Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 705 mal aufgerufen
 Quiz und Quatsch
Würtzenegger ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2007 20:18
Herr Rossi und das Geheimnis der Ponderosa antworten

Herr Sugus und das Geheimnis der Ponderosa

Durch eine kapitale Überspannung im TV-Netz, hervorgerufen durch einen Hacker, kommt es zu einem ungewollten Eingriff ins Raum- und Zeitkontinuum. Ist es Fiktion oder Wirklichkeit? Der Hacker und TV-Junkie Justus Jonas, eine Packung Sugus verschlingend wird von Zauberhand mit grellem Blitz durch einen Time-Tunnel in eine fremde Welt geschleudert und findet sich nach einer magenumdrehenden Irrfahrt mitten in der Wüstenei wieder. Doch ist er nicht mehr er selbst sondern verkörpert die Figur des ehemaligen Suchard-Protagonisten. Durch den Super-GAU in seinem Wohnzimmer kontaminiert mit allen gesammelten Filmen und Memorabilia steht er nun da, ein kleiner schwarzer Mann mit rotem Pulli und zerknitterten Trenchcoat, Glatze und roter Sonnenbrille, Lolliverschlingend mit seinem Pferd Fury und dem treuen Collie Lassie.
Drei Reiter nähern sich schnell und er erkennt Vater Cartwright mit Hoss und Adam. Angekommen und seitlich vom Pferd fallend ruft Pa Cartwright entsetzt "Gut, dass wir Sie treffen Herr Sugus, Little Joe wurde entführt..."
Herr Sugus kratzt sich am Hinterkopf, schielt über seine Sonnenbrille und entgegnet kurz "Entzückend, Baby". "Kaum will ich meine Nichte Paula besuchen, kommt schon wieder so ein Spielverderber und kapert kleine Kuhjungen." Nach einem Hinweis fragend hält Hoss ihm einen Erpresserbrief entgegen, eingehämmert in eine 5-Kilo-Steinplatte.
"Salmei, Dalmei, gib die Ponderosa frei, sonst ist´s mit Little Joe vorbei." Adam steigt vom Pferd und stellt fest: "Diesen Komiker müssen wir wohl ernst nehmen, aber was soll es bedeuten? Die Ponderosa verkaufen, Pa?"
"Niemals" Mit tiefer Stimme und entschlossen die Hände ballend wendet er sich an den grübelnden Sugus. "Der einzige Käufer, der in Frage kommt ist Herr Rossi, und den kenne ich seit 20 Jahren. Was soll der damit zu tun haben? Was soll er mit meinem Land wollen?"
"Hmmm", kaute Herr Sugus auf seinem Lolli herum, "haben Sie keine anderen Feinde? Und wo ist Joe verschwunden?"
Hoss läuft ein, zwei Schritte auf ihn zu und berichtet von Viehverkäufen in Dallas und dass Joe noch einen Abstecher zu Miss Kitty in den Saloon machen wolle und er allein auf die Ranch zurückgekehrt sei.
"Seit der Schweinerei auf MZ-4 hatte ich schon öfter Schiessereien und Sabotagen auf der Ranch" grummelte Pa Cartwright, "Rossi wollte auch schon mehrfach die Ranch kaufen, war aber immer fair." Hoss entgegnete, daß Rossi nach seiner Reise verändert sei, und er danach Colt und seine Jungs angeheuert hatte.
"Also auf nach Virginia City! Mr. Cartwright, Sie warten auf der Ponderosa, Ihre Jungs reiten zu Mister Rossi, ich werde sie dort treffen." Bevor sie sich trennten, fragte Sugus Hoss nach dessen Stiefeln und woher er sie hat, während er seinen linken mit dem Loch in der Sohle dezent versteckte.
Es ist High-Noon, als Herr Sugus mit Lassie in der Stadt ankommt. Die Sonne brennt unerbittlich vom Himmel, die Straßen sind leergefegt. Nur ein paar Mexikaner halten Siesta vor dem Saloon, Grillen zirpen und der alte Ike fegt vor seinem Drugstore. Aus dem Saloon klimpert das alte Piano, man hört die Meute toben und das Glücksrad rasseln.
Ein besoffener Cowboy läuft in die Luft schießend und einen Drink haltend baggernd vor einer Frau hin und her, welche ihm kurzerhand eine klatscht und er kopfüber in den Pferdetrog fällt. Das knallrote Kleid wurde nur von den noch röteren, hochgesteckten Haaren übertrumpft. Mit ihrem linken Mundwinkel bläst sie kurz eine Haarsträhne zur Seite und schaut auf Sugus. Das war sie, Miss Kitty, die ungekrönte Königin von Virginia City und Besitzerin des Saloons.
"Sugus" erklang es kühl und bestimmend aus Kittys rauer Kehle. "Lange her, Süße" entgegnete unser Held kurz. "Ich bin auf der Suche nach Little Joe, er soll hier gewesen sein". Während Kitty den besoffenen Cowboy packt, und aus dem Trog in den Staub schmeißt berichtet sie, dass er in der Stadt gewesen sei. "Er hatte ein oder zwei Bier, das bisschen was er isst, kann er auch trinken, sagte er". Sugus senkt seinen Kopf und fordernd sein Blick "Weiter!" "Er hat Streit bekommen mit Colt und seinen Jungs von der Rossi-Ranch, dann kam es zu einer Prügelei" Kitty fuhr fort, dass die Jungs mit wüsten Drohungen Richtung Joe abgehauen sind und ihn vorher zu der Prügelei provoziert hatten. "Er hat sich nicht helfen lassen, kurz gewaschen und ist dann heißblütig davongeritten" erzählte Kitty mit besorgtem Blick. "Ist etwas passiert?" Sugus war gerade abgelenkt, da er den besoffenen Cowboy nach Salz für sein Frühstücksei fragte, weil er noch nichts gegessen hat."Sugus! Ist etwas passiert?" fragte Kitty energisch.
"Oh! Schon möglich, Baby" entgegnete Sugus, streifte über Kittys Wange; pfiff nach Lassie und machte sich auf den Weg zu Mister Rossi, nicht ohne den verkaterten Cowboy vorher nach dem Preis für seine Stiefel zu fragen, da er dringend ein neue Treter benötigte. Fury wetzte die tiefer geschliffenen Hufe und galoppierte los, dass Lassie kaum folgen konnte.
Nach kurzem Ritt entdeckte Herr Sugus am Straßenrand liegend Fuzzy Q´Jones, dem Blut aus dem Ohr lief.
Mit seinem Silberblick, an der Glatze kratzend und einem "Oh bitte nicht." nahm Sugus den Grund in Form eines dürren, unscheinbaren Cowboys wahr; keinen geringeren als Hessi-James, den schnellsten Wortschützen des Wilden Westens und so hässlich, dass einem die Pupille beschlägt auf seinem blauen Bock in Richtung Sugus reitend...

...


Ist Herr Rossi in die Sache verwickelt oder Teil eines nie da gewesenen Komplotts, wurde Joe wirklich entführt oder ist er besoffen vom Pferd gefallen; welches Geheimnis birgt die Ponderosa und wozu eine Steinplatte wenn es auch Rauchzeichen getan hätten und woher bekommt Sugus neue Stiefel?
Diese und viele andere Fragen werden beantwortet in der nächsten Folge von Herr Sugus und das Geheimnis der Ponderosa.




Es darf gern mitgesponnen und der Phantasie freien Lauf gelassen werden...
...Finale auf der Ponderosa in schwarz/weiss ;-)

Petra



Beiträge: 7.155

02.09.2007 20:55
#2 RE: Herr Rossi und das Geheimnis der Ponderosa antworten

Wie viele Serien sind da wohl eingeflossen? ;-)

Liest sich nett, muss ich mir später noch einmal konzentriert vornehmen. Zum Spinnen habe ich ab dem 13. September Zeit, vorher wird's noch mal heftig in der Arbeit, denke ich. Aber dann ist Urlaub angesagt

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor