Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 433 Antworten
und wurde 45.035 mal aufgerufen
 Adventsvierteiler und Weihnachtsserien - Vom Seewolf zu Anna
Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29
Mariposa



Beiträge: 787

08.03.2015 12:12
#406 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Danke - schon wieder was dazu gelernt!

Ja, diese internationalen Produktionen wo die Länder untereinander nicht "miteinander können" und sich um das Schwarze unterm Fingernagel beneiden ...

Man kann im Kino aber eine Vier-Stunden-Version eines Films präsentieren (so passiert mit DIE ANDERE HEIMAT vorletzten Januar im Saarland und benachbarten Frankreich), lange Wartezeiten in der Kälte fürs ersehnte Reingehen-Können inklusive und hinterher noch eine ausgiebige Diskussion mit dem Regisseur (bis "in die Puppen" oder en francais: "à la belle étoile") dranhängen und niemand fallen die Augen zu und jeder ist beim ausgiebigen Abspann und hinterher noch mit Begeisterung bei der Sache. Persönlich erlebt und das war ein Erlebnis ...

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an den Regisseur, dass er dieses Erlebnis möglich gemacht hatte ...

Hierzu muss ich sagen, dass ich von der Serie oder von den Serien "HEIMAT" nicht so angetan war, weil mir die Rückblenden und dieser ewige Schwarz-Weiss und Farbwechsel ganz einfach auf die Nerven gingen. Hatte damals auch andere Sachen im Kopf - als Heimat-Gefühle. Das kam erst mit den Jahren.

Mit Wolfgang Staudte & Co, leider auch vielen Vierteiler-Hauptdarstellern können wir uns leider nicht mehr austauschen - was gäbe es da alles Interessantes zu fragen ...

MARIPOSA

Mariposa



Beiträge: 787

02.07.2015 19:51
#407 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

DER VATER UND SEIN SOHN zur Geisterstunde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag beim HR

Ich poste die Info hier, weil es sich nicht lohnt, deswegen einen eigenen Thread zu eröffnen ..

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Nostalgiker und Freundinnen von "Franzl S." ,

Dafür, dass ich jahrelang vergeblich nach der Serie gesucht hatte, habe ich wieder einmal den Anfang verpasst. Vielleicht noch irgendwann in diesem Leben ...

Jedenfalls wiederholt Hessen3 donnerstags nach Mitternacht die alte Schwarz-weiß-Serie mit unserem späteren Lieblingsschiffsjungen aus ZWEI JAHRE FERIEN. Auch andere bekannte Gesichter sind vertreten, ich meine sogar Filmbösewicht "Joshua Pike" und ein paar Darsteller aus RAUMPATROUILLE sowie die deutsche Synchronstimme von Doniphan Weldon. Ganz sicher bin ich mir nicht.

Bei Interesse Videorekorder oder DVD Rekorder einschalten, falls Ihr die DVD's nicht käuflich erwerben wollt.

Lieben Gruß aus dem derzeit "abartig" heißen Saarland ...

MARIPOSA

Petra



Beiträge: 7.157

02.07.2015 20:23
#408 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Es gibt einen Thread zur Serie.

Mariposa



Beiträge: 787

04.03.2017 21:09
#409 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Hallo zusammen,

werde nochmals den alten Thread nach oben zerren für einen noch älteren Beitrag bei YouTube.

Für diejenigen Doniphan-Fans, die des Französischen mächtig sind, anbei ein Link zu einer Mini-Dokumentation betreffend DEUX ANS DE VACANCES.

https://www.youtube.com/watch?v=psJ6GpPiiTI

So sieht er aus oder sah er aus "Doniphan Weldon".

Ist mittlerweile auch wieder ein paar Jährchen her und Concarneau ist nicht mehr aktuell.

Nur noch in den Bretagne-Krimis mit Pasquale Aleardi.

Dadurch wird die tolle "Location" ZWEI-JAHRE-FERIEN-unabhängig unsterblich.

Da freut es mich natürlich riesig, ein paar Blicke erhaschen zu können.

LG und viel Spaß bei "Französisch mit Marc di Napoli"

MARIPOSA

SteffiSand



Beiträge: 130

15.04.2017 22:02
#410 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Schade, dass ich kein Französich kann...:( Könnte das jemand vielleicht grob übersetzen oder zusammenfassen? :) Danke für den Link, Mariposa!

Elaine



Beiträge: 287

20.04.2017 18:06
#411 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

... oh, la, la - "sa majesté" Lord Doniphan Weldon in seiner rôle als windzerzauster bretonischen Seebär oder Bohemien (oder die Schnittmenge aus beidem; wahrscheinlich hat das Seglerleben seines kleinen Bruders etwas abgefärbt )!

Leider kann ich nur ein ganz klein bißchen "Französisch für Touristen", so dass ich mich auch schon gefragt habe, ob das jetzt bretonisches Gold oder bretonische Verhältnisse sind...

Es hat mich aber inspiriert, in meiner persönlichen Schatzkiste zu kramen (worin sich kein Gold befindet),... und ich habe dabei ein paar Erinnerungen zu Tage befördert:
Ich bin ja jahrelang hart auf den Spuren von "Zwei Jahre Ferien" gewandelt unter dem Motto "Wie wäre es gewesen, wenn es wirklich passiert wäre?", und hätte da noch ein paar Fotos.

Sturmszenen auf einem Segelschiff kann man leider nicht in Wirklichkeit filmen oder fotografieren, weil dann ruck zuck die Kamera eingeweicht wäre und alles überhaupt viel zu sehr schwankt. Ihr dürft Euch aber vorstellen, dass man an Deck zumindest bis zum Bauch im Wasser stünde, weil dieses wie in einer großen Badewanne zwischen den Relings hin und her schwappt und strömt. Aber es gibt ein hübsches Video auf Youtube von einem Motorschiff im Sturm (und das ist deutlich größer als die Sloughi).

Immerhin: O'Brians letzte Ausblicke aus dem Rigg hätten etwa so ausgesehen

Und die ersten Ausblicke von Doniphan und seinen unternehmungslustigen jungen Gästen auf ihr großes Abenteuer ungefähr so:


(Die Søren Larsen, eine Zweimastschonerbrigg, an ihrem Liegeplatz in Auckland, Bean Rock Lighthouse (seit 1870) und der Blick nach Norden zwischen Devonport und Rangitoto Island )

Mariposa



Beiträge: 787

28.04.2017 23:33
#412 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Hallo Steffi und Elaine, danke für Eure Rückmeldungen und dafür, dass die "Romanvorlagen und Drehorte" noch nicht in Vergessenheit geraten sind.

Ein Thema, dass mich nach wie vor fasziniert und mir immer noch sehr am Herzen liegt.

Nächstens werde ich mich Deines Übersetzungswunsches annehmen Steffi, könnte aber noch etwas dauern.

Schöne Fotos, Elaine! Danke fürs Rauskramen und Einstellen.

Die Søren Larsen ist mir auch ein Begriff und in angenehmer Erinnerung geblieben.

1) wegen dem Wolf-losen Larsen im Namen
2) als ehemalige Mitwirkende in der Onedin Line
3) als Sightseeing Objekt der Begierde an einem sehr verschnupften Tag in Auckland.

In Hafenstädten liebe ich es einfach zum Hafen zu laufen und mir die Schiffe anzugucken. Letztens in Las Palmas hat ein Schiff ja für große Aufregung gesorgt.

Nächtliche Grüße
MARIPOSA

Elaine



Beiträge: 287

29.05.2017 14:36
#413 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Welches Schiffchen hat denn in Las Palmas (de Gran Canaria, nehme ich an) für welche Aufregung gesorgt??
Es war hoffentlich nicht etwas in der Art der Kettenreaktion, in der eine winzige Ursache am Ende dafür sorgt, dass das Schiff eine Brücke rammt und den ganzen Hafen demoliert...

Mit dem Stichwort "kleine Ursache, große Wirkung" komme ich zu meinem privaten Foto-Shooting zum Thema "Zwei Jahre Ferien" zurück:
Die Kombüse ist ja der (fast) wichtigste Ort auf einem Schiff, doch da die Kombüsen auf den Segelschiffen, auf denen ich mitgefahren bin, sämtlich moderne Gastronomieküchen mit Edelstahl-Industriegeräten und -Interieur sind, müssen wir unsere Zuflucht zu Museumsschiffen nehmen, um die (welt-) bewegende Frage zu klären: Wie hätte es wohl in der Kombüse einer echten Sloughi ausgesehen, und vorallem: Hätte man darin eine Torte zaubern können??

Ich habe mich in Hamburg auf die Rickmer Rickmers bemüht, um das zu ergründen...





Da jedoch die Rickmer Rickmers doppelt so lang ist (und mehr noch) wie die Sloughi, müssten sie auf Letzterer wohl mit einer Kombüse in der Größe der Pantry (eine kleine Küche achtern in der Kajüte für Kapitän und Steuerleute) der Rickmer Rickmers vorlieb genommen haben...





Aber, ach, mit der Torte sieht es schlecht aus! Heutzutage gibt es in Segelschiffen natürlich Kühlschränke, ja ganze Kühlräume, aber damals war an den Transport von Milch und Sahne noch nicht zu denken.
Außerdem - stellt Euch bloß vor, der dicke Koch, bei 4 - 5 m Wellenhöhe auf dem offenen Pazifik und rollendem und stampfendem Schiffchen, auf fettglitschigen Kombüsen-Planken (weil sich das beim Kochen auf See schlicht nicht vermeiden lässt, und unser tapferer Schiffsjunge ja nun nicht andauernd den Fußboden wischen konnte, musste er doch Doniphan & Co. bedienen), wie er die Sahnehäubchen auf der Torte anbringt...
Unser verdrießlicher Koch wäre schon froh gewesen, wenn er seinen unverdrossenen Helfer beim Fleischschneiden unter diesen Konditionen nicht versehentlich erdolcht hätte (so wie wir es beim Gulasch-Schnippeln auf dem Atlantik waren).

Elaine



Beiträge: 287

01.06.2017 12:26
#414 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

... untermalen wir doch ein wenig die Phantasien "Onkel Jules'" (Verne) und der Filmemacher über Pazifik-Überquerungen mit Bildern einer realen Pazifik-Überquerung unter Segeln, solange ich mich - ganz im Sinne des viel strapazierten Schiffsjungen - des "Lebens Arbeit und Mühe" stelle und mein "Brot im Schweiße meines Angesichts esse" (und nur in den seltenen freien Momenten zum Fotosdurchsuchen komme)...

Mariposa



Beiträge: 787

01.06.2017 19:38
#415 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Im Hafen Puerto de la Luz (Lichthafen) auf Gran Canaria hatte eine Fähre Richtung Tenerife eine Kaimauer gerammt. Sah übel aus. 13 Passagiere wurden dabei verletzt. Außerdem rissen Tankleitungen und ca. 60.000 Liter Treibstoff schwammen vor der Küste der spanischen Insel. Da dass alles nur einen "Steinwurf" von dort passiert ist, wo ich Omar Sharif 2004 kennen lernen durfte, verfolgte ich das Unglück mit besonderem Interesse.

Danke für die Mühe mit den Fotos Elaine. Ich revanchiere mich demnächst mit Doniphans "kleinem Bruder". Im richtigen Leben, auch ein großer Segler vor dem Herrn.

In so einer tollen Kombüse fehlt eigentlich nur noch unser toller Lieblingsschiffsjunge, der uns darin vielleicht keine Torte aber einen trefflichen "Loup de Mer" zaubert. Ob er dabei von links oder rechts serviert wäre mir egal. Notfalls würde ich auch den Lieblingsschiffsjungen ohne "Loup de Mer" nehmen oder einen "Loup de Mer" ohne Lieblingsschiffsjungen. Aber genau diese Kombination, die hätte was ...

Ich erinnere mich noch an den wenig schmeichelhaften Satz: "Nimm' Deinen verrotzten Rüssel da weg" beim Wirken unseres Lieblingsschiffsjungen.

Mit trefflichen Grüßen
MARIPOSA

Mariposa



Beiträge: 787

01.06.2017 19:41
#416 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Es kommt gerade eine Werbeeinblendung von "Brillen Spartarif All in". Soll ich mir jetzt eine Brille zulegen, weil eine Fähre die Kaimauer gerammt hat ?!?

Erinnerst Du Dich noch daran, als die Werbeeinblendungen uns in die Walachei schicken wollten

Ratlose Grüße

MARIPOSA

Elaine



Beiträge: 287

02.06.2017 10:42
#417 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Solange Du nicht die Bruch-Kapitänin in Las Palmas de Gran Canaria warst, kann die Brillen-Reklame kaum an Deine Adresse gehen.

(Habe ´mal so ´was live und in Farbe beim Anlegemanöver der ROALD AMUNDSEN in Fredrikstad erlebt: da hatte sich der Herr Kapitän - den ich gar nicht leiden konnte - in der Kraft und Schnelligkeit der Strömung des Flusses verschätzt und krachte unter den gestrengen Augen des Roald-Amundsen-Denkmals mit dem Bug gegen die Kaimauer, so dass eine beachtliche Wolke an Betonstaub und -splittern aufstieg. Es wäre jetzt scheinheilig, wenn eine gewisse Schadenfreude meinerseits leugnen wollte... aber wir lächelten und waren froh, dass die ROALD einen soliden alten Fischkutter-Rumpf aus der Grönlandfahrt hat, dem das nicht viel ausgemacht hatte).

Vllt will das "Forum-Orakel" mit der Brillenreklame ja sagen, dass Käpt'n Hull eine solche gebraucht hätte... Die Seekarte, um die "armen Schiffbrüchigen" zu entdecken, konnte er ja noch ohne Lesebrille entziffern, doch wiewohl er "als seekundiger und verlässlicher Mann galt", war er offenbar nicht sehr "menschenkundig" und hätte sich den durchtriebenen Forbes und dessen "Hecht (Pike) im Karpfenteich" ´mal genauer ansehen sollen!
Am Ende war Doniphan (obwohl ich solche arroganten Jüngelchen wie ihn "gefressen habe wie 10 Pfund Schmierseife") doch auf der richtigen Spur, als er sich skeptisch über seine "Beute" äußerte: Wo er recht hat, hat er recht.

Insofern hätte es sicher auch genügt, wenn er stilecht schottisches Shortbread zur Tee-Einladung hätte reichen lassen. Das hat ziemliche Ähnlichkeit mit Schiffszwieback, ist somit sehr seefahrtstauglich, und wäre es fachgerecht in einer Blechdose aufbewahrt worden, hätte man noch nicht einmal die Maden und/ oder schwarzen Käferchen herausklopfen müssen...

Auf die Sache mit dem Loup der Mer in der Verpflegungsliste kommen wir später zurück... mein nächster Termin der "Mühe und Arbeit" naht schon wieder.
Einstweilen ein kleines Foto vom notwendigen Ort einer realen Flucht vor Forbes und seinen Spießgesellen auf Neuseeland, um in Süd-Chile anzukommen: 25 nördlich von Gore Bay (Südinsel). Das wäre, nach Osten über den Pazifik geschaut, genau gegenüber dem südlichen Kap der Isla Guafo, 42,6 Grad S.

SteffiSand



Beiträge: 130

18.07.2017 11:59
#418 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Zitat
Nächstens werde ich mich Deines Übersetzungswunsches annehmen Steffi, könnte aber noch etwas dauern.



Ist kein Ding. Das wäre wirklich sehr nett, wenn das klappt :)

Und danke euch für die Fotos und die interessanten Hintergrundgeschichten dazu! Ist super informativ das zu lesen! :)

Mariposa



Beiträge: 787

25.07.2017 20:36
#419 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Lieber Fanclub von "Lieblings-Schiffsjungen & Co",

ich bleibe Romanvorlagen, Drehorten und dem Schiffsjungen "treu" und aus den Vierteilern mache ich einen Dreiteiler. Dann kann ich Euch voller Begeisterung berichten, dass ich es nach 38 1/2 Jahren endlich geschafft mache, mir den Hauptdrehort zu "SACHRANG - eine Chronik aus den Bergen" anzugucken. Das war ein Herzenswunsch seit meiner Jugendzeit und auch Jahrzehnte später noch ein besonderes Erlebnis für mich.

Wieso ich jetzt erst den Weg dorthin gefunden habe - ich weiß es nicht. Unterlassungssünde !!!

Sachrang nahe der österreichischen Grenze ist wirklich ein Bilderbuchdorf wie aus dem Bergroman, mit Wiesenblumen und glücklichen Rindviechern. Üppige Blumenwiesen kommen meiner Vorstellung von "Himmel auf Erden" schon sehr nahe. Die Kühe scheinen sogar noch glücklicher zu sein als die berühmten "Kerrygold-Kühe" mit der noch berühmteren Butter. Obwohl ich die großartige Kulisse nur vom Fernsehbildschirm kannte, habe ich mich als Tagestourist dort gleich sehr willkommen und "zu Hause" gefühlt.

Die Großgemeinde Aschau wirbt nicht umsonst mit Aschau is "A Schau". Das kann ich voll unterschreiben. Einzig und alleine gingen mir die Haflingerpferdchen ab. Die hätte ich dort erwartet. Mir war bisher nicht bekannt, dass der Regisseur Werner Herzog, der viel mit Klaus Kinski gedreht hat, dort in Sachrang aufgewachsen und zur Schule gegangen ist.

Besonderes Schmankerl war, dass ausgerechnet an meinem "Besuchstag" (ohne mein Wissen) eine Führung "Ein Dorf steht Kopf - 40 Jahre Filmgeschichte Sachrang" angesagt war. Es ging darum wie der Müllner Peter und der Film über ihn das Leben im Dorf verändert hat und welche Auswirkungen das bis heute für Gemeinde und Einwohner hat.

Besser hätte ich es nicht treffen können. Wären noch Darsteller gekommen, mein Glück wäre vollkommen gewesen. Aber auch hier muss ich mich daran gewöhnen, dass schon viele verstorben sind und die noch Lebenden kein Interesse oder keine Zeit hatten zu kommen. Schade!!!

Dass unser Lieblingsschiffsjunge im Dreiteiler als Lukas Schmierl kein Sympathieträger sondern eher ein Kotzbrocken war, tut nichts zur Sache. Jedenfalls war es schön mit Zeitzeugen zu reden und mal einen Blick in Kirche und Kapelle zu werfen. Vor der Kapelle gibt es eine Müllner-Peter-Besinnungsbank. Ich hörte das Plätschern des Wildbächleins und konnte nachzuvollziehen wo der Schauplatz der Raufereien in der Kneipe war. Bewegend war es auch am Grab des Müllner Peter und seiner Marei zu stehen.

Fazit: für mich wird es nicht der letzte Besuch gewesen sein.

Näher liegend sind in der nächsten Zeit aber Recherchen in Frankreich und ich werde mich auch - wie versprochen - des französischen Textes annehmen. Je mehr Übung ich habe, umso ausdrucksstärker wird die Übersetzung von Doniphan's Worten.

Mit nostalgischen Grüßen
MARIPOSA

Elaine



Beiträge: 287

07.08.2017 20:54
#420 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern antworten

Liebe Mariposa, vielen Dank für diesen Erlebnisbericht!!
Das ist fast zuviel Zufall, als dass dabei bloß "der große Gott Zufall" die Finger im Spiel gehabt haben sollte. Es hat vllt so sollen sein, und Sachrang hat genau zur fraglichen Stunde auf Dich gewartet!
Für mich fällt Sachrang unter das Ressort "Alpenüberquerung"..., allerdings bleibt abzuwarten, ob nicht vorher die ebenfalls ersehnte Atlantiküberquerung für mich (unter Segeln, versteht sich) ansteht.

Ja, ja, der Schreinersgesell' war eine Rolle zum Abgewöhnen, doch grauslich beeindruckend allemal! Mir ist sie auch schaurig lebhaft in Erinnerung geblieben. Und sie ließ an realistischer Umsetzung nichts zu wünschen übrig, minderer schauspielerischer Ehrgeiz (vgl. "Seewolf & Co.", S. 307) hin oder her!

Einstweilen schlage ich mich mit den Metamorphosen eines alten lateinischen Dialekts herum (wenn ich das geahnt hätte, als ich mit diesem Werke Ovids in der 11. Klasse recht wohlfeil mein Großes Latinum erwarb, nachdem mir das Kleine mit Caesars Gallischem Krieg in echt London'scher Manier etliche Fünfer in den Klassenarbeiten und auf dem Zeugnis beschert hatte - "Joe unter den Piraten" lässt Bleistift spitzender Weise grüßen und von zuhause bin ich damals übrigens auch ausgerissen -, ... wenn ich also geahnt hätte, dass Ovid seinerzeit von Kaiser Augustus nach Constanţa verbannt worden war!) --- denn es steht die lange Jahre erwogene und dieses Jahr endlich gebuchte Rumänienreise an.
Die Zahlen sind unverzichtbar, auch "bitte", "danke", "Ich hätte gerne...", "Wieviel kostet...", "Wir haben ... reserviert" usw. - Rumänisch für Touristen eben.
Deswegen habe ich auch gerade keine Zeit, mehr Fotos von fiktiv-realistischen Schauplätzen in Neuseeland und Chile mit Wasserzeichen zu versehen und zu posten - das muss warten (auf lange Winterabende).

"Einer wartet immer", wie Charles Bronson (ein echter Tartare) so schön trocken in "Spiel mir das Lied vom Tod" sagt.
Dem "transylvanischen Tartaren" aus Michael Strogoff werde ich posthum auf dem Cimitrul Bellu meine Referenzen erweisen - sofern das Glück mir hold ist! Das ist ja eine sehr große Anlage...
Davon und von anderen wichtigen Schauplätzen (Zeichen von "Jack Skysegel" am Telegraphenmast an der Bahnlinie bei Snagov??? - Oder vom Teatrul Nottara, zu der Zeit in Sommerpause?) gibt ´s dann auch Fotos...


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor