Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum Das Forum schließt Ende des Jahres! Keine Aufnahme neuer Mitglieder mehr möglich! Danke für Euer Verständnis

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 36.409 mal aufgerufen
 Filme - Winnetou, Immenhof oder gar Sissi? ;-)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
charlotte ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2010 11:01
#31 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

hahaha - es ist gar nicht so einfach, einer alten Westernlady was Neues zu erzählen ;o)

"True Woman" kenn ich natürlich auch (weiß allerdings nicht, ob ich die DVD nicht wieder hergegeben habe - wegen Antipathie zu Angelina)

Und was "Into the West" anbelangt .... einfach GRANDIOS!! Bin jetzt nicht unbedingt der Steven-Spielberg-Fan, aber mit dieser Serie hat er etwas Wunderbares geschaffen. Nicht nur die Besetzungsliste ist hervorragend, sondern auch die Geschichte der Indianer, die man selten in einem Western so authentisch erlebt. Wounded-Knee, Sand Creek, die Geistertänze, die Zielstrebigkeit, mit der der sogenannte "zivilisierte" Weiße den Indianern alles genommen hat, was dieses Volk einstmals ausgemacht hat: ihr Land, ihre Ernährungsgrundlage, ihre Gesundheit, ihren Stolz, ihre Würde, ihre Religion ……sogar ihre Haare – er hat sie ihrer Seele beraubt - welch Arroganz !!! Und dann hat man sie in Ghettos (sprich Reservate) gepfercht und sie im wahrsten Sinne des Wortes vertrocknen lassen. Ein bisschen was vom Lebensmotto der „Wilden“ (wir sind auf der Welt um glücklich zu sein) würde unserer heutigen Gesellschaft ganz gut tun. (Sorry, aber bei dem Thema seh ich immer rot)
Howgh --- Charlotte

charlotte ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2010 11:06
#32 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Zitat von frankqn
Hallo,

wier sollten auch noch eine Komödie oder Parodie küren, so was wie "Cat Ballou" oder "Latigo" und "Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe".



sehr gute Idee, Frank .... und dazu ist mir spontan "North to Alaska" mit DUKE (John Wayne) eingefallen, der mich schon aus manchem psychischen Tief herausgezerrt hat

Petra



Beiträge: 7.307

18.12.2010 11:09
#33 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Da fällt mir noch "40 Wagen westwärts" ein, der aber hart mit dem hilfesuchenden Sheriff und John Wayne und Stewart Granger in Alaska konkurriert! Trotz einiger Längen würde aber der erste Film wohl das Rennen machen.

"Auf,auf, wir ziehn nach Denver, der Tugend helft zum Sieg! Dem Schnaps, dem gehts ans Leder, ziehn wir in den Krieg!" :-))

Schon wegen dem blauäuigen "Krummer Rücken", dem Symbol des guten Willens.

Berggeist1963 ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2010 11:23
#34 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Das man einer "alten" Westernlady nichts Neues erzählen kann ist mir durchaus klar. Hatte diese beiden grösseren Fernsehprodukionen halt nur der Vollständgkeit halber aufgeführt, da ich sie bislang hier nirgendwo aufgeführt sah (kann ich aber auch übersehen bzw. -lesen haben). Ich fürchte aber fast, mir fällt so ab und zu durchaus noch der ein oder andere erwähnenswerte Film zu diesem Themenbereich ein. Da, es geht schon los: "Buffalo Girls" mit Barbara Hershey als "Calamity Jane" zum Bleistift...

frankqn



Beiträge: 224

18.12.2010 11:48
#35 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Zitat von Petra
Da fällt mir noch "40 Wagen westwärts" ein, der aber hart mit dem hilfesuchenden Sheriff und John Wayne und Stewart Granger in Alaska konkurriert! Trotz einiger Längen würde aber der erste Film wohl das Rennen machen.

"Auf,auf, wir ziehn nach Denver, der Tugend helft zum Sieg! Dem Schnaps, dem gehts ans Leder, ziehn wir in den Krieg!" :-))

Schon wegen dem blauäuigen "Krummer Rücken", dem Symbol des guten Willens.

Ich lach' mich weg, du hast ja so Recht, das ist auch einer meiner Favoriten. Wie kommte ich den vergessen? Ich werde alt. Ich sage nur: "Das Orakel".

Gruß
Frank

charlotte ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2010 12:02
#36 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Zitat von Petra
Da fällt mir noch "40 Wagen westwärts" ein, der aber hart mit dem hilfesuchenden Sheriff und John Wayne und Stewart Granger in Alaska konkurriert! Trotz einiger Längen würde aber der erste Film wohl das Rennen machen.



.....da könnt ich mich heut noch in den Allerwertesten beissen - hab den Film in einem Anflug von geistiger Umnachtung wieder versteigert (mich hat diese Singerei immer aufgeregt - komischerweise hab ich den Soundtrack dazu aber aufgehoben .... soviel zum Thema "weibliche Logik")

Ganz gerne in der Sparte "Witzige Western" mag ich auch "Mit Dynamit und frommen Sprüchen" (John Wayne/Katherine Hepburn) und "Ein Fressen für die Geier" mit "Clinster" Eastwood und Shirley MacLaine.

Petra



Beiträge: 7.307

18.12.2010 12:15
#37 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

So, und das jetzt gehört natürlich auch in die Filme. Da hab ich wohl vor Jahren schon nicht aufgepaßt... :-)

charlotte ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2010 13:33
#38 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

.....hab gerade in meinem elektronischen Archiv ein Schmankerl gefunden.......für alle Western-Fans loik me

http://oldfortyfives.com/thoseoldwesterns.htm

frankqn



Beiträge: 224

20.12.2010 17:08
#39 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Mir fällt gerade noch ein Film ein, den ich überragend finde: "Die letzte Jagd" mit Stewart Granger und Robert Taylor als zwei Büffeljäger, von denen der eine wegen der menschenverachtenden und zynischen Einstellung des anderen gegenüber Indianern oder Lebewesen überhaupt zum Nachdenken über sein Tun gebracht wird. Dies steigert sich bis zur erbitterten Gegnerschaft der beiden...

Gruß
Frank

Berggeist1963 ( gelöscht )
Beiträge:

21.12.2010 04:35
#40 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Stimmt, frankqn, der Film kam mir auch schon in den Sinn. Ist am Ende Robert Taylor nicht erfroren? Ich vermeine zumindest mich daran erinnern zu können...

frankqn



Beiträge: 224

21.12.2010 15:50
#41 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Genau, er hatte einen Büffel (ich weiß, es sind eigentlich keine Büffel sondern Bisons) getötet, gehäutet und sich in die Haut bzw. das Fell eingewickelt. Nützte aber nichts, es war zu kalt, er erfror.

Gruß
Frank

Berggeist1963 ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2010 05:35
#42 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Frankqn, ich erinnere mich wieder. Er war richtig weiss "übertüncht" und stocksteif gefroren am Ende.

GuteAlteZeit


Beiträge: 32

09.01.2011 02:10
#43 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Nachdem dieser Thread seit Dezember wieder erstaunlich aufgelebt ist, reiche ich jetzt auch noch meinen Input nach.
Die Western, an die ich mich ziemlich gerne erinnere:

Zwei glorreiche Halunken Hat mich immer wieder fasziniert, wieviele Handlungsstraenge der hat. Die Handlung kann man gar nicht beschreiben, soviele Sachen passieren da. Moechte ich fast mit der Bibel verglichen.

Man nannte ihn Hombre Wurde der eigentlich schon irgendwo erwaehnt? Kompromissloser gehts wohl nicht ... hat mir als Jugendlicher unheimlich imponiert. Naja, da waechst man dann schon raus.

Massai, der große Apache War eigentlich schon immer auf Seiten der Indianer!

Spiel mir das Lied vom Tod Der Klassiker schlechthin.

Der mit dem Wolf tanzt Wollte ich fast nicht nennen, weil ich ueber den Wolf einfach nicht hinwegkomme.

Hmm, kein John Wayne ... doch: Der Mann, der Liberty Valance erschoss: Einer der ersten Western, an die ich mich ueberhaupt erinnern kann, vor allem an dessen dichte Athmosphaere.

Berggeist1963 ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2011 04:56
#44 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Hätte fast vergessen, einen der besten "realistischen" Western überhaupt mit aufzuzählen: "Missouri" von Blake Edwards aus dem Jahr 1971 mit William Holden, Ryan O´Neal und Karl Malden. Die Geschichte um einen alten Cowboy, der merkt, dass er nicht mehr lange Zeit hat, sich seinen grossen Traum einer eigenen Ranch zu erfüllen und mit seinem jungen Partner deswegen zum Bankräuber wird, am Ende aber scheitert, ist eines meiner persönlichen Highlights. In vielen Kritiken wurde dieser Film als melancholischer Abgesang auf vertraute Westernmythen bezeichnet.

Und "Frank Patch - Deine Stunden sind gezählt" aus dem Jahr 1969 mit Richard Widmark als langjähriger, alternder Citymarshal, der aufgrund seiner "Wildwest-Vorgehensweise" von den fortschrittsgläubigen Bürgern "seiner" Stadt um die Wende zum 19.Jhd. nur noch als Relikt einer vergangenen Zeit angesehen wird und solange vergeblich zum Rücktritt bewegt werden soll, bis sie ihn am Ende umbringen, ist für mich ebenfalls ein "must see". Regie führte anfangs Robert Totten, der aber von Don Siegel abgelöst wurde. Im Nachspann erscheint aber nur der berühmt-berüchtigte "Alan Smithee" als Regisseur.

Da ich ja gern Bilder sprechen lasse hier dann ein paar Fotos aus o.a. Filmen:

Berggeist1963 ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2011 05:56
#45 RE: Der beste Western aller zeiten? Antworten

Das muss "um die Wende zum 20.Jhd." heissen *sichAscheaufsHauptstreut*.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
James Bond »»
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz