Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 134 mal aufgerufen
 Noch mehr nostalgisches - alles außer TV...
Eiwennho


Beiträge: 112

28.10.2019 21:20
Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Wer heute mit dem sammeln von den Fünf Freunde Büchern anfängt kann sich schon mit 10.-€ eine komplette Sammlung aufbauen.
Oder aber immens viel Geld ausgeben. Soviel mal zur Einleitung.

Wer den "Alfons der Comicreporter" liest weiß schon bescheid denn seit kurzem gibt es 2 FF Bände in Comicform bei uns zu kaufen.
Da ich dieses Wochenende nach Köln fahre zu Deutschlands größter Comicmesse werde ich mir die da kaufen und hier mal bewerten.
In der neuen "Kult" Zeitschrift die ebenfalls erst kürzlich erschienen ist, ist auch ein informativer Artikel über die Autorin Enid Blyton abgedruckt.
Für Fans die sich schon etwas intensiver mit dieser Autorin beschäftigen bietet er zwar nichts neues aber in aller kürze wird doch viel wissenswertes vermittelt.
Soviel mal zum aktuellen Anlass meines obigen Betreffs.

Zwar war der Erika Klopp Verlag aus Berlin mit den Geheimnis Bänden der erste der um 1950 Blyton Bücher herausgab aber Blüchert hatte 1953 bei den Fünf freunden die Nase vorn.
Blüchert sicherte sich ja auch die Rechte an den Disney Büchlein was soviel war wie die Lizenz zum Gelddrucken. Unter Disney Sammlern hat er auch deswegen Kultstatus.
Aber auch bei den Blyton Bänden war er enorm erfolgreich. Bis 1967, der Verlagsschließung, brachte er 19 FF Bände in hochwertiger Ausstattung heraus.
Und wer die alle sammeln will kann da richtig viel Geld loswerden.

Und morgen gehts weiter.

Eiwennho


Beiträge: 112

29.10.2019 20:24
#2 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Als Kind waren mir die "Fünf Freunde" Bände und auch die Autorin Enid Blyton völlig unbekannt. Ein Buch bekam ich nicht und auch in der Schülerbücherei Fehlanzeige.
Und eine öffentliche Bibliothek war so weit weg wie der Mond. Landkind halt. Doch 1964 kam dann die Serie "Die Sache mit der Schatzinsel" ins Fernsehen.
Da das Fernsehen ja sonst wenig hergab haben es damals alle von 4 bis 15 gesehen und in der Schule Tagesgespräch. Das löste einen regelrechten Schatzsucher Hype aus.
Leider haben wir nichts gefunden, kein Gold Keine Edelsteine keine Schatzkiste. Das war es dann für Jahrzehnte gewesen mit den Fünf Freunden.

Erst als ich in den neunziger Jahren mit dem sammeln von alten Kinderbüchern begonnen habe wurde ich auf die Bücher aufmerksam. Und hatte sie bald alle.
Zum Teil gelesen und dann in den Schrank gestellt wo sie immer weiter noch hinten wanderten. Erst als ich mit Chrissie, ein absoluter Fan, ins Gespräch kam änderte sich was.
Da gab es verschiedene Verlage Titelbilder Innenzeichnungen und mit und ohne Schutzumschläge. Meine Bände aus dem Archiv geholt und mal verglichen.
Und dann auch im Internet Rat und Bilder geholt und dann wieder zum sammeln begonnen. Dabei festgestellt dass der Blüchert Verlag nicht nur der erste war sondern auch der beste.
Ab 1953 also vor meinem Jahrgang brachte er den ersten Band "Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel" heraus. Mit Leinenrücken und einem wunderschönen Schutzumschlag.
Etliche Wiederauflagen und dann auch andere Titelbilder sollten folgen. Und sogar ein Taschenbuch für den kleinen Geldbeutel gab es.
Leider war ich mit dem ernsthaften Sammeln der Bände schon etwas zu spät dran so dass sich das zusammentragen der Bände nicht einfach und auch nicht mehr billig herausstellen sollte.

Und morgen Teil drei

Eiwennho


Beiträge: 112

30.10.2019 22:05
#3 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

In der Erstauflage der ersten 6 Bände war der Titelbildzeichner Carl Benedek ein österreichischer Illustrator. Sie hatten auch die schönsten Titelbilder.
UND ob mit oder ohne Schutzumschlag, diese Bände sind kaum mehr zu finden. Auch nicht für Geld und gute Worte. Und wenn doch sind dreistellige Beträge ausgerufen.
Die Auflagen sind nicht bekannt jedoch dürften sie nicht allzuhoch gewesen sein. In den fünfzigern hatten die Deutschen noch besseres zu tun als ihren Sprößlingen teure Bücher zu kaufen.
Die Innenzeichnungen sind von Eileen Soper die auch die englischen Originale illustriert hat. Ihre Zeichnungen finden sich in allen Blüchert Büchern.
Spätere Auflagen und auch alle Folgebände wurden dann von Nikolaus Plump Gezeichnet die zwar nicht so detailliert waren wie bei Benedek aber immer noch akzebtabel.
Alle Fünf Freunde Bände haben Schutzumschläge die heute sehr gesucht sind da die meisten wohl in die ewigen Jagdgründe eingegangen sind.
Aber auch ohne machen sie mit ihrem stabilen Leinenrücken farblich zum Buch passend ordentlich was her.

Mit Umschlag kann man je nach Zustand mit 50.-€ aufwärts rechnen und ohne um die 30.-€. Wobei das Problem nicht das Geld ist sondern sie überhaupt noch alle zu bekommen.
Es gibt doch eine ganze Reihe von Sammlern die die Bücher suchen. Mir fehlen auch noch leider ein paar mit Umschlag.
Da ich ja vom Comicsammeln komme sind mir Vollständigkeit und schöne Zustände doch sehr wichtig. Und noch dazu die Zeichnungen in den Büchern.

Und morgen Teil vier

Chrissie777


Beiträge: 101

31.10.2019 00:23
#4 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Hi eiwennho,

dieser link wird Dir eventuell gefallen:

http://www.wirtschaftswundermuseum.de/5-freunde-buecher.html

In Braunschweig gab es wie gesagt Mitte der 60er Jahre keine Blyton Buecher in der Oeffentlichen Bibliothek und auch keine in der Schulbuecherei. EB wurde damals von Eltern, Lehrern und Bibliothekaren gleichermassen abgelehnt und leider verbannt.
Dabei wurde aus mir erst dank EB ein Buecherwurm.

Dank meiner besten Freundin entdeckte ich die Fuenf Freunde vom Bluechert Verlag im Herbst 1965, und die(noch spannendere)Abenteuer Serie vom Erika Klopp Verlag.
Meine Eltern mochten EB nicht, aber zaehneknirschend schenkten sie mir ein Fuenf Freunde Serie oder Abenteuer Serie Buch pro Geburtstag oder zu Weihnachten (und grundsaetzlich 3 oder 4 andere Buecher von schwedischen, franzoesischen oder deutschen Kinderbuchautoren, die ich gar nicht auf meinem Wunschzettel hatte ).

Bei dem Schneckentempo hatte ich mit 19 Jahren (Auszug von zu Hause) gerade mal 16 oder 17 EB Buecher angehaeuft, und suchte noch jahrelang auf deutschen Flohmaerkten in Braunschweig und spaeter in Lippstadt (und Umgebung) nach den alten Ausgaben, die ja mittlerweile von Bertelsmann mit aeusserst haesslichen, moderneren Illustrationen von Wolfgang Hennecke zwangsversehen worden waren.
Mir gefielen die Original Eileen A. Soper Illustrationen soviel besser!

Zwar habt Ihr keinen Schatz gefunden, aber dafuer hattet Ihr eine Burg und einen unterirdischen Gang, wenn ich mich recht erinnere?

Ja, der britische CFF Film "Die Sache mit der Schatzinsel" startete meine Filmleidenschaft, bis heute ungebrochen. Mir gefaellt der Film auch noch heute sehr gut (und es gibt ihn sogar auf Youtube, allerdings nur auf Englisch, aber auf DVD bekommt man ihn ja auch auf Deutsch).

Es gibt 21 Fuenf Freunde Buecher von EB und zwei weitere von Brigitte Blobel, die ich ca. 1985 in Ahrensberg auf einem Flohmarkt fand. Die Erben Blytons hatten die beiden Blobel FF Fortsetzungen beanstandet und zwangen Bertelsmann dazu, die Buecher vom Markt zu nehmen (vorher haben sich aber noch einige Hundert verkauft).
Merkwuerdigerweise stoerten sich die EB Erben spaeter aber nicht an den zahlreichen FF Fortsetzungen der franzoesischen Kinderbuch-Autorin Claude Voilier.

Es gibt 8 Abenteuer Baende, 8 Raetsel Baende, 15 Geheimnis Baende und 15 Schwarze Sieben Baende plus "Die verwegenen Vier" (Arnoldkinder Serie).
Die Raetsel und Geheimnis Serie gefielen mir gut, Schwarze Sieben und Arnoldkinder Serie weniger.

Ganz schwach fand ich "Hanni und Nanni" und "Dolly".

Das ging mir auch so, ich habe versucht, die ersten 5 oder 6 deutschen FF Baende vom Bluechert Verlag mit den exzellenten deutschen Covern aus den fruehen 50er Jahren zu sammeln, aber Detlefssohn (sp?) hat sie schon seit einigen Jahren nicht mehr im Angbeot. Da habe ich zu lange gezoegert.

Chrissie777


Beiträge: 101

31.10.2019 00:25
#5 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Genau, auch in den 60er Jahren hielt sich mein karges Taschengeld sehr in Grenzen, fuer den Kauf eines EB Buches reichte es nie. Ich meine, die kosteten damals schon 7,80 DM.

Chrissie777


Beiträge: 101

31.10.2019 00:33
#6 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Eiwennho, ich meine, die alten 50er Jahre Bluechert Cover von Benedek (hiess der andere Fuenf Freunde Cover Bluechert Illustrator, der so aehnlich wie Benedek zeichnete, nicht Callwey oder so aehnlich?) gibt es auch unterm Schutzumschlag, man braucht den Schutzumschlag also nicht unbedingt, um in den Genuss des 1953 Covers zu kommen.

Mein Mann hat mir in den vergangenen 10 Jahren nach und nach fuer viele meiner alten englischsprachigen Famous Five Baende (rote gebundene Ausgaben aus den 40er und 50er Jahren) Cover gemacht und sogar mit Klarsichthuellen versehen, damit sie geschuetzt sind.
Man findet die Cover im Internet, braucht allerdings extra langes Papier fuer den Drucker, um die Cover an beiden Enden umklappen zu koennen (sorry, besser kann ich es auf Deutsch nicht ausdruecken).

Der Vorteil der alten englischen Famous Five Ausgaben: sie haben erheblich mehr Eileen A. Soper Illustrationen pro Fuenf Freunde Band als die deutschen Ausgaben. Da hat Bluechert bzw spaeter Bertelsmann leider an den zusaetzlichen Illustrationen gespart.

Eiwennho


Beiträge: 112

31.10.2019 23:01
#7 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Der einzige Band der bei Blüchert etwas aus der Reihe fällt ist ein Taschenbuch das nach der Originalausgabe von Band 6 erschien. Also ca 1958 ein Jahr ist da nicht angegeben.
Der Band Nr. 1 5 Freunde erforschen die Schatzinsel hatte dann auch für mich das stimmungsvollste Cover von allen Bänden.
Und das wurde von Friedrich Karl Sallwey, so hieß der Cover Illustrator, nach einer Innenzeichnung von Eileen Soper nachgezeichnet und mit schönen Farben versehen.
Leider wie alle frühen FF Bände nur noch schwer aufzutreiben. Und leider gibt es die frühen Bände auch ohne die Coverzeichnungen so dass der Schutzumschlag dann schon wichtig erscheint.
Wenn man nun die Blüchert Bände ins Wohnzimmer Regal stellen möchte dann machen sie ohne Schutzumschläge deutlich mehr her da die Leinenumschläge da edler ausschauen.

Ja Chrissie den Bericht zu den Fünf Freunden kenne ich auch, es gibt da auch noch eine sehr gute Blüchertseite eines Schweizer Sammlers leider weiß ich da nicht den Link dazu.

Eiwennho


Beiträge: 112

31.10.2019 23:07
#8 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Die Hardcover Bände kosteten damals 5,80 DM während die Taschenbuch Ausgaben mit vielen bekannten Abenteuer Bänden, darunter auch der FF Band, 1,50 DM kosteten.

Chrissie777


Beiträge: 101

01.11.2019 17:32
#9 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Er hiess Sallwey, wie ich gerade feststellte.

Chrissie777


Beiträge: 101

01.11.2019 17:35
#10 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Meinst Du diese Schweizer Bluechert website:

http://www.blüchert.ch/dokumentation.html

Click mal auf 1953, da geht Dir das Herz auf. :)

Chrissie777


Beiträge: 101

02.11.2019 13:44
#11 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Das wusste ich gar nicht, dass Erika Klopp EB bereits 1950 in Germany herausgebracht hat. Die "Geheimnis" Serie hatte immer huebsche Illustrationen von Egbert von Normann.

Hab mich oft gefragt, in welchem Jahr nach dem WW II eigentlich das allererste EB Buch in Deutschland erschienen ist?

Norman Dale erschien ja bereits Mitte der 40er Jahre im Putty Verlag, das muss der Vorreiter gewesen sein. Nur leider hat man Band 1 (Secret Service) in Deutschland einfach weggelassen.

Elisabeth


Beiträge: 110

10.11.2019 11:16
#12 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Ich habe als Kind die Enid Blyton-Bücher geradezu verschlungen, besonders die 5-Freunde-Bücher, die Geheimnis-Bücher und die Abenteuer-Bücher.
Als meine Tochter noch im Kindergarten-Alter war, hatte ich ihr jeden Abend ein oder mehrere Kapitel aus den 5-Freunde-Büchern vorgelesen. Das war auch für mich ein tolles Erlebnis, diese Bücher mal wieder zu lesen.

Als Teenie waren es dann die Bücher von Berte Bratt, die mich begeistert hatten.

Eiwennho


Beiträge: 112

10.11.2019 19:21
#13 RE: Die fünf Freunde Bücher und der Blüchert Verlag Antworten

Nun habe ich mir aus Köln die beiden neuen Fünf Freunde Comics mitgebracht und bin nun mal dazu gekommen sie auch zu lesen.
Aber ich war dann doch schwer enttäuscht von der Umsetzung obwohl meine Erwartung nicht allzu hoch gesteckt war.
Ging der erste Band noch etwas obwohl schon einiges an der Handlung verändert wurde fällt der zweite Band noch mehr ab.
Fazit: Wer einen Fünf Freunde Band in einer halben stunde lesen möchte ist mit den beiden Bänden gut bedient ansonsten sind die Bücher doch einiges besser
Aber es ist wahrscheinlich auch ungeheuer schwer die Bände auf 32 Comicseiten einzudampfen, aber es wird doch einige geben die die Comics kaufen.

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz