Abend in den 60er. Dafür hätte es einen "Doppelhuggo" in den 50er/60er geben müssen, der mit U-Matic, VCR oder prähistorischen Aufzeichnungsmedien den Fernsehalltag verewigen konnte. Die Öffentlich Rechtlichen haben ja offensichtlich historische Aufnahmen mal einfach so gelöscht oder löschen lassen, oder das Material ist nicht mehr mit aktuellen Abspielgeräten kompatibel - schade eigentlich. Das wäre doch mal ein interessanter EinsFestival oder ZDF Kultur Beitrag - ein kompletter Fernsehtag aus dem Jahr 1971. Sowas hat man in den 70er mal mit dem Amerikanischen Fernsehen gemacht. Da wurde ein ganzer US TV-Tag im Deutschen Fernsehen gezeigt. Fand ich als Kind super spannend - v.a. mit den US-Werbeunterbrechungen.

Lutz Zander



Beiträge: 441

09.05.2013 15:32
#25 RE: HD und Dolby Digital antworten

Zitat von Petra im Beitrag #22
Du glaubst wirklich, dass die beim ZDF ein Zusatzgeschäft mit dem Mitschnittservice machen?

Ja Petra, dem ist tatsächlich so. Denn mittlerweile befinden sich z.B. sämtliche Ausgaben der "Disco" oder "Hitparade" auf der Festplatte eines bzw. mehrerer Panasonic DVD-Festplattenrecorder, eben weil diese Kopien sehr oft nachgefragt werden. Genauso verhält es sich mit der "Kommissar"-Folge 83: "Das goldene Pflaster" vom 10.01.1975. Damit man auf Grund der hohen Nachfrage nicht jedesmal das Originale Ausgangsmaterial komplett neu Kopieren muss, braucht man jetzt nur noch einen DVD-R-Rohling in den DVD-Festplattenrecorder einzulegen und die entsprechende Aufzeichnung zu suchen. Ein Klick und innerhalb von 3 bis 4 Minuten ist die Kopie fertig. Danach wird nur noch der Rohling mit dem ZDF-Logo und den Angaben zur Aufnahme bedruckt. Anschließend noch das DVD-Cover ausgedruckt und fertig ist das ganze. Und wenn man weiß das solche bedruckbaren DVD-Rohlinge im 50er Pack mittlerweile nicht mal 20,00 € kosten, dann kann man sich ausrechnen dass ein solcher DVD-Rohling gerade mal so um die 0,40 Cent kostet. Und beim Zeitaufwand von ca. 4 Minuten für das erstellen einer Kopie in bester Aufnahmequalität kann der Aufwand für Strom und Zeit, sowie für Porto und Versand auch nicht sehr hoch sein. Und diejenigen die solche Kopien anfertigen, sind doch ohnehin die beim ZDF angestellten Mitarbeiter des Archivs.
Ich denke mal wenn der tatsächliche finanzielle Aufwand pro Kopie bei 10,00 € bis 15,00 € liegt, ist das schon ziemlich hoch gegriffen. Der Rest ist Gewinn.
Eine gewisse Zeit lang gab es sogar von sehr oft nachgefragten Kopien wie der "Kommissar"-Folge einen kleinen Vorrat von ca. 10 Kopien. Diese musste dann quasi nur zu genommen, eingetütet und zu verschickt zu werden. Das war in der Zeit nachdem die DVD-Edition vom "Kommissar" auf den Markt gekommen war, in der ja bekanntlich jeweils aus rechtlichen Gründen ganze drei Folgen (darunter auch Folge 83) fehlen.
Die Einzige Ausnahme würde ich bei Kopien von Sendungen sehen, die nur sehr selten nachgefragt werden. Da dürfte der Aufwand für das Suchen der Bänder und das Erstellen der DVD-Kopie wohl tatsächlich etwas höher liegen. Aber dieser Aufwand dürfte sich ja inzwischen durch die vielen anderen Kopien irgendwie ausgleichen.
Jeder aktuelle Sendetag des ZDF wird übrigens auch für jeweils 7 Tage gespeichert. Hat man also z.B. eine aktuelle "Wetten dass..?"-Sendung verpasst und bestellt diese innerhalb dieser Frist als Kopie, dann braucht man auch nur auf der Festplatte nach der entsprechenden Aufzeichnung zu suchen.
Und so wird es wohl schätzungsweise nicht nur beim Programmservice des ZDF gehandhabt werden, sondern auch bei jedem anderen Mitschnittservice.
Durch meine vielen Besuche von Funkhäusern hatte ich in der Vergangenheit schon mehrmals die Gelegenheit mit Archiv-Mitarbeitern zu sprechen, die mir eine solche Art der Praxis erklären konnten.

Lutz Zander



Beiträge: 441

09.05.2013 16:11
#26 RE: HD und Dolby Digital antworten

Zitat von Petra im Beitrag #22
Ich glaube auch nicht, dass die Nachfrage so riesig ist (rege bedeutet ja nicht riesig). Deswegen etliche Zuschauer mit einem Rahmen verärgern?

Die wollten bloß nicht nachgeben. Hätte ich bei den vielen Beispiel-Protestbriefen, die ich gesehen habe, auch nicht getan. Regelrecht beschimpft worden sind die - mit dem Fernsehrat wurde gedroht, mit persönlicher Freiheit argumentiert ... also sorry: da wäre bei mir auch der Ofen aus gewesen. Zumal die Idee nicht mal unoriginell war mit dem Rahmen.


Ich habe auch einiges zum Thema Rahmen gelesen wo ich mir hinterher gedacht habe, dass manche Leute doch mal besser die Kirche im Dorf lassen sollten.
Was aber den Rahmen ansich angeht so habe ich mich auch über diesen Blödsinn geärgert. Und zwar deshalb weil ich mir sämtliche ZDF-Hitparaden-Ausgaben beim ehemaligen "Theaterkanal" mitgeschnitten hatte und nun mit einmal diesen blöden Rahmen vorgesetzt bekommen habe. Aus diesem Grund habe ich eben damit begonnen, sämtliche Ausgaben die mir noch fehlen, nach und nach als Mitschnitt zu bestellen. Weil ich die Sendungen eben auch weiterhin ohne Rahmen sehen möchte. Bei einer meiner letzten Bestellungen kam es zu einer telefonischen Rückfrage, weil dabei etwas nicht richtig geklappt hatte. Denn ich bestelle immer gleich zwei Folgen zu 80,00 € und auf dem mir zugesendeten Angebot stand aber ungewöhnlicher weise nur eine Sendung zu 40,00 €. Daraufhin habe ich natürlich nachgefragt weshalb die eine Ausgabe fehlte. Darauf bekam ich zur Antwort, dass z.Zt. alle im ZDF-Archiv noch verfügbaren Sendungen der "Hitparade" in einem erhöhten Maße nachgefragt werden und es deshalb zu diesem Fehler bzw. der Verwechslung gekommen ist. Die Mitarbeiterin bestätigte mir dann auch, dass die erhöhte Nachfrage wohl nicht zuletzt auch in der Tatsache begründet sein könnte, weil sich ganz offensichtlich die alten Sendungen immer noch sehr großer Beliebtheit bei den Fans und Sammlern erfreuen und die Sendungen momentan eben leider nur mit dem Rahmen im TV gezeigt werden. Besonders dämlich sieht der Rahmen ja bei der Serie "Tierarzt Dr. Engel" aus, die 1996/97 in 16:9 produziert und damals auch so ausgestrahlt wurde. Heute wird sie bei ZDF-Kultur jeden Nachmittag zwar ebenfalls in 16:9 gezeigt, aber eben auch mit diesem blöden 70er Jahre und in die länge gezogenen 4:3 Rahmen drumherum. Das sieht weder originell aus sondern nur mehr als gewöhnungsbedürftig.
Ich hätte es ja durchaus auch verstehen können, wenn man bei ZDF-Kultur die Möglichkeiten die der digitale Übertragungsweg heute bietet besser genutzt hätte. Dass man z.B. während der Ausstrahlung der sogenannten "Kultschiene" mit den Optionstasten der Fernbedienung die Wahl hat, auf dem einem Kanal das Sendebild mit Rahmen und auf dem anderen ohne Rahmen zu sehen. Dann hätte man als Zuschauer selber entscheiden können, wie man die "Disco", "Hitparade" oder die zahlreichen älteren Serien sehen möchte. Manchmal kommt es ja sogar vor, dass die Macher von ZDF-Kultur die Einblendung des Rahmens glatt vergessen. Denn vor etwa drei Wochen liefen an einem Nachmittag zwei Ausgaben der Hitparade, eine Folge von "Ein Heim für Tiere" und von "Unser Charlie" hintereinander komplett ohne Rahmen. Erst als vor "Tierarzt Dr.Engel" kurz Eigenwerbung für ZDF-Kulur gezeigt wurde, lief danach wieder alles nur mit Rahmen.

Horace



Beiträge: 477

09.05.2013 19:33
#27 RE: HD und Dolby Digital antworten

Dieser Rahmen ist völlig idiotisch oder freundlich ausgedrückt "kreativer Schwachsinn". Schade, dass man die Zuschauer nicht vorher mal nach deren Meinung gefragt hat. Hätte man ja per Internet Abstimmung tun können. Jetzt erlebt der zuständige Redakteur, Intedant (wer weiß wer) bei jeder Ausstrahlung seines kreativen Beitrages für Dinge, die die Welt nicht braucht einen geistigen Orgasmus. Ganz schön egozentrisch und selbstgefällig...

Doppelhuggo ( gelöscht )
Beiträge:

14.05.2013 02:05
#28 RE: HD und Dolby Digital antworten

Hallo zusammen. Dann möchte ich zum Thema Retrorahmen auch etwas beisteuern.

Wie ich schon mehrmals sagte, bin ich nicht nur ein leidenschaftlicher Sammler, sondern auch ein Technikfreak.
Nun, was hat dies mit dem Retroramen zu tun?

Wenn ich lese, wie Herr Zander für viel Geld Hitparaden bestellt nur wegen des Rahmens, dann ist es für ihn schade zu erfahren, das man mit bezahlbarer Technik sich selbst den Retrorahmen entfernen kann.
So würde ich das machen.

Man kauft sich einen JVC HR DV S1 EU Videorecorder mit Mini-DV Laufwerk und zeichnet alles auf digitalen Mini-DV Format auf.
Dieses Gerät hat ein Zoom in seinem Menu. Diesen aktiviere ich und kann das aufgenommene Bild also langsam und stufenlos heranzoomen und gerade soviel, bis dieser Rahmen weg ist.
Diese Funktion hat sonst kein anderes Gerät und diese Funktion hat mir schon oft genutzt. Nicht nur bei TV Aufnahmen.

Nun könnte man meinen, das wegen des Zoomens sich das Bild verschlechtert, aber das fällt bei dem geringen Maß kaum ins Gewicht.
So wäre ich in der Lage alle meine Retroaufnahmen Rahmenfrei zu machen.
Es ist zwar aufwändig alles auf diese Weise "umzukopieren", aber wenn ich das Geld berechne, was ich dagegen einspare?
Denn der Retrorahmen wird ja bleiben und man kann damit immer wieder Rahmen entfernen.
Völlig legal!
Denn wenn ich etwas aufzeichne, dann sehe ich es mir ja an. So würde ich mir, würde mich dieser Retrorahmen stören, mir alle Hitparaden eben beim umkopieren von diesem JVC Gerät auf einen DVD Recorder gleichzeitig ansehen und dann im DVD Gerät schneiden und dann, wie gewohnt auf DVD brennen. Dann wären sie natürlich Rahmenfrei. Es handelt sich ja nur um zwei Zentimeter an allen Seiten.

Das dieses tolle Gerät diese Funktion hat und wozu man sie nutzen kann, wissen nur die Wenigsten und daher wird bei Auflistung der Eigenschaften bei Verkäufen diese Feature auch kaum erwähnt.
Aber ich würde mir gerne die Arbeit machen, so zu arbeiten und dabei jede Menge Geld sparen. Man muss nur wissen, wie es geht.

Vielleicht habe ich nun jemanden auf eine Idee gebracht und wer nähere Informationen haben will, kann sich ja hier in diesem Forum, das ja auch technische Fragen beinhaltet, melden.

frankqn



Beiträge: 223

06.09.2013 11:40
#29 RE: HD und Dolby Digital antworten

Hallo,

Video hat Defizite, die durch die verbesserte heutige Wiedergabetechnik noch mehr auffallen als früher, obwohl mich die Videoechnik damals schon das eine oder andere Graue Haar gekostet hat. Ich erinnere nur an Videotheken, Leihgeräte und Kassetten mit teilweise nur noch zu erahnendem Ton, ständiges Drehen am Trackingrad und ewiges Zurückspulen oder Kauf- bzw. Leihkassetten, bei denen das Bild einfach rechts und links abgeschnitten wurde, um schwarze Balken zu vermeiden. Auch eigene analoge Videoaufnahmen waren und sind verlustbehaftet und dadurch schlechter als die Quelle.

Die Darstellung in 625-Zeilentechnik alter Röhrenfernseher hat Fehler wie Interferenzen, Flimmern und Bildpumpen, wodurch man gezwungen war, das Bild oben, unten, rechts und links zu beschneiden, was immer bei den Credits von Filmen besonders auffiel. Das ist objektiv so und lässt sich nicht wegdiskutieren. Bei modernen TV bleibt der Bildausschnitt immer gleichgroß, egal, ob es auf dem Bildschirm gerade hell oder dunkel ist, und HD hat nun mal mehr Bildpunkte, was bessere Qualität bedeutet. Die Breitbildtechnik ist eine Anpassung an das menschliche Gesichtsfeld und an das Kinoformat, das es schon seit den Vierzigern gibt. Das alte 4:3-Format ist die Krücke, die schwarze Balken zeigt.

3D-Ton mag ich auch nicht. Das liegt aber an den m. E. übertriebenen Soundeffekten in den Filmen der letzten zwanzig Jahre. Und es stimmt, ich halte den Surround-Sound auch für unnatürlich.

Gruß
Frank

Ghosty


Beiträge: 108

06.09.2013 12:32
#30 RE: HD und Dolby Digital antworten

Oh, ich habe auch vieles auf Video. Doch es ist wahr, die Qualität nimmt bei jedem Sehen ab. Früher habe ich Dinge, die ich gerne gesehen habe, unendlich oft auf Videos hintereinander geschnitten, nur um meine kostbare Originalaufnahme nicht weiter zu schädigen. Heute brenne ich sie auf DVD und kann sie so oft anschauen, wie ich will, ohne Qualitätsverlust. Aber das mache ich aus Zeitgründen längst nicht mehr so oft. Manchmal erinnere ich mich an einen Film oder Serie, von der ich weis, dass ich sie besitzen müsste. Dann forste ich meinen Fundus durch. Wenn ich Glück habe, finde ich den gesuchten Film und kopiere ihn mir dann.
Allerdings, wenn einer meiner Schätze auf DVD verkauft wird und ich es mir finanziell leisten kann, kaufe ich mir doch lieber das Original. Sorry, aber die Qualität ist auf jeden Fall besser, als bei Jahrealten Videoaufnahmen.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor