Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

TV-Nostalgie-Forum Das Forum schließt Ende des Jahres! Keine Aufnahme neuer Mitglieder mehr möglich! Danke für Euer Verständnis

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 90 Antworten
und wurde 18.722 mal aufgerufen
 Kinderserien - Flipper, Fury, Lassie, Cäsar, Urmel...
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Petra



Beiträge: 7.307

23.07.2016 19:42
#76 RE: Augsburger Puppenkiste Antworten

Die Wunschliste berichtet gerade, dass Amazon-Prime-Abonnenten einige der Serien kostenlos sehen können. Bisher sind ja Nostalgie-Serien eher selten bei Prime, soll sich aber bald ändern ...

Es lohnt sich - wer Amazon-Kunde ist, zahlt für das Abo (incl. kostenloser Lieferung aller Bestellungen, die von Amazon versendet werden und meist sehr zügiger Belieferung) 49 Euro im Jahr und einmalig für die Hardware ab 40 Euro. Der Stick kostet 40 Euro, die Box 100 Euro. Sie hat allerdings meiner Meinung nach keinen Mehrwert, der 60 Euro ausmachen würde.

Ich kann es nur empfehlen und habe dort schon Serien entdeckt, die ich sonst niemals angesehen hätte. Sorry für diesen Werbeblock :-) Aber wer sich nur diese 12 Augsburger-Puppenkisten-Serien ansehen will, kommt schon über 89 Euro, wenn er es kaufen wollte ...

Kaschi


Beiträge: 3.112

28.02.2018 18:26
#77 Sepp Strubel alias Bill Bo ist gestorben Antworten

Einer der heimlichen Helden der deutschen Fernsehgeschichte ist vor drei Tagen gestorben: Sepp Strubel, Regisseur, Autor, Synchronsprecher (nicht nur) der Augsburger Puppenkiste und als solcher etwa die Stimme vom Räuberhauptmann Bill Bo - oder von Doc, der den Löwen los ließ oder von Opadeldok, für den früher alles schlechter war, oder von König Pumponell, der das Urmel erlegen wollte, oder vom bösen Bolligru, dem Oblong dann doch den Po klopfte, oder oder oder ...
In der Kultnacht der Puppenkiste erzählte Strubel bezüglich des Vierteilers "Katze mit Hut", dass er dort Stimmen zu hören bekam, die ihm vorhielten, einem kruden Sozialismus das Wort geredet zu haben. "Das hat mich nun wieder gefreut!" kommentierte er das grinsend. Mich wiederum hat diese Bemerkung von ihm gefreut ...

https://www.stars-an-faeden.de/apkchroni...bel/nachruf.php
(mit Synchronbeispielen)

Mariposa



Beiträge: 907

28.02.2018 23:25
#78 RE: Sepp Strubel alias Bill Bo ist gestorben Antworten

Danke für die Info Kaschi. So gehen sie alle dahin, die Helden unserer Kindheit.

In den letzten Tagen war hier beim SR die Augsburger Puppenkiste aufgrund des Jubiläums in aller Munde. Da war vom Trauerfall noch keine Rede.

Für Opadeldok war früher alles schlechter, für einen anderen "Opa" war früher mehr Lametta.

LG MARIPOSA

Kaschi


Beiträge: 3.112

04.04.2020 15:24
#79 Puppenkiste bei Dailymotion Antworten

Wer in diesen Zeiten was zum Abschalten haben möchte:

https://www.dailymotion.com/search/augsburger%20puppenkiste

Da ist so einiges zu finden. Es lohnt sich, außerdem die Suchfunktion zu bemühen.

Eiwennho


Beiträge: 139

05.04.2020 19:49
#80 RE: Puppenkiste bei Dailymotion Antworten

Na dass ist ja echt eine schöne Seite da werde ich öfter mal darin stöbern.
Ich habe letzthin mit meiner dreijährigen Enkelin "Der Löwe ist los"geguckt und dann hat Opa seine Schatzkammer geöffnet.
Und von ASS Spiele die große Puppenkistebox hervorgeholt. Gut gebrüllt Löwe, Die Schildbürger,Kalle Wirsch und den Bill Bo.
Und das Löwenquartett in vereinfachter Form mit ihr gespielt da war sie ganz hin und weg.

Und wenn man sie dann fragt "Wie macht der Löwe" "Roaaaar"

Kaschi


Beiträge: 3.112

06.04.2020 01:43
#81 RE: Puppenkiste bei Dailymotion Antworten

"Der Löwe ist los" kommt bald wieder, auf HR 3:
https://www.fernsehserien.de/der-loewe-ist-los/sendetermine

Mariposa



Beiträge: 907

06.04.2020 11:48
#82 RE: Puppenkiste bei Dailymotion Antworten

Das ist ein prima Tipp Kaschi !!! Darauf freue ich mich sogar !!!

Außerdem brauche ich mir über die Drehorte keine Gedanken zu machen.

LG MARIPOSA

Kaschi


Beiträge: 3.112

06.04.2020 13:30
#83 RE: Puppenkiste bei Dailymotion Antworten

Zum Drehort der Puppenkisten-Filme ist in der Kultnacht, die vor Jahren mal in der Glotze lief, gesagt worden, dass zunächst in den Rundfunkhäusern gedreht wurde (Hamburg, Frankfurt, München). Zunächst heißt hier: Mitte der Fünfziger, denn die Augsburger Puppenkiste war bereits im Januar 1953, einen Monat nach Sendebeginn des westdeutschen Fernsehens (Weihnachten 1952), dabei. Dann überlegte man sich aber beim Hessischen Rundfunk, lieber gleich ins Theater nach Augsburg zu gehen, weil dort alles vorhanden war, um Marionetten zum Leben erwecken. Seither werden die TV-Produktionen im Theater in Augsburg hergestellt, von Ausnahmen abgesehen, und zwar in der Sommerpause des Theaterbetriebs. Zu den Ausnahmen gehörten unter anderem die Museumsratten, für die in den Museen gedreht wurde.

Ich bin zweimal in Augsburg im Theater gewesen (2009 und 2012). Auch für groß gewordene Fans unbedingt empfehlenswert, wenn es die Rahmenbedingungen wieder zulassen. Ich zitiere mich mal ungalanterweise selbst:

18.10.2009
So. Bin wieder da. Ich hatte ein ziemlich enges Zeitfenster, weil Augsburg hoteltechnisch derzeit "dicht" ist (wg. Messe) und ich meinerseits morgen wieder arbeiten muss. Nur in der Jugendherberge konnte ich für Freitag und Samstag noch eine Übernachtung bekommen. Also bin ich Donnerstag Abend per Nachtzug gen Bayern gedüst und Freitag um 6 Uhr morgens in Augsburg angekommen - und heute, Sonntag, wieder zurück.

Trotzdem habe ich alles unternehmen können, was ich mir vorgenommen hatte. Am Freitag Vormittag habe ich mir ausgiebig das Museum der Augsburger Puppenkiste angeguckt: "Na, Dschungs?" entfuhr es mir, als ich die ersten meiner Kindheitshelden in ihrer hell erleuchteten Vitrine sah - Räuber Hotzenplotz und Co. Es war für mich wie ein Treff mit alten Bekannten. Wobei ich sie natürlich mal von ganz nah begutachten konnte.

Hotzenplotz und Co. waren in die Sonderausstellung im vorderen Raum integriert, die ansonsten Puppenhelden aller Art zum Thema hatte. So waren beispielsweise auch Puppen zu Meister Eder (Pumuckl), Momo und Unendliche Geschichte, Astrid Lindgren oder Janosch zu sehen sowie Marionetten anderer Puppentheater. Dazu Original-Manuskripte und Briefe von Autoren wie Michael Ende, Max Kruse, Paul Maar und Otfried Preußler - und der Arbeitstisch von Hannelore Marschall-Oehmichen, die bis zu ihrem Tode 2003 beinahe 6000 Puppen aus Lindenholz geschnitzt hat. Der Raum war dunkel gehalten, wie eine Höhle - nur die Puppen und sonstigen Exponate funkelten und leuchteten.

Genauso der hintere Raum, der der permanenten Ausstellung zu den Stars der Puppenkiste gewidmet ist. Und da waren sie - fast - alle: Jim Knopf und Co., Urmel und Co., Löwe und Co. inclusive Blechbüchsenarmee, Kalle Wirsch und Co., Ritter Oblong und Schwarzherz, Bill Bo und seine Bande, Schlupp, die Katze mit Hut und Genossen, und überall versteckt weitere Puppen aus weiteren TV-Geschichten und aus den Theater-Aufführungen, etwa die kleine Hexe oder das kleine Gespenst. Nicht zu vergessen ein Kinderkino mit Ausschnitten aus den TV-Serien. Beim Beäugen meiner Helden ist mir z.B. aufgefallen, dass der See-Elefant aus "Urmel" gleich zwei Spielkreuze besitzt, also wohl von zwei Puppenspielern gleichzeitig in Bewegung gehalten wurde. Und dabei hat dieser Schwindler immer davon gesungen (gebrummt), dass ausgerechnet er so allaain wäär auf däser Wäällt ... Nicht vertreten waren die Mumins und Kater Mikesch. Vielleicht treiben sie sich gerade in Bad Kreuznach herum? Wobei allerdings ein paar der alten Klassikerfiguren leider nicht mehr zur Verfügung stehen, etwa der Drache aus "Oblong" oder der Schwarzweiß-Mikesch.

Im Eingangsflur zum Museum sind Dokumente aus der Anfangszeit (40er Jahre) und früheste Marionetten ausgestellt - sowie ein Nachbau des Puppenschreins, der Vorläufer der berühmten rotbraunen Kiste, der bei einem Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Matthias Böttger ("Die zauberhaften Welten der Augsburger Puppenkiste") hat diesen Nachbau eigenhändig erstellt.

Am Freitag Nachmittag habe ich mir dann Das hässliche Entlein angesehen. Das kleine Theater war randvoll. Zumeist Eltern mit ihren Kindern - soweit ich das einschätzen konnte, überwiegend zwischen etwa 4 und 8 Jahren alt. Leider habe ich ziemlich weit hinten gesessen, konnte deswegen den Puppen nicht "ins Gesicht sehen". Die Bühne wird durch die berühmten Kistendeckel verschlossen, die sich zu Beginn, wie es sich gehört, genauso öffnen, wie wir es alle aus dem Fernsehen her kennen. Das Bühnenbild leuchtet und funkelt, dass es eine Pracht ist! Anders als im TV hört man die hölzernen Puppenfüße oft trappeln auf der Holzbühne. Beim "Entlein" etwa kamen zwei fresslustige Ferkel vor. Wenn die losrasten, schepperte es! Die Geschichte war kindgerecht aufgeteilt in 7 kurze Akte mit wechselnden Bühnenbildern (Rollbühne), darin eine längere Pause.

Zeit, sich den Theaterraum genauer anzusehen: an den Wänden sind mehrere Zeichnungen aufgehängt - Kulissen-Entwürfe, u.a. zu Lummerland, zur Drachenstadt und zu Titiwu. Im Theater-Foyer gibt es ein Café, die Kleideraufbewahrung und den Kartenverkauf, verbunden mit einem Shop zur Puppenkiste (Bücher, DVDs, CDs, Plakate, stilisierte Marionetten, etwa Jim Knopf, Lukas, LiSi, Löwe, Urmel u.a.). Alles in einer angenehmen, entspannten Atmosphäre. Hat mir sehr gefallen.

Aus dem Programm geht hervor, dass Frau Holle das meistgespielte Stück für Kinder ist, gefolgt vom Räuber Hotzenplotz. Danach Die Kleine Hexe, Der gesteifelte Kater und Zwerg Nase. Urmel, Jim Knopf und Co. sind reine Fernsehproduktionen und kommen im Theater nicht zur Aufführung. Andersherum sind ein paar Theater-Aufführungen aber auf DVD erhältlich, etwa der Hotzenplotz. Auf vielen DVDs ist auch ein Hintergrundbericht als Extra enthalten, der das Theater sowie die Herstellung und die Spieltechnik der Puppen vorstellt.

Am Samstag Abend dann, nachdem ich den Tag über durch die stimmungsvolle, aber verregnete Augsburger Innenstadt gestiefelt war, einschließlich der Fuggerei, hatte ich auf die Schnelle noch eine Karte für die Erwachsenen-Vorstellung ergattern können: Eine kleine Zauberflöte, frei nach Mozart. Diesmal nicht in der 17., sondern in der 7. Reihe.

Ein deutlicher Unterschied! So entfaltet sich der Zauber der Puppen und des Bühnenbildes erst richtig! Wer auch einmal dorthin will, sollte sich unbedingt Plätze in den vorderen Reihen besorgen!

Obwohl eigentlich eine Mozart-Oper ist diese Zauberflöte doch eine typische Geschichte der Augsburger Puppenkiste, wenn auch allein schon durch die Wortwahl für Erwachsene gedacht. Keine große Orchestrierung, keine lang ausholenden Arien, sondern eine spannende Liebesgeschichte mit puppengerechten, nicht überfrachteten Texten und Liedern (von Schauspielern, nicht von Opernsängern gesungen). In einem zweiseitigen Artikel hat Hanns-Jürgen Marschall diese Umformung ausführlich begründet. Ich fand's jedenfalls bezaubernd!

Wobei man rechtzeitig vorher Karten bestellt haben sollte. Ansonsten besteht die Gefahr, in Sachen Theateraufführung vor verschlossenen Türen zu stehen - insbesondere, wenn man mehrere Plätze nebeneinander haben möchte.
Für das Museum ist bei gleichzeitigem Theaterbesuch der Eintritt übrigens ermäßigt.


Umfrage: Stars der Augsburger Puppenkiste (3)

Eiwennho


Beiträge: 139

08.04.2020 19:50
#84 RE: Puppenkiste bei Dailymotion Antworten

Na wegen dem Fernsehprogramm brauche ich mir keine Gedanken machen. Bin nun schon fast 18 Jahre ohne Fernsehanschluss.
Aber alle für mich lebenswichtigen Puppenkistenfilme hab ich ja auf DVD so dass ich mir die nach Lust und Lust und Laune anschauen kann.
Und jetzt mit meiner Enkelin in Ruhe aussuchen was demnächst auf dem Programm steht.

Im Jahre 2000 war ich mal für 2 Std im Museum da war ich in Augsburg auf einer Pferdemesse.
Ja Auge In Auge mit den Helden deiner Kindheit das hat schon was.
Seitdem will ich da auch mal wieder hin hat aber bisher nicht geklappt obwohl ich ja soweit auch nicht davon weg bin.

Mariposa



Beiträge: 907

09.04.2020 11:38
#85 RE: Puppenkiste bei Dailymotion Antworten

Danke lieber Kaschi, dass Du Deine Erfahrungen nochmals zusammen gefasst hast.

Ich kann nur bei einer Augsburger-Puppenkiste-Ausstellung hier in Saarbrücken mitreden.
Damals hatten die Marionetten-Helden den RTL-Dschungelcamp-Helden, die zeitgleich im Saarland waren, den Rang abgelaufen

Nun habe ich mir nach über 50 Jahren DER LÖWE IST LOS nochmals anschauen können.
Die Melodie hatte ich direkt wieder im Ohr, aber das war bei POLY genauso.
Die Melodien haben sich am ehesten ins Gedächtnis eingegraben, auch wenn ich von der Handlung nicht mehr viel weiß.

Ich muss sagen, die Serie hat noch nichts von ihrem Zauber verloren.
Der Löwe war neben Lotterkater Mikesch auch meine Lieblingsfigur.
Den nächsten Folgen sehe ich mit Interesse entgegen.

Tja, damals begaben sich die Leute in Irgendwo auch schon in häusliche Quarantäne aber nicht aus Angst vor dem Corona-Virus oder weil es angeordnet war sondern aus Furcht vor dem Löwen.

Hund Wo erinnert optisch mächtig an unseren damaligen Nachbarshund Lissy, einen braunen, sehr ungemütlichen Königspudel. In Kindertagen hatte ich mehr Angst vor Lissy als ich vor dem Löwen gehabt hätte. Briefträger Marke hingegen hatte große Ähnlichkeit mit meinem Ex-Freund in den Achtzigern. Vielleicht hatte er zur Kinderzeit auch DER LÖWE IST LOS geschaut und sich den Briefträger als Vorbild genommen.

Lustig fand ich auch die Erwähnung eines Wildschweins, wo letzte Woche bei uns tatsächlich ein Frischling Zuflucht unter einem Wagen gesucht und Aufregung verursacht hatte.

Habe Glück gehabt, dass ich mich gleich zu Beginn der Quarantäne auf einer Insel mit mehr als zwei Bergen zurück geschafft habe. Nun muss man im Saarland in eine zweiwöchige Quarantäne, wenn man aus dem Ausland kommt. Das war ja meine Sorge. Quarantäne vor Ausreise und dann noch mal zwei Wochen nach Einreise.

Seid lieb gegrüßt, einen schönen Tag und viel Gesundheit !!!

MARIPOSA

Kaschi


Beiträge: 3.112

09.04.2020 21:06
#86 RE: Puppenkiste bei Dailymotion Antworten
Kaschi


Beiträge: 3.112

12.04.2020 02:50
#87 RE: Puppenkiste bei Youtube Antworten

Bei youtube finden sich derzeit zwei Schwarzweißklassiker:

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (1961):
https://www.youtube.com/watch?v=EgmQUzga51c
Die 1962er Fortsetzung habe ich nicht finden können.

Kater Mikesch (1964):
https://www.youtube.com/watch?v=yXUuV7byQWY

Außerdem Bill Bo:
https://www.youtube.com/watch?v=Qx98G7yA1KA

und Kleiner König Kalle Wirsch:
https://www.youtube.com/watch?v=4XK-H4SY8vY

sowie ein sehr schönes Interview mit Jim-Knopf-Autor Michael Ende ("Heut' abend", mit Blacky Fuchsberger):
https://www.youtube.com/watch?v=gTz72DJtrF0&t=2s

Mariposa



Beiträge: 907

12.04.2020 16:16
#88 RE: Puppenkiste bei Youtube Antworten

Danke Kaschi !!!

Das ist ja mein anderer Freund und Kindheitsschwarm. Ich frage mich, warum ich nie eine Katze Mikesch genannt habe. Hätte sich doch angeboten. Hatte eigentlich nur einen Kater und der hieß Laura, weil ich ihn als "Katzenmädchen" bekommen habe. Mein Onkel Erhard hat ihn dann in Laurentius umgetauft.

Ich wünsche allen Lesern ein schönes Osterfest, viele bunte Eier und dass das Klopapier nicht knapp wird :-)

MARIPOSA

Ghosty



Beiträge: 172

12.04.2020 18:32
#89 RE: Puppenkiste bei Youtube Antworten

Kleiner König Kallewirsch. Das war mein ganz besonderer Liebling von der Augsburger Puppenkiste. Das werde ich mir anschauen. Danke für den Tip.

Kaschi


Beiträge: 3.112

13.04.2020 15:22
#90 RE: Puppenkiste bei Youtube Antworten

Kalle Wirsch und Bill Bo sind nach Lilalu und dem losgelassenen Löwen die nächsten, die der HR wieder ans Tageslicht holt:

https://www.tvforen.de/read.php?1,153441...g-1534901,page=

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz