Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum Das Forum schließt Ende des Jahres! Keine Aufnahme neuer Mitglieder mehr möglich! Danke für Euer Verständnis

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.849 mal aufgerufen
 ...und nicht so richtig in die anderen Kategorien paßt...
Seiten 1 | 2
Mariposa



Beiträge: 901

18.07.2008 22:11
#16 RE: "Der Junge bzw. das Mädchen der/die alles sehen durfte" Antworten

Tja, mit nur einem Fernsehprogramm hatte sich der Kauf einer Programmzeitschrift bei uns wohl erledigt . Nix mit Qual der Wahl! Da reichte die Wochenendbeilage der Saarbrücker Zeitung, um einen Überblick übers Programm zu bekommen. Daran habe ich mich bis heute gehalten, weil ich mich auch nicht so gerne durch zig Seiten und zig Programme durchfinde. Ist ja heutzutage ein richtiger Dschungel geworden, da würde sich noch nicht einmal mehr Tarzan zurechtfinden

Aber meine Tante hatte den Gong abonniert und wenn ich sie ca. einmal die Woche besuchte, wurde immer der Gong gelesen, um zu sehen, was ich in den beiden anderen Programmen verpasste. Habe heute noch Programmzeitschrift-Ausschnitte zu Poly, Follyfoot, Orion und Michael Strogoff. Irgendwie war es aufregend, etwas Bekanntes über Filme oder Filmstars zu lesen und wenn ich "Beute" gemacht hatte, es also ausschneiden durfte, kam ich mir wie ein König vor. So die "Hamstermentalität" hat sich bis heute bei mir gehalten. Nun gut, man liest heutzutage das Booklet einer DVD und weiß fast alles was man schon immer wissen wollte aber so das Zusammenklauben und Austauschen von Informationen auf dem Schulhof hatte auch seinen Reiz. Wie sagte schon Dick Sand in "Zwei Jahre Ferien", nicht das Finden sondern die Suche ...

In diesem Sinne "happy week end"
MARIPOSA

Ina ( Gast )
Beiträge:

21.07.2008 19:18
#17 AUF DER FLUCHT Antworten

Das war ein Ding mit Pfiff! Die Serie habe ich nie gesehen. Aber mein Schulfreund Rainer ............
und der erzählte uns morgendlich nach der Ausstrahlung 7 km auf dem Fahrrad, wie die Folge war! Paßte genau 7km bzw. 25 Min. lang! Was da nun Film oder "Rainers Erählungen" waren, weiß bis heute keiner wirklich.
Harrison Ford als Kimble-Darsteller in der späteren Verfilmung kam nicht an Rainer ran. Pech, der Ford! Manches Neue kommt eben an Erinnerungen nicht ran.
Ina

Dean Martin ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2008 15:14
#18 RE: AUF DER FLUCHT Antworten

Das finde ich interessant, mir ging es so ähnlich mit dem Wallace Krimi "Das indische Tuch", den kannte ich zunächst ja nur aus Erzählungen vom besagten Jungen. Aber er hat so präzise und genau diesen Film nacherzählt, daß, als ich ihn (den Film )dann viele Jahre später zum ersten mal sah, sofort wusste, daß Elisabeth Flickenschildt die Meuchlerin war.

Genau genommen hat er mir ja damit die Spannung verdorben.

Ina ( Gast )
Beiträge:

23.07.2008 17:41
#19 RE: AUF DER FLUCHT Antworten

Harrison Ford fand ich deshalb laaaangweilig in dem Spielfilm "Auf der Flucht", selbst wenn Rainre uns die Säckel bis zum Anschlag vollgeschwätzt hat mit irgendwelchem ausgedachten Zeugs. Das war aber oscarreif und total korrekt zeitlich passend. Das muß ihm erst mal einer nachmachen. Auf einem Klassentreffen haben wir uns bald schief gelacht über Rainers Spökenkiekereien!

Ina ( Gast )
Beiträge:

03.08.2008 18:12
#20 RE: "Der Junge bzw. das Mädchen der/die alles sehen durfte" Antworten

Tanz der Vampire war super. Ich kann nicht sagen, wann ich den Film zuerst gesehen habe, vielleicht mit 12. Das Musical ist fast original wie der Film, der Vorlage dafür war. Echt klasse. Vor noch nicht allzu langer Zeit war Tanz der Vampire in irgendeinem Sender zu sehen. Einfach spitzenmäßig! Ina.

Seiten 1 | 2
«« SLEEPERS
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz