Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 5.025 mal aufgerufen
 Noch mehr nostalgisches - alles außer TV...
Seiten 1 | 2 | 3
Petra



Beiträge: 7.157

10.01.2007 20:40
Teenagerschwärme antworten

Klingt blöd, oder?

Heute mittag ging ich mal wieder an meiner Lieblingsbuchhandlung vorbei (ja, rein auch!). Die hatten jede Menge Remittenden auf dem Grabbeltisch, u. a. die Autobiographie von Les McKeown, Leadsänger der Bay City Rollers, die ich mir dann auch prompt gekauft habe. Nicht, weil ich ein Fan dieser Band bin oder war, sondern weil mich das Phänomen der Bay City Rollers immer fasziniert hat, schon als Teenager. In meiner Klasse gab es fast kein Mädchen, das nicht für diese fünf geschwärmt hat, die Bravos ohne die Bay City Rollers - nicht auszudenken. Meine Klassenkameradin Susanne hatte das ganze Zimmer voller Poster, davon ungefähr 90% von den Rollers. Sie mochte "natürlich" Leslie am liebsten. Schon vor mehreren Monaten habe ich in einer anderen Buchhandlung einen Riesenband von Bubi Heilemann gesehen, dem "Starfotograf" der Bravo, der angeblich eng befreundet mit den Bay City Rollers war. Dieses Buch hat mich fast umgehauen - die Fotos waren ganz anders, wie man es heute kennt. Die Jungs waren bleich, hatten Pickel, unmögliche Frisuren und schreckliche Schottenkarohosen. Trotzdem hatten sie keine Hemmungen, sich mit nacktem Oberkörper fotografieren zu lassen. So was ginge heute gar nicht mehr (nackter Oberkörper schon, aber nicht so!)

Dann gab es noch die Rubettes mit ihren typischen Mützen, Sailor, Mud und natürlich Smokie. War natürlich nix für Jungs, schon klar! Von den typischen Boygroups von heute unterschieden sie sich dadurch, dass sie nicht nur sangen, sondern auch die Musik dazu selbst machten. Es gab aber auch noch Sweet, Alice Cooper und Suzi Quattro. Und Kiss! Allerdings schwärmte keiner für die - aber wer die Bay City Rollers nicht mochte, mußte Sweet mögen.

Meine Banknachbarin Gudrun (ich kenne heute niemandem mehr, der Gudrun heißt) liebte Neil Diamond, und ich hörte ihn auch sehr gern. Die älteren Mädchen mochten David Cassidy, ich hatte eine Schwäche für seinen kleinen Bruder Shaun (etwas, das ich heute gar nicht mehr verstehen kann, David war doch viel besser...)

Ich wurde ja durch meine Mutter sehr schlagergeprägt. Meine Mutter liebte Peter Alexander, Roy Black, schon Udo Jürgens war ihr zu unruhig. Na ja, und ich - bei mir war es eben Howie...:-)) Deine Spuren im Sand...

Ja, und mal in die "Mädchenrunde" gefragt: wer war es bei Euch? Oder welche Gruppe?




Muh-qu-11 ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2007 22:05
#2 RE: Teenagerschwärme antworten

Schaaaaaaade......ich weiß ich darf hier nicht Posten, denn die Frage ging ja in die Mädchenrunde aber ich tu´s trotzdem ....ätsch *fg*

Die Bay City Rollers waren für mich damals der blanke Horror, meine erste große Liebe stand damals tierisch auf die Jungs, auweia das gab so manche Diskusion. Angesagt waren damals bei mir Sweet, Slade, Mud, T.Rex logisch Suzi Quattro, Alice Cooper ganz klar, David Cassidy mit Rock you Baby, Rubettes waren nicht weg zu denken wenn man Samstags DISCO mit Ilja Richter gesehen hat, mit den Cassettenrecordern wurden Musiktitel hin und her kopiert, durch meine knapp 6 Jahre älteren Bruder fand ich aber auch ander Musik gut, das war so im allgemeinen die Gruppen und Sänger von Woodstock und so hörte ich damals wie auch heute noch The Who, Ten Years after, Jimmi Hendrix, Joan Baez, Bob Dylan, Cat Stevens, ( Yusuf Islam )Deep Purple ( ich weiß die waren nicht in Woodstock ), Eric Burdon.

Heute habe ich aber kein Problem damit die Sachen zu hören die ich früher grausam fand, eben auch die Bay City Rollers, oder auch den deutschen Schlager aus den 70ern, ja so ändern sich die Zeiten, heute hör ich´s gern,
dafür kann ich mich heute nicht mit so gecasteten Gruppen anfreunden aus Deutschland sucht den Superstar....auweai da wird mir Speiübel....und das liegt nicht an Dieter Bohlen, es sit schade aber so richtige " handgemachte Musik " findet man heute fast nicht mehr. Die 70er waren eben auch musikalisch super
Ciao Jörg



Petra



Beiträge: 7.157

10.01.2007 22:12
#3 RE: Teenagerschwärme antworten

Gerade fällt mir noch "Slik" ein! Die waren klasse! Meine Güte, ich müßte noch eine CD haben von denen, mal wühlen gehen...

Wolfgang ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2007 18:07
#4 RE: Teenagerschwärme antworten

Sorry Petra,
aber in einem Punkt muß ich Dir widersprechen. Es gab in den siebzigern das Produzenten-/Autorenduo Nicky Chinn und Mike Chapman auch als Chinnichap bekannt. Sie produzierten und schrieben für etliche Bands.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nicky_Chinn

http://de.wikipedia.org/wiki/Mike_Chapman

Gehört habe ich damals wie heute diese Musik.


Petra



Beiträge: 7.157

11.01.2007 20:03
#5 RE: Teenagerschwärme antworten

Widersprechen, inwiefern denn? Meinst du meine Aussage mit "die machten ihre Musik selbst"? - Damit meinte ich nicht das Selbstschreiben oder Produzieren, sondern schlicht und einfach, dass es eben Bands waren, kein Gesangsverein. Die saßen am Schlagzeug, spielten Gitarre oder Keyboard, da machte nicht einer den Sänger und alle anderen machten den Chor, wie das heute oft so ist. Selbst die Leadsänger der Bands spielten oftmals ein Instrument.


Jörg L. ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2007 20:22
#6 RE: Teenagerschwärme antworten
Ja, damals konnten die Musiker noch Instrumente spielen. Heute nennt man Mädels-Casting-Tanztheater wie Monrose eine Band. *schauder*

Damals waren Sweet, T-Rex, David Cassidy und nicht zu vergessen Status Quo die Grössten. Aber auch gegen die Rollers hatte ich nix. Verhasst waren bei mir die Teens. Meine Cousine stand auf die. Grässlich. Suzi Quatro mag ich noch heute, überhaupt kann ich mir fast immer 70er Jahre Mucke anhören wann immer sie im TV oder Radio kommt. Bei dem 80er Jahre Krempel rollen sich mir bis auf wenige Ausnahmen die Fußnägel auf, alles Aktuelle in den Charts kann ich echt nicht hören. Die BeeGees mochte (und mag)ich auch, weniger die Sachen ab der Discophase, eher die alten Sachen aus den 60ern.
1980 hatte sich das ganze Chartgedöns dann für mich eh erledigt, Kiss machten Ihre Discoplatte "Dynasty" und ab dann war Metal angesagt.

Und jeder der meint wenn man mal die 40 überschritten hat, man sei zu alt für sowas...Scheiße am Bein... Ich steh' momentan voll auf Hatecore... , solang ich noch Haare habe werden die geschüttelt

Jörg L. ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2007 20:25
#7 RE: Teenagerschwärme antworten

Was mir grade auffällt... warum posten im "Mädchenthread" eigentlich, bis auf Petra, nur die Jungs?

Wolfgang ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2007 21:11
#8 RE: Teenagerschwärme antworten

Richtig, Petra, das mit dem selber Schreiben habe ich gemeint. Da habe ich wohl etwas falsch verstanden.
@ Jörg, hoffentlich darf ich das noch schreiben

Swiftnick ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2007 21:34
#9 RE: Teenagerschwärme antworten
Dann werde ich als Mädel halt auch mal was schreiben.

Ich mochte von all den erwähnten Bands und Gruppen gar nichts (damals - heute sieht das anders aus). Hitparade und Charts war nicht so mein Ding. 1978 entdeckte ich die Beatles und das wars dann erst mal für eine ganze Weile.
Ich war Stammhörer bei Frank Laufenbergs Oldies-Sendung am Sonntag Abend auf SWF 3.

In Erinnerung sind mir dann noch solche Sachen wie Ca Plane Pour Moi von Plastic Bertrand und der Soundtrack zum Film Grease. Die Songs aus dem Jugendfilm Die Vorstadtkrokodile fand ich auch Klasse.

1979/80 entdeckte ich dann Police und Who, 1984 Rush.

Die 80er waren musikalisch grässlich. Eine Freundin hat mich mal auf ein Konzert von Spandau Ballet geschleppt. Das war gruselig.

Ebenso enttäuschend wie das Fernsehen finde ich das Radio von heute. Auf diesen Sendern, die 70er und 80er Musik spielen, läuft immer nur das gleiche. Beim ersten Takt eines Liedes weiß man schon was es ist.
Dabei entdecke ich gerade im Augenblick so viel Neues, speziell im Bereich Psychedelic, Garage und Prog Rock. Zum Glück gibt es Internet-Radio.

Petra



Beiträge: 7.157

12.01.2007 17:24
#10 RE: Teenagerschwärme antworten

Das ist doch komisch, oder? Wie gesagt, ich konnte damals weder mit David Cassidy noch mit den Bay City Rollers was anfangen, auch Sweet fand ich nicht so prickelnd - heute habe ich von allen CDs im Regal stehen. Es war eben doch unsere Musik, ob wir das nun wollen oder nicht.

Ich habe es vor fünf, sechs Jahren ganz deutlich gemerkt, als auf irgendeinem Sender eine Oldie-Sendung mit Thomas Gottschalk lief. Alles, was Rang und Namen hatte in den Siebzigern, trat dort auf. Und ich konnte jedes, aber auch jedes Lied, mitsingen. Was ich damals nicht mochte, fand ich auf einmal toll, selten einen so netten Fernsehabend erlebt! Es hatte nahezu was rührendes, die alten Rubettes wiederzusehen, Suzi Quattro, die kaum verändert schien, sogar die drei Mädels von Pussycat fand ich auf einmal richtig gut ;-))

Ach ja, Grease... Ich liebte den Film und die Story. Na ja, welches Mädchen mochte Grease nicht?

Musik der 80er? Spandau Ballet fand ich gar nicht mal so übel. Ein Fan der neuen deutschen Welle war ich nie, aber heute höre ich es ganz gern. Vor ein paar Jahren war ich auf einer Maikundgebung der Gewerkschaft, und wer spielte da und was? Geier Sturzflug mit "Bruttosozialprodukt"... ;-) Angeblich spielen die für Gewerkschaften kostenlos.

@Jörg: ja, die Teens waren grausam. Aber im Vergleich zu vielem, was man heute sieht und hört, wohl nicht so schlimm. Wobei ich den Jungs von Tokio Hotel eigentlich ganz wohlgesonnen bin. Komischerweise regen sich soviele vermeintlich Erwachsene über diese harmlosen Jungs auf. Da habe ich schon schlimmeres gehört und gesehen.

Jörg L. ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2007 19:00
#11 RE: Teenagerschwärme antworten

Ja, es ist erstaunlich was ich auch an Texten kann. die 70er komplett, sogar Schlager der 50er und 60er kann ich meist mitsingen. War halt die Musik die meine Eltern den ganzen Tag hörten, sowas hinterlässt Spuren. Witzig ist das ich die meisten Texte nicht aus dem Stand rezitieren könnte, läuft die Musik, kommen auch die Texte

Tokio Hotel, ja... nu... egentlich reden die den gleichen Müll wie die Teens... "Wir trinken nicht mehr... als wir noch jung waren, *da* haben wir gesoffen..." ich habe mich abgerollt.
Die sollen erstmal in ein alter kommen das sie sich Alkohol kaufen dürfen.
Die letzte Single "Dieser Tag" (??) fand ich aber gar nicht schlecht. Ohrwurm. ist das neue Lied von Nevio aber auch. Bubblegum fürs Hirn :-)
Braucht man ab und an aber auch mal. Den ganzen Tag headbangend rumzulaufen
ist auch anstrengend


Jörg L. ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2007 19:01
#12 RE: Teenagerschwärme antworten

Ah, vergessen! Grease fand ich auch Klasse! Und ich bin kein Mädchen...wirklich nicht...

Petra



Beiträge: 7.157

27.01.2007 11:24
#13 RE: Teenagerschwärme antworten
Meine Güte, gestern zappte ich durchs Programm und mußte (trotz) Oliver Geißen diese Chartshow mit den jugendlichen Stars sehen... Die Teens sind aufgetreten! Unglaublich, aber wahr. Mit einem Lied von früher. Heute haben sie Doppelkinne und sehen genauso alt aus wie jeder andere über 40 (logisch, aber trotzdem!). Fand den Auftritt aber grundsätzlich recht nett.

Gewonnen haben zwei Dänen, die dieses Lied vom "Banjo Boy" gesungen haben. Unglaublich, die waren erfolgreicher als Heintje. Heintje! Mein Traum, als ich sechs oder sieben war. Ach ja, ist lange, lange her. Irgendwie kam ich mir gestern sehr alt vor, als ich schlafen ging.

Jörg L. ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2007 12:56
#14 RE: Teenagerschwärme antworten

*sing ein Lied sing ein Lied little Banjo Boy*

Hab's leider verpasst...nur Heintje und Jan & Kjeld (so heißen die Dänen) habe ich noch mitbekommen. An die hätte ich echt nicht gedacht.
Waren die Teens komplett da? Mit Robbie Bauer? Der weigerte sich mal vor Jahren bei einer ähnlichen Show mit aufzutreten.

BTW: Ich bin auch über 40 und sehe nicht alt aus!

Petra



Beiträge: 7.157

27.01.2007 14:45
#15 RE: Teenagerschwärme antworten

Ich sehe selbstverständlich auch noch sehr jung aus... Keinen Tag älter als 25!

Jörg, ich weiß es nicht, irgendeinen Uwe und einen Michael habe ich gesehen, ein Robbie ist mir nicht aufgefallen. Die Namen von denen wußte ich ohnehin nicht, auch damals schon nicht. Trotzdem: die waren ja ein Phänomen, ein Bravo-Phänomen sozusagen. Genau wie heute Tokio-Hotel.

Genau, Jan & Kjeld waren das - schade, ich hätte die gerne mal gesehen, wie sie das heute interpretieren würden...:-))

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor