Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.403 mal aufgerufen
 User stellen sich vor
Seiten 1 | 2
Orion ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2009 22:37
#16 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

Hallo Sundowner. Auch von mir ein herzliches willkommen.
Ich bin auch noch neu im Forum und muß sagen, es gibt hier
eine Menge intersssanter Dinge zu entdecken...

Eine kleine Liste meiner most favorite Trekki Darsteller
ist:

1. Der Doktor aus Yoyager
2. Der Doktor aus Yoyager
.
.
.
10. Der Doktor aus Yoyager

(Hormongesteuert ist es allerdings 7of9 in ihrer von
Borgimplantaten befreiten Daseinsform.)

Jenzi



Beiträge: 1.238

19.09.2009 01:47
#17 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

Oh. Auch von mir ein herzliches Vulkanier-Hallo. Ich geh ja sonst eher mit mit der Fernseh-Zeit, aber ich fürchte, was die Enterprise betrifft, habe ich bis auf ein paar Besuche bei Commander "Picard" in den frühen 90er Jahren den Zeitsprung von der Enterprise der Hochprozenter Spock, Kirk, Sulu, Uhura, Scotti und co nicht mit gebeamt!Tja, und deshalb mein persönliches Votum dann doch für den Capitano!
Also:Jenzi ruft die Enterprise! Meine Stimme für Kirk

Petra



Beiträge: 7.271

19.09.2009 06:59
#18 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

Der Doktor wird sicher - wenn ich auch bei Voyager durch bin - auch auf meiner Liste landen, da bin sicher. Er bringt viel Humor in die Serie, habe gerade die Folge gesehen, als man ihm einreden will, er sei ein Mensch und alle anderen Hologramme. Die Rolle hat Potential, wenn er auch kein Data ist ;-)

Wer "Der erste Kontakt" und die Folge aus Deep Space Nine gesehen hat, wo Dr. Bashirs Geheimnis gelüftet wurde (genetische Verbesserung), kennt den Holodoc auch. Das Medizinische Notfallprogramm hat auf der Voyager in Ermangelung eines echten, menschlichen Arztes, Dauerdienst.

Sundowner ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2009 07:24
#19 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

Danke nochmal für euer Willkommen!

Der gute Doc hat was. Eindeutig ein würdiger Nachfolger für Spock und Data.
Ohne ihn würde Voyager einges abgehen.


________________________________________________

To boldly go, where no man has gone before.

Petra



Beiträge: 7.271

19.09.2009 07:44
#20 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

Deep Space hieß bei mir in den ersten drei Staffeln nur "Deep Sleep Nine", weil ich regelmäßig dabei eingeschlafen bin. Erst mit dem Krieg mit dem Dominion kam wirklich große Spannung auf. Daher bin ich eigentlich dankbar für die Änderung, obwohl du natürlich Recht hast, der Star-Trek-Flair ging ein wenig verloren dadurch. Doch DS9 war ohnehin keine typische Star-Trek-Serie, aber wie bereits gesagt, sie war auf ihre Art hervorragend. Man hätte Worf nicht gebraucht, aber man wollte wohl unbedingt einen Vorzeige-Klingonen. Die Klingonen fand ich in allen Serien immer ziemlich anstrengend, definitiv nicht mein Lieblingsvolk...

Ach, ich könnte stundenlang darüber reden, aber ich muss zum Unterricht :-((

Sundowner ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2009 18:03
#21 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

In Antwort auf:
Ach, ich könnte stundenlang darüber reden, aber ich muss zum Unterricht :-((



Aha, eine Lehrerin. Was unterrichtest du denn?

Ach ja, die Klingonen. Mein Lieblingsvolk waren sie auch nicht. Irgendwie ist mir auch immer entgangen, waren die ihr Aussehen so grundlegend änderten. Ich glaube, da war was mit einem Virus oder eine schiefgeangenes Genexperiment. Worf sah ja auch plötzlich anders aus.


________________________________________________

To boldly go, where no man has gone before.

Petra



Beiträge: 7.271

19.09.2009 18:19
#22 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

Nein, ich bin keine Lehrerin ;-)) Wir haben aber mindestens einen Lehrer in unseren Reihen. Der soll sich aber selbst outen.

Ich mache eine Weiterbildung zur Betriebswirtin, und die läuft nun mal am Freitag/Samstag, diese Woche sogar von Montag bis Samstag (Vollzeitwoche). Ich zolle jedem Schüler Respekt, der von morgens bis nachmittags Unterricht hat, es ist viel anstrengender als normal zu arbeiten (finde ich zumindest, es gibt sicher Leute, die es anders sehen).

Dass die Klingonen in der Originalserie ganz anders aussahen, habe ich gelesen (wie gesagt, dass ich die Kirk-Serie gesehen habe, ist ein paar Jahre her). Aber richtig erklärt wird es nie. Sehr schön ist, wie man Worf in der Folge "Immer der Ärger mit den Tribbles" fragt, ob es sich um genetische Veränderungen handle. Das ist überhaupt eine meiner Lieblingsfolgen, wie Sisko, Dax, Bashir, O'Brien, Odo und Worf auf der alten Enterprise herumturnen, um die Bombe in den Tribbles ausfindig zu machen. Genial gemacht, wie Kirk und Sisko miteinander sprechen - wüßte man nicht, dass zwischen beiden Serien 30 Jahre liegen, keiner hätte es gemerkt. Worf meinte ja nur, man solle ihn bloß nicht fragen ;-)

Man hat es mit Worf ein wenig übertrieben, schon auf der Enterprise war er unverhältnismäßig oft in der Hauptrolle zu sehen. Bei DS9 mußte man etwas tun, um Spannung in die Serie zu bringen, insofern war es nicht dumm, auch einen vertrauten Charakter reinzubringen. Data wäre mir lieber gewesen, aber der hätte so gar nicht zum Krieg gepaßt ;-))

Nichts desto trotz ist Star Trek ohne die Klingonen natürlich undenkbar. Ich mag die Vulkanier und Ferengi aber trotzdem lieber.

Sundowner ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2009 20:59
#23 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

Der Krieg war am Anfang von StarTrek ja auch noch nicht geplant. Diese Entwicklung kam ja erst im Laufe der Serie.

Der eigentliche Hang-Over-Charakter bei DS9 war ja auch Chief O´Brien mit seiner Frau Keiko.

Er, Dr. Bashir und Quark waren eigentlich auch meine eigentlichen Lieblinge in DS9.


________________________________________________

To boldly go, where no man has gone before.

Petra



Beiträge: 7.271

19.09.2009 21:36
#24 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

O'Brien mußte am meisten leiden von allen Charakteren - unglaublich, was er alles mitmachen mußte. Den hat man arg gequält. Aber vom Stichwortgeber bzw. Statisten auf der Enterprise zu einer Hauptrolle auf DS9 - das hat sich gelohnt.

Viele fanden ihn und Dr. Bashir ja nichtssagend und langweilig - ich fand sie beide klasse. Nichtssagend hingegen Jadzia Dax - bei der wußte man nie, was sie eigentlich darstellen sollte, den Clown oder die vielschichtige Persönlichkeit mit sieben früheren Leben? Beides war nicht überzeugend. Da fand ich ihre Nachfolgerin in der 7. Staffel sogar besser. Und sie war auch so schlau und hat sich Bashir geangelt, nicht Worf ;-))

So, jetzt ist aber von meiner Seite wirklich Schluss mit dem Thema, ich höre sonst nicht auf. Und speziell DS9 und Voyager gehören ja erst in ca. 10 Jahren zur Nostalgie. Wir können ja dann weiterreden

Sundowner ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2009 21:48
#25 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten



Aye, Mam!

Also, bis in 10 Jahren!


________________________________________________

To boldly go, where no man has gone before.

Kaschi


Beiträge: 3.086

20.09.2009 00:17
#26 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

Zitat von Petra
Nein, ich bin keine Lehrerin ;-)) Wir haben aber mindestens einen Lehrer in unseren Reihen. Der soll sich aber selbst outen.

Ich heiße zwar nicht Dr. Specht, aber ...

Sundowner ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2009 14:45
#27 RE: Ein Neuer stellt sich vor Antworten

Alles klar, Kaschi.


________________________________________________

To boldly go, where no man has gone before.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor