Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum Das Forum schließt Ende des Jahres! Keine Aufnahme neuer Mitglieder mehr möglich! Danke für Euer Verständnis

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 8.172 mal aufgerufen
 Shows und Musiksendungen der 60er, 70er und 80er
Mariposa



Beiträge: 907

03.10.2008 22:51
FORMEL EINS Antworten

Ich weiß nicht, ob es Euren Beifall oder den unserer Webmasterin finden würde, aber ich fände einen Beitrag über FORMEL EINS eigentlich recht passend. Lief so um 1983 und auch später Freitag abends im Dritten (sozusagen "grenz-nostalgisch") und war für uns Twens damals ein absolutes Muss zu gucken, bevor es anschließend auf die Piste ging und die letzte Folge ausgiebig diskutiert wurde.

Die ansprechenden und unterhaltsamen Moderationen haben sowohl die Videoclips in ihrer Anfangsphase als auch die Moderatoren bekannt gemacht. Als später Sender wie MTV und VIVA rund um die Uhr Clips spielten, bedeutete das das Aus für Formel Eins. Schade!

Besonders die Clips zu China Girl, Thriller, Lambada und vor allem When the rain begins to fall hatten es mir persönlich angetan und ich kann mich noch gut daran erinnern, wie geschockt die Mutter eines Freundes war, als sie - was sie sonst NIE tat - während der Schlusseinstellung von China Girl zu unserer Runde stieß ...

Über die Reihe und auch die Moderatoren gäbe es viel zu erzählen.

MARIPOSA

Petra



Beiträge: 7.307

03.10.2008 23:30
#2 RE: FORMEL EINS Antworten

Sorry Mariposa, für mich führt da momentan kein Weg hin. Formel 1 habe ich zwar auch gesehen, nostalgisch betrachtet halte ich es jedoch für eine "kleine Katastrophe", weil es das Ende des guten alten Live-Auftritts bedeutete. Eine Clip-Sendung auf meiner Homepage - nein, das paßt nicht!

Ich war nie der Typ fürs Musikfernsehen wie VIVA oder MTV, mich hat es nur genervt, und Formel 1 bedeutete für mich den Anfang dieser Ära.

Vielleicht denke ich in ein paar Jahren anders, kann es mir momentan aber nicht vorstellen. Was die "ansprechenden und unterhaltsamen Moderationen" angeht - na ja, da kann man verschiedener Meinung sein ... Ich mochte eigentlich nur Peter Illmann, Stephanie Tücking war z. B. grauenhaft, Ingolf Lück schon damals total überdreht und Kai Böcking schon damals eine Schlaftablette.

Wenn Ihr Vorschläge für neue Themen oder Sendungen habt, schreibt das doch bitte in den Thread "Was soll als nächstes kommen?" (wenn er auch durch meine Reise ein wenig durcheinander gekommen ist) oder mailt mich direkt an, es ist einfacher, als es hier öffentlich zu diskutieren. Soll jetzt kein Rüffel sein, also nicht böse sein

Andererseits überlege ich gerade, ob du überhaupt einen Beitrag auf meiner Homepage meintest oder nur hier. Hier kann natürlich auch über Formel 1 gesprochen werden, meine Meinung habe ich gerade kund getan.

Mariposa



Beiträge: 907

04.10.2008 00:10
#3 RE: FORMEL EINS Antworten

Gerade weil ich Deine Meinung intuitiv erahnte, habe ich es hier placiert und nicht unter: "Was soll als nächstes kommen".

Aber Du hast schon Recht, was unter "Was soll als nächstes kommen" alles geschrieben wird - genauso wie unter "Neue Mitglieder stellen sich vor" (ist jetzt ein Eigentor, weiß ich) weicht doch etwas von der eigentlichen Überschrift ab ...

Trotzdem hoffe ich, dass sich im Forum weitere Formel-Eins-Fans zum Gedankenaustausch finden werden, ich fand nämlich gerade diese Reihe gut obwohl ich mich bei VIVA und MTV Deiner Meinung anschließe. Das war ein liebloses Herunterleiern von Clips und mit den ganzen Werbeunterbrechungen ist es auch für ausgemachte Clip-Fans eine Zumutung ...

MARIPOSA

Petra



Beiträge: 7.307

04.10.2008 01:51
#4 RE: FORMEL EINS Antworten
Momentan leide ich sehr unter Jetlag, deshalb noch eine frühe Antwort ;-)

Das Themenhopping ist tatsächlich ein Problem, ich muss mich da selbst ein wenig zurücknehmen. Trotzdem die Bitte, es richtig zu platzieren, gerade solche Diskussionen gehören meiner Meinung in den Mitgliederbereich.

Für mich ist es nicht immer einfach, etwas abzulehnen, weil es sehr undemokratisch aussieht, was es ja auch ist. Einerseits freue ich mich über neue Ideen, andererseits ist es meine Seite, und erstes Kriterium ist nun mal mein Verständnis von Nostalgie. Nostalgie mache ich da nicht immer an den mindestens 20 Jahren fest. Auch bei den vielen Mails von Besuchern meiner Seite, die etwas "vermissen", tue ich mich schwer, obwohl es ganz einfach ist: es ist eine Erinnerungsseite von mir (und Euch, den Mitschreibern) und nicht einer ganzen Generation. Sie wird nie vollständig sein, soll es auch gar nicht. "Formel 1" ist für mich, wie gesagt, der Anfang vom Niedergang der alten Musiksendungen. Ich habe es auch fast wöchentlich gesehen, aber nie wirklich gemocht.

Musiksendungen sind zum Großteil auch abgehakt für meine Seite, es sei denn, Kaschi will noch was über "Anneliese Rothenberger gibt sich die Ehre" und cessna über "Peter Alexander präsentiert Spezialitäten" schreiben ;-)) Allenfalls der Talentschuppen, das Café in Takt oder die Plattenküche könnte ich mir noch vorstellen. Aber hierüber was zu finden, dürfte schwierig sein.

Trotzdem soll das die Formel-1-Fans natürlich nicht hindern, über Formel 1 zu diskutieren. Wie gesagt, ich mochte nur Peter Illmann. Ingolf Lück mag ich auch irgendwie, aber als Moderator von Formel 1 war er mir tatsächlich zu überdreht.
Kaschi


Beiträge: 3.112

04.10.2008 02:25
#5 RE: FORMEL EINS Antworten

Zu Ingolf Lück/Formel 1 fällt mir ein, dass er mal in einem total verregneten Frühjahr in der Sendung Eduard Mörike rezitierte: "Frühling, ja du bist's!" ... und dabei von Wasser und Sturmwind durchgepeitscht wurde.

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte,
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!

Ansonsten ging es mir mit der Sendung ähnlich wie Petra. Beat Club, Musikladen, Rockpalast - das war meine (Musik)Welt! Formel 1 weniger, Anneliese Rothenberger noch weniger ...

Ghosty



Beiträge: 172

02.12.2018 09:23
#6 RE: FORMEL EINS Antworten

Stefanie Tücking ist überraschend mit nur 56 Jahren gestorben. Ich habe Formel 1 anfangs sehr gerne gesehen. Mit ihr dann eher weniger, aber dennoch verbindet man sie einfach mit der Musik-Sendung.

Ruhe in Frieden.

Petra



Beiträge: 7.307

02.12.2018 10:01
#7 RE: FORMEL EINS Antworten

Das hat mich gestern auch sehr geschockt, obwohl ich sie lange nicht mehr gehört oder gesehen hatte und auch kein großer Fan von ihr war. Aber natürlich habe ich jede Menge Formel-1-Sendungen mit ihr gesehen. In dem Alter stirbt man einfach nicht, zumal sie ja - aber wer weiß das schon - offenbar nicht krank war.

Ghosty



Beiträge: 172

02.12.2018 16:35
#8 RE: FORMEL EINS Antworten

Ich habe sie in den letzten Jahren hin und wieder mal in einer der inzwischen unzähligen Quizsendungen gesehen. Vor einiger Zeit kam auch mal ein Formel 1 - Rückblick in einem der vielen Kanäle. Keine Ahnung mehr in welchem. Und da waren alle Moderatoren der Sendung anwesend.

Mariposa



Beiträge: 907

02.12.2018 23:29
#9 RE: FORMEL EINS Antworten

Danke fuer die Info. Ich habe gar nichts davon mitbekommen, bin derzeit auch weit weg 'vom Schuss'. Weiss man Genaueres?

Traurige Grüsse
MARIPOSA ☆☆☆

Ghosty



Beiträge: 172

03.12.2018 18:18
#10 RE: FORMEL EINS Antworten

Ich habe nur folgende Meldung gefunden:


PROMI / V.I.P / NEWS  vor 18 Stunden  1599 Aufruf(e)



Kult-Moderatorin Stefanie Tücking (†) starb in der Nacht zum vergangenen Samstag in ihrem Haus in Baden-Baden. Sie wurde nur 56 Jahre alt. Die genauen Umstände des Todes sind nach wie vor nicht hundertprozentig bekannt. Aber offenbar starb die frühere "Formel Eins"-Moderatorin im Bett.

Ingolf Lück facbebook

Stefanie Tücking starb im Bett

Die "Bild"-Zeitung berichtet, eine Freundin habe Tücking am Samstag tot in ihrem Bett gefunden, der Wecker habe unaufhörlich geklingelt. Bild zitiert Tückings Vater Manfred: "Die Freundin ging zu ihr, schüttelte Stefanie. Als die sich nicht bewegte, rief sie den Notarzt. Freitag Abend moderierte Tücking bei ihrem Heimatsender SWR3 noch eine Sendung mit Buch-Tipps,. Wann sie nach Hause kam und wie die Stunden vor ihrem Tod genau aussahen, wird nun in einem Ermittlungsverfahren untersucht. Denn öffentlich war von Krankheiten nichts bekannt, die zum plötzlichen Tod hätten führen können.

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz