Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 133 Antworten
und wurde 8.565 mal aufgerufen
 Science-Fiction - wann treffen sich Commander Koenig und Captain Kirk?
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Ghosty


Beiträge: 97

27.02.2015 23:10
#121 RE: Mr. Spock ist tot :-( antworten

Ich habe es auch gerade gelesen. Gerade die Klassik-Serie hat mir ja gut gefallen. Weil ich auch mit ihr aufgewachsen bin. So nach und nach gehen alle großen Schauspieler, mit denen wir aufgewachsen sind. Sein Faszinierend klingt mir heute noch im Ohr.
Ruhe in Frieden, Mr. Spock.

Lutz Zander



Beiträge: 423

28.02.2015 00:06
#122 RE: Mr. Spock ist tot :-( antworten

Tja, Leider! So nach und nach sterben sie wohl alle weg, die Helden aus unserer TV-Kinder- und Jugendzeit. Leonard Niemoy ist mir sehr gut auch noch aus dem Remake des "Körperfresser"-Spielfilms in Erinnerung. Das war für ihn mal eine ganz andere Rolle, als die des ewigen Mr. Spock. Obwohl der Vulkanier Spock schon eine echte Paraderolle für ihn gewesen ist, die ihn unter Garantie auch unsterblich gemacht hat.
Möge Leonard Niemoy in Frieden ruhen. Sein Spock dürfte uns aber, dank der zahlreichen TV-Wiederholungen, noch recht lange erhalten bleiben.

Lutz Zander



Beiträge: 423

28.02.2015 01:31
#123 RE: Mr. Spock ist tot :-( antworten

In dem Science-Fiction-Film "Die Körperfresser kommen" von Philip Kaufman aus dem Jahr 1978 spielte Leonard Niemoys den undurchsichtigen Dr. David Kibner. Das ganze ist eine Neuverfilmung von Don Siegels "Die Dämonischen" aus dem Jahr 1956. Beide Verfilmungen basieren auf dem Roman "Die Körperfresser kommen" von Jack Finney. Eine weitere Hauptrolle spielt darin Donald Sutherland, der Vater von Kiefer Sutherland.



Ghosty


Beiträge: 97

28.02.2015 20:25
#124 RE: Mr. Spock ist tot :-( antworten

Es gab noch einen Film, in dem Leonard Niemoy eine ungewohnte Rolle gespielt hat und der mir in Erinnerung geblieben war. Nämlich in: "Catlow, leben ums Verrecken!" mit Yul Brunner und Daliah Lavi. Da spielte er einen Kopfgeldjäger.

Träumerle


Beiträge: 909

28.02.2015 21:15
#125 RE: Mr. Spock ist tot :-( antworten

Ich habe das ganze leider heute erst im Radio gehört. Wieder so ein "Jugendidol" was von uns geht....Er wird wohl in seiner Rolle und in meinen Gedanken noch lange weiterleben.

Petra



Beiträge: 7.120

28.02.2015 21:53
#126 RE: Mr. Spock ist tot :-( antworten

Leonard Nimoy ist tot, aber wir haben Glück: Mr. Spock wird weiter leben.

Volker


Beiträge: 94

28.01.2017 19:45
#127 Synchronstimmen der Darsteller antworten

Sehe mir gerade die Samstagabendfolgen Raumschiff Enterprise auf Tele 5 an und wieder fällt mir auf das wiederholt die Synchronstimmen einiger Darsteller
mitten in der Folge wechseln. Kann das jemand bestätigen ???
Ich habe ein gutes Gehör für Stimmen und kann viele Personen daran erkennen. Das Synchronsprecher hin und wieder ausgetauscht werden
ist normal, aber mitten in einer Folge ?

Kathinka


Beiträge: 94

29.01.2017 07:50
#128 RE: Synchronstimmen der Darsteller antworten

Hallo, ja das sind die Teile die gekürzt waren und jetzt nachsynchronisiert worden sind.

Träumerle


Beiträge: 909

29.01.2017 08:28
#129 RE: Synchronstimmen der Darsteller antworten

Ach? Dann haben die damals da auch einiges rausgescnnitten ? Ist ja teilweise schon Wahnsinn, was die damals z.B. bei Bonanza rausgeschnitten hatten, was auf den DVDs dann in Originalton läuft.....aber es musste eben alles seine genaue Zeit dauern, denn an der "Brutalität" konnte es bei den meisten Sczenen nicht liegen...

Zementa


Beiträge: 129

29.01.2017 12:55
#130 RE: Synchronstimmen der Darsteller antworten

Zitat von Volker im Beitrag #127
Sehe mir gerade die Samstagabendfolgen Raumschiff Enterprise auf Tele 5 an und wieder fällt mir auf das wiederholt die Synchronstimmen einiger Darsteller
mitten in der Folge wechseln. Kann das jemand bestätigen ???
Ich habe ein gutes Gehör für Stimmen und kann viele Personen daran erkennen. Das Synchronsprecher hin und wieder ausgetauscht werden
ist normal, aber mitten in einer Folge ?

Du, da habe ich noch ein viel krasseres Beispiel: In den alten Columbo-Folgen auf DVD sind die Szenen, die nicht im Fernsehen liefen, einfach im Original belassen worden ... das ist vielleicht seltsam! Deutsch - Englisch - Deutsch - Deutsch - Englisch ... . Auch alles innerhalb einer Folge.

Horace



Beiträge: 463

29.01.2017 17:24
#131 RE: Synchronstimmen der Darsteller antworten

Zitat von Volker im Beitrag #127
Sehe mir gerade die Samstagabendfolgen Raumschiff Enterprise auf Tele 5 an und wieder fällt mir auf das wiederholt die Synchronstimmen einiger Darsteller
mitten in der Folge wechseln. Kann das jemand bestätigen ???
Ich habe ein gutes Gehör für Stimmen und kann viele Personen daran erkennen. Das Synchronsprecher hin und wieder ausgetauscht werden
ist normal, aber mitten in einer Folge ?


Ja, wie schon erwähnt wurde, sind einige damals geschnittene Szenen wieder eingeführt wurden und durch neue Synchronsprecher nachsynchronisiert worden. Leider sind v.a. Kirks und auch Spocks neue Stimmen fürchterlich unpassend - auch bei Pille habe ich da, glaube ich, Gruseliges gehört.
Schön ist, dass die damalige Schnippselorgie des ZDF wieder korrigiert wurde, blöd sind die doch eher unpassenden neuen Stimmen - ich bin mir natürlich bewußt, dass es schwer ist so markante Stimmen nachzusynchronisieren. Ich bin dann eher für die geschnittene Version zu belassen und die englische Originalfassung alternativ anzubieten - macht man ja auch oft bei DVD Serien oft. Ich denke da an U.F.O. oder auch Nummer 6. Die beste Nachsynchronisation gelang eindeutig bei "Die 2". Auch wenn die Stimmen der Synchronsprecher nach zwei Jahrzehnten merklich dunkler geworden waren, waren die Originalstimmen von Rainer Brandt und Lothar Blumhagen die beste Lösung...

Träumerle


Beiträge: 909

29.01.2017 17:49
#132 RE: Synchronstimmen der Darsteller antworten

Ist ja auch nicht nur in Amerikanischen Serien so....Es gibt einen Film mit Heinz Erhardt, da hat er plötzlich die Stimme von Klaus Havenstein..keine Ahnung, ob er das Aufgrund seines späteren Schlaganfalls dann nicht mehr selber Synchronisieren konnte, oder ob da Teile der Tonspuren verschollen waren....

Volker


Beiträge: 94

29.01.2017 19:08
#133 RE: Synchronstimmen der Darsteller antworten

Danke euch für die Infos, da habe ich also richtig gehört und bin überrascht und erschreckt wie manche Sender die Serien
beschneiden. Ich finde es trotzdem gut das die Neufassungen jetzt vollständig zu sehen sind. Sicher, die neuen Synchronstimmen sind oft sehr unpassend.
Aber mich interessiern natürlich die "ganzen" Folgen.
Bin mal gespannt was uns noch auffällt.

Lutz Zander



Beiträge: 423

03.02.2017 10:52
#134 RE: Synchronstimmen der Darsteller antworten

Zitat von Träumerle im Beitrag #132
Es gibt einen Film mit Heinz Erhardt, da hat er plötzlich die Stimme von Klaus Havenstein..keine Ahnung, ob er das Aufgrund seines späteren Schlaganfalls dann nicht mehr selber Synchronisieren konnte, oder ob da Teile der Tonspuren verschollen waren....


Das betrifft den Film "Willi wird das Kind schon schaukeln" der im Jahr 1972 in die bundesdeutschen Kinos gekommen ist.
Nach Abschluss der Dreharbeiten mussten einige Szenen nachsynchronisiert werden. Da Erhardt das aber, wie vor Dir Träumerle bereits richtig vermutet, aufgrund seines Schlaganfalls vom 11. Dezember 1971 nicht mehr konnte, übernahm diese Aufgabe in einigen Szenen Klaus Havenstein, sodass man Erhardt mit Havensteins Stimme sprechen hört.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor