Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 7.180 mal aufgerufen
 Noch mehr nostalgisches - alles außer TV...
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Eiwennho


Beiträge: 112

10.10.2019 20:29
#46 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Ja Kinder und Jugendbücher. Als Kind hatte ich da nicht allzuviele aber unsere Schülerbücherei mit ein paar hundert Exemplaren fast alle durchgelesen.
Ich war schon immer eine Leseratte und hab eigentlich überall gelesen.
Als ich anfangs der neunziger Jahre mit Comics so ziemlich satt war, damals hatte ich so an die 30000 Stück, hab ich auf den aufkommenden Flohmärkten angefangen alte Kinderbücher zu sammeln.
Da gabs aus den fünfziger und sechziger Jahren noch zuhauf Exemplare und ich hab die dann Einkaufstaschenweise nach hause geschleppt.
Das waren noch richtige Goldgräberzeiten. Heutzutage ist der Markt leergefegt und wenn ich da mal eins finde werte ich das schon als Erfolg.
Heute werde ich so an die 2500 Stück ab 1945 bis 1970 haben und viele davon tatsächlich auch gelesen.
Seit Jahren bemühe ich mich da etwas Ordnung reinzubringen aber an irgendwas scheiterts bisher immer.
Denn das schöne daran ist ja auch es gibt im Gegensatz zu Comics keine Kataloge wo man sich orientieren kann.
So kann man immer noch Entdeckungen zuhauf machen. Also auf zu den nächsten Fünhundert.

Chrissie777


Beiträge: 101

10.10.2019 23:07
#47 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Eiwennho, bin schwer beeindruckt mit Deiner umfangreichen Kinderbuchsammlung!!!
Ich habe etwa 400 Kinderbuecher, und dachte schon, das sei eine Menge.
230 Titel habe ich im Laufe der Jahrzehnte von Enid Blyton gesammelt (aber nur die spannenden Serien).
Der Rest sind etwa 70% deutsche Buecher (dank der vielen Engelbert Verlag Buecher), ein paar franzoesische und schwedische Autoren, etliche britische und amerikanische Kinder/Jugendbuchautoren.

"Die neugierige Brigitte" von Edmund Sabott habe ich auch noch.

Chrissie777


Beiträge: 101

10.10.2019 23:11
#48 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Ich las auch jede Menge Buecher aus der Schulbuecherei.
Seit vielen Jahren suche ich nach einem Buch, das offensichtlich nicht von Berte Bratt ist (ich fragte die Jugendbibliothek Blutenburg in Muenchen vergeblich danach).
Ich lieh es mir vor 1964 von der Schulbuecherei in Friedrichshafen am Bodensee aus (es war damals schon ein aelteres Buch).

Handlung: ein Maedchen vermisst ihren Vater. Er ist Ingenieur und baut irgendwo im Ausland einen Staudamm oder eine Bruecke.
An mehr erinnere ich mich nicht mehr.
Hat das vielleicht jemand in TV Nostalgie gelesen?
Wie gesagt, es kann durchaus ein Maedchenbuch aus den 50er Jahren gewesen sein.

Eiwennho


Beiträge: 112

12.10.2019 19:24
#49 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Leider hab ich noch kein Regal wo Staudamm und Ingenieur draufsteht aber wenn ich Zeit hab guck ich mal.
So viel ist das garnicht wenn man bedenkt dass ich da schon fast dreißig Jahre zusammentrage. Nicht mal hundert pro Jahr.
Und insgesamt billiger als wenn ich mir in der Buchhandlung 20 Romane gekauft hätte.
Aber bei den meisten würde das schon scheitern weil es auch einfach ein Platzproblem ist. Und da hab ich keins.
Es hat dann auch gut zu meinen Comics gepasst weil die meisten schöne Titelbilder und auch im inneren tolle Zeichnungen haben.
Kompliziert und dann auch meist nicht mehr ganz billig wurde es dann als ich die dazugehörigen Schutzumschläge gesammelt habe.
Und die Erstauflagen bei mehreren Auflagen. Bei Fury oder Lassie gabs ja fast eine Million Auflage. Aber such mal die Erstauflage.
Bei den Fernsehbüchern bin ich meines Wissens Komplett und auch richtig einsortiert. Nun nehm ich mir mal einen anderen Verlag vor.
Jeden Winter ein Verlag und ich bin dann in fünfzig Jahren fertig. Gute Aussichten und ein Garant für keine Langeweile.

Kaschi


Beiträge: 3.088

13.10.2019 13:04
#50 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Zitat von Eiwennho im Beitrag #49
Kompliziert und dann auch meist nicht mehr ganz billig wurde es dann als ich die dazugehörigen Schutzumschläge gesammelt habe.
Und die Erstauflagen bei mehreren Auflagen. Bei Fury oder Lassie gabs ja fast eine Million Auflage. Aber such mal die Erstauflage.
Bei den Fernsehbüchern bin ich meines Wissens Komplett und auch richtig einsortiert. Nun nehm ich mir mal einen anderen Verlag vor.
Jeden Winter ein Verlag und ich bin dann in fünfzig Jahren fertig. Gute Aussichten und ein Garant für keine Langeweile.

Moin Eiwennho! Deinen akustischen Namensvetter kenne ich auch noch ... Hab' später nie verstanden, warum Ivanhoe als "schwarzer Ritter" durch die Kinos tobte. Er trug doch weiße Klamotten, wie ich aus unzweifelbar authentischer Quelle wusste! Ich sach nur: Roger Moore.
Aber zurück zu den Kinderbüchern über Tierserien. Mein Sammlerehrgeiz diesbezüglich war ja das hier (siehe Posting Nr.5 dieses Threads):
Zitat von Kaschi im Beitrag #5
Die Happy-Bücher (ca. 16 x 20 cm) aus dem Delphin-Verlag waren für mich aber die schönsten - sofern sie sich um TV-Tiere drehten! Deshalb habe ich ziemlich intensiv im Web nachgeforscht, wieviel Ausgaben dieser Reihe überhaupt veröffentlicht worden sind - kein einfaches Unterfangen ...

Längst nicht alle davon drehten sich um Rin Tin Tin, Lassie, Fury und Co.
...
Folgende Bände hatten TV-Tierserien zum Thema:
Nr.4: Fury macht das Rennen/Fury (Little Golden Book)
Nr.5: Lassie zeigt den Weg/Lassie shows the way
Nr.6: Lassie rettet ein Fohlen/Lassie and the daring rescue
Nr.7: Rin Tin Tin und Rusty/Rin Tin Tin and Rusty
Nr.15: Lassie ist nicht faul/Lassie and her day in the sun
Nr.16: Fury springt doch/Fury takes the jump
Nr.17: Lassies großer Tag/Lassie and the lost explorer
Nr.18: Rin Tin Tin und die Indianer/Rin Tin Tin and the lost indian (2 Cover)
Nr.49: Lassie und die brennende Brücke/Lassie's brave adventure
Nr.54: Wilma und King/National Velvet
Nr.56: Mister Ed, das sprechende Pferd/Mister Ed the Talking Horse
Nr.61: Lassie findet eine Freundin/Lassie finds a friend
Nr.64: Fury bekommt einen Preis/Fury (Whitman Tell-A-Tale)
Nr.66: Lassie und die Kätzchen/Lassie and the kittens

Flipper und Daktari waren leider nicht dabei.
Die US-Originalausgaben erschienen entweder als "Little Golden Books" oder als "Whitman Tell-A-Tale"-Ausgaben.

Als Einzelausgaben (in größerem Format) gab es im Delphin-Verlag noch:

Lassie hilft gern/Lassie finds a way
Rin Tin Tin und der Goldsucher/Rin Tin Tin and the hidden treasure
Lassie und der Adler/Lassie and the secret friend

Nicht auf deutsch erschienen:

Rin Tin Tin and the outlaw
Rin Tin Tin and pals for Rusty
Lassie and the big clean-up day
Hooray for Lassie!
Lassie and the cub scout
Lassie: The busy morning
Lassie and the firefighters
Lassie and the deer mystery
Skippy the bush kangoroo

Hast Du das auch im Visier - oder bereits in Deinen Regalen? Die entsprechenden TV-Serien kamen damals ja nicht in der später gewohnten Regelmäßigkeit über den einen oder die zwei Sender, sondern nur ab und zu. Von "Rin Tin Tin" etwa gab es in den USA immerhin 164 Folgen. Hierzulande wurden davon nur gut zwanzig gesendet, bis Mitte der 60er, dann gar nicht mehr. Da waren die Bücher schon wichtig für uns kleine Fans, um in Fort Apache, Calverton oder auf der Broken Wheel Ranch am Ball zu bleiben. Die obige Sammlung zusammenzukriegen war bei meinen Internet-Anfängen eins der ersten Projekte. Ein Heft kam sogar aus Australien - und das war nicht Skippy ...

http://www.wunderbuch.info/delphin-happy-titelbilder-1.php
http://www.wunderbuch.info/delphin-happy-titelbilder-2.php

Eiwennho


Beiträge: 112

13.10.2019 17:35
#51 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Oweh Kaschi da machst du ja ein ganzes Fass auf.
Ivanhoe natürlich mit Roger Moore. Als 7 und 8 jähriger Knirps war das prägend für mich und alle gesehen. Man kann da gar nicht glauben was damals dazu erschienen ist.
Ja die Happy Bücher die hab ich auch alle aber nicht ganz Vitrinen- oder Regal geeignet. Liegen bei mir in irgendeinen Schub bloß wo? Die nichtdeutschen die hab ich nicht.
Der einzige Band in der Vitrine ist der von Rintintin in groß. da hab ich nämlich eine Extraabteilung und da ist er Hintergrund.

Eine kleine Anekdote am Rande.
Von Tessloff gabs da eine Reihe Taschenstrip mit 39 Ausgaben. Die hab ich vor Jahrzehnten auch alle zusammengetragen und den Verkaufskarton der äußerst selten ist dazu.
Aber alle obwohl in Topzustand passten nicht rein eins blieb immer übrig. Bis ich drauf kam dass 2 am Rücken ,obwohl sonst wie neu einen Wulst hatten.
Also ausgetauscht und schon hat es gepasst.
Nun Ist ja der Tessloff Verlag in Nürnberg zu Hause also ganz in der Nähe von mir. Und mein Schwiegersohn als Graphik Designer hat da sein Studio.
Die kamen nun auf in zu weil sie ihren Internet Auftritt modernisieren wollten. Aber hatten kein Archiv mehr von früher war bei diversen Umzügen alles entsorgt worden.
Da mein Schwiegersohn kurz Timo wusste dass ich da allerhand in der Richtung habe, hat mich nun gefragt ob ich ihn da aushelfen Könnte.
Und natürlich konnte ich und hab dann Timo eine ganze Kiste voller Belegexemplare mitgegeben. Die sind aus allen Wolken gefallen was bei Ihnen schon alles erschienen ist.
Leider waren sie finanziell doch nicht so gut aufgestellt um sich den Modernen Internetauftritt leisten zu können. Und so wurde alles erstmal vertagt.
Timo brachte mir dann meine Kiste wieder und ich hab sie erstmal verstaut. Und letzten Winter wieder einsortiert. Und was seh ich die Taschenstrip Verkaufs Schachtel fehlt.
Eigentlich das wertvollste Teil des ganzen. Also bei Timo nachgefragt nicht dass die sich das unter den Nagel gerissen haben.
Aber weit gefehlt, die Kiste steht bei Timo auf seinem Schreibtisch denn die hat ihn selber ausnehmend gut gefallen. Und da steht sie heute noch.
Er liest ja keine Comics und ich hab sie auch nie gelesen so das sie Wahrscheinlich unberührt die nächsten Jahrzehnte überdauern werden.

Kaschi


Beiträge: 3.088

13.10.2019 18:25
#52 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Die amerikanischen Originalausgaben haben übrigens - häufig oder immer - ein, zwei Seiten mehr. Bei der deutschen Übersetzung der Lassie-Bände sind Jeff und Timmy teilweise vertauscht worden. Vermutlich, weil bei uns noch Jeff im TV aktiv war, einer der Timmy-Bände aber schon erscheinen sollte.

So kommt Jeff auf wunderbare Weise wieder zu einem Vater, wenigstens in Germany ... Als Kind hat mich das sehr verwirrt. Na ja, habe ich mir gedacht, Jeff muss ja auch mal einen Vater gehabt haben. Wahrscheinlich spielte das Abenteuer in der Zeit, die vor den Fernsehfolgen lag. Anders konnte ich mir das damals nicht erklären.

Ghosty



Beiträge: 158

14.10.2019 10:53
#53 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Es ist seltsam, aber mir fällt jetzt erst, wo ich eure Beiträge lese, auf, dass ich gerade von Lassie, Rin-tin-tin und Fury praktisch gar nichts habe. Da hatte es mir einfach gereicht, die eine oder andere Folge im Fernsehen zu schauen. So sind diese Bücher meiner Sammelwut entgangen. Aber ich muss auch sagen, dass ich auch heute kein Interesse verspüre, das nachzuholen.
Aber bei einem andern älteren Buch habe ich am Wochenende zugeschlagen. Ich hatte ein einzelnes Buch aus einer Kinderbuchserie der 60er Jahre. Hieß, Wohin kleine Mara. Und eigentlich wollte ich die andern Teile der Serie schon immer mal haben. Ging um ein Zirkuskind, das bei seiner Großmutter lebte, da sie ja in die Schule gehen musste und so nicht bei ihren Eltern leben konnte. Und nun habe ich mir bei Amazon die Bücher in verschiedenen Bereichen zusammen gesucht und bestellt. Es fehlt mir dann nur noch das Letzte der Reihe mit dem Titel. "Mara wird sesshaft!" Aber das war mir dann doch zu teuer. Wird bestimmt bei Gelegenheit mal günstiger zu haben sein.
Kennt die Serie jemand von euch?

Chrissie777


Beiträge: 101

14.10.2019 23:23
#54 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Erstauflagen habe ich nie gesammelt. Aber ich habe heute alle Enid Blyton Buecher der spannenden Famous Five/Arnoldkinder/Abenteuer Serie/Raetsel Serie/Geheimnis Serie/Schwarze Sieben auf Deutsch und in alten Ausgaben komplett auf Englisch. Auch die "Tina und Tini" Gesamtausgabe(die allerdings auf Englisch wesentlich besser sind).

Mir sind lediglich die Original-Illustrationen wichtig (wie die der "Fuenf Freunde" von Eileen A. Soper, die leider in den 70er Jahren durch modernere (und sehr haessliche) Illustrationen von Wolfgang Hennecke ersetzt wurden...also suchte ich bis Mitte der 80er Jahre alle alten Fuenf Freunde Buecher mit Soper Illustrationen auf etlichen Flohmaerkten zusammen, bis ich alle 23 Baende hatte, auch die zwei von Brigitte Blobel, die Bertelsmann spaeter zurueckgezogen hat, weil Blyton's Erben was dagegen hatten).

Natuerlich haette ich wahnsinnig gern die ersten 5 oder 6 Bluechert Fuenf Freunde Buecher mit alten Covern aus den fruehen 50er Jahren, die genauso schoen wie die von Eileen A. Soper waren (ehe Bluechert auf den mehr simpel anmutenden Illustrator Nikolaus Plump umgestellt hat...warum nur???), aber die gibt es bei Detlefsohn leider schon seit Jahren nicht mehr. Da hab ich zu lange gezoegert. Heul!

Chrissie777


Beiträge: 101

14.10.2019 23:27
#55 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Eiwennho, hast Du Deine Buecherregale mit Themen gekennzeichnet? Tolle Idee.

Eiwennho


Beiträge: 112

18.10.2019 20:59
#56 RE: Kinder- und Jugendbücher von früher Antworten

Ja Kaschi seit es zumindest drei Folgen von Rintintin auf DVD gibt und nun auch Wilma und King auf Dvd geschafft hat Kann man alle Happy Bücher zuordnen.
Das waren ja damals ja auch ganz beliebte Serien. Denk mal nicht weil es dazu ja keine alternativen gab.

Und die Bücher mit der Mara habe ich auch in meinem Bestand allerdings noch nicht gelesen. Kommt Zeit kommt lesen.
Es waren ja aber auch Mädchenbücher und die habe ich leider viel zu spät zum sammeln begonnen. Echte Jungs machen sowas aber auch nicht.
Aber es gibt da auch viele wunderschöne Titelbilder dazu und auch ganz tolle Abenteuer die die da so erleben. Aber ich sammle nur heimlich nicht dass meine Kameraden denken ich wäre ein Weichling.
Oder noch schlimmer ich wäre ein Mädchenfreund. Aber da war doch mal was äh früher oder war das später oder irgendwann kann mich nicht mehr so erinnern.
Na egal jedenfalls sammle ich jetzt auch alte Mädchenbücher bis 1970. Punktum.

Und ja Chrissie ich versuch das mal das das ich alles nach Themen und Verlage ordne aber das wird noch eine lange Beschäftigung.
Und einen Schrank mit Mädchenbüchern, aber zum absperren. Punktum.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz