Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 588 Antworten
und wurde 126.869 mal aufgerufen
 Adventsvierteiler und Weihnachtsserien - Vom Seewolf zu Anna
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 40
Elaine



Beiträge: 333

26.03.2010 07:24
#91 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Oh – noch eine (bislang verkappte) Zwei-Jahre-Ferien-Fortsetzungs-Romancierin in diesem Forum!
Und wie die Ideen einander gleichen – Gordon als Rechtsanwalt, Service als Farmer, Doniphan als „Lord“ und Dick Sand als Zweiter Steuermann...
Da muss doch etwas an den Rollen sein, das die Phantasie in immer wieder ähnliche Richtungen lenkt:
Dass Gordon sich in seinem späteren Leben irgendwie für die Gerechtigkeit und das Wohl der Menschheit engagieren muss, war wohl klar – ebenso wie das Faible, das Service für alles Getier besitzt.
Schwer vorstellbar auch, dass Doniphan es tatsächlich „bis zum Kapitän und noch ein gutes Stück weiter“ bringt, wie er gleich zu Beginn vollmundig ankündigt – „Lord“ zu werden, scheint der einzige für ihn denkbare Beruf zu sein, den er schon im Film wie eine Flagge vor sich her trägt.
Und jederzeit unwiderstehlich Dick Sand als ewig einsamer Zweiter Steuermann – ich zitiere aus Alan Villiers, Rund Kap Hoorn, 1953:
„Auf See hatte er keine Freunde, weil es an Bord nicht seinesgleichen gibt. Traditionsgemäß darf auf Segelschiffen ein Mann seine Freunde nur aus Gleichgestellten wählen. Jeder an Bord steht entweder über oder unter ihm. Die Wache steht unter ihm. Der Koch, der Segelmacher, der Zimmermann und der Steward sind Unteroffiziere, haben also einen niedrigeren Rang. Kapitän und [Erster] Steuermann stehen turmhoch über ihm, als gehörten sie einer anderen Welt an. Bei besonderen Anlässen mag der Kapitän in der Abendwache von sieben bis Mitternacht mit ihm eine oder zwei Stunden auf der Poop spazierengehen und klönen. Der Zweite Steuermann hat keine Freunde. Nacht für Nacht, Woche für Woche, Monat für Monat muss er einsam auf der Hütte umherwandern und Gesellschaft nur in seinen Gedanken suchen.“
... oder das reale Ebenbild unserer romantischen Träume aus Seewolf & Co.:
„... Freundschaften... gibt es wohl überhaupt sehr selten.“
Vermutlich träumen wir Frauen immer noch davon, ihn vor seinem traurigen Los zu retten, so etwa im Stile des „ungelösten Rätsels, welches die Kraft hat“ usw., ihr wisst schon – und vermutlich gehört er genau zu der Sorte von Mann, die nicht zu retten ist...
(oder vielmehr ?)
Am Ende läuft das wohl doch eher auf einen deutschen Fanclub mit einem lebensgroßen Portrait („in Sepia“, um mal bei den chilenischen Anklängen zu bleiben) von einem gewissen „kühlen Blonden“ heraus...
Doch wie auch immer – jetzt hast Du mich „angefixt“ : Verrätst Du hier auch öffentlich, was Bryan und Jimmy auf der englischen Elite-Uni studiert haben??

leo ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2010 10:07
#92 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Für Elaine (nicht Elise) und alle, die sich für die genauen Drehorte von "Zwei Jahre Ferien" interessieren, hier nun (und nicht auf dem Chonos Archipel, wie meine Ankündigung andernorts durch sprachlichen Lapsus nahelegt) die besagte neue Spur:

Ein Franzose mit dem Vornamen Luc und dem Nicknamen Aladdin, geboren am 15. Juni 1960, sagt in dem Forum "Notre Cinéma", dass nebst dem sattsam bekannten Bukarest an den Orten Brasov und Mangalia gedreht wurde.

http://notrecinema.org/communaute/membre...eudo=aladdin%20

Nehmen wir an, das stimmt. Wenn wir auf die Sache blicken, um das Gesagte zu untermauern, so ergibt eine kleine Prüfung vor Ort bzw. auf Google Maps: Mit starkem Zoom kann man deutlich Mangalia als die Stadt für die Hafenszenen erkennen. Brasov nun ist mit 600 m Höhe und mit seinem Gelände einer nur 2 bis 5 km entfernten abwechslungsreichen Hügellandschaft mit Höhen bis 1400 m wohl vor allem für die höheren Lagen des Inselinneren mit Wald und Fels buchstäblich hochverdächtig. Somit bleiben die genauen Orte der Strand- und anderen Küstenaufnahmen weiterhin ein Rätsel, das seiner Auflösung harrt. Die Frage nach dem Drehort der Innenaufnahmen lockt ja keine Fledermaus mehr hinter dem Höhlenlagerfeuer hervor: Buftea Filmstudios, Bukarest oder genauer und mit heutiger Bezeichnung:

http://www.mediaprostudios.com

Es ist merkwürdig, dass eine stundenlange und variantenreiche Suche mit deutschen oder französischen oder rumänischen Wörtern nur zu diesem einen Ergebnis geführt hat.

Leo

Elaine



Beiträge: 333

26.03.2010 10:57
#93 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Hallo Leo,

danke, danke, danke!!!
Es ist ja absolut irre, wie manche Dinge so plötzlich zusammentreffen!

Ich habe gerade vor Kurzem zwei Quellen aufgetan, von denen ich nicht die Erlaubnis habe, sie namentlich zu nennen, die aber sehr glaubwürdig sind, weil sie an dem Film mitgewirkt haben:

Demnach wurden als Drehorte Braşov und seine Umgebung sowie Constanţa für die See-Szenen genutzt.
Nun liegt Mangalia im Kreis Constanţa, so dass das kein Widerspruch ist.

Und die Studioaufnahmen wurden (erstaunlicherweise!) in Paris gemacht, nicht in Buftea.

Da kann ich nur sagen: Auf nach Rumänien!

Elaine

leo ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2010 12:25
#94 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Hallo Elaine,

ich habe auch dir sehr zu danken, dass sich nun dein Insiderwissen und meine Angaben wechselseitig erhellen und bestätigen. Ich hatte schon so eine Vorahnung, dass du in puncto Quellensuche und -erhebung für diesen Film nichts unversucht lassen würdest. Echter Goldgräber/innen und Forscher/innen-Geist!
Wir wollen wirklich deine uns unbekannten Gewährsleute schützen, wie du es ihnen versprochen hast. Das mit Paris und der "Ente" Buftea ist "ein dicker Hund", Hagel und Granaten! Darauf wäre ich nie gekommen! Ich ziehe meine Haddock'sche Mütze vor deinem Erfindungsreichtum, wie du es angestellt hast, dies herauszufinden. Aber ich werde dich nie danach fragen, grosses Matrosenehrenwort. Zu deinem "Auf nach Rumänien!" kann ich nur im Geiste der Feuerzangenbowle und Erich Pontos noch sagen: "Wann fahren wir?"

Leo

Elaine



Beiträge: 333

26.03.2010 13:05
#95 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Oh!
Ja, Du hast schon ganz recht, all die ungelösten Rätsel um diesen Film besitzen tatsächlich die Kraft, die Romantikerin und Abenteuerin, die in mir steckt, zu wecken. Und nicht zuletzt die Suche beinhaltet die große Anziehungskraft, welche verlorene Schätze ausüben...

Das mit Paris ist zwar zugegebenermaßen eigenartig, aber immerhin wurde der Film von einer französischen Firma produziert (heute „Europe Images“), und die Reisebeschränkungen waren für Rumänen wohl damals nicht so streng wie für DDR-Bürger, so dass man sich das erklären kann.

Doch um der Wahrheit Genüge zu tun: Ich war so überwältigt von der Hilfsbereitschaft meiner „Quellen“... ,
... dass ich ganz vergaß, sie zu fragen, ob ich sie öffentlich erwähnen darf. Vielleicht wäre es ihnen sogar ganz lieb, lobend zitiert zu werden – aber das weiß ich eben nicht, und wenn es so ist, dann müssen sie sich selbst in diesem Forum anmelden und mitmischen...
Denn, wie uns kürzlich Stieg Larson (in Verblendung) über die Grundsätze journalistischer Arbeit belehrte: Eine Quelle, die (eventuell) anonym bleiben möchte, bleibt anonym – selbst um den Preis, dass ich unglaubwürdig erscheine oder mir noch schlimmeren Ärger einhandele.

Elaine



Beiträge: 333

26.03.2010 13:41
#96 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Hinzuzufügen ist noch, dass auch Mariposa ganz maßgeblich an der Lösung dieses Rätsels mitgewirkt hat!

Swiftnick ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2010 13:53
#97 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

von den Studienfächern war bisher noch nicht die Rede, Elaine

die Kapitel heißen

1. Gesichter aus der Vergangenheit
2. Besuch
3. Eine Begegnung in der Nacht
4. Vergilbtes Pergament

Elaine



Beiträge: 333

26.03.2010 19:42
#98 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Wow - das klingt ja wie ein mysteriöser Krimi im Stile von Wilkie Collins... (deren ARD-Mehrteiler-Verfilmungen ich so geliebt habe, dass ich mir in einem mehr als 25 Jahre später stattgefundenen England-Urlaub alle Romanvorlagen gekauft habe!)
Da bin ich ja ´mal gespannt, was Dir noch zu den Studienfächern bzw. Berufen von Bryan und Jimmy einfällt!!
Aber vielleicht ist Dein Werk, wenn es schon ganze Kapitel hat, auch nichts für Forums-Plaudereien, unterliegt strengster Vertraulichkeit nebst Copyright und wird in ein paar Jahren im Buchhandel zu erstehen sein?

Mariposa



Beiträge: 866

26.03.2010 21:25
#99 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Mir macht unser Brainstorming oder Gedankenaustausch (bleiben wir lieber beim Deutschen) auch viel Freude und das schöne daran ist, das jeder (oder sagen wir mal besser "jede") hineininterpretieren oder weiterspinnen kann was er/ sie möchte: geht nicht, gibt es nicht ...

So mache ich mir derzeit Gedanken darüber, warum sie im Französischen aus Resultanten-Morris kurzerhand einen Wilcox gemacht haben, obwohl Morris doch bestimmt der klangvollere Name ist.

Ich beschäftige mich momentan auch intensiv mit dem Roman bzw. mit der Romanfigur des Dick Sand und anderen Verfilmungen dieses Romans, vornehmlich spanischen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Ingenieur Cyrus Smith aus der geheimnisvollen Insel (Gerard Tichy) in einer spanischen Verfilmung von LOS DIABLOS DEL MAR aus dem Jahre 1982 auch schon den Captain Hull gemimt hat. Fragen "ob Captain Hull nun mit Mrs. Weldon oder ob nicht" ;-))) können wir ihn nicht mehr, weil er inzwischen verstorben ist.

Ich brauche mir auch keine Vorwürfe zu machen, dass ich von der Produktion nichts wusste, weil der Titel ja eher nicht auf Dick Sand schließen lässt und auf den Azoren bzw. in Portugal gedreht wurde, was nicht so ganz meine Gegend ist. Für Interessierte ein Link zu einer spanisch-sprachigen Kurzfassung mit Bildern: http://www.jverne.net/cine/diablosmar1982.htm

Mit so interessantem Wissen wie Elaine kann ich natürlich nicht konkurrieren, herzlichen Glückwunsch, Elaine, zu Deinen Erkenntnissen

und Tschüss für heute
MARIPOSA

Mariposa



Beiträge: 866

26.03.2010 21:28
#100 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Sorry Leute, ich habe da wohl jede Menge Text/ Beiträge während meiner Abwesenheit übersehen, aber das hängt wohl damit zusammen, dass ich noch nicht so ganz in der Realität angekommen bin ...

Werde mich die Tage mal wieder melden
BUENAS NOCHES
MARIPOSA

Elaine



Beiträge: 333

26.03.2010 22:34
#101 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Also, Mariposa – ich bin entsetzt, schockiert! Nun stelle Dein Licht doch nicht so abgrundtief unter den Scheffel!! Wenn Du mir nicht den entscheidenden Tipp gegeben hättest...!

Doch HALT!!!
Bevor wir zu anderen und zweifellos sehr interessanten Fragen (z.B. dem Verne´schen Gesamtwerk) abschweifen und in die Gefahr geraten, hier jemand ganz Wichtigen zu übersehen...

Jemanden, der immer praktische Ideen beisteuerte („An den Schlüssel kommt nur der Schiffsjunge ran!“) und ansonsten still und unauffällig „seinen Job“ machte, ohne sich je egozentrisch in den Vordergrund zu spielen (was selbst der menschenfreundliche Gordon mit seiner immer-edel-hilfreich-und-gut-Attitüde schaffte)...

So – last but not least:
„J“ wie Jimmy!
Vielleicht übernahm er die Farm seines Vaters mit so etwa 20.000 Schafen und führte sie so tatkräftig und pragmatisch, wie wir ihn auch aus „Zwei Jahre Ferien“ kennen ("Warum ziehen wir nicht in die Höhle?")...

Vielleicht wurde er aber auch Lehrer und unterrichtete an einer der altehrwürdigen High Schools in Dunedin oder sogar an der Auckland Grammar School, welche neben dem St. John‘s College und Prince Albert College, die wirklich renommierteste Jungenschule in Auckland war (nicht Chairman’s – da hat Onkel Verne ´mal wieder phantasiert, statt recherchiert).
Doch wo auch immer – bestimmt war er durch seine stets kameradschaftliche und praktische Art bei seinen Schülern sehr beliebt (so etwa wie im „Club der toten Dichter“). Außerdem haftete ihm wegen der Gerüchte über seine Jugendabenteuer die überaus resistente Aura des Helden an.
Wer weiß, vielleicht war er gar der Lehrer, der die Klassenfahrt zum Mount Ruapehu organisierte, bei dem Edmund Percival Hillary seine Begeisterung für das Bergsteigen entdeckte???

So, nun wünsch‘ ich Dir (und Euch allen) viel Spaß beim Stöbern im Forum nach ungelesenen Beiträgen
& eine gute Nacht mit süßen Träumen!

Swiftnick ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2010 06:54
#102 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Jimmy - meine Lieblingsfigur und der heimliche Held meiner Geschichte , der in der französischen Version Baxter heißt.

dazu vielleicht eine kleine Stelle aus dem dritten Kapitel:

An diesem Aprilmorgen wachte Jimmy sehr früh auf. Es hatte in der Nacht geregnet. Die Luft war frisch, und es roch nach Herbst. Die Sonne war noch nicht aufgegangen. Jim räkelte sich und verschränkte dann die Arme unter seinem Kopf. Er seufzte. Als er England verließ, redeten alle Leute vom Frühling und freuten sich, daß der Winter bald vorbei war. Für ihn fiel der Sommer dieses Jahr zwar aus, aber dafür war er endlich wieder zu Hause. Er hatte Neuseeland sehr vermisst und war froh, daß er England nach vier langen Jahren verlassen konnte. Zwar hatte er auf dem College viele Landsleute um sich gehabt, sogar zwei seiner alten Schulkameraden, aber England erschien ihm zu verstaubt und träge, als dass er länger als unbedingt nötig dort geblieben wäre.
Heute war Samstag. So früh am Morgen war der Park mit Sicherheit noch menschenleer. Die beste Gelegenheit, ein wenig zu laufen. Und danach? Das würde sich dann finden. Wahrscheinlich würde er seine Schwester besuchen. Mit dieser frohen Aussicht schlug er die Bettdecke zurück. Das Frühstück konnte warten. Schnell stieg er in seine Kleider, die über einem Schemel lagen. Als er das Haus verließ, bemerkte er eine Gestalt, die auf der anderen Straßenseite unter einem Baum stand und ihn beobachtete.
„Jim, hallo.“
Jim spähte in die Dämmerung und versuchte zu erkennen, wer da auf ihn wartete.
„Brian, bist du das? Hallo und guten Morgen. Hast du dich verlaufen? Willst du zu mir oder hat dich der Zufall in diese Gegend verschlagen?“ Jimmy überquerte die Straße. „Bist du so wie ich aus dem Bett gefallen oder hast du es heute Nacht gar nicht gesehen?“
„Guten Morgen. Wenn du es nicht weitersagst, dann verrate ich dir ein Geheimnis.“
„Ich sage kein Wort.“
„Heute Nacht war ich im Bett, aber nicht in meinem eigenen.“
„Ah, ich verstehe. Und nun suchst du deine Unschuld an der frischen Luft.“
Brian lachte. „Ja, so ungefähr. Wo willst du hin?“
„In den Park zum Laufen. Kommst du mit? Wir können hinterher zusammen frühstücken und dabei über alte Zeiten reden. Genau das richtige für einen faulen Samstag.“
Brian war entsetzt. „Laufen? Ich? Bist du verrückt? Das nennst du einen faulen Samstag? Ich bin schon seit Monaten nicht mehr gelaufen und habe es bis jetzt auch nicht vermisst. Das Angebot zum Frühstück schlage ich aber nicht aus.“

Swiftnick ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2010 06:57
#103 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

überhaupt -- die französischen Namen.
Ich erkläre mir das so, dass die Namen von Jules Verne übernommen wurden. Die Jungs reden sich mit ihren Nachnamen an (sie siezen sich ja auch). Allerdings nicht konsequent durchgehend. Doniphan, Gordon, Service und Brian sind schließlich eindeutig Vornamen.

Morris Wilcox und Jimmy Baxter klingt doch gut, nein?

Elaine



Beiträge: 333

27.03.2010 10:48
#104 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Hmmm - apart, apart! Das schmeckt nach mehr, viel mehr...
Aber verkaufe Dich nicht unter Wert: Schreib' Deine Story lieber fertig und lass' es uns wissen, wenn sie eine ISBN-Nummer hat!

Elaine



Beiträge: 333

27.03.2010 10:59
#105 RE: Romanvorlagen für und Drehorte von Vierteilern Antworten

Oh, ja - dieses einander Anreden mit Nachnamen unter den Männern (und Internatsschülern) hat sich mir erst in späteren Jahren über die Lektüre viktorianischer Literatur erschlossen (und erst einmal sehr verwirrt)!
Dabei ist, um beim Essen zu bleiben, viktorianische Literatur so eine Leib-und-Magen-Speise von mir - auch angeregt durch "Zwei Jahre Ferien"...
Aber wo Jules Verne bloß diese ulkigen Jungennamen her hatte...!? "Very british" waren die, glaube ich, gerade nicht! Da kribbelt es mich glatt in den Fingern, in ein paar britischen oder sogar neuseeländischen Kirchenbüchern nachzugraben, welche denn so um 1880 herum die Modenamen für Jungen waren...
Aber lassen wir uns überraschen, welche Theorien Mariposa entwickelt hat!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 40
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz