Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 498 mal aufgerufen
 Science-Fiction - wann treffen sich Commander Koenig und Captain Kirk?
Disi



Beiträge: 9

21.04.2016 21:35
Das blaue Palais antworten

Flammentanz hatte die Miniserie "Das blaue Palais" schon mal 2003 im alpha alpha thread erwähnt. Ich habe nur noch verschwommene Erinnerungen an die Serie von Rainer Erler!
Da die 5 Teile auf DVD von EuroVideo erhältlich sind, bin ich am überlegen ob ich diese Kaufe.
Ich habe nur keine Ahnung mehr ob sich das lohnt.

Hat jemand diese Filme?

Brigitte



Beiträge: 513

22.04.2016 19:33
#2 RE: Das blaue Palais antworten

Ich kenne das nur vom Namen. Hab es gerade mal auf Wiki nachgesehen - es ist eine hochgelobte deutsche SF-Serie in 5 Teilen. Bei den Schauspielern habe ich als Namen Peter Fricke, Herbert Steinmetz, Evelyn Opela, Helga Anders, Eva Renzi, Edward Meeks, Günther Kaufmann und Udo Vioff erkannt.

Petra



Beiträge: 7.155

22.04.2016 19:48
#3 RE: Das blaue Palais antworten

Ich erinnere mich auch nur noch sehr schwach. Habe aber auch alles gesehen damals und fand es wohl merkwürdig. Aber damals war diese Art von Sci-Fi ja immer merkwürdig. Peter Fricke spielte immer irre gut (er hat ja auch diesen "irren" Blick), toller Schauspieler.

Wenns die Filme mal supergünstig gibt, kaufe ich sie, einzig aus Neugierde, wie sie heute auf mich wirken.

Disi



Beiträge: 9

22.04.2016 22:14
#4 RE: Das blaue Palais antworten

Habe die Serie heute mal geordert ;-)
Wenn ich mir die Teile angesehen habe werde ich berichten.

Volker


Beiträge: 95

26.04.2016 18:07
#5 RE: Das blaue Palais antworten

Lohnt sich bestimmt. Obwohl ich damals noch recht klein war habe ich diese Serie mit Faszination gesehen. Es war kein reiner SiFi sondern Forschung und Technik
mit Zukunftsblick betrieben. Das ganze wurde mit etwas Abenteuer gemischt. Super Unterhaltung und für mich als damals schon Technik interessierten immer sehenswert!

Disi



Beiträge: 9

04.05.2016 11:44
#6 RE: Das blaue Palais antworten

So, die ersten 2 Folgen hab ich mir angesehen!
Nun ja, so wirklich gut fand ich es nicht ..... ich hatte die Serie spannender in Errinnerung.
Hat sich meine Wahrnehmung so verändert?!
Was allerdings ganz witzig ist, mann wird voll in die 70er zurückversetzt.



@Petra ich kann leider keine PN schreiben noch einen Link posten!?

Trekgirl



Beiträge: 60

05.05.2016 11:59
#7 RE: Das blaue Palais antworten

Ich hatte mir die Serie vor ein paar Jahren auch zum ersten Mal seit meiner Kindheit wieder angesehen. Damals fand ich sie toll, total spannend und anregend und futuristisch. Besonders gut gefiel mir die Forschungsgemeinschaft der Wissenschaftler, die einerseits schon fast idealisiert wurde, andererseits aber auch mit ihren Fehlern und Schwächen gezeigt wurde. Und die Themen und Geschichten wirkten damals so fremd und aufregend, total faszinierend. Das Wiedersehen war dann doch nicht mehr ganz so enthusiastisch, aber ich habe kurz darauf einen weiteren Durchgang mit allen Folgen gemacht und war wieder sehr angetan. Was für uns heute etwas gewöhnungsbedürftig ist, ist das langsame Erzähltempo und die minutiöse Entfaltung der Geschichte und der Charaktere. Und einige Themen von damals sind uns heute so vertraut und selbstverständlich, daß wir sie nicht mehr als etwas Besonderes wahrnehmen. Nachdem ich mich aber darauf eingelassen hatte, fand ich "Das blaue Palais" gut wie eh und je. Mein Favorit damals war "Das Medium", die Geschichte hatte mich richtig gepackt, insbesondere ihr trauriges Ende. Beim Wiedersehen hat mir "Das Genie" am besten gefallen und beide Male "Unsterblichkeit" als knapper Zweiter.

Trekgirl

Horace



Beiträge: 477

23.07.2016 12:42
#8 RE: Das blaue Palais antworten

Das Blaue Palais, Welt am Draht, Das Millionenspiel etc. haben mich in den 70er schwer beeindruckt. Das war für die damalige Zeit so anders und ungewöhnlich. Speziell "Das blaue Palais" hatte mich auch wirklich in den Bann gezogen. Als Kind habe ich das damals immer mit meinem Vater gesehen und danach noch rege nachgearbeitet. :) Das Medium und Unsterblichkeit sind besonders im Kopf hängen geblieben.
Das ist genau wie viele andere Alt-Produktionen jedoch ein Stück Vergangenheit, die wir aus einer völlig anderen Perspektive erlebt haben. Schön und spannend wenn man es nach vielen Jahrzehnten nochmals erleben darf. Wenn ich aber ehrlich bin, ist es auch mit einer Art Ernüchterung gekoppelt. So wie ich lese, bin ich da nicht alleine. Besonders SF Produktionen unterliegen dem Alterungsprozess mehr denn andere Genres. Trotzdem liebe ich nach wie vor die alte Enterprise, Time Tunnel, Invasion von der Wega oder U.F.O. Ich lege andere Maßstäbe an und vergleiche nicht mit heutigen technisch weit besseren und temporeicheren Produktionen. Ich genieße ein Stück weit die Ruhe und Zeit die man in der "alten" Zeit hatte. Richtig bewußt wurde mir das z.B. bei Alexander Zwo oder Mondbasis Alpha. Ich habe mich oft gefragt, wie es wohl wäre, wenn man mittels einer Zeitmaschine à la H.G. Wells in seine eigene Vergangenheit reisen könnte. Wäre es nich toll, all' die vergangenen Erlebnisse, Orte, Menschen und Dinge, die einem so am Herzen lagen, wieder zu sehen ? Ich glaube, es würde mir ähnlich wie bei den alten Serien und Filmen gehen. Nicht nur die Zeit und Welt verändert sich - wir auch mit ihr...

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor