Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 7.396 mal aufgerufen
 Familienserien - von Salto Mortale zu den Waltons
Seiten 1 | 2 | 3
Petra



Beiträge: 7.251

23.12.2006 16:24
Dallas antworten

Dallas ist zwar nicht unbedingt die Serie, bei der ich nostalgische Gefühle bekomme, aber ich erinnere mich noch gut, wie das "Dallas-Fieber" mich damals erfaßte. Jeden Dienstag um 21.45 Uhr saß ich vor dem Fernseher, und ich glaube, ich habe keine einzige Folge damals verpaßt. Merkwürdigerweise hatte ich keinen besonderen Liebling in der Serie - und ich fand auch nicht, dass es besondere Sympathieträger gab. Trotzdem war Dallas die aufregendste Serie ihrer Zeit und Bürogespräch am nächsten Tag. Mein Kollege Hans-Peter, sonst überhaupt kein Fernsehfan, und ich hatten den ganzen Mittwoch Gesprächsstoff (nein, wir vernachlässigten unsere Arbeit trotzdem nicht...:-)), meine Mutter ebenfalls mit den Nachbarn - kurz: Dallas war eine Sensation!

Dallas war sozusagen die Mutter der wöchentlichen Edel-Soap und zog z. B. auch den "Denver-Clan" nach sich. Zu beiden Serien, Dallas und Denver, gab es vor einiger Zeit eine Reunion. Darsteller von einst trafen und erinnerten sich an alte Zeiten.

Dank eines sehr netten Forenusers hier habe ich das Glück, heute die "Dallas-Reunion" ansehen zu können. J.R., Bobby, Sue Ellen, Pam, Ray, Cliff und Lucy trafen sich auf der Southfork-Ranch. Am unverändertsten kommt mir momentan "Ray Krebbs" vor, aber ich bin noch am Anfang. Einige Bilder - damals und heute - gibt es vielleicht demnächst auf meiner Homepage.

Wie fandet Ihr Dallas damals? Oder habt ihr es gar nicht gesehen? Wenn nein, warum nicht? Oder wart Ihr vielleicht Fans des Denver-Clans, der "Konkurrenz"?

Jörg L. ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2006 16:49
#2 RE: Dallas antworten

Das war aber ein netter Forumuser!!!

Mir gings ähnlich wie Dir damals Petra, Dallas war die Show, ich war damals in der Ausbildung und meine Kollegin und ich sponnen die Stories weiter (nach dem Motto "das könnte passieren, dann das". Ab und zu kam auch einer von uns mit "Insider" Informationen aus der Bild Zeitung zur Arbeit. Denver war für mich selber nicht so der Bringer. Ich mochte Linda Evans nie besonders. Der zweite "Steven" Jack Coleman feiert Momentan mit "Heroes" übrigens ein Comeback im US-TV. Al Corley, der erste "Steven" habe ich mal kennengelernt.
Ob ich Denver geguckt habe? Ja Klar. Aber Falcon Crest war besser.

Petra



Beiträge: 7.251

23.12.2006 17:00
#3 RE: Dallas antworten

Hihi, ja, ein sehr netter Forenuser.

Ich habe seit ein paar Monaten - nach über 20 Jahren - wieder Kontakt mit Hans-Peter, meinem damaligen Kollegen. Lustig, ich habe nach ihm gegoogelt, fand seinen Namen in einem Deep-Purple-Forum (das mußte er einfach sein, er war damals schon ein Riesenfan), und in unseren Mails kam natürlich auch "Dallas" zur Sprache. Er weist alles zurück...:-)) Nein, er kann es heute nicht mehr nachvollziehen. Und ähnlich geht's mir auch. "Dallas" hat keinen Reiz mehr für mich. Ich habe die erste Staffel und zweite Staffel auf DVD gekauft und werde sicher hin und wieder mal reinschauen, aber irgendwie... Ich weiß nicht.

Die Denver-Reunion konnte man auf youtube sehen. Das war auch sehr nett! Leider waren Dex Dexter und Jeff Colby nicht dabei, die hätten mich mehr interessiert, aber man kann nicht alles haben. Linda Evans fand ich auch immer grauenhaft, aber die Serie "Denver-Clan" finde ich heute interessanter und spannender als "Dallas". Damals allerdings mußte man sich entscheiden - entweder Dallas- oder Denverfan.

"Falcon Crest" habe ich natürlich auch gesehen. Fan war ich sicher keiner, aber spannend war es allemal.

Kaschi


Beiträge: 3.071

23.12.2006 18:18
#4 RE: Dallas antworten

Irgendwann in den Achtzigern hat Jörg Wontorra mal in einer Sportschau-Moderation gemeint, das Fernsehen zeige nur noch Horrorprogramm: Denver - Dallas - Derwall ...

Das war genau nach meinem Geschmack! Diese Soaps waren nie mein Ding, auch wenn ich sie ab und zu mal gesehen habe. Und Bundestrainer Jupp Derwall hatte mich auch nicht überzeugen können.

Dein Ex-Kollege hat völlig recht: Dallas und Deep Purple - absolut nicht kompatibel! Die Purpurrocker waren Anfang der 70er DIE Band überhaupt!!!

Aber das wäre vielleicht was für einen neuen Off-Topic-Thread.

Petra



Beiträge: 7.251

23.12.2006 20:04
#5 RE: Dallas antworten

Hier mal ein paar Vorspannbilder mit neuen Fotos:









und die Frau, die auf J.R. schoss:


Jörg L. ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2006 20:30
#6 RE: Dallas antworten

Ich bin mir übrigens ziemlich sicher das Victoria Principal ne Überdosis Botox abbekommen hat.

@Kaschi: Purple ruled! Und da ich nur Hard Rock/Heavy Metal höre ist das sehr wohl mit Dallas & Falcon Crest vereinbar Die neuen US-Soaps mag ich aber auch alle nicht.

Petra



Beiträge: 7.251

24.12.2006 17:29
#7 RE: Dallas antworten

Mehr Fotos gibt es hier - da die Datei recht groß ist, lasse ich sie wahrscheinlich nicht so lange online, ich werde vermutlich eine normale Dia-Show erstellen:

http://www.tv-nostalgie.de/dallas___20_J...ter/album0.html

Die Musik läßt sich rechts oben abstellen. Wenn Ihr links oben ein wenig rumprobiert, kann die Dia-Show automatisch ablaufen oder Ihr könnt sie einstellen, wie Ihr wollt.

cessnaritter ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2006 22:14
#8 RE: Dallas antworten

Oh ja, auch ich bekenne freimütig, mein Kalender hatte die Tage Sonntag, Montag, Dallas, Mittwoch.... ich habe nie eine folge verpaßt, wenn ich in urlaub war, wurden freunde zum aufnehmen "verdonnert". Aber irgendwann riß der Begeisterungsfaden. Das war in der Staffel, in der J.R. irgendwohin entführt worden war und bei dieser Prollfamilie lebte (?)
Wenn ich heutzutage nur ein paar Sekunden von DALLAS oder DENVER CLAN (das mochte ich auch sehr)zufällig sehe, renne ich schreiend davon. So ändern sich die Zeiten und der Geschmack.

Ich kann mich auch an ein Werbeplakat erinnern aus dieser Zeit, wobei ich mich frage, ob nun für Milch oder für DALLAS geworben wurde:

"Kaffee ohne Dosenmilch ist wie Dienstag ohne DALLAS"

Santana ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2007 19:31
#9 RE: Dallas antworten

Dallas und der Denver-Clan waren ein absolutes MUSS!
Ich habe mir beides mit Begeisterung angesehen, besonders den Denver-Clan, schon allein wegen Al Corley/Steven Carrington . Ich fands schade als er dann ausstieg. Seinen Nachfolger Jack Colemann fand ich zum kotzen. Er hatte einfach nicht die Ausstrahlung von Al Corley.

Petra



Beiträge: 7.251

13.02.2007 22:41
#10 RE: Dallas antworten
Seit kurzem gibt es die erste Staffel von "Unter der Sonne Kaliforniens" auf DVD. Für 13 Folgen, davon nur 6 synchronisiert (7 sind in Deutschland nicht gelaufen) sind 40 Euro eine Menge Geld. Trotzdem werde ich sie mir wohl zulegen, aber ich warte auf eine Preissenkung. Meiner Meinung nach eines der gelungensten Spin-Offs aller Zeiten, zum Teil noch spannender als Dallas selbst. Wenn es auch sehr, sehr harmlos, als Nachbarschaftsgeschichte anfängt...
TV-GLOTZER ( gelöscht )
Beiträge:

17.06.2007 17:55
#11 RE: Dallas antworten

Zu Dallas muss ich sagen, dass ich fand, dass es hier intreganter zuging, J.R. Ewing war die wohl beste männliche Intregantensau, die auch schon mal zu herberen Methoden giff. Da können sich manche Zickentussis noch etwas abschauen. Hier war es mehr Steak und Babecue und bei Denver gefiel mir mehr der vornehm-kitschige Luxus, z.B. die Carrington-Villa war eher mein Ding. Ich stehe auch eher auf Rolls-Royce als auf kitschige Caddilac´s oder Lincoln´s. Alles war hier eher grausam kitschiger Zuckergußluxus, schon so süß dass man kotzen musste. Teiweise aber eher mein Ding als mit Cowboyhut und Stiefeln in der alten S-Klasse.

Meikel ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2007 22:00
#12 RE: Dallas antworten

Dallas gehörte für mich zum festen Programm in den 80ern. Später habe ich dann auch noch den Denver-Clan geschaut. Es fiel nicht schwer, beides zu schauen. Dallas sah man (zumindest aus Jungensicht) wegen Vic Principal, Denver wegen Joan Collins. Aber Dallas natürlich auch wegen J.R.
Wenn ich heutzutage in eine alte Folge reinschaue, kann ich den Hype nicht mehr ganz nachvollziehen. Klar - es sind inzwischen über 15 Jahre vergangen. Man weiß, dass alles irgendwann aufhörte (1990 soviel ich weiß) und nichts weltbewegendes mehr passierte. Niemand wurde umgebracht (außer Bobby für eine Staffel). Übrigens wohl der "Skandal" der 80er-Serien-History schlechthin, diese Wiederbelebung von Bobby, nachdem die Einschaltquoten ohne ihn zu stark gesunken waren.
Ich glaube, Dallas hat damals das Bild der Bundesbürger von den USA entscheidend geprägt.

Träumerle


Beiträge: 944

09.08.2007 22:48
#13 RE: Dallas antworten

Also für mich war Dallas die Horrorserie überhaupt. Ich habe die ersten 20 Minuten gesehen(wenn überhaupt) und wusste: Der Scheiss ist nichts für mich.......Ich habe den Kult darum nie verstanden und irgendwie finde ich niemand anderen, dem es genauso ging. Bin ich etwa.........

Carina ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2008 07:49
#14 RE: Dallas antworten

Dallas war damals für meine Mutter und mich ein absolutes Muss.Jeden Dienstagabend um 21 Uhr 45 sassen wir vor dem Fernseher und schauten uns die neusten Intrigien von J.R Ewing an.Bei Denver Clan,Die Colbys - Das Imperium,Falcon Crest,Unter der Sonne Californiens,Flamongo Road genau das selbe.Diese Serien verpassten wir nie.Wäre schön,wenn irgendein Sender eine dieser Serien wieder mal bringen würde.

BillBo ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2010 23:44
#15 RE: Dallas antworten

Hallo Forum, ich muss es heute, ca. 30 später, einfach zugeben: Ich war damals als Teenie total vernarrt in die Kristin (Mary Crosby). Ihre teuflischen Augen, der Knutsch-Mund, die Laufsteg-Figur, so habe ich mir damals das Ideal-Bild einer Frau ausgemalt. UND: Ich war selbstverständlich entsetzt, als sie nach dem (ersten) J.R. Mordanschlag als potenzielle Täterin aus der Serie genommen wurde. Das führte dazu, dass ich den Dallas-Hype für eine ganze Weile ignoriert habe.
Übrigens, der "lockere" Austausch der Darsteller hat mich damals ziemlich irritiert. In den ersten Folgen gab es andere Schauspieler für die Kristin und den Digger, später ja auch für die "Mum" Ewing.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor