Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 370 mal aufgerufen
 Familienserien - von Salto Mortale zu den Waltons
Volker


Beiträge: 95

17.01.2016 17:04
Der Mann in den Bergen Dan Haggerty antworten

Dan Haggerty, Hauptdarsteller aus der Serie "Der Mann in den Bergen" ist am 15.01.2016 lt. Zeitungen leider verstorben.
Eine wunderschöne Familienserie mit kauzigen Menschen, Tieren und kleinen und großen Abenteuern.
Haben wir gern gesehen da sie einen natürlichen Gegensatz zu Actionserien darstellte.

Träumerle


Beiträge: 917

17.01.2016 18:43
#2 RE: Der Mann in den Bergen Dan Haggerty antworten

Ja..ich habe es mitbekommen beim Musikhören auf WDR4...da ist am Wochenende Nostalgiezeit mit Hits der 70er Jahre...Unter anderem auch mit der Titelmusik aus der Serie "Der Mann in den Bergen" Dort wurde dann auch darauf hingewiesen.....

Lutz Zander



Beiträge: 441

20.01.2016 15:35
#3 RE: Der Mann in den Bergen Dan Haggerty antworten

So gehen sie langsam aber sicher dahin, die TV-Helden unserer Kinder- und Jugendzeit. Den Mann in den Bergen habe ich immer sehr gerne gesehen. Die Erstausstrahlungen wurden damals, zumindest soweit ich mich erinnere, am Sonntag-Nachmittag in der ARD gesendet.

Petra



Beiträge: 7.155

20.01.2016 18:20
#4 RE: Der Mann in den Bergen Dan Haggerty antworten

Eigentlich mochte ich die Serie gar nicht. Trotzdem habe ich vermutlich jede Folge gesehen - so war das damals eben :-)

Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass meine Mutter und ich uns immer wunderten, was der Mann in den Bergen eigentlich den ganzen Tag machte. Das war doch stinklangweilig dort. Und meine Mutter meinte damals: "Das ist halt ein Faulenzer." Klang nicht nett, aber war (damals) für mich glaubwürdig. Und so habe ich den Mann in den Bergen einfach als "Faulenzer" abgespeichert, vielleicht hat er auch deshalb sein Negativ-Image bei mir und wurde auf meiner Homepage noch nicht thematisiert.

Aber auch sonst war es einfach nicht aufregend genug für mich, und so wurde die Serie meist aus der Versenkung meiner Erinnerung geholt, wenn ich den wirklich schönen Vorspann-Song hörte. Das war meiner Meinung nach das Beste an der Serie und auch einer der besten Intro-Songs der 70er.

Dan Haggerty wirkte damals schon auf mich, als sei er 50 oder 60, dabei dürfte er damals noch gut in seinen 30ern gewesen sein. Später habe ich ihn noch einmal in "Hotel" als Gaststar gesehen.

Sehr schade um ihn, 73 ist zu früh zum sterben. Aber der Sch... Krebs holt sich in den letzten Wochen sehr viele aus meiner Jugend - und leider mit Maja Maranow auch eine in meinem Alter. Über David Bowie brauchen wir auch nicht reden, ich war kein Fan von ihm, aber das muss man auch nicht gewesen sein, um sein Genie anzuerkennen. Ewig schade um ihn.

Hoffentlich hält dieses Sterben nicht an!

Berlinerin



Beiträge: 57

22.01.2016 00:11
#5 RE: Der Mann in den Bergen Dan Haggerty antworten

Ich hab die Serie damals sehr gerne gesehen, und wenn die Titelmelodie im Radio läuft, denke ich immer gerne daran zurück.

Ein Faulenzer, das ist ja lustig. Ich glaube, wenn man autark lebt, hat man den ganzen Tag gut zu tun - ich glaube jedenfalls, dass er autark lebte.
Und bevor ich ins Kittchen wandere für ein Verbrechen, das ich nicht getan habe, würde ich auch lieber im Wald leben.

So oder so, eine schöne Sendung. Wie so einige aus unserer Kindheit. Falls ich irgendwann Oma werde, bin ich gespannt, ob es dann etwas annähernd Gutes gibt im TV. Vielleicht dann wieder.

Liebe Grüße

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor