Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum Das Forum schließt Ende des Jahres! Keine Aufnahme neuer Mitglieder mehr möglich! Danke für Euer Verständnis

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.203 mal aufgerufen
 Familienserien - von Salto Mortale zu den Waltons
Petra



Beiträge: 7.302

03.12.2008 20:25
Ein Engel auf Erden Antworten
Michael Landons dritte große Serie erscheint nächste Woche. Sie ist ja gerade mal 20 Jahre alt (eigentlich fast 25, aber bei uns wurde sie erst 1987 gesendet), hat also die magische Grenze für eine "TV-Nostalgie-Serie" überschritten. Eigentlich hatte ich bisher nicht vor, sie aufzunehmen, aber ich hatte schon mehrere Anfragen hierzu. Der Vorteil ist, ich kenne sie - ich kann was drüber schreiben.

Dazu kommt noch, dass ich heute ein Angebot der promotenden Agentur bekommen habe, mir ein Exemplar für eine Rezension (also ein Bericht über die Serie) zur Verfügung zu stellen und darüber hinaus noch zwei Exemplare für eine Verlosungsaktion. Ich überlege, das im Interesse der Fans auch anzunehmen. Voraussetzung wäre aber, dass ich dafür keinen Werbetext schreiben muss, also die Serie nicht über den grünen Klee zu loben.

Bei der Serie gibt es zwei Lager: das eine liebt sie, das andere mag sie überhaupt nicht, hält sie für verlogen. Ich bin da relativ leidenschaftslos, ich habe fast alle Folgen gesehen, zumindest die im ZDF, und oft mußte ich mir tatsächlich ein Tränchen rausdrücken, weil es so rührend war. Aber ich hatte auch Phasen, da fand ich es einfach nur lächerlich. Trotzdem sehe ich die Serie grundsätzlich positiv, weil sie positives vermittelt: nie aufgeben, zusammenhalten, nicht böse sein. Jonathan Smith löste mit seinem Freund Mark Gordon fast jedes Problem. Und niemand wunderte sich jemals, woher diese beiden Männer plötzlich kamen, und schüttete ihnen innerhalb weniger Tage das Herz aus.

Ich denke, ich werde es machen - die achtziger Jahre sind ohnehin nur schwach besetzt bei mir... Was meint Ihr? Und wie fandet Ihr die Serie damals? - Wie gesagt, ich werde denen schreiben, dass sie von mir keine Lobeshymne erwarten können, aber eine relativ neutrale Inhaltsangabe und ein paar Angaben zu Michael Landon und Victor French, und natürlich auch die gegensätzlichen Lagermeinungen...
cessnaritter ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2008 21:48
#2 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Hallo Petra,
ich will hier einfach mal meine Meinung und meine Erinnerungen kund tun zu der Serie.
Ich kann mich gut erinnern, daß ich anfangs begeistert war und viel Spaß daran hatte. Ich versprach mir von der Ausgangssituation viel Komik und auch eine Menge heiterer Geschichten. Eine ganze Weile hielt ich damals durch, aber zu meiner persönlichen Enttäuschung wurde immer mehr eine ziemlich rührselige Sache daraus, deren Geschichten sich auch oft ähnelten. Nach meinem Geschmack ist es eine Serie, die dann doch stark auf die US-amerikanische Gesellschaft und deren Probleme zugeschnitten ist. Der moralische Zeigefinger war dann doch etwas zu deutlich. Sie gehört deshalb nicht zu den Serien, die ich unbedingt wiedersehen muß.

Petra



Beiträge: 7.302

03.12.2008 22:17
#3 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Ich bin auch zwiegespalten, cessna. Ein Fan war ich nie, aber ich habe es auch anfangs gern gesehen. Mit der Zeit ging mir der Gutmensch Jonathan Smith aber ein wenig auf den Keks, es wurde zu durchsichtig.

Nichts desto trotz ist es eine beliebte Serie gewesen mit vielen bekannten Gaststars. Dass es auf amerikanische Verhältnisse ausgelegt war, ist klar - das war unser Derrick ja auch (auf deutsche, meine ich).

Ich denke, ich werde trotzdem mal die DVDs anfordern und wenigstens ein paar Fans eine Freude machen. Ist immer noch besser als das A-Team oder Airwolf oder ähnliches aus den 80ern. Andererseits habe ich die beiden letztgenannten einfach zu wenig gesehen, um wirklich sagen zu können: das war schlecht.

Petra



Beiträge: 7.302

03.12.2008 23:02
#4 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Die Rezensionen auf Amazon (die ja noch keine sind, weil noch nicht erschienen) sprechen für sich - neun mal 5 Sterne. Die überschlagen sich vor Begeisterung, und es können ja nicht nur eingefleischte Landon-Fans sein.

Jenzi



Beiträge: 1.252

10.12.2008 14:20
#5 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Oh ja, Cessna. Da kann ich mich nur Wort für Wort Deiner Kritik anschliessen.
Gegen Ende wurde mir die ganze Soße sogar schier unerträglich!

Petra



Beiträge: 7.302

10.12.2008 21:52
#6 RE: Ein Engel auf Erden Antworten
Ich habe vorgestern die erste Staffel auf DVD bekommen und werde um Weihnachten herum etwas dazu schreiben. Ich glaube auch, dass die ersten Folgen durchaus ansehbar waren, und wie gesagt, es gibt viele Fans. Ich mochte die Serie auch anfangs recht gern.

Schön finde ich aber, dass Paramount zwei Boxen zur Verlosung spendiert hat. Übrigens habe ich auf deren Seite auch gelesen, dass "Perry Mason" am 05.02.08 erscheint. Vielleicht spendiert man hier ja auch was, dann lasse ich Pete was dazu schreiben ;-) Denn der ist ein großer Perry-Mason-Fan. Und Verlosungen kommen grundsätzlich gut an, ist auch eine gute Werbung für meine Seite. Das diesjährige Weihnachtsrätsel hat schon dreimal soviel Einsendungen wie das letzte. Der erste Preis lohnt sich auch sehr: Claus Wilcke dachte wohl, er müsse mindestens 10mal unterschreiben ;-)
Guardian ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2009 20:22
#7 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Hi Petra,

hast du schon Infos zur zweiten Staffel? Die kommt doch auch bald in den Handel, oder irre ich mich?

Petra



Beiträge: 7.302

26.02.2009 20:30
#8 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Nächste Woche, am 5. März, ist es soweit. Ab Montag wird dann auch wieder ein Preisrätsel auf meiner Seite sein. Zur Zeit habe ich (Bildungs)-Urlaub, meine Kollegin mailte mir heute, dass Paramount ein Päckchen geschickt hat. Man hat mir einmal die zweite Staffel des Engels, einmal die zweite Staffel des Denver-Clans und einmal den ersten Teil der zweiten Staffel der Unbestechlichen zugesagt. Ich gehe davon aus, dass dies auch im Päckchen ist, werde das Rätsel aber erst dann auf die Seite stellen, wenn ich sehe, was wirklich drin ist.

Am Sonntag werden dann die beiden Perry-Mason-Boxen unter allen richtigen Einsendern ermittelt ;-)

Guardian ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2009 11:12
#9 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Hey, dein Engagement scheint sich ja auszuzahlen, wenn du laufend DVDs zugeschickt bekommst! Mir gefällt die Seite hier aber auch. Schön, dass du dich so gut mit Serien auskennst, da komme ich doch immer wieder gern ins Nostalgie-Forum.

Ich glaube, ich kaufe mir die zweite Staffel, Michael Landon war einfach ein guter Schauspieler und Serien mit Happyend kann ich im Moment ganz gut gebrauchen.

Petra



Beiträge: 7.302

10.03.2009 19:33
#10 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Du kannst ja auch beim Gewinnspiel mitmachen. Bisher haben sich noch nicht viele für "Ein Engel auf Erden" entschieden, die meisten wollen "Die Unbestechlichen". Die Chancen auf einen Gewinn sind beim Engel am größten. Einfach auf http://www.tv-nostalgie.de gehen und am Gewinnspiel teilnehmen. Viel Glück!

Moe Perry ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2009 13:41
#11 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Hallo!

Die Serie Ein Engel auf Erden mit Michael London hat in mir gefühlsmäßig sehr viel bewegt und darum habe ich eine Rezension über die Serie erstellt und die besten Szenen auf dieser Seite beschrieben:

http://www.filme-hoerspiele.de/Engel/Engel.htm

Viel Spaß beim Engel auf Erden wünscht euch

Mit freundlichen Grüßen

Moe Perry

Schnuppi ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2009 16:29
#12 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Ich habe diese Serie geliebt, weil ich Michael Landon liebte.
Na ja, nicht nur ihn

Abgesehen davon das diese Serie mich für etliche Minuten in eine hoffende Traumwelt versetzte, fand ich daran einfach den Ansatz gut mal über Glaube nach zu denken und das wurde unterschwellig sehr stark vermittelt.

Kitsch war halt, das der Engel eben immer rechtzeitig kam und alles nach seinem Wohlwollen auflöste.
Doch was solls, der Titel der Serie sagte ja eigentlich alles.

Alle Bewohner dieser Erde sind Nachbarn.

refalo ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2010 20:30
#13 RE: Ein Engel auf Erden Antworten

Unsere kleine Farm habe ich noch als Kind (oder Jugendlicher?) gerne geguckt.

Dann kam Engel auf Erden. Fand ich (als Jugendlicher) dann heimelig-nett, US-moralisch, bieder, irgendwie harmlos, langweilig und berechenbar. Was mir auf den Keks ging, war das aufgesetzte, "wissende Grinsen" des Engel-schauspielernden Michael Landon, der gerade wieder was "himmlisch" zurechtgezaubert hatte. Das ist wie doppelt unterstrichen, also wohl passend fürs US-Publikum!?

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz