Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum Das Forum schließt Ende des Jahres! Keine Aufnahme neuer Mitglieder mehr möglich! Danke für Euer Verständnis

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.077 mal aufgerufen
 Familienserien - von Salto Mortale zu den Waltons
Tobi ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2008 00:04
Die Wilsheimer Antworten

Der Hessische Rundfunk wiederholt die sechsteilige Familienserie "Die Wilsheimer" von 1987 mit Hansjörg Felmy als Bauunternehmer Jean Ziegler sowie Gila von Weitershausen als seine Frau Lilo Ziegler.
Zu sehen sind die Episoden jeden Montagabend im hr-fernsehen!
Mehr Infos: http://www.hr-online.de/website/fernsehe...cument_34535178

Julchen-Scherzer ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2008 15:11
#2 RE: Die Wilsheimer Antworten

Hallöchen,

abgesehen davon, dass die Serie (1987) keine wirkliche Nostalgiereihe darstellt, solltest Du aber darauf hingewiesen haben, dass am 14.07 und am 21.07. die Folgen 5 und 6 laufen und somit die Serie in vollem Gange bzw. dann auch schon wieder zuende ist. Da macht doch ein Hinweis kaum Sinn

Die Wilsheimer gehören zu den schwächsten Felmy - Arbeiten, deshalb habe ich mir diese Serie gar nicht noch einmal angeschaut, geschweige archiviert.



Tobi ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2008 22:52
#3 RE: Die Wilsheimer Antworten

Hi Julchen,

jetzt sind wir bei einem Generationenkonflikt !

Warum stellt eine Serie aus dem Jahre 1987 keine Nostalgie dar?
Ich bin Jahrgang 1985 und für mich sind die 80er bereits Nostalgie!
Alleine die Autos und Klamotten der Darsteller erinnert mich an Kindheitstage.
Bedenkt man, dass der Begriff "Nostalgie" relativ ist.

Tut mir leid, dass ich nicht auf den Serienbeginn hingewiesen habe.
Aktuelle Sendeübersicht im hr-fernsehen:
14.07 Teil 4 Anruf aus Marrakesch
21.07 Teil 5 Wenn es am schönsten ist
28.07 Teil 6 Jean wird Großvater

Ich empfand auch manche Teile der Serie etwas langatmig, aber das Zeitempfinden war damals wahrscheinlich ein anderes (man beachte manch andere Serien dieser Zeit wie z.B. "Jakob und Adele" oder "Abenteuer Airport" sowie einige Episoden der Serie "Drei damen vom Grill").
Das interessante an der Serie ist, dass viele der Nebendarsteller echte Dorfbewohner des Städchens Harheim bei Frankfurt waren.
Für mich stellt die Serie "Die Wilsheimer" ein schönes Zeitdokument dar, zumal ich einige Drehorte der Serie in Frankfurt wiedererkannt habe.
Bin deshalb auch auf die Serie Notarztwagen 7 gespannt, da die Serie in den 70ern ebenfalls in FFM gedreht wurde.

Grüße Tobi

Jenzi



Beiträge: 1.252

09.07.2008 23:05
#4 RE: Die Wilsheimer Antworten

Hallo
Also, ich war zwar auch kein Fan von der Serie, aber ich mochte Hansjörg Felmy und habe damals ein paar Folgen gesehen. Und die 80er sind in meinen Augen schon wirklich auch TV-Nostalgie. Ich denke da nur an meinen heißgeliebten Remington Steele
Und auch wenn es sicher aus dem Rahmen fällt. Ich mag auch sehr einige Serien von heute, die bei mir schnell den Charakter von TV-Nostalgie annehmen. Gerade laüft eine ältere Folge von "Der Bulle von Tölz" und ich oute mich als echter Fan von Benno und seiner Mama...

Julchen-Scherzer ( gelöscht )
Beiträge:

10.07.2008 09:07
#5 RE: Die Wilsheimer Antworten
Ich habe "Nostalgie" natürlich auf mich bezogen , da sind Serien ab Mitte der 80er Jahre ja noch fast "neu" So schnell entsteht wohl kein Generationenkonflikt, gell ?

Ich mag natürlich den Hansjörg Felmy furchtbar gerne, aber hier habe ich die Serie insgesamt nicht positiv in Erinnerung. Deshalb - auch wenn mit Felmy Beteiligung - ein No

Zu Remington Steel find ich auch nix Positives ( ich duck mich schon ), ich mochte diese Serie nicht und schon gar nicht den Hauptdarsteller. Hier würde ich mir noch nicht einmal zufällig eine WH anschauen sondern weiterzappen.

Zum Glück sind die Geschmäcker und das Nostalgieempfinden sehr unterschiedlicher Natur. Sonst hätten wir hier ja nix zu tun .

Und zu Benno und seiner Mama aber noch etwas verbindenes: Ich mag sie auch . Der Bulle von Tölz ist eine charmante Serie der "Neuzeit", ein TV Genuss !
Jenzi



Beiträge: 1.252

10.07.2008 20:48
#6 RE: Die Wilsheimer Antworten

Ach, ich wollte auch nicht mosern. Kann Dich ja gut verstehen, zumal ich auch aus der Serientradition früherer Jahre stammeAber ich habe halt in jedem Jahrzehnt meine Lieblinge und bin immer noch ein nostalgischer Süchtiger, der zu allen Zeiten seine Erinnerungen auch mit lieben Serien teilt. Meine Frau meint manchmal lakonisch, Sie hätte mit mir auch einen Fernseher geheiratet
Und Hansjörg Felmy kannte ich persönlich, so dass ich mir seine Serien immer besonders genau angeschaut habe, aber die "Wilsheimer" waren nun wirklich nicht der Hammer...
Und bei Mr Steel sind die Meinungen halt verschieden. Ich habe mir in den mittleren 80ern sogar Termine so eingerichtet, dass ich ihn , Mrs Holt und Miltred life am Fernseher erleben konnte. Mitte der 80er lebte ich in Münster und schaute immer am Montag um 19.00 Uhr im WDR die neuesten Folgen. In Hessen liefen völlig andere an anderen Tagen, aber ich bat meine Mutter, die damals schon ein Videogerät besass, diese aufzunehmen...
Schon merkwürdig
Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag Abend in der Sommernacht
Jenzi

Dean Martin ( gelöscht )
Beiträge:

10.07.2008 22:35
#7 RE: Die Wilsheimer Antworten

Hab mich gerade dabei erwischt, daß ich mich gefragt habe, ob eine 1987 gelaufene Serie überhaupt was mit Nostalgie zu tun hat - aber das ist ja nun auch schon wieder über 20 Jahre her ;-)

Ja, ja, man wird nicht jünger :-)

Jenzi



Beiträge: 1.252

11.07.2008 18:45
#8 RE: Die Wilsheimer Antworten
Die Frage stellt sich ja nun eher philosophischund für die Generation der späten 50er wie folgt -je nach Geschmack, versteht sich!
Also handelt es sich um nostalgische Gedanken an die Kindheit, an die Jugend, an die Jahre der frühen Schaffenskraft, an die der schon fortgeschrittenen oder gar an das Gestern im Heute. Vielleicht gilt es dabei den Titel der ersten in Deutschland gesendeten "Enterprise"-Folge "Heute ist gestern" oder doch schon "Morgen ist übermorgen" -jedenfalls so ähnlich zu zitieren...
Fury und Auf der Flucht, 77 Sunset Strip, Mit Schirm, Charme und Melone, Orion und Bonanza zum einen, dann das Zauberkarussel oder Bronco, später Percy Stuart oder die Leute von Shilo, noch später Wicki oder "Onedin-Linie", Jim Rockford oder Columbo, in Phase 3 und den wilden 80ern die Harts oder Remington Steel, aber auch Tim Thaler oder Patrick Packard, Ein Fall für zwei und die Wicharts von Nebenan (Dallas und Denver möchte ich lieber nicht erwähnen) bis hin zu Phase 4 in den 90er Jahren , wo es dann wirklich etwas weniger Serien gab, aber dafür eine ziemlich schreckliche Familie, Golden Girls und Siska , aber auch schon eine zarte Pflanze vom Bullen aus Tölz, ne menge Geisterjäger in Akte X und Sex in the City mit Ally MacBeal en Mass bis hin ins heute von 007 und 008 eines MR. Monk oder den zahllosen CSI-Reihen und Daily Soaps die man aber nicht mögen muss . Aber da gibt es ja auch noch so schöne schwedische Highlights mit Kommissar Beck und Co und natürlich Inspektor Barnaby, dessen Filme ich mit großer nostalgischen Freude regelmässig verfolge!
Tempi passati
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz