Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum Das Forum schließt Ende des Jahres! Keine Aufnahme neuer Mitglieder mehr möglich! Danke für Euer Verständnis

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.442 mal aufgerufen
 Kinderserien - Flipper, Fury, Lassie, Cäsar, Urmel...
Moe Perry ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2009 13:44
Timm Thaler: Thomas Ohrner und seine Serien Antworten

Hallo!

Timm Thaler und Thomas Ohrner und seine Serien habe ich als Kind, aber auch als Erwachsener immer wieder mit Begeisterung gesehen. Thomas Ohrner hat ein so schönes "offenes" und natürliches Gesicht und weil mir seine Serien besonders gut gefallen haben, schrieb ich gestern eine Rezension über Timm Tahler und seine anderen Serien, die man hier lesen kann:

http://www.filme-hoerspiele.de/ (dort auf dem linken Menüpunkt Reviews/Filme klicken)

Viel Spaß beim Entdecken von Tommis Serienwelt wünscht

Mit freundlichen Grüßen Moe Perry

Mariposa



Beiträge: 902

15.02.2009 00:09
#2 RE: Timm Thaler: Thomas Ohrner und seine Serien Antworten

Obwohl ich nicht so unbedingt zu den ganz großen Fans von Tommi Ohrner oder "Timm Thaler" zähle, habe ich mit viel Freude und großem Interesse auf Deiner Seite geschmökert, Moe. Einige Links zu Interviews mit Artur Brauss oder Horst Frank hatten mich sogar längere Zeit beschäftigt. Vielen Dank dafür!

1979 gehörte ich einfach nicht mehr zur klassischen Zielgruppe von Kinderserien und ich hatte auch keine eigenen Kinder oder jüngeren Geschwister, denen zuliebe ich mitgeguckt hätte. So habe ich eher zufällig und aus Langeweile reingeschaltet und als ich gleich beim Intro Ansichten Lanzarotes entdeckte (was ja auch als exotischer Drehort für meine Lieblingsserie diente) war ich ganz aus dem Häuschen und die Serie fing an, mich in ihren Bann zu ziehen, obwohl ich mich nie für das Buch interessiert hatte. Ich kenne es gar nicht.

Am Drehort und an der Besetzung war einfach gar nichts zu bemängeln . Bruni Löbel als resolute Nonne, Horst Frank - wie fast immer - als aalglatter Bösewicht und Artur Brauss als Kapitän - einfach klasse. Tommi Ohrner, den ich später auf dem ersten Schülerferienfest hier im Saarland "live" gesehen habe, war wirklich ein bildhübsches Kerlchen und die Mädels waren verrückt nach ihm.

Besonders "helle" kann Timm Thaler aber nicht gewesen sein, sonst wäre er von alleine auf die Lösung seines Problems gekommen und hätte dafür nicht zig Folgen und die Hilfe eines Mädels gebraucht. Bei ihr durfte er ja auch immer die Aufgaben abschreiben. Vor allem hätte er sich gar nicht erst auf Horst Frank eingelassen, da konnte ja nichts dabei herauskommen. Aber so hatte Timm halt seine liebe Not damit, sein Lachen zurückzugewinnen und wir hatten unsere Serie. Den Namen des Barons von hinten nach vorne zu lesen, um zu wissen dass es sich bei ihm um den Teufel handelt - auf diese Idee kam ich damals nicht.

Besonders in Erinnerung geblieben sind mir eine Einstellung wo die Köpfe vom kleinen Teufelsbraten, vom Baron und vom Diener im Profil zu sehen waren (toll!), die Ratschläge des Alten an diesem großartigen Aussichtspunkt und dass eine ältere Dame meinte, Timm täte gut daran Englisch zu lernen, sogar die Hottentotten würden Englisch sprechen. Ich hatte es nämlich nie so mit Fremdsprachen und wusste damals noch nicht, wie das Leben so spielt.

Ich fand die Serie allerdings etwas steril, wozu auch diese eigenartigen Geräusche beitrugen, wenn Timm im Sitz des Barons unterwegs war. Die Musik hatte mir nicht sonderlich gefallen. Am meisten hatte mich halt beeindruckt, dass ich die gleiche eigenartige Landschaft auf dem Bildschirm wiedersah, die ich aus der geheimnisvollen Insel kannte und liebte und es ein Wiedersehen mit Artur Brauss gab.

Das wollte ich noch sagen
MARIPOSA

«« Muppet Show
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz