Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum Das Forum schließt Ende des Jahres! Keine Aufnahme neuer Mitglieder mehr möglich! Danke für Euer Verständnis

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 12.855 mal aufgerufen
 Welche Serie war das doch gleich... Nur Erinnerungsfetzen?
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Elaine



Beiträge: 336

13.01.2011 19:37
#61 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Oh, ja, "Der Herr der Fliegen"!

Da müsste ich jetzt eigentlich erst zum Bücher-"Fred" und dann zum Vierteiler-Romanvorlagen-Frad switchen!

Ich habe "Der Herr der Fliegen" ganz brav im Englisch-Grundkurs in der 12. Klasse gelesen. Da war ich schon volljährig - und das war auch nötig!!

Das Monster bei William Golding ist, soweit ich mich erinnere, ein Fallschirmspringer, der beim Absprung auf der Insel in den Bäumen hängenbleibt und zu Tode kommt, wonach sein Fallschirm des Nachts weiter herumweht und -raschelt.

"Zwei Jahre Ferien" kannte ich da natürlich schon, und machte mir so meine Gedanken...

Moral der Geschicht‘ vom "Herrn der Fliegen" ist ja so ungefähr, dass eine autoritäre Eliteinternats-Erziehung eher dafür sorgt, dass die Kinder, wenn plötzlich ohne strenge Aufsicht, zu kleinen nackten Wilden mutieren und sich gegenseitig umbringen. Sehr grausam – und, wie ich fürchte, sehr realistisch!
Das müsste man sich etwa so vorstellen, wie wenn die Draufgängertypen (wie Doniphan und Bryan) sich einen Außenseiter als Mobbing-Opfer aussuchen (Ben oder Morris...) und die Vernünftigen und Friedlichen (so wie Gordon, Jimmy oder Service) zu brav und „edel“ sind, um die Spirale der Gewalt aufzuhalten. Dazu müssten sie nämlich jemandem ernsthaft auf die Nase hauen. Dick würde sich für diese Rolle eignen, der hätte da keine Hemmungen – wenn er sich nicht gerade entschlossen hätte, sich lieber „´rauszuhalten“...
Ich dachte, vllt hat Desailly deswegen Service‘ mysteriöses Phantom erfunden und zum Schluss noch einmal (wider jede Logik) Forbes und Pike auf die Insel gejagt, damit der Film nicht mit Mord und Totschlag unter den Jungen endet... So ein böser äußerer Feind sorgt ja bekanntlich in den zerstrittensten Gruppen für den nötigen Zusammenhalt!

Die Verfilmung von "Herr der Fliegen" aus den 60ern muss ich mir glatt mal antun, wenn mich die Lust überkommt, mir etwas ausgesucht Schreckliches anzusehen. Ich nehme an, die ist werkgetreu verfilmt, weil das Buch ja bloß so ein dünnes Bändchen ist!

Swiftnick ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2011 07:39
#62 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

als Ergänzung zu Herr der Fliegen( das wir auch im LK Englisch in der 12. gelesen und den Film im Kino gesehen haben - ich fand die Story grässlich, aber realistisch)

William Golding hat sich einer literarischen Vorlage bedient, nämlich Coral Island (Die Koralleninsel) von Robert Michael (R. M.) Ballantyne (das Buch wurde auch verfilmt)
Auch hier geht es um Jungs auf einer Insel. Aber das Buch ist im Gegensatz zu Lord of the Flies sehr viel optimistischer. Es gibt vergleichende Essays zu den beiden Büchern.
Allen Fans von Zwei Jahre Ferien sei es ans Herz gelegt.

Elaine



Beiträge: 336

14.01.2011 13:28
#63 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Für alle, die sich gerne gruseln - die Verfilmung von Lord of the Flies von 1963 kann man sich auch auf DVD zulegen:

http://www.amazon.de/Herr-Fliegen-Origin...3/dp/B000RGHZ32

... und bevor wir hier wieder ganz doll off-topic werden, verkrümele ich mich nach

Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern (11)


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Mariposa



Beiträge: 902

14.01.2011 19:47
#64 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Auf "Lord of the flies" als Schullektüre musste ich verzichten, weil die Schulzeit für mich mit dem Realschulabschluss beendet war. Aber hätten wir es gelesen - hätte es mich bestimmt interessiert. So wie "Der Schimmelreiter" und die Verne-Romane, da war auch der Schulunterricht daran schuld, dass ich anfing, mich näher damit zu befassen. Anfangs noch auf französisch aber da habe ich relativ schnell das Handtuch geworfen, weil es mir zu aufwendig war.

Nantes ist Partnerstadt von Saarbrücken, Verne hatte in Nantes gelebt, wir waren dort eingeladen insofern blieb diese Entwicklung gar nicht aus. Zudem hatten wir Französisch als erste Fremdsprache, im Englischen hatten wir uns mit so etwas Uninteressantem wie "Detectives at work" abzugegeben. Viel genützt hat es nicht, sonst könnte ich meine detektivischen Fähigkeiten mit mehr Erfolg auf die rumänische Spurensuche ausweiten.

Aber bevor ich zu den Vierteilern umziehe, noch ein paar Worte zu HERR DER FLIEGEN. Ich erinnere mich noch, dass es etwas Unheimliches auf dieser paradiesisch anmutenden Insel gab. Aber was dort unheimlich war weiß ich nicht mehr. Wie ich mich kenne hatte sicher den halben Film über die Augen zu. Könnte aber gut sein, dass es ein Fallschirmspringer war, der es nicht mehr bis zur Erde sondern nur in die Baumwipfel geschafft hatte.

Auf einer Australien vorgelagerten Insel ist doch auch einmal - nach dem Schiffbruch der Batavia - etwas ähnlich Schreckliches passiert. Nicht bloß in der Phantasie eines Autors sondern im richtigen Leben. Anstatt miteinander nur noch gegeneinander und gegen Ende haben sie sich gegenseitig abgemurkst. Jetzt weiß ich nicht so genau, wann das mit der Batavia passiert ist. Lässt sich aber noch in Erfahrung bringen.

MARIPOSA

Lyfja ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2011 10:36
#65 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Zitat von Mariposa

Aber bevor ich zu den Vierteilern umziehe, noch ein paar Worte zu HERR DER FLIEGEN. Ich erinnere mich noch, dass es etwas Unheimliches auf dieser paradiesisch anmutenden Insel gab. Aber was dort unheimlich war weiß ich nicht mehr. Wie ich mich kenne hatte sicher den halben Film über die Augen zu. Könnte aber gut sein, dass es ein Fallschirmspringer war, der es nicht mehr bis zur Erde sondern nur in die Baumwipfel geschafft hatte.



Das ist richtig. Es war der Pilot, den sie dann später gefunden haben (bzw. als solchen identifiziert haben). Wenn ich glaube, dass ein Monster im Wandschrank ist, dann kann mich das schon ziemlich beeinflussen (und irgend jemand schlaues nutzt das dann aus). Wenn ich aber selber nachschaue, dann weiß ich, dass es keins dort gibt, oder ich finde eine natürliche Erklärung dafür. Dann braucht es mir keine Angst mehr machen.

Die Textinterpretation bei Wikipedia entspricht in etwa dem, woran ich mich aus meiner Schulzeit erinnere. http://de.wikipedia.org/wiki/Herr_der_Fliegen

Mariposa



Beiträge: 902

15.01.2011 11:50
#66 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Danke für die Hilfe Lyfja. Ich war damals halt ein ganz kleines Mädchen und meine Cousins schon große Jungs, die sich sehr mutig und stark fühlten. Sie liebten es, zu beobachten, wie mich der Film ängstigte. Ich war als Kind wirklich besser bei POLY aufgehoben, denn da hatten auch Mädchen was zu sagen und durften sich mutig und stark fühlen, und schlauer und vernünftiger wie die Jungs obendrein ...

MARIPOSA

Elaine



Beiträge: 336

15.01.2011 19:06
#67 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Und mich hat ´s schon mit 18 bei dem Buch gegraust!!

Ältere Cousins können doch eine Plage sein - hatte ich auch

Gerlinchon ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2011 12:57
#68 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Wo gibt es denn DIE schöne Colletion? Vor allem "Sandokan - Der Tiger lebt noch" ist doch nirgends zu bekommen! Wo hast Du die her?

Mariposa



Beiträge: 902

10.04.2011 14:04
#69 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Hallo Gerlinchon, habe, was ich noch dazu weiß in einer Privatmail an Dich zusammengefasst.

Wenn Du ein Briefkuvert blinken siehst, clicke bitte mal Privatmails an.

Danke
MARIPOSA

Mariposa



Beiträge: 902

29.07.2011 18:47
#70 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Mit Freude habe ich in der Programmbeilage gesehen, dass kommenden Freitag - zu nachtschlafender Zeit - KATZENMENSCHEN mit Nastassja Kinski und Malcom McDowell im Ersten wiederholt wird. Dabei geht es weder um schnurrende Heimtiger noch um zahme "Büschelohr"-Luchse. Von allen Grusel- und Horrorfilmen, die ich mag, mag ich diesen mit am liebsten. Alleine schon der Vorspann, wo sich geschmeidige Großkatzen zur aufwühlenden Musik von David Bowie auf einem kahlen Baum räkeln, macht Hoffnung auf spannende Unterhaltung mit Gruselfaktor. Und die bekommt man ...

Die erotisch angehauchte Handlung um Inzest und erzwungene Geschwisterliebe vor dem Hintergrund eines düsteren New Orleans geht einem sehr unter die Haut oder unters Katzenfell, wenngleich ich auf ein paar besonders eklige und blutige Szenen lieber verzichtet hätte ...

Na, Lust bekommen auf ein Wiedersehen mit der jungen Nastassja Kinski und einem Ausflug zu den KATZENMENSCHEN?

Dann für die Nacht vom 5./6. August unbedingt den DVD- oder Videorecorder programmieren ...

Angenehmes Gruseln
MARIPOSA

Elaine



Beiträge: 336

29.07.2011 18:57
#71 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Kennst Du auch die Version von 1942? Das war der erste Gruselfilm, der mich die Tür hat kontrollieren lassen (und dabei war ich eigentlich schon ziemlich abgebrüht in dem Metier)...

Träumerle


Beiträge: 967

29.07.2011 22:04
#72 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

es gab viele filme die vor 1960 gedreht wurden, die aber bis heute alles, was mal nachgedreht wurde in den schatten stellen, obwohl die nachdrehs mit viel mehr aufwand getätigt wurden.....

im westen nichts neues als kriegsfilm
die fliege als gruselfilm.....

Mariposa



Beiträge: 902

01.10.2011 23:48
#73 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Wer trotz des schönen Altweibersommer-Wetters Lust auf ein wenig Gänsehaut hat, der kann morgen Nachmittag bei 3 SAT in DAS INDISCHE GRABMAL Wiedersehen mit den kriechenden und dann auch ausbrechenden Lepra-Kranken "feiern" ...

Na ja, es gibt ja mittlerweile so etwas wie Video- oder DVD-Recorder, so dass man den Nachmittag nicht zwangsläufig mit glotzofonieren verbringen muss ...

DER TIGER VON ESCHNAPUR, wo alles begann habe ich heute genialerweise - trotz aufgezeigter Möglichkeiten - wieder einmal verpasst. Bleibt nur noch auf die nächste Ausstrahlung zu warten/ hoffen ...

Die Leprakranken aus diesem Film haben meine frühkindlichen Vorstellungen dieser schrecklichen Krankheit geprägt. Da dachte ich mir, dass Indien doch ein schlimmes Land sein muss, wo einem Elefanten auf die Köpfe treten und die Leprakranken nachkriechen ...

Mit nächtlichen Grüßen
MARIPOSA

Jenzi



Beiträge: 1.252

05.10.2011 19:45
#74 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Liebe Mariposa,
geht mir genauso!
bei der Szene kriege ich auch immer wieder ne Gänsehaut und werde sie wohl nie vergessen!Nur noch vergleichbar mit der Dusch- Szene aus Psycho und einigen Morden in der deutschen Verfilmung des Agatha Christie-Stoffes "10 kleine Negerlein"!

PS: Irgendwie gucke ich ja immer noch am Liebsten, wenn eine Sendung gerade auch gesendet wird- alte Angewohnheit aus guten alten Fernsehzeiten.Leider kommen viele Filme nur nachts oder am sonntag-MNittag- also leider zu Unzeiten! Aber ich schau mich trotzdem auch gerade mit Schirm, Charme und Melone im Nostalgie-Fernsehen um.
Man bräuchte halt mal 2 Jahre Ferien!

Liebe Grüße an die Saar!
Jenzi

Mariposa



Beiträge: 902

08.10.2011 00:43
#75 RE: Keine Serie, Einzelfilm aber vielleicht erinnert sich jemand ... Antworten

Wo Du Recht hast, hast Du Recht, lieber Jenzi!

Das Aha-Erlebnis stellt sich primär ein, wenn man vollkommend überraschend seinen Lieblingsfilm in der Programmzeitschrift entdeckt oder beim Zappen zufällig darauf stösst. Das versetzt einem so einen richtigen Kick, das lässt sich keinesfalls mit einer eingelegten und überstrapazierten DVD vergleichen, die einem die Bügelberge erträglicher machen soll ...

Ja, ja - die guten alten Fernseh- und Kinozeiten ...

Erst letztens haben wir wieder mal festgestellt, dass man sellemols im Kino auf die Reklame und die Vorschau fast genauso gespannt war, wie auf den eigentlichen Film. Ich denke da an die unvergesslichen Marlboro-Cowboys, die Lasso-schwingend über die Leinwand galoppierten, an den Club 2000 (zur gehauchten und gestöhnten Musik von "je t'aime"), der für uns unbekannterweise etwas unglaublich Verruchtes hatte (im Zeitalter von Flatrate-Puffs unverständlich) und - nicht zu vergessen - unser absoluter Favorit: die Langnese-Eiscreme-Reklame ...

An der Saar tut sich einiges in Erinnerung an Wolfgang Staudte. Wird auch mal Zeit !!! Würde da gerne mitmischen und die Termine wahrnehmen, bin aber außer Landes, wenn es "Brei regnet". Auch wenn es statt ZWEI JAHRE FERIEN nur dreieinhalb Wochen sind ...

Noch ein paar Tage, Countdown läuft ...

Liebe nächtliche Grüße aus der alten Heimat

MARIPOSA

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz