Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 11.863 mal aufgerufen
 Filme - Winnetou, Immenhof oder gar Sissi? ;-)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Kaschi


Beiträge: 3.062

13.05.2008 21:44
#31 RE: Karl May antworten

Zur Handlungschronologie der 11 Winnetou-Filme hier ein Vorschlag:

1. Winnetou und sein Freund Old Firehand
2. Winnetou I
3. Winnetou und das Halbblut Apanatschi
4. Der Schatz im Silbersee
5. Old Surehand
6. Winnetou II
7. Old Shatterhand
8. Unter Geiern
9. Der Ölprinz
10. Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten
11. Winnetou III

http://www.karl-may-filme.de/forum/messages/828.html

Kaschi


Beiträge: 3.062

13.05.2008 21:55
#32 RE: Karl May antworten
Zur Handlungschronologie der Winnetou-Romane heißt es bei Wikipedia:

In Antwort auf:
Es gibt eigentlich keine Chronologie, da die Erzählungen und Romane nicht aufeinander abgestimmt sind. Versuche, die Texte durch äußere Faktoren (historische Ereignisse) oder interne Verweise (z.B. auf frühere Abenteuer/Bekanntschaften) zu sortieren, enden unweigerlich im Chaos.


http://de.wikipedia.org/wiki/Old_Shatterhand#cite_note-0
Ina ( Gast )
Beiträge:

22.07.2008 14:22
#33 RE: Karl May antworten

Das kam live aus Bad Segeberg in die Wohnzimmer. Da kann ich mich noch gut erinnern, daß alljährlich die Karl-May-Festspiele samstags übertragen wurden. Und wenn wir heute im Urlaub an die Nordsee fahren, ist ein Abstecher nach Segeberg obligatorisch!
Inzwischen hört man PUR vom Band: "Wo sind all' die Indianer?" Nach 45 Jahren weiß man auch diesen Ausgang.

Kaschi


Beiträge: 3.062

21.09.2008 13:29
#34 RE: Karl May antworten

Ich habe gerade aus 7 Winnetou-Filmen die spannendsten Sequenzen zusammen geschnitten, auf ein 4-Stunden-Video.

Reihenfolge: Winnetou und Firehand, Winnetou I, II, Schatz im Silbersee, Surehand, Shatterhand, Winnetou III.

Dabei habe ich insbesondere die in meinen Augen durchweg albernen und aufgesetzten humoristischen Einlagen von Howland, Arendt, Wolter, Ramsey, Wabble u.a. rausgelassen - die gehen mir ziemlich auf den Zeiger!

Die 4 Stunden kamen gut hin. Für die übrigen 4 Filme war aber leider kein Platz mehr.

Kaschi


Beiträge: 3.062

22.09.2008 23:47
#35 RE: Karl May antworten

Ist jemandem schon mal der "Bär" zu Beginn von "Winnetou II" aufgefallen, mit dem Ribanna (Karin Dor) im Clinch liegt? Verzeihung, aber das ist wirklich stümperhaft gemacht! Es ist unübersehbar, dass da kein echter Meister Petz die schöne Karin attackiert, sondern ein pelzgewärmter Zweibeiner. So etwas wurde filmisch schon in den 60ern (und früher) glaubwürdiger dargestellt!

Kaschi


Beiträge: 3.062

24.09.2008 15:27
#36 RE: Karl May antworten

Zu "Old Surehand": der Obergauner, der "General" also, wurde von Larry Pennell gespielt, der in den 60ern dem TV-Publikum auch anderweitig bekannt war: als einer der beiden Hauptdarsteller aus der Vorabendserie "Sprung aus den Wolken". Der andere Wolkenspringer war Ken Curtis, auch bekannt als "Festus"/"Rauchende Colts".

Jenzi



Beiträge: 1.213

08.02.2009 09:17
#37 RE: Karl May antworten

Gestern war zwar ein trauriger Tag wegen der Nachricht über Dana Vavrovas Tod, aber auch ein traurig-froher Tag, da wir den 80. Geburtstag von Häuptling Winnetou feiern durften, der ,auch schon in Ehren ergraut, die Kugel von Collins viele Jahre überstanden hat, im Gegensatz zu seinem Freund Lex, der schon lange ruhelos durchs wilde Kurdistan streifen darf. Hab noch n schönen Bericht im BR gestern nacht gesehen, der mich auch ein wenig melancholisch gestimmt hat. Ich kann mich noch gut erinnern, wie wir als 2. Klässler die Bilder auf dem Schulhof getauscht haben. Kann mich daran erinnern, als wäre es gestern gewesen...
Happy Birthday, großer Häuptling der Apachen!

Petra



Beiträge: 7.158

08.02.2009 10:00
#38 RE: Karl May antworten

Ja, ich habe auch gedacht, dass Winnetou unmöglich 80 sein kann. Pierre Brice war auch noch inden 70er Jahren ein sehr beliebter Star auf den Titelbildern der Bravo - und das hat man selten bei 50jährigen.

Schade, dass Pierre Brice damals so humorlos auf den "Schuh des Manitu" reagiert hat, das hat mir nicht gefallen. Der Film war natürlich nur Klamauk, aber ich habe selten so gelacht... Die Bully-Filme sind sonst nicht so mein Ding, aber der Schuh war klasse. Und meiner Meinung nach zieht er das Thema keineswegs in den Dreck. Nicht gelungen war Traumschiff Surprise - Gott, war das schlecht. Dagegen war die Sketche in der Bullyparade um Käptain Kork und Mister Spuck geradezu hohe Kunst.

Aber wir sind ja bei Karl May, sorry für die Abschweifung.

Jenzi



Beiträge: 1.213

08.02.2009 10:16
#39 RE: Karl May antworten

Oh ja. Da hast Du auch völlig recht. Pierre Brice hat damals in Wetten dass völlig humorlos reagiert. Daran kann ich mich jeztz auch gut erinnern. Dabei ist dieser Film wirklich allererste Sahne. Ich sage nur: "Stammlokal"
Während Raumschiff Surprise wirklich völliger Unsinn ist, ohne Herz, Humor und Verstand! Auch da kann ich mich Deiner Meinung nur anschliessen. Ich war davon völlig enttäuscht, dabei würde das Thema soviel hergeben. Schade!
Aber Winetouch war schon einfach richtig witzig und sehr gut gemacht!

charlotte ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2010 17:58
#40 RE: Karl May antworten

.....so Kaschi, jetzt sind wir wieder auf dem richtigen Weg......
Hab mir jetzt mal den ganzen Thread zu Gemüte geführt und möchte mich mal an Deinen allerersten Beitrag dazu anhängen. Bin ja nun schon ein etwas älteres Semester und bin durch meinen Dad schon im Alter von 8 Jahren zu des Maysters Lektüre gekommen. Das war 1960 ;o)). Hab es dann immer kaum erwarten können, bis es beim Bertelsmann-Verlag das nächste Buch gab - dann wars endlich da und innerhalb von 3 Tagen hatt ich es schon wieder gelesen. Bekannte meiner Eltern hatten das Kino im Nachbardorf und so kam ich nicht nur in den Genuss des Filmeguckens im Kino, sondern auch noch an die Filmplakate und die Aushangfotos. Meine Mutter erzählt mir heute noch bei jeder passender Gelegenheit, dass ich bei Winnetou I und III total verheult aus der Vorstellung kam *hust*. Dann hab ich angefangen, die Autogramme meiner angebeteten Helden zu sammeln - hab bestimmt 15 mal allein an die (Bravo)-Adresse von Lex Barker geschrieben und auch tatsächlich jedesmal eine Autogrammkarte erhalten. War eine stattliche Sammlung, die ich damals hatte, aber leider verlor ich dann irgendwann das Interesse daran und alles war dann irgendwann verschwunden :o(
Seit einiger Zeit befasse ich mich wieder etwas intensiver mit Karl May - und hab mir so nach und nach bei ebay wieder einiges Nostalgische ersteigert (Filmpostkarten, Bücher, View-Master.......und und und)
Vor einigen Wochen hab ich auf dem Flohmarkt die komplette Weltbild-Edition (Karl May's Illustrierte Werke) erstanden und jetzt lese ich den Mayster zum ersten Mal in der Originalversion (Fehsenfeld).....schön chronologisch der Reihe nach ;o) (hier gibt es tatsächlich 3 Old Surehand-Bände).
Außerdem hab ich meine Liebe zu den Freiluftveranstaltungen entdeckt. War heuer zum ersten Mal auf solchen Events und um es mit Mr. Spock zu sagen: Faszinierend !!! Bin noch im Karl May & Co - Forum und da gibt es schon mitunter heftige Zoffereien zwischen den Bücher-Film und Bühnen-Fans, aber mir gefällt alles - brauch auch ab und zu mal wieder Winnetou und Old Shatterhand im Film. Mit Deiner Kritik an Old Surehand geb ich Dir vollkommen recht - Stewart Granger war dafür nicht die Idealbesetzung - ebensowenig wie Fred Rai auf der Freilichtbühne in Dasing..... und Old Wabble im Film.....völlig daneben.....
.....na gut, das solls mal für heut gewesen sein - freu mich auf weitere Diskussionen rund um KM....;o)

Kaschi


Beiträge: 3.062

16.09.2010 19:38
#41 RE: Karl May antworten

Stimmt, ursprünglich gab es drei Old-Surehand-Bände. Wobei zu meiner Kinderzeit der mittlere Band unter "Kapitän Kaiman" firmierte und somit nur "Old Surehand I" und "Old Surehand II" übrig blieben.

Vor etwa einem Jahr habe ich mir mal den "Kaiman" zu Gemüte geführt, in der Fassung vom Tosa-Verlag: der Band besteht aus mehreren abgeschlossenen Erzählungen, die durch eine dünne Rahmenhandlung verbunden sind. Und: Old Surehand himself taucht im gesamten Buch nicht auf.

charlotte ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2010 20:09
#42 RE: Karl May antworten

.....ja aus meiner Kindheit kenne ich auch nur Surehand I und II. Den "Kaptän Kaiman" gab's letztes Jahr in Dasing auf der Bühne, aber da war ich leider nicht.....war heuer das erste Mal (in Dasing und in Bischofswerda), aber nächstes Jahr werde ich noch Rathen und Elspe dazunehmen. War auch - in Verbindung mit Bischofswerda das erste Mal in Radebeul im KM-Museum.....als echter Fan sollte man sich das schon mal anschauen

GuteAlteZeit


Beiträge: 32

09.01.2011 02:33
#43 RE: Karl May antworten

Also ich muss jetzt schon mal (m)eine Lanze fuer die Orient-Reihe von Karl May brechen.
Mein Vater hat mich als Kind draufgestossen und ich hab die wirklich eine Zeitlang vorwaerts und rueckwarts gelesen. Bis ich mich dann Karl Mays Wildem Westen zuwandte vergingen Jahre und die Faszination den Orients konnte er nie ganz erreichen (obwohl ich ja gewissermassen heute selber da lebe).
Die Orient-Reihe wurde ja auch schon mal recht authentisch und gelungen, wie ich fand, verfilmt: In den 70ern mit Michael Vogler.
Zu den Winnetou Filmen moechte ich eigentlich nur das sagen: Als Fan hab ich mich damals eher geaergert. Wie schon einer meiner Vorredner hier ganz richtig bemerkte ... die humoristischen Einlagen (Howland, Arendt, Wolter) haben mir den ganzen Spass verdorben. Die fand ich voellig fehl am Platz, einfach unertraeglich und die haben den richtigen Genuss verhindert, der durchaus haette stattfinden koennen, denn gegen P. Price oder L. Barker hab ich ueberhaupt nichts einzuwenden.

Lyfja ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2011 09:40
#44 RE: Karl May antworten

Zitat
Ja, ich habe auch gedacht, dass Winnetou unmöglich 80 sein kann. Pierre Brice war auch noch inden 70er Jahren ein sehr beliebter Star auf den Titelbildern der Bravo - und das hat man selten bei 50jährigen.



OK, daraufhin musste ich mal wikipediaen und stelle fest: der Mann ist in der Tat 1929 geboren.

Zitat

Pierre Brice in der Figur des Winnetou wurde damals zum Idol einer ganzen Generation und bekam von der Zeitschrift 12 Ottos und insgesamt drei Starschnitte (1964, 1967 und 1977) gewidmet, was eine Einzigartigkeit in der langjährigen Bravo-Geschichte darstellte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pierre_Brice



Und ich hatte den 1977er komplett!

charlotte ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2011 10:33
#45 RE: Karl May antworten

Zitat von GuteAlteZeit
Also ich muss jetzt schon mal (m)eine Lanze fuer die Orient-Reihe von Karl May brechen.
Mein Vater hat mich als Kind draufgestossen und ich hab die wirklich eine Zeitlang vorwaerts und rueckwarts gelesen. Bis ich mich dann Karl Mays Wildem Westen zuwandte vergingen Jahre und die Faszination den Orients konnte er nie ganz erreichen (obwohl ich ja gewissermassen heute selber da lebe).
Die Orient-Reihe wurde ja auch schon mal recht authentisch und gelungen, wie ich fand, verfilmt: In den 70ern mit Michael Vogler.


Mit Deiner Vorliebe zum Orient-Zyklus bist Du in bester Gesellschaft. Was die richtigen (ich drücks jetzt mal etwas krass aus) „Karl-May-Spinner“ sind, schwärmen fast alle von den Reiseerzählungen aus dem Morgenland. Im Moment lese ich mich auch durch die ersten sechs Karl-May-Bände (in der unbearbeiteten Version). Als Kind war ich natürlich auch der absolute Indianer-Fan, aber inzwischen kann ich Kara Ben Nemsi und seinem treuen Diener Halef auch einiges abgewinnen. Die K.M.Vogler Verfilmung find ich übrigens auch sehr schön. Durchaus sehenswert ist auch die neu erschienene DVD „Durch die Wüste“ von 1936 mit Fred Raupach als Ben Nemsi.
Für alle die es interessiert, hier der Link zur Homepage eines echten Karl-May-Kenners und –Liebhabers (für mich Lesevergnügen ohne Ende )
http://charlymay.npage.de/

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor